Robin Sloan

 3.7 Sterne bei 609 Bewertungen

Lebenslauf von Robin Sloan

Der US-amerikanische Autor Robin Sloan wurde 1979 in der Nähe von Detroit geboren. Nach seinem Highschool-Abschluss studierte er an der Michigan State University Wirtschaftswissenschaften. Parallel zu seinem Studium gründete er das Literaturmagazin "Oats". Nach seinem Abschluss war Sloan aufgrund seiner Leidenschaft für moderne Medien und Technologie für Twitter, Poynter und Current TV tätig. Mit "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" erschien im Frühjahr 2014 der Debütroman des Autors, der ein großer Erfolg wurde. Robin Sloan lebt heute als freier Schriftsteller in San Francisco.

Alle Bücher von Robin Sloan

Cover des Buches Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra (ISBN:9783453418455)

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

 (483)
Erschienen am 08.09.2015
Cover des Buches Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra (ISBN:9783641140656)

Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra

 (45)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Das supergeniale Rezept der Lois Clary (ISBN:9783641254582)

Das supergeniale Rezept der Lois Clary

 (4)
Erscheint am 11.11.2019
Cover des Buches Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra (ISBN:B00IOTYY24)

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

 (19)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Ajax Penumbra: 1969 (ISBN:9781782394464)

Ajax Penumbra: 1969

 (5)
Erschienen am 24.10.2013
Cover des Buches Sourdough (ISBN:9780374203108)

Sourdough

 (1)
Erschienen am 05.09.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Robin Sloan

Neu

Rezension zu "Der zauberhafte Sauerteig der Lois Clary" von Robin Sloan

Guter und unterhaltsamer Start, aber zum Ende zu leider immer abstruser und langatmiger.
Ritjavor 3 Monaten

Wer sich schon einmal mit dem Brot backen beschäftigt hat, weiß, dass der Sauerteig ein ganz spezieller Ansatz ist. Er will gehegt und gepflegt werden, möchte möglichst jeden Tag gefüttert werden und ständigen Ortswechsel mag er auch nicht so gern. Da muss dann wenigstens das Brot nach dem Backen einfach nur genial sein - leider auch das nicht immer.

Und so geht es auch Lois, die einfach mal gar keine Ahnung von Kochen oder Backen hat. Sie weiß, dass sie eine Küche hat, aber wie man sie nutzt, weiß sie nicht. Dafür kennt sie die Telefonnummer eines speziellen Lieferservices auswendig und ernährt sich ausschließlich von deren Speisen - Suppe und Sauerteigbrot. 

Doch dann wird die kleine illegale Garküche geschlossen und ihr Seelenstreichler, das Sauerteigbrot, verschwindet. Bevor sie verzweifelt, bekommt sie, die beste Esserin, von ihren Lieferanten einen Sauerteigansatz und muss nun lernen, damit umzugehen.

Die Geschichte beginnt witzig und ironisch. Sie macht Spaß und Lois sowie die Brüder Beo und Chaiman sind einfach nur unterhaltsam und sympathisch. Doch dann kippt die Geschichte. Lois darf in einem sehr speziellen Markt ihre Brote verkaufen. Die Charaktere auf dem Markt und besonders ihre Speisen sind sehr eigen und teilweise wenig ansprechend. Der Autor verliert sich dann etwas in der sehr detaillierten Beschreibung von Lebensmitteln, die nicht jeder mögen wird. Es wird zu skurril und abgedreht - zumindest für mich und zum Ende des Buches wurde es etwas anstrengend. Einzig, die kleinen Einschübe in Form von E-Mails von Beo an Lois, lockerten das Ganze noch etwas auf. 

Guter und unterhaltsamer Start, aber zum Ende zu leider immer abstruser und langatmiger.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der zauberhafte Sauerteig der Lois Clary" von Robin Sloan

Wozu das Ganze?
MissTalchenvor 5 Monaten

„Wenn merkwürdige Ereignisse auf einen resolut rationalen Verstand prallen wie Fliegen gegen eine Windschutzscheibe, gibt das immer eine Riesensauerrei.“


Dieses Buch war das erste, was mir über das Bloggerportal des Verlags genehmigt wurde. Ich hatte auf Instagram begeisterte Meinungen gelesen, ich persönlich hätte auf dieses Buch jedoch verzichten können.

Zur Story: Als Informatikerin arbeitet Lois täglich an komplexen Problemen digitaler Codes. Doch als sie von ihrem Lieblings-Lieferdienst einen Ansatz für einen Sauerteig geschenkt bekommt, stellt dieser sie vor ganz andere Problemen: Die Herausforderung biologischen Lebens. Lois erfährt die Freuden handwerklicher Arbeit, taucht dabei ein in alte (Back-)Kulturen und lässt bald aus der Kombination von Technik und Tradition etwas ganz Neues entstehen.

Meine Meinung:
Mit einem wunderbar sanften Schreibstil und einer ordentlichen Prise subtilen Humors entführt uns der Autor in die Szene der Food Start-up‘s und erzählt die Geschichte einer Frau, die den Spagat zwischen moderner Technik und alter Backtradition wagt.

Hinsichtlich seiner Figuren bleibt er dabei aber tendenziell eher oberflächlich, weshalb ich nur schwer in die Geschichte abtauchen konnte.
Dies setzt sich auch in der Handlung selbst fort: Das Fehlen eines zentralen Handlungskonflikts, um den herum sich die Handlung abspielt, verstärkte diesen Effekt. Zumindest konnte mich als Leser weder das grundlegende Problem, geschweige denn die Innovation der Idee wirklich erreichen. Von Spannung konnte daher in meinem Fall leider keine Rede sein.

So blieb das Buch allenfalls unterhaltsam und am Ende ohne Kernaussage.

Mein Fazit: Trotz des angenehmen Schreibstils blieb das Buch am Ende in meinen Augen leider nichtssagend.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der zauberhafte Sauerteig der Lois Clary" von Robin Sloan

Sauerteig
killmonotonyvor 6 Monaten

Auf dieses Buch habe ich mich schon unglaublich lange gefreut! Und Ende Oktober war es endlich soweit und Robin Sloans neues Buch, „Der zauberhafte Sauerteig der Lois Clary“ ist auf Deutsch erschienen. Zwar hatte ich das Buch bereits bei Erscheinen der englischen Ausgabe im Auge, jedoch konne mich das Cover nicht so richtig vom Hocker reißen und so passt der „Sauerteig“ auch zu meiner Hardcover-Ausgabe von „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“, das vorige Werk von Sloan, das mich bereits vollkommen begeistern konnte. Und auch bei „Sauerteig“ wusste ich bereits beim Lesen des Klappentextes, dass es sich um ein großartiges Buch handeln würde. Und – Spoiler – es ist wirklich ganz wunderbar! Wo „Mr. Penumbra“ die Buchnerds und Verschwörungstheoretiker abgeholt hat, widmet sich „Der zauberhafte Sauerteig der Lois Clary“ der Startup-Szene der Branchen Food und Tech. Lois Clary arbeitet zu Beginn des Buchs bei einem entspannten Unternehmen voller älterer Leute und sie mag ihren Trott und die Nähe zu ihren Eltern, als sie Tech-Gigant General Dexterity abwirbt und sie mit tollen Konditionen lockt. General Dexterity programmiert Roboterarme für die verschiedensten Situationen, vom Kernreaktorbetrieb bis hin zum Eier aufschlagen. Letzteres klappt noch nicht so gut. Lois zieht also nach San Francisco, doch anstatt toller Konditionen wartet nur ein Haufen Arbeit auf sie, der berühmte Startup-Spirit, dass man mit Leidenschaft gerne rund um die Uhr dabei ist, um das junge Unternehmen zu pushen, und ihr Privatleben verkümmert Schlag auf Schlag. Bis sie durch verrückte Umstände einen Sauerteig-Ansatz erhält. Die Aussicht, selbst köstliches Brot zu backen, lockt Lois, und während einem ihrer theoretischen Urlaubstage geht sie dem Mysterium „Sauerteig“ auf die Spur. Sie füttert ihn, sie spielt ihm Musik vor, und wird nachts wach, weil der Ansatz in seinem Keramiktopf zu singen scheint. Noch ahnt sie nicht, dass sie bald für hunderte Menschen Sauerteigbrot backen und mit der Food-Startup-Welt verschmelzen wird…

Folgendes glaube ich über Menschen meines Alters: Wir sind die Kinder aus Hogwarts, und mehr als alles andere wollen wir wissen, wo wir hingehören.

In diesem Buch passiert wirklich viel, eine kurze Inhaltsangabe reicht fast nicht aus, um das Spektrum an Ideen, die Robin Sloan zwischen diese zwei Buchdeckel steckt, in Worte zu fassen. Ich habe versucht, es möglich knapp zu halten, doch ihr seht, dank meiner Begeisterung ist das nicht so leicht! Als ich „Der zauberhafte Sauerteig der Lois Clary“ aus meinem Briefkasten gefischt habe, musste ich sofort beginnen zu lesen und habe es wirklich binnen einiger Stunden ausgelesen. Die Elemente, die Sloan hier zusammenmischt, scheinen zu Beginn so gar nicht zueinander zu passen (hochtechnisierte Roboter und das Bäckereihandwerk), doch nach und nach fügt sich alles zu einem wunderbaren Ganzen zusammen. Dass ich nach der Lektüre bereits geschaut habe, was man zum „Einfangen“ eines wilden Sauerteigs benötigt und wie man weiter vorgeht, dürfte offensichtlich sein.

Weiterlesen: https://killmonotony.de/rezension/sauerteig-101-mit-robin-sloan

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo zusammen.es gibt etwas zu feiern :) ihr fragt euch sicherlich was?1. Blog - Geburtstag!!

Besucht einfach meinen Blog, und hüpft in den Lostopf für eines der Pakete die es zu gewinnen gibt...

Paket 1: DVD Seelen - Die Buchverfilmung von Stephenie MeyerPaket 2: Vampire Academy - Blutsschwestern im Taschenbuchformat
Paket 3: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra.

http://lullabys-buecherkiste.blogspot.de/2015/01/blog-geburtstag-1-jahr.html

Nun wünsche ich euch allen viel Glück!
Zur Buchverlosung
Der Zauber einer Buchhandlung - verpackt in einen spannenden Roman!

Robin Sloan hat mit "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" ein Buch geschaffen, dessen Thema das Herz von Buchliebhabern höher schlagen lässt: Die Faszination an Büchern und Buchhandlungen. Mr. Penumbra's Buchhandlung in San Francisco umgibt das Geheimnis einer alten Organisation, die noch von den Anfängen des Buchdrucks zeugt, und zieht auch Clay Jannon, Webdesigner und Internetspezialist, in seinen Bann.

Mehr zum Buch:

Als Clay Jannon seinen Job als Webdesigner verliert, meldet er sich auf eine Stellenanzeige hin bei Mr. Penumbra, der in San Francisco eine alte, verstaubte Buchhandlung betreibt, die rund um die Uhr geöffnet ist. Clay übernimmt die Nachtschicht, und bald ist ihm klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt: Die Kunden kaufen nichts, sondern leihen die Bücher nur aus, drei Stockwerke hohe Regale beherbergen riesige Folianten, die keine Texte beinhalten, sondern nur ellenlange Reihen aus Buchstaben. Nach und nach findet Clay heraus, dass Mr. Penumbra und seine Kunden einem uralten Geheimnis auf der Spur sind. Mit der Unterstützung seiner Freundin Kat und seines ältesten Kumpels Neel, sowie der Weisheit von Mr. Penumbra, macht sich Clay daran, dieses Geheimnis zu lüften. Ein Geheimnis, das bis in die Anfangszeiten des Buchdrucks zurückreicht.
--> Leseprobe

Zum Autor:
Robin Sloan wurde 1979 in der Nähe von Detroit geboren und hat an der Michigan State University Wirtschaftswissenschaften studiert. Genau wie Clay Jannon, die Hauptfigur in seinem Debütroman "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" hat er eine Schwäche für Technologie und moderne Medien und war unter anderem für Twitter tätig. Er lebt in San Francisco und schreibt gerade an seinem zweiten Roman.

###YOUTUBE-ID=zg5RAaytAIQ###

Wir vergeben gemeinsam mit dem Blessing Verlag 30 Exemplare von "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" von Robin Sloan für eine Leserunde.* Wenn ihr von Mr. Penumbra und seiner Buchhandlung in ihren Bann gezogen werden wollt, dann beantwortet bis zum 5. März 2014 einfach folgende Frage und nehmt mit ein bisschen Glück an der Leserunde teil:

Wie sieht für euch die perfekte Buchhandlung aus?

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.
Zur Leserunde
Hallo :)

auf meinem Blog verlose ich zum Welttag des Buches das Buch "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" von Robin Sloan. Es ist neu und OVP. Wer möchte, kann gerne vorbeischauen. Dort sind auch die Teilnahmebedingungen aufgelistet.
http://schneefloeckchen.blogspot.de/2014/04/gewinnspiel-blogger-schenken-lesefreude.html#comment-form

Liebe Grüße
Letzter Beitrag von  esposa1969vor 5 Jahren
danke habe egrade mitgemacht, LG Jarmila
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Robin Sloan wurde am 19. Dezember 1979 in Detroit (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Robin Sloan im Netz:

Community-Statistik

in 1.105 Bibliotheken

auf 260 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks