Robin Li

 3.9 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit, Der Grendel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Robin Li (©)

Lebenslauf von Robin Li

Als Produkt einer Großstadt lässt Robin sich schon von frühester Kindheit an von Gegensätzen faszinieren. Literarische Ergüsse bleiben davon keineswegs unbeeinflusst. Sie gipfeln in dem Unternehmen, Erfahrungen aus dem Ingenieurswesen zur Grundlage eines vollkommen neuen Universums auszubauen, welches dem unseren auf den ersten Blick verdächtig ähnlich sieht. Unter dem Pseudonym Gine veröffentlicht Robin Texte und einen 'Wöchentlichen Tagesblog des Monats' auf www.regirama.de. Robin ist nicht dazu geschaffen: - langweilige Fragebögen auszufüllen - interessante Fragebögen auszufüllen - eine Steuererklärung auszufüllen - irgendwas ernst zu nehmen. Robin freut sich über Feedback und Nachrichten auf amazon, facebook (Robin Li; nicht der superreiche, der andere;-)) oder unter robin-li(at)web(dot)de.

Alle Bücher von Robin Li

Cover des Buches Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit (ISBN: 9783957650184)

Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit

 (14)
Erschienen am 28.10.2014
Cover des Buches Der Grendel (ISBN: 9783967410464)

Der Grendel

 (1)
Erschienen am 24.07.2020
Cover des Buches Kurzweilgeschichten (ISBN: 9783844221275)

Kurzweilgeschichten

 (0)
Erschienen am 28.06.2018

Neue Rezensionen zu Robin Li

Neu

Rezension zu "Der Grendel" von Robin Li

Grendel Story – verlegt in die Zukunft, Erde und ins All!
Rajetvor 4 Monaten

Der Schreibstil ist gut zu lesen und macht Spaß.

Das Cover in der oberen Hälfte sieht man den Ausschnitt eines drachenartigen Wesens (was hat hier wohl sich vor die Linse verirrt hat) und ein alter verlassener Stuhl mit Hinweis: ich bin essen! Passt interessanterweise ganz gut.

Der Klappentext macht neugierig auf eine neue Trilogie um Grendel.

Fazit:

Bei diesem Roman geht es wohl um den sagenumwobenen Grendel aber nicht rein im Fantasy Genre beheimatet – Science-Fiction spielt auch mit rein.

Der Erzählstrang wechselt zwischen dem Schauplatz: Erde, Schloss Sonnenberg (mehr mittelalterliches Setting) und einer Reise durch das Junganische Imperium, Weltall (Science-Fiction Anteil). Ich bin ehrlich etwas wohler habe ich mich im Mittelalter Setting gefühlt.

Wendungsreiche Story mit unerschöpflichem Einfallsreichtum das rund um den Grendel, den Albtraum der Bevölkerung des Junganischen Imperiums. Ein Richter verbannte ihn 6000 Jahre zuvor auf den (primitiven – im frühen Entwicklungsstatium) Planeten Erde. Dort richtet er allerlei Unheil an und treibt damit seinen Wächter in die Verzweiflung. Immer wieder neue Ideen müssen her.
Die Archivbeamtin Kimmi des Imperiums versucht hartnäckig, die Wahrheit über den Grendel zu erfahren. Und stößt hierbei immer wieder an Grenzen.
Eine Hexe namens Gwen, ebenfalls auf die Erde verbannt, erlebt aufregende Abenteuer, die zum Schmunzeln anregen. 

Geschickt webt Robin Li im ersten Teil ihrer „Grendel-Trilogie“ eine abenteuerliche Odyssee, die uns von der Götterwelt der alten Griechen über Hexenkulte des Mittelalters bis in eine vollautomatisierte Zukunft in fremden Galaxien führt.

Nach leichten Anfangsschwierigkeiten habe ich in den Roman reingefunden und finde die Idee mal ganz was anderes. Bleiben wir gespannt was die Archivbeamtin Kimmi noch herausfindet und der Grendel noch weiter erlebt. Hoffe Gwen und Alois werden auch wieder mit dabei sein, denn gerade erstere habe ich ins Herz geschlossen. 

Ein schönes Lesepacket für Kenner des Genre Mix Fantasy / Science-Fiction. Mit dem ansprechenden Cover, dem Klappentext und spannenden Roman der mal etwas aus der Reihe fällt. Und lassen uns mal alle von Band 2 und 3 überraschen, für Band 1 schon mal 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit" von Robin Li

Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit
Blausternvor 5 Jahren

Der Grendel ist eine Beängstigung von alters her für die Jungas und eine Gestalt, die alles vernichtet. Schon allein die Erwähnung des Namens macht noch heute allen Angst und versetzt sie in Schrecken. Dabei weiß keiner mehr genau, was eigentlich vorgefallen ist, und auch aus dem Archiv ist vieles verschwunden. Es wird genau beobachtet, ob und wie das Monster wieder auftaucht, denn es wurde weit weg verbannt. Dann jedoch wird viel Kenntnis über ihn benötigt, um es zur Strecke zu bringen. Doch wo befindet es sich? Natürlich auf der Erde, und da sorgt auch die Hexe Gwen für viel Unruhe und bringt alles durcheinander. Wobei, ist das Monster wirklich nur bösartig?
Leider habe ich zu dieser abstrusen Geschichte überhaupt keinen Zugang gefunden, und mir fiel selbst schon die Beschreibung des Inhalts schwer, weil ich ihn absolut nicht begriffen habe. Ich habe das Buch aufgrund von Pflicht durchgelesen, da es eine Leserunde war, hatte doch trotzdem immer noch nach jedem Abschnitt die Hoffnung, dass es besser werden würde, ich in die Geschichte hineinfinde, und immer, wenn ich kurz davor war, wurde dies wieder durch einen Szenewechsel zunichte gemacht. Auch zu den Personen fand ich überhaupt keinen Bezug. Sie wurden alle überspitzt dargestellt und mit einem Humor versehen, mit dem ich überhaupt nichts anfangen konnte. Es war nicht dieser trockene Witz für mich oder Situationen, über die man lachen konnte. Alles wirkte nur erzwungen und unnatürlich, so als müsste man unbedingt etwas finden, worüber die Leser lachen können. Der Schreibstil konnte mich leider auch nicht überzeugen; es las sich sehr kompliziert, und der Text war voller Rechtschreib- und Grammatikfehler. Tut mir sehr leid, dass mir das Buch so gar nicht gefallen hat und ich keine bessere Bewertung abgeben kann. Aber mein Geschmack muss ja nicht der anderer sein, und die finden es vielleicht dann ganz toll. Und wer weiß, vielleicht ist das nächste Buch der Autorin ja doch auch wieder was für mich, wenn es ganz anders geschrieben ist.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit" von Robin Li

Ein richtig tolles Buch
FayeBooksvor 6 Jahren

Ich habe mich sehr gefreut, als Robin Li mir das Buch zu gesendet hat und natürlich habe ich sofort angefangen zu lesen. Leider bin ich sehr langsam beim Lesen, habe es aber schon seit cirka einem Monat fertig. Also, beim Grendel handelt es sich um einen missverstandenen Mann, der als Schwerverbrecher dargestellt wird. Als die Hexe Gwen ihm das Leben rettet, erwacht er aus seiner Amnesie und entpuppt sich als genau das, was Gwen auch ist. Einen Junga. Er arbeitet sich von ganz unten nach oben. Der Grendel ist eine, meiner Meinung nach, eine tolle, undurchschaubare Figur, wegen ihm es sich schon allein lohnt, das Buch zu lesen. Ich finde das Buch hat 5 Sterne verdient, der Witz fehlt nicht und auch die Story geht voran und stockt kaum. Danke für das Buch, es ist wundervoll :)

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit

Leserunde: Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit


Liebe Buchfreunde,

nachdem ich es endlich geschafft habe, mich durch den Morast des lustigen Spieles ‚Wie starte ich eine Leserunde‘ zu manövrieren, möchte ich euch nun auch ganz herzlich dazu einladen.

Ich bin eitel genug, um jedem Interessenten ein Exemplar in die Hand drücken zu wollen, kann mir das aber als Autor von siehe oben natürlich nicht leisten.

Ich denke jedoch, dass 5 Printausgaben und 10 Kindle auf alle Fälle drin sein sollten, die ich hiermit im Zuge der Leserunde verlosen möchte.
Über reichlich Bewerbungen bis zum 21.03.2015 würde ich mich sehr freuen. Bitte nicht vergessen anzugeben, ob es eine Kindle-Ausgabe sein darf, oder ob es eine Printausgabe sein müsste.

Ich gelobe feierlich zu versuchen, am Ball zu bleiben und dieses Vorhaben nicht meinem abendlichen Verlangen nach Unterhaltung durch Dr. Sheldon Cooper unterzuordnen.

In diesem Sinne herzliche Grüße
Robin


Hier noch einige
Links und Infos zum Inhalt:

Verlagsseite
Der Grendel bei Amazon
Der Grendel auf regirama

Inhalt:

Angst lähmt das junganischen Imperium. Der albtraumhafte Grendel ist seinen Wächtern entwischt. 6000 Jahre Gefangenschaft haben ihn nicht umgänglicher gemacht. Doch seine zuständige Sachbearbeiterin plagen Zweifel, ob der Grendel wirklich die Quelle allen Übels ist. Auf der Suche nach der Wahrheit stolpert sie in einer abenteuerlichen Odyssee über die Spuren der Vergangenheit. Und zu ihrem Schrecken wird ihr klar, dass ein noch viel grässlicheres Ungeheuer in den Grenzen des Imperiums wütet.

'Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit' ist eine Gradwanderung auf dem schmalen Steg von humoristischer Fantasy zu spannungsgeladener Science-Fiction. Hauptmann Kaiman Morgenstern plagt sich mit der eigenwilligen Hexe Gwendolyn herum, während im junganischen Imperium Jagd auf den übelsten Schwerverbrecher aller Zeiten gemacht wird. Wie das alles zusammen passt, darüber gibt ‘Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit’ auf ca. 500 aberwitzigen Seiten Auskunft.

Stil:

Ein Roman wie Luftschokolade mit Chilli. Als hätte Terry Pratchett das

Drehbuch zu einem Steven Spielberg Film geträumt, nachdem er alle Folgen von Star-Trek hintereinander gesehen hat.
187 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit
Schon Dezember und es fehlen noch Weihnachtsgeschenke?
Oder noch schlimmer: Du hast nichts mehr zu lesen?
Würde Dir eine andeutungsweise hier und dort humorig angehauchte  Science-Fiction-Fantasy-Story Spaß machen?
Dann bist Du herzlich eingeladen, Dich hier um ein Buch zu bewerben um Deine Qualen zu lindern. ;)

Inhalt
'Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit' ist eine Gradwanderung auf dem schmalen Steg von humoristischer Fantasy zu spannungsgeladener Science-Fiction. Hauptmann Kaiman Morgenstern plagt sich mit der eigenwilligen Hexe Gwendolyn herum, während im junganischen Imperium Jagd auf den übelsten Schwerverbrecher aller Zeiten gemacht wird. Wie das alles zusammen passt, darüber gibt ‘Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit’ auf ca. 500 aberwitzigen Seiten Auskunft.
28 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Robin Li im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks