Eden Odyssee

von Robin Theis 
3,3 Sterne bei4 Bewertungen
Eden Odyssee
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sarah_Roeschs avatar

Spannend und voller faszinierender Charaktere

Nyanshas avatar

Gab es so noch nie, klare Leseempfehlung an Fans von verrückter, origineller Fantasy!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781985050334
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:598 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:28.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    abetterways avatar
    abetterwayvor 6 Monaten
    Eden Odyssee

    Inhalt:
    "Fiona, jung und einsam, ist nach jahrelanger Suche nach Liebe dermaßen verzweifelt, dass als ihre einzige Hoffnung ein unsterbliches und gejagtes Wesen wie ein Vampir bleibt, der aufgrund seines Geheimnisses für immer und ewig an sie gebunden wäre.
    Zufälligerweise trifft sie auf Nepomuk, einen unwahrscheinlich charmanten Adeligen im besten Alter, dessen abgeschottete Wohnlage neben eines Friedhofs Fionas Alarmglocken aufschrillen lassen. Ihr krankhaftes Ziel scheint zum Greifen nah …"

    Meinung:
    Das Buch beginnt stark und wird dann immer verwirrender, nachdem immer die Erzählstränge dazukommen und die Charaktere ständig wechseln. Dies ist sehr unübersichtlich.
    Auch leider hat mir die Umsetzung der Idee nicht gefallen, nachdem man sich beim lesen sehr konzentrieren musste, da immer mehr Inputs gekommen sind. Man konnte einfach nicht abschalten und das macht es sehr schwer ein Buch mit Genuss zu lesen.
    Leider gefällt mir das Cover auch nicht besonders.

    Fazit:
    Leider nicht mein Fall.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sarah_Roeschs avatar
    Sarah_Roeschvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend und voller faszinierender Charaktere
    Ein bildgewaltiges Epos, das beim Lesen sehr viel Freude macht.

    Alles beginnt ganz harmlos mit der 33jährigen Fiona, die, pummelig, quirlig und ein bißchen verrückt wie sie eben ist, einfach kein Glück in der Liebe hat. Normale Männer sind eben einfach nichts für sie, befindet sie schließlich und macht sich auf die Suche nach den außergewöhnlichen Männern. Ein Vampir soll ihr Auserwählter werden, doch Vampire sind gar nicht so leicht zu finden! Ist der adlige Graf Nepomuk von Hohenheim vielleicht einer? Fiona ist sich sicher : Der Graf MUSS ein Vampir sein! Bei einem fingierten Interview versucht sie, ihm näher und gleichzeitig seinem Geheimnis auf die Schliche zu kommen. Stattdessen rutscht sie Hals über Kopf in das Abenteuer ihres Lebens und findet sich in blutrünstigen Gefechten zwischen Engeln, Attentätern und allerlei anderen skurrilen Gestalten wieder.

    Mit "Eden Odyssee" ist Robin Theis ein ganz wundervolles Buch gelungen. Spielend leicht erweckt er die skurrilsten Charaktere zum Leben und schafft die atemberaubendsten Plot-Twists. Die 600 Seiten haben wirklich großen Spaß gemacht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kallisto92s avatar
    Kallisto92vor 6 Monaten
    Eden Odyssee-Die etwas andere Story

    Das Buch "Eden Odyssee" von dem Autor Robin Theis ist eine etwas andere Fantasiestory. Die ersten drei Akte sind schon mal unter dem Titel "Männer ,die nicht weinen" erschienen. Das Cover ist schlicht und dennoch schön. Dieses machte mich gleich neugierig. Auch der Klapptext klang sehr vielversprechend. Das Buch ist in der Erzählperspektive aus der Sicht der verschiedenen Charaktere geschrieben und in sechs Akte unterteilt. Diese sind in Kapiteln gegliedert.

    Das Buch "Eden Odyssee" handelt von der 33 Jährigen Fiona. Sie ist einsam und sucht dringend nach Liebe. Sie meint ihre einzige Hoffnung wäre ein Vampir. Daher nährt sie sich dem Adeligen Nepomuck von Hohenheim an. Dabei zeigt sie eine sehr fanatische Seite und lässt ihn nicht aus den Augen. ebenso lässt sie sich keine Gelegenheit entgehen ihn nahe zu kommen. Auf dem Friedhof treffen sie Pedro, seit dem Tag an sind die ein Dreiergespann. Nero hat sich bei den Adeligen keine Freunde gemacht und dann kommt noch ein mysteriöser Himmelstein ins Spiel, es entstehen blutige Kämpfen. Es kommen immer mehr Charaktere hinzu und auch ein Rätzel von Lazarus gibt es zu lösen. Auch wird auf das Thema Engel ein anderes Bild geworfen. Welche Geheimnisse verbirgt Nero und kommt Fiona an ihr Ziel?

    Mein Fazit: Es gab viele Infos und daher musste ich mich beim Lesen sehr konzentrieren. Ich hatte Probleme den erzählsträngen zu folgen, da die Erzählung der Charaktere immer wechselte. Das Buch ist jedoch für alle klasse, die gern etwas neues ausprobieren, den was ähnliches habe ich bisher noch nie gelesen. Das Genre kann ich gar nicht richtig bestimmen, es ist eine Mischung aus Thriller, Action und Fantasie Roman gemischt mit Liebe.  Jedoch waren mir auch die Charaktere etwas zu gewöhnungsbedürftig. Wer Vampirklischees erwartet ist hier ebenso falsch. Stellenweise war mir die Beschreibung doch zu krass und ist somit nichts für schwache gemühter. Auch habe ich mit den ganzen toten ein Problem gehabt  und wusste schlussendlich nicht mehr wer überhaupt noch lebt. Die drei Hauptcharaktere werden immer mehr Nebencharaktere und das verwirrte mich ebenso. Das Cover und der Klapptext führen jedenfalls auf eine andere Fährte und lassen nicht erahnen,was sich im Inhalt des Buches versteckt.

    Was soll ich sagen, dieses Buch ist etwas unbeschreibliches, leider nicht ganz nach meinen Geschmack. Ich konnte hier nicht abschalten und den Alltag entfliehen und daher hat es leider seinen soll für mich nicht erfüllt.

    Ich gebe daher 3 von 5 Sternen, da Eden Odyssee was besonderes ist ohne vergleichbaren Ansatz, jedoch nicht für die breite Masse. Ich hoffe das Buch wird seine Liebhaber finden :)

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Nyanshas avatar
    Nyanshavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Gab es so noch nie, klare Leseempfehlung an Fans von verrückter, origineller Fantasy!
    Verrückte, originelle und im Gedächtnis bleibende Sci-Fi-Fantasy

    „Eden Odyssee“ von Robin Theis umfasst insgesamt 6 Akte auf 598 Seiten. Die ersten drei Akte erschienen bereits unter dem Titel „Männer die nicht weinen“. Meine Rezension zu diesem ersten Teil der Geschichte kann unter folgendem Link gelesen werden:

    https://www.lovelybooks.de/autor/Robin-Theis/M%C3%A4nner-die-nicht-weinen-1417119518-w/rezension/1441635186/


    Die folgenden Punkte beziehen sich somit vornehmlich auf den zweiten Teil, also die Akte vier bis sechs, im Anschluss wird es ein Gesamtfazit über „Eden Odyssee“ geben.


    Bewertung


    Lesern und Leserinnen, die auf der Suche nach einem Werk sind, das es so ganz sicher noch nicht gegeben hat, kann ich das Buch wärmstens empfehlen. Obwohl es eine Weile dauert, bis man sich an die Verrücktheit der Charaktere und der Welt, in der sie leben, gewöhnt hat, habe ich mich beim Lesen stets wohl gefühlt. Das ist insofern verwunderlich, da ich normalerweise keine Geschichten, in denen es sehr blutig oder brutal vorgeht, genießen kann. Doch „Eden Odyssee“ ist faszinierend, spannend und ein klarer Pageturner. Auch im zweiten Teil geben die Charaktere wieder alles, um größere und kleinere Unglücke zu überstehen, nur kann ganz klar genannt werden, dass die Geschichte einen düsteren Weg nimmt. Ansprechend daran ist jedoch, dass die Charaktere deutlich erkennbare Entwicklungen durchleben, während derer ihre Emotionen nicht nur ungeheuer glaubwürdig erscheinen, sondern auch dafür sorgen, dass man mit ihnen mitfiebert und sich selbst Gedanken darum macht, was nun eigentlich richtig oder falsch ist. Es gibt stets neue Seiten an den Charakteren zu entdecken, je nachdem, wie man ihre Worte und Taten interpretiert und von welchem Standpunkt aus man sie betrachtet. Auch nach Beendigung der Lektüre kann ich klar behaupten, dass ich mit Sicherheit noch nicht alle Charaktere in ihrer Gesamtheit erfasst habe, sodass ich definitiv noch eine ganze Weile über sie nachdenken werde. „Eden Odyssee“ ist ein Buch, das in Erinnerung bleibt und erfüllt damit einen sehr wichtigen Punkt, um im Literaturdschungel überstehen zu können.


    Es ist gerade in diesem zweiten Teil der Erzählung spürbar, dass der Autor sich ziemlich viele Gedanken im Hinblick auf die Charaktere selbst, aber auch die Logik der von ihm erschaffenen Parallelgesellschaft gemacht hat. Ich habe keinen Moment erlebt, in dem ich – trotz der durchgeknallten Geschichte – gedacht habe, dass etwas so niemals funktionieren würde oder könnte. Die Fantasie wird einfach immer wieder angeregt und dieser Vorgang führt zu einer durchgängigen, roten Spannungslinie. Ein Buch, das ich bis auf wenige Ausnahmemomente als so spannend empfunden habe, hatte ich lange nicht mehr. Wann immer ich glaubte, nun einen Charaktertod akzeptieren zu müssen, wurde ich entweder überrascht, oder ich habe einen alternativen Charakter präsentiert bekommen, der mir ebenso schnell ans Herz gewachsen ist und die Lesefreude wieder hervorkitzelte. Mein großer Kritikpunkt in vielen anderen Werken ist häufig, dass die Geschichte nicht mehr interessant ist, wenn ein gewisser, tragender Charakter verstirbt. Doch in „Eden Odyssee“ wurde ich hier nie enttäuscht, auch das war eine willkommene Abweichung zu anderen Werken. Die Originalität von Eden Odyssee ist einfach sehr hoch, dazu gehört auch die komplett neue Interpretation der Engel, die immerhin auch ein zentrales Motiv in vielen Fantasyromanen sind. Etwas zu lesen, dass es so noch nie gab, ist immer etwas Besonderes für mich.


    Auch die Formatierung ist diesmal lobend zu erwähnen, während ich sie in meiner Rezension zum ersten Teil noch bemängelte, wurde der Vorschlag, den Blocksatz zu verwenden, umgesetzt und sorgte für mich mehr Lesezufriedenheit.


    Ein paar Kritikpunkte gibt es dennoch und an dieser Stelle muss ich leider zuerst nennen, dass das Buch verhältnismäßig viele Fehler enthält, die die Lesefreude zeitweise sehr getrübt haben.  Freude von Happy Ends oder Gegner von offenen Enden werden ebenfalls nicht auf ihre Kosten kommen, zumindest nicht, wenn diese beiden Punkte essentiell für ihren Lesegenuss sind. Auch das Cover des Buches ist in meinen Augen zu schlicht und nicht ganz passend. Ich befürchte, dass es im Handel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen würde, was sehr schade ist, da ich das Buch durchaus weiterempfehlen kann.
    Es ist schon schade, sich nun von den Charakteren verabschieden zu müssen, denn sie sind mir tatsächlich sehr ans Herz gewachsen.


    Fazit

    Die Geschichte hätte ganz klar fünf Sterne verdient, aufgrund der oben genannten Kritikpunkte muss ich jedoch einen Stern abziehen. Somit vergebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung an Freunde von Originalität. Es ist ein verrücktes Buch, das man einfach lieben muss!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    RobinTheiss avatar

    Eden Odyssee - Fantasy-Roman, Thriller und Liebes-Geschichte zugleich.

    Fiona, jung und einsam, ist nach jahrelanger Suche nach Liebe dermaßen verzweifelt, dass als ihre einzige Hoffnung ein unsterbliches und gejagtes Wesen wie ein Vampir bleibt, der aufgrund seines Geheimnisses für immer und ewig an sie gebunden wäre.
    Zufälligerweise trifft sie auf Nepomuk, einen unwahrscheinlich charmanten Adeligen im besten Alter, dessen abgeschottete Wohnlage neben eines Friedhofs Fionas Alarmglocken aufschrillen lassen. Ihr krankhaftes Ziel scheint zum Greifen nah …


    Eden Odyssee auf einen Blick:
    ► über 598 Buchseiten lang wahnsinnig spannend und irrsinnig lustig

    ► Balsam für die Seele mit einer Spur Dynamit

    ► Ein einzigartiger Mix aus Fantasy-Thriller und Liebesgeschichte zugleich
► liebenswürdige und etwas skurrile Stalkerin sucht Mann fürs Leben

    ► … oder besser gesagt: Sie sucht ihren persönlichen Vampir zum „über-die-Einsamkeit-hinwegtrösten“. Verrückt, oder?
    
► … ist das hier wirklich kein Vampir-Roman?

    Hinweis: Dieses Buch enthält einige nicht gerade sehr blutarme Szenen. Nichts für schwache Gemüter!


    Hallo zusammen,

    schön, dass ihr bis hier hin durchgehalten habt. ;)
    Wer auf etwas andere Fantasy-Bücher steht, ist hier genau richtig.
    Vor circa einem Jahr hatte ich die erste Hälfte von Eden Odyssee als „Männer, die nicht weinen“ ausgekoppelt und auf Lovelybooks verteilt. Dank den vielen hilfreichen Rückmeldungen konnte ich nun die Geschichte abschließen und nach 3 Jahren, in denen ich an diesem Projekt gearbeitet habe, bin ich überglücklich und stolz, euch das fertige Resultat präsentieren zu dürfen.
    So ähnlich wie ein übermotivierter Vater, der seinen Sohn zum Karata-Kurs anmeldet und erstmal zusehen muss, wie der 3 Köpfe höhere Trainer seinen Sprössling im Rahmen einer Trainingseinheit nach Strich und Faden vermöbelt. Spaß bei Seite, so böse werdet ihr schon nicht zu meinem Baby sein (hoffe ich doch).

    Bewerbungsphase:

    Hier könnt ihr euch die Köpfe um eines der 13 (auf Wunsch) signierten Taschenbücher einschlagen. 
    Da ich ein sehr friedfertiger und lösungsorientierter Mensch bin, möchte ich nicht, dass die Bewerbungsphase in Gewalt ausartet und werde deshalb allen Leerausgegangen bei Wunsch auch ein eBook bereitstellen. Ob ePub, mobi, PDF oder Doc, ich passe mich euren Wünschen an.

    Teilnahmebedingungen:

    Mitmachen darf jeder, der in den nächsten 30 - 40 Tagen die Zeit findet, das Buch zu lesen und anschließend eine Rezension auf Amazon und/oder seinem Blog verfassen kann.

    Sollte die Bewerbungsphase bereits vorbei sein und ihr nebenbei einen der meistgelesenen Bücherblogs in diesem Universum betreibt, wird vielleicht noch zufälligerweise ein Exemplar vom Laster fallen. Einfach melden. ;-)

    Die Bewerbungsphase endet am 12. März oder geht, solange der Vorrat reicht. ;-)

    Links:

    Meine Facebook-Seite und dazu ein nichtssagender Buchtrailer mit krassen Effekten https://www.facebook.com/robintheis.de/videos/1805007696232094/
    Mein Instagram-Profil (Duckface-Bilder werden folgen): https://www.instagram.com/Robin_Theis/
    Meine Homepage*: http://www.robintheis.de
    Eden Odysee auf Amazon: https://www.amazon.de/dp/1985050331/

    *Auf meiner Homepage könnt ihr bereits per Leseprobe in die ersten 10-20 Seiten reinschnuppern

    Viel Spaß bei Eden Odyssee!
    Robin
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks