Robin Cook Koma

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(10)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Koma“ von Robin Cook

Die junge Medizinstudentin Susan Wheeler stutzt: An der Universitätsklinik häufen sich die Koma-Fälle. Bei ihren Recherchen kommt sie nach und nach einem mörderischen Handel mit Organen auf die Spur und begibt sich damit schließlich selbst in äußerste Lebensgefahr ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Suizid

"Suizid" ist eine Verfolgungsjagd, die dem Leser fast den Atem raubt und mit seinen wissenschaftlichen Aspekten zum nachdenken anregt.

JennyWanderlust

Tante Poldi und der schöne Antonio

Gewohnt spritziger Poldi Spaß

Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood, die goldenen Zwanziger und jede Menge Spannung

sternenstaubhh

Blutroter Sonntag

Ich liebe diese Reihe und lese jedes Buch schnellstmöglich! Diesmal hat mich sehr gestört, dass sehr früh klar wurde, wer der Täter ist.

TochterAlice

Das Mädchen aus Brooklyn

Was als Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer höchst dramatischen Lebens- und Familiengeschichte.

meppe76

Seelenkinder

Wer sich durch die erste Hälfte quält, wird belohnt :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Koma" von Robin Cook

    Koma

    vormi

    29. July 2011 um 14:34

    Ein absolut fesselndes Buch.
    Sehr spannender Medizinthriller auch um die Frage: Was darf die Forschung? Darf man Menschen opfern für die Forschung um anderen Kranken zu helfen? Gibt es eine Grenze und wenn ja, wo verläuft sie?
    Auch sehr spannend verfilmt mit Michael Douglas in der Hauptrolle. Sehr gelungener Film!

  • Rezension zu "Koma" von Robin Cook

    Koma

    RoulaRouge

    04. May 2011 um 22:09

    Zu Beginn kam ich nur sehr schwer in die Handlung. Die Einführung hat sich etwas lang hingezogen. Doch plötzlich kommt es zum Wendepunkt: das Buch wird unverhofft spannend (und auch gruslig) und es packt den Leser bis zur letzten Seite!
    Es gibt auf jeden Fall spannenderere Bücher, aber ein Fehlgriff ist es auf keinen Fall!

  • Rezension zu "Koma" von Robin Cook

    Koma

    HISTORY13

    27. February 2011 um 17:25

    Eine Medizinstudentin kommt durch Zufall dahinter das die Komapatienten nicht auf natürliche Weise ins Koma fallen, sondern durch Sabotage.
    Bald versucht man Sie zu beseitigen, aber sie kann immer wieder flüchten und kommt dahinter das die Komapatienten für den Organschwarzhandel genutzt werden.

  • Rezension zu "Koma" von Robin Cook

    Koma

    Monsignore

    14. February 2010 um 15:50

    Keinesfalls sollte man dieses Buch als Geschenk beim Krankenhausbesuch überreichen; und schon gar nicht selbst vor einer anstehenden Operation lesen. Es ist der Medizinthriller schlechthin, geschrieben von einem Arzt. Die Story ist von der ersten Seite an fesselnd: In einer renommierten Universitätsklinik wachen auffallend viele Patienten nach Routineoperationen nicht aus der Narkose auf, fallen ins Koma und versterben nach einiger Zeit. Die Fälle werden vertuscht, man tischt falsche Erklärungen auf. Nur eine Medizinstudentin kommt einem gut organisierten Netzwerk von Organhändlern auf die Spur und gerät schnell in akute Lebensgefahr ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks