Robin Hobb Der Ring der Händler (Die Zauberschiffe 1)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ring der Händler (Die Zauberschiffe 1)“ von Robin Hobb

Ephron Vestrit hinterlässt seiner Familie das Zauberschiff Viviace. Es besteht aus Hexenholz und ist der kostbarste Besitz der Vestrits. Wenn auf seinen Planken drei Familienmitglieder in Folge sterben, dann erwacht das Zauberschiff zum Leben - und kein gewöhnliches Schiff kann es noch mit ihm aufnehmen. Ein solches Wunder braucht die alteingesessene, hochverschuldete Handelsfamilie auch dringend, denn skrupellose Neuankömmlinge drohen mit Sklavenhandel die alten Bräuche in Bingtown zu untergraben. Allerdings übergibt die Witwe das Schiff nicht an die Tochter Althea, wie es der Wille des Vaters gewesen wäre, sondern an ihren Schwiegersohn Kyle Haven, der als Kapitän bald sein wahres Gesicht zeigt... Mitreißende Abenteuer-Saga um lebendige Schiffe aus Hexenholz und Händler, die mit Drachen, Sklaven und Piraten handeln.

Nicht das Bete von Robin Hobb, aber dennoch gut.

— JanineT
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Robin Hobb wie immer sehr detailverliebt.

    Der Ring der Händler (Die Zauberschiffe 1)

    JanineT

    25. April 2017 um 02:33

    Nachdem ich die Weitseher-Trilogie von Robin Hobb gelesen habe, bin ich ein Riesenfan. Daher habe ich mich für dieses Buch entschieden.Obwohl mir das Buch im Ganzen gefallen hat, war ich doch eher enttäuscht davon. Wie schon einige Leser erwähnt habe, dehnt sich die Handlung sehr in die Länge. Vor allem finde ich viele Dialog viel zu lange. Dialoge sollten eigentlich das Tempo einer Geschichte steigern, aber in diesem Buch wurden die Dialoge manchmal etwas mühsam, vieles wurde mehrmals widergekäut. Auch haben mich manche Handlungen und Denkweise der Figuren irgendwie irritiert oder ich konnte sie nicht recht nachvollziehen. Obwohl ich die Idee von lebenden Schiffen und sprechenden Galionsfiguren interessant finde und es mal was neues war, fiel es mir doch irgendwie manchmal schwer, mir das vorzustellen. Aber jetzt zu dem, was mir gefallen hat: Robin Hobb ist sehr detailverliebt, was ihre Geschichten und Welten sehr authentisch macht. Ihr Schreibstil ist etwas blumig, aber nicht zu übertrieben. Sie hat ein unglaubliches Talent, ihre Figuren Tiefe, sprich Schwächen und Stärken zu verleihen, so dass man von ihren Geschichten und Gefühlen mitgerissen wird. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und hoffe, dass es da etwas rasanter zugehen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks