Robin LaFevers Grave Mercy

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grave Mercy“ von Robin LaFevers

Young, beautiful and deadly. Trained as an assassin by the god of Death, Ismae is sent to the court of Brittany, where she finds herself under prepared - not only for the games of intrigue and treason, but for the impossible choices she must make. For how can she deliver Death's vengeance upon a target who, against her will, has stolen her heart? (Quelle:'Flexibler Einband/07.06.2012')

Guter History-Mystery-Mix

— Saralonde
Saralonde

Stöbern in Jugendbücher

Magonia

Einfach zum träumen <3

EllaBrown

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Leider ein Buch mit dem ich einfach nicht warm wurde.

EllaBrown

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Grandiose Fortsetzung. Einfühlsam, spannend und phänomenal!

cyirah

Aquila

Ein wahrer Poznanski-Thriller - spannend, packend und überraschend!

Buchschatzjaegerin

The Sun is also a Star.

würde zu eins meiner Lieblingsbucher <3

sanjeey

Lemon Summer

Eine super schöne Liebesgeschichte für den Sommer.

danceprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter History-Mystery-Mix

    Grave Mercy
    Saralonde

    Saralonde

    Bretagne 1485. Die junge Ismae ist seit ihrer Geburt durch eine schreckliche Narbe auf ihrem Rücken als Tochter des Todes selbst gezeichnet. Das führt dazu, dass sie keine Akezptanz findet, weder durch ihren weltlichen Vater, noch durch den Mann, mit dem sie verheiratet werden soll. Doch die Anhänger des alten Todesgottes Mortain, der sich mit mit der Gestalt eines katholischen Heiligen vermischt hat, verhelfen ihr zur Flucht in ein Kloster. Ein ganz besonderes Kloster, denn die Frauen dort sind alle Mortains Töchter und – Attentäterinnen. Gemeinsam mit Teilen des bretonischen Adels kämpfen sie für den Erhalt der Unabhängigkeit des Herzogtums Bretagne. Ismae erhält einen brisanten Auftrag – sie soll zusammen mit dem jungen Adligen Duval an den Hof reisen und dort die töten, die sich als Verräter herausstellen. Doch Duval selbst ist nicht frei von Verdacht… Ich hatte zugegebenermaßen ein wenig Zweifel ob der Konstellation, die dieses Buch laut dem Klappentext bietet. Eine Kloster mit mordenden Nonnen? Doch gleich zu Beginn an fühlte ich mich nicht nur bestens unterhalten, die Geschichte wirkt überraschend authentisch und kann wirklich fesseln. Ja, es gibt eine Liebesgeschichte, die steht jedoch lange nicht so im Vordergrund, wie ich erwartet hatte, und entwickelt sich eher beiläufig, sodass sogar ich sie romantisch finden konnte. Die Ränke am bretonischen Hof machen wirklich Spaß, das Buch ist erstaunlich politisch. Ich muss zugeben, ich wusste nicht, dass die Bretagne so lange relativ eigenständig war. Das ist ein weiteres Plus des Romans: mal ein ganz anderer Schauplatz, dessen Geschichte allgemein nicht so bekannt ist, was ihn umso spannender macht. Es gibt einige Mystery-Elemente, die sind jedoch nicht sehr stark ausgeprägt, sodass das Buch definitiv nicht nur etwas für Mystery- oder Fantasy-Fans ist. Die Charaktere sind nicht herausragend, aber vor allem mit Duval konnte ich mich richtig gut anfreunden. Es handelt sich zwar um den ersten Teil einer Trilogie, doch in den Folgebänden geht es wohl um andere Novizinnen aus dem Kloster. Nachdem mir dieser erste Band also wirklich gut gefallen hat, freue ich mich schon auf die Nachfolger.

    Mehr
    • 3
    Saralonde

    Saralonde

    23. September 2014 um 18:08
  • Eine wunderschöne, weibliche Assassine...

    Grave Mercy
    JuliaO

    JuliaO

    06. March 2014 um 00:07

    Eine spannende Geschichte, die sich zum Großteil wirklich eher schon wie ein historischer Roman liest als eine Fantasy Geschichte...  Mit jeder Menge Spannung, Abenteuer, Liebe, Geschichte und eben auch einem Schuß Fantasy wartet diese Geschichte auf - und hat mich durchaus überzeugt!  Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren, und problemlos auch für Leserinnen die dem Jugendbuch an sich schon entwachsen sind und sich nicht an der etwas leichteren Sprache stören.

    Mehr
  • Ich brauche einen Buchtipp (von meinem SuB)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Bei mir bahnt sich gerade eine kleine Leseflaute an, nachdem ich in den letzten Wochen eigentlich recht viel gelesen habe. Deshalb würde ich gern mal etwas ausprobieren - es wäre ganz toll, wenn der erste, der das hier liest (wirklich nur der erste) ein Buch von meinen noch ungelesenen Büchern nennt, das er ganz toll fand. Das möchte ich dann direkt als nächstes lesen. Ich möchte erstmal wirklich nur eine Empfehlung, denn wenn es ganz viele werden, kommt wieder das Problem, dass ich mich nicht entscheiden kann ;-) Vielleicht kennt das der ein oder andere von euch. Sollte es ein Buch sein, das ich z.B. gerade verliehen habe, sage ich noch mal Bescheid. So, jetzt bin ich echt gespannt, wer zuerst einen Buchtipp hat und wie mir das Buch dann gefällt. Ich berichte dann hier. Sollte es gut klappen, frage ich danach hier vielleicht wieder nach einem Tipp. Meine ungelesenen Bücher findet ihr übrigens hier: http://www.lovelybooks.de/bibliothek/Daniliesing/ungelesen/ Bisher gelesen: 1. Der Schatten des Windes (empfohlen von SueMei) - 3 Sterne 2. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (empfohlen von Mone80) - 3 Sterne 3. Deine Seele in mir (empfohlen von LeseJulia) - 4 Sterne 4. Saeculum (empfohlen von Annilane) - 5 Sterne 5. The Homelanders - Stunde Null (empfohlen von Buchrättin) - 3 Sterne 6. Zirkel von Sara B. Elfgren (empfohlen von Annilane) - 4 Sterne 7. Davon, frei zu sein von Meg Rosoff (empfohlen von fireez) - 4 Sterne 8. Liebe unter Fischen von René Freund (empfohlen von britta70) - 4 Sterne 9. Elefanten sieht man nicht von Susan Kreller (empfohlen von Madam Swann) - 5 Sterne Ich lese gerade:

    Mehr
    • 228