Robin Lang Numa

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Numa“ von Robin Lang

Jo hat ihr Abitur in der Tasche und sieht einem Auslandssemester in den Staaten entgegen. Die 19jährige soll in Purple Beach bei ihrer Tante Diana und deren Mann wohnen. Allerdings liegt Diana seit einem "Unfall" vor drei Monaten im Koma. Aber Jo weiß es besser. Diana hatte keinen Unfall. Sie und ihre Familie sind anders. Sie hüten ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das irgendjemand lüften will.
In Purple Beach angekommen, sucht Jo nach Verbündeten. Doch wer ist Freund und wer ist Feind? Und vor allem - wem kann sie vertrauen?

Kennt ihr das wenn man ein Buch liest & dieses Buch nicht mehr die Hand frei geben will? Nein? Dann müsst ihr das Buch unbedingt lesen!

— BooksofFantasy

Wow. Robin hat sich in ein neues Genre gewagt und ich bin absolut begeistert. Ich liebe es und freue mich auf viel mehr <3

— SimonexX

Eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren <3 Hat eindeutig Suchtpotenzial :)

— Lyreen

Leichte Frühlingslektüre

— Nanniswelt

Stöbern in Science-Fiction

QualityLand

Zukunftssatire mit erschreckenden Parallelen zur Gegenwart und mit einem Schuss Känguru ;-) Den Stempel "witzig" hat sich das Buch verdient

Fernweh_nach_Zamonien

Die Granden von Pandaros

Ein gelungenes Weltraumabenteuer mit dem Fokus auf den Gefühlswelten der Protagonisten. Für Sci-Fi Fans zu empfehlen!

Nenatie

Die Verlorenen

Science-Fiction-Romane beschreiben nicht nur die Faszination des Unbekannten, manchmal sind es mehr die Charaktere...

einz1975

Enceladus

Geniale Hard Science-Fiction

Brivulet

Superior

Ich fand es genial!

Edition_S

Afterparty

Spannend-verrückte Suche nach dem Drogen-Gott. Witzig und lesenswert.

Fornika

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr Mitreisend ;-)

    Numa

    Janine_Kassube

    21. May 2017 um 16:54

    Zum Buch:Jo hat ihr Abitur in der Tasche und sieht einem Auslandssemester in den Staaten entgegen. Die 19jährige soll in Purple Beach bei ihrer Tante Diana und deren Mann wohnen. Allerdings liegt Diana seit einem "Unfall" vor drei Monaten im Koma. Aber Jo weiß es besser. Diana hatte keinen Unfall. Sie und ihre Familie sind anders. Sie hüten ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das irgendjemand lüften will.In Purple Beach angekommen, sucht Jo nach Verbündeten. Doch wer ist Freund und wer ist Feind? Und vor allem - wem kann sie vertrauen? Meine Meinung:Jo will ein Semester bei ihrer Tante und ihrem Onkel wohnen. Doch ihre Tante liegt im Koma und wacht nicht mehr auf.Im Gegensatz zu den Ärzten weis Jo warum ihre Tante im Koma liegt.Doch das kann sie nicch sagen da sie anderes sind und sie sich und die anderen dann verraten würde.Dann trifft sie auf eine Grrupe ihrer Art und auf einmal ist sie nicht mehr alleine und hat Hilfe dabei das ihre Tante wieder aufwacht.Ich war total begeistert von dem Buch wie von Robin Lang´s anderen Büchern auch schonIch bin in die Welt von Issac und Jo voll mit eingetaucht und habe mit ihnen gefühlt.Jeder der Fantasy Mag oder Fantasy eine Chance geben möchte dem kann ich diese Buch nur ans Herz legen :-)Ich freue mich schon auf Band 2Und die Robin  Herzlichen Dank das du mich immer so in deine Welt eintauchen  lässt!!!

    Mehr
  • Suchtpotenzial

    Numa

    Lyreen

    05. May 2017 um 22:04

    Info zum Buch:Titel: NumaAutor: Robin LangSeiten: 264Buchart : TBVerlag: TWENTYSIXISBN-13: 978-3740725495Erhältlich : 04 / 2017Alter: -Kosten : € 9,99 Buchrichtung: FantasyVorgängerbände: -Folgebände: -Verfilmung: -Inhalt:Jo hat ihr Abitur in der Tasche und sieht einem Auslandssemester in den Staaten entgegen. Die 19jährige soll in Purple Beach bei ihrer Tante Diana und deren Mann wohnen. Allerdings liegt Diana seit einem "Unfall" vor drei Monaten im Koma. Aber Jo weiß es besser. Diana hatte keinen Unfall. Sie und ihre Familie sind anders. Sie hüten ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das irgendjemand lüften will.In Purple Beach angekommen, sucht Jo nach Verbündeten. Doch wer ist Freund und wer ist Feind? Und vor allem - wem kann sie vertrauen?Meine Meinung:Erstmal Danke an Robin das sie das Buch in einer Gruppe wandern lies *-*Es geht hier um Jo, sie macht ein Auslandssemester und wohnt in der Zeit bei ihrer Tante und deren Mann. Ihre Tante liegt im Koma und viele wissen nicht warum . Aber Jo weiß es , der Numa ihrer Tante wurde entfernt. Ein Numa ist ein Tierwesen was mit einem Menschen verbunden ist und um es am besten zu beschreiben erinnert mich es an den goldenen Kompass. Das konnte ich mir dadurch sehr gut vorstellen.In ihrer neuen Schule gibt es eine Truppe , Anführer Tristan und er ist ja sooo toll und Jo soll ihm gehören aber ne die findet ihn gruselig.Dann haben wir noch Isaac der ist erst komisch aber nach und nach versteht man im umso besser.Nur wem kann Jo vertrauen , den sie will den Numa ihrer Tante finden und als ihr eigener Numa sagt das sie ein anderen Numa kennen gelernt hat wird sie neugierig.Die Numa bekommen ihre Gestalt wenn der Mensch schläft und so können sie sich frei bewegen. Immer mehr Numas verschwinden und die suche beginnt.Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, es war wie eine Sucht.Die Geschichte ist mal was anderes und die Charaktere sind echt super. Jo ist mir echt ans Herz gewachsen und ich konnte von ihr nicht genug bekommen.Die Autorin hat das Talent ein zu fesseln und ich bin auch froh sie zu kennen. Sie macht ein immer neugierig auf ihre Projekte und dann wird man verrückt da es noch dauert bis sie erscheinen.Also liebe Robin sieh zu das der zweite Teil bald raus kommt ;)Pluspunkte:- Spannend ohne Ende- Jo ist total Sympathisch- Numas sind toll Minuspunkte:-Cover:- Es zeigt die bedeutende Lichtung. 

    Mehr
  • Ich will mehr!

    Numa

    BooksofFantasy

    02. May 2017 um 15:11

    Meinung: Kennt ihr das auch wenn man ein Buch liest und dieses Buch absolut nicht mehr die Hand frei geben will? Egal wie oft ich gesagt habe ich bin müde, das hat dieses Buch absolut nicht interessiert. Irgendwann hatte es aber dann doch erbarmen mit mir nur um dann in der Früh wieder nach mit zu rufen :D Ach ich sag es euch mit Büchern hat man es nicht leicht..So jetzt aber genug. Ihr wollt ja schließlich meine Meinung wissen: Das Cover gefällt mir nicht so gut, denn es wirkt sehr trostlos. Bisschen mehr Farbe hätte da nicht geschadet, dann würde auch das Bild besser zu Geltung kommen.Dank des bildlichen und flüssigen Schreibstils von Robin hatte mich dieses Buch ab der ersten Seite in seinen Bann gezogen. Vor allem da ich die Idee mit den "Numas" noch nie gelesen habe.Jo alias Josephine ist eine sympatische Protagonistin deren Gedankengänge ich mit einer großen Portion schmunzeln gerne verfolgt habe. Tristan war mir von Anfang an nicht ganz geheuer und mein Gefühl ihn betreffend hat sich nicht getäuscht.Isaac hat seinen ganz eigenen Charme. Zuerst verstand ich sein Verhalten gegenüber Jo nicht ganz, jedoch habe ich dann doch schnell begriffen das mehr als Eifersucht dahinter steckt. Was mir wirklich gut gefallen hat, das dieser "arrogante" Macho auch seine verletzliche Seite zeigt und seinen Gefühlen in der Geschichte mehrmals freien Lauf gelassen hat. Findet man bei solchen Stories selten.Brain & Dave unser schwules Pärchen kann man einfach nur lieben. Ich habe es wirklich toll gefunden, das die Autorin hier eine Kurzgeschichte über das Kennen lernen der Beiden angehängt hat.Zur Story selber kann ich euch leider nicht viel verraten , denn dann würde ich euch diesen "Aha" Effekt den ihr vermutlich öfter in diesem Buch erleben werdet kaputt machen. Das will ich dann doch nicht. Nur so viel: Es wird spannend, Action geladen und sehr Gefühlvoll.Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf den zweiten Band, der ja auch bald erscheinen soll.Fazit:Dank meiner Aktion SP-Sonntag durfte ich dieses tolle Werk kennen lernen, vermutlich hätte es sonst nie den Weg zu mir gefunden, da ich davor noch nichts von dieser tollen Geschichte gehört habe. Aber genau das liebe ich so am bloggen. Ich kann es euch nur empfehlen. Lest es! 

    Mehr
  • Numa <3

    Numa

    SimonexX

    27. April 2017 um 18:49

    Robin hat sich in Fantasy gewagt und natürlich auf ganzer Linie voll aufgedreht. Ihr Schreibstil ist einfach super und auch die Geschichte lädt zum verweilen ein <3. Ich finde ihre Gedankengänge mit den Numas total toll und freue mich wahnsinnig auf viel mehr davon <3

  • Eine schöne leichte Romantasy-Geschichte ...

    Numa

    UnsereBuecherwelt

    08. April 2017 um 21:16

    Meine MeinungSieht das Cover nicht unwahrscheinlich geheimnisvoll aus? Und klingt nicht auch der Titel sehr mysteriös, unbekannt und neugiererweckend? Bei mir war es jedenfalls so, ich habe „Numa“ sogar gegoogelt, wurde aber dadurch auch nicht schlauer, was der Name bedeuten könnte, also habe ich beschlossen, das Buch einfach zu lesen, schließlich liebe ich ja Fantasybücher …… ich wurde absolut nicht enttäuscht, im Gegenteil! Nun fiebere ich Teil 2 entgegen!Robin Lang katapultiert uns gleich zu Beginn mitten ins Geschehen rein! Wir bekommen einen Blickwinkel in drei unterschiedliche Perspektiven und Personen und das Geheimnis um die „Numa“ wird auch bereits auf den ersten Seiten gelüftet!Wer jedoch glaubt, dass nun bereits alles gesagt ist, der irrt – denn die Geschichte rund um Jo, die „Numa“ und deren Mysterium hat mich bis zum Schluss an das Buch gefesselt! Das Thema, dass ich an dieser Stelle nicht erwähnen möchte und von euch selbst aufgedeckt werden soll, ist gewiss schon irgendwie mal da gewesen, aber es wurde toll und auf jeden Fall in einer anderen Art umgesetzt! Besonders gut gefallen hat mir, dass es erwachsene Personen sind, die in der Geschichte spielen und keine Jugendlichen.Jo, unsere aus Deutschland kommende Hauptprotagonistin ist nicht kontaktscheu, grundsätzlich selbstbewusst und eine sehr gute Schülerin, die also problemlos ein Auslandssemester in den Staaten absolvieren kann! Sie hat jedoch auch Hintergedanken, was den Aufenthalt bei ihrem Onkel an geht. Sie möchte unbedingt ihre im Koma liegende Tante retten, denn sie weiß genau, dass es sich nicht um ein „gewöhnliches Koma“ handelt …Im Laufe der Geschichte trifft Jo auf viele verschieden Charaktere, die ich Dank der bildlichen Beschreibungen der Autorin allesamt lieben und auch hassen gelernt habe! So lernt sie zu Beginn gleich mehrere Cliquen kennen und wir nehmen an ihrem Leben in Purple Beach teil. Die Liebe kommt definitiv auch nicht zu kurz – es prickelt und knistert des Öfteren heftig und Robin Lang lässt uns sehr schön und intensiv daran teilhaben. Wenn ich einen klitzekleinen Kritikpunkt habe, dann der, dass dem Buch 50 Seiten mehr, sehr gut getan hätten. Ich bin zwar absolut begeistert von dem „auf den Punkt bringenden“ Schreibstil von Robin Lang, der sich nicht mit Nebensächlichkeiten aufhält, sondern nur das erzählt, was mich als Leser auch tatsächlich in dem Moment interessiert, jedoch hätte ich mir hin und wieder mehr Ausführlichkeit gewünscht. Es hätte das Buch NOCH spannender gemacht!So gingen mir manche Dinge ein wenig zu schnell, wie z.B. das Zusammenfinden von Jo und … ( ja den Namen mag ich an dieser Stelle nicht wirklich verraten ;-) ) oder den tatsächlichen Wendepunkt des Fieslings der Geschichte. Das ist jedoch Kritik auf sehr hohem Niveau und auch sicherlich Ansichtssache!Dieser erste Teil einer Serie endet übrigens nicht mit einem Cliffhanger, sondern ist an sich abgeschlossen. Ich persönlich mag das grundsätzlich eigentlich nicht, wenn die Bände einer Serie einen unterschiedlichen Plot und Hauptpersonenwechsel haben, aber bei NUMA mache ich da definitiv eine Ausnahme! Die Charaktere wurden so interessant gewählt und dargestellt, dass ich sehr gespannt bin, welche Personen in Teil 2 „NUMA: Die Rettung“, den Hauptpart bekommen werden!FazitEine leichte Romantasy-Geschichte mit tollen Charakteren und tollem Plot! Die „Numa“ sind unter uns und der Gedanke hat mir während dem Lesen sehr gut gefallen! Das erste Buch dieser Serie und gleichzeitige Debüt der Autorin im Fantasy-Bereich bekommt eine klare Leseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Leichte Frühlingslektüre

    Numa

    Nanniswelt

    12. March 2017 um 10:24

    Als Jo in Amerika genauer gesagt in Purple Beach ankommt, findet sie dort in kurzer Zeit schon Anschluss. Bei ihrem Onkel fühlt sie sich eigentlich ganz wohl, wäre da nicht der mysteriöse Unfall ihrer Tante Diana. Diese liegt im Krankenhaus und niemand weiß, ob oder wann sie wieder erwacht. Jo und ihre Familie haben etwas Besonderes in sich, was der Außenwelt verborgen bleibt. Doch diese Tarnung scheint nun bedroht, doch von wem? Und Warum?Das junge Mädchen lernt auf der Highschool schnell die Clique um Tristan kennen. Doch irgendwie fühlt sie sich ihnen nicht zugehörig und die Sorge um Diana macht ihr schwer zu schaffen. Als sie Isaac kennen lernt, ist sie zunächst wenig von ihm angetan. Er ist arrogant, laut und ärgert sie immer zu. Doch ist er wirklich so unausstehlich? Welches Geheimnis verbirgt der junge Mann? Wer ist für den Unfall auf Diana verantwortlich? Als auch noch das Leben eines kleinen Jungen ohne erkennbaren Grund in Gefahr gerät, beginnt Jo nachzuforschen. Gemeinsam mit ihrem Onkel und den neuen Bekanntschaften, versucht sie demjenigen auf die Schliche zu kommen, der nichts Gutes im Schilde führt.Die Geschichten von Robin Lang sind mit viel Liebe gefüllt. Dies spiegelt sich auch in ihrem ersten Fantasyroman wieder. Die Charaktere sind sehr herzlich aufgebaut und als Leser kann man ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Die Story ist gut gewählt: Liebe, Romantik, Fantasy, Mystik aber auch Drama bilden eine Symbiose, die diese Geschichte so sympathisch macht. Man lernt so einige Charaktere kennen, einige mag man sofort, andere hasst man gleich abgrundtief und wieder andere müssen erst noch näher kennengelernt werden. Der Fokus liegt meiner Meinung nach aber doch eher in Richtung Lovestory, die Geschichte spielt nicht in fantastischen unbekannten Welten und ist trotz Fantasie sehr bodenständig was der Storyline keinen Abbruch tut. Trotzdem gibt es gut ausgebaute Handlungsstränge um die Liebesgeschichte herum die ruhig noch einen Ticken mehr Fantasie und etwas weniger Liebe vertragen hätten. Dies ist aber auch von Leser zu Leser unterschiedlich und meine ganz persönliche Meinung. Es ist ein interessantes Erstlingswerk in dem Genre. Alles in allem ein interessanter Auftakt einer für die Autorin neuen Richtung. Ich wünsche ihr viel Erfolg für die weiteren Bände der Reihe. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks