Robinne Lee

 3,4 Sterne bei 58 Bewertungen

Alle Bücher von Robinne Lee

Cover des Buches Als du mich sahst (ISBN: 9783785726792)

Als du mich sahst

 (52)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Als du mich sahst (ISBN: B0888DRFK2)

Als du mich sahst

 (6)
Erschienen am 30.07.2020

Neue Rezensionen zu Robinne Lee

Cover des Buches Als du mich sahst (ISBN: 9783785726792)sommerlichts avatar

Rezension zu "Als du mich sahst" von Robinne Lee

Viel Lärm um nichts
sommerlichtvor 23 Tagen

Ich weiß ganz ehrlich nicht, wie ich meine Gedanken über dieses Buch am besten in Worte fassen soll.

Es hat mich ehrlich gesagt etwas sprachlos und sogar ratlos zurückgelassen. Ich versuche mal meine Gedanken niederzuschreiben, aber befürchte, dass sich eventuell der ein oder andere Spoiler darin befinden könnte.

 

Die 39-jährige Solène trifft auf das heiße 20-jährige Boygroup Mitglied Hayes. Die frischgeschiedene Mutter einer 12-jährigen stürzt sich mit ihm in ein heißes Abenteuer. Doch als das wahre Leben mit all seinen Schattenseiten auf sie einprasselt und auch noch große Gefühle hinzukommen, müssen sie sich die Frage stellen „Wie soll das funktionieren?“.

 

Der Einstieg in das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist locker geschrieben und lässt sich sehr flüssig lesen. Die Dialoge sind spritzig und die Szenen sehr gut beschrieben.

Das war dann aber leider auch schon alles, was ich an positiven Aspekten hervorheben konnte.

 

Die Kapitel sind in Städtenamen eingeteilt und alles in allem fasst dies das Buch eigentlich recht gut zusammen. Solène und Hayes lieben sich durch alle Städte. Gefühlt reisen wir mit einer Sexszene nach der anderen um die Welt.

Hayes ist für mich bis zum Schluss der lebensfrohe 20-jährige Jungspund, der er mit seinem Alter auch sein darf. Ich persönlich kann in ihm nichts besonders „reifes“ oder „tiefgründiges“ entdecken. Ja, er ist ein junger Mann, der allerdings die gesamte Tragweite eines „echten Lebens“ noch nicht erfasst hat. Auch nicht, dass Soléne einiges an familiären Ballast mit sich herumschleppt – oder in anderen Worten: eine Tochter hat. Allerdings kann man ihm das nicht zum Vorwurf machen, denn auch sie verdrängt es ziemlich gut, wenn sie mit Hayes reist. Soléne war mir leider unsympathisch. Von Anfang bis Ende. Sie ist in meinen Augen eine elitäre, egoistische Frau in der Midlifecrisis, die noch einmal versucht aus ihrem echten Leben zu entfliehen. Ohne Rücksicht auf Verluste.

 

Ich konnte mich auch nicht in die Beziehung wirklich einfühlen, denn für meinen Geschmack waren es einfach nur aneinandergereihte Sexszenen in verschiedenen Städten und Schauplätzen, ohne wirklich einen Tiefgang zwischen den Beiden zu spüren. Nur weil er sich für ihre Kunst interessiert, ist er für mich noch nicht der Traumprinz. Zu ihr gehört nun mal auch eine Tochter. Aber vielleicht sehe ich das persönlich als Mama auch etwas engstirniger, dass ein Kind immer an oberster Stelle gehören sollte – auch für den neuen Partner.

 

Der Schluss macht einfach sprachlos. Nachdem alles so derart in die Länge gezogen wurde, der eigentliche Handlungsstrang kaum Biss bekam, war das Ende einfach da. Plötzlich. Ich habe weitergeblättert und da stand „Danksagung“. Hallo?

Das Ende kam mir vor, als hätte ich mich bei meiner Schularbeit in Deutsch ewig lang mit der Einleitung verzettelt und wenige Minuten vor dem Pausenklingeln noch einen Schluss hingeworfen.

 

Nein, das war nix.

 

Ich denke, dass es vielleicht auf eine Fortsetzung hinausläuft. Vorallem da angerissene Themen wie bei Oliver, Penelope offen geblieben sind…

 

Es hätte so gut sein können. All die Probleme aufzeigen können, die so ein Altersunterschied mit sich bringt. Vorallem wenn die Frau der ältere Part ist. Aber leider ist in meinen Augen daraus nur eine Momfiction geworden, in der sich die Autorin vielleicht vorgestellt hat, ihrer eigenen Realität entfliehen zu können.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Als du mich sahst (ISBN: 9783785726792)Z

Rezension zu "Als du mich sahst" von Robinne Lee

Ich mochte es sehr, aber...
Zugerlandvor 5 Monaten

Ich lese zur Zeit echt wenig. Daher bin ich umso glücklicher, wenn ich ein Buch finde das mir richtig gefällt. 

Die Geschichte an sich fand ich gut durchdacht und auch gut aufgebaut. Auch wen er mir irgendwann ein zu grossen Jammerlappen wurde. Ich finde es auch super, dass mal etwas Rollengetauscht werden und nicht immer nur die Männer die jungen Dinger abbekommen sondern auch Frauen. 

Was mich aber echt sprachlos zurückgelassen hatte war das aus meiner Sicht sehr abrupte Ende. WO BLEIBT TEIL ZWEI?? Ich hoffe wirklich das die Autorin noch einen weiteren Teil schreiben wird, da mir doch noch einiges zu der Geschichte fehlt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Als du mich sahst (ISBN: 9783785726792)Irina_Dorns avatar

Rezension zu "Als du mich sahst" von Robinne Lee

Mhhhhh.....
Irina_Dornvor 2 Jahren

Ich habe mich sofort in das Cover verliebt: Es ist atemberaubend schön und zum Dahinschmelzen. Das Cover ist für mich auch sehr oft ein Kaufkriterium. Es ist schlicht und perfekt gewählt. Ich liebe diese Farben und es wirkt sehr geheimnisvoll.

 

Ich fand die Idee sehr interessant, aber ich habe das so noch nicht erlebt. Liebe mit einem großen Altersunterschied wird selbst in heutige Zeit noch nicht verstanden und auch nicht gern gesehen. Das Pärchen muss sich immer für ihre Gefühle rechtfertigen. Das ist oft sehr anstrengend und mit vielen Hindernissen verbunden.

 

Der Schreibstil ließ sich angenehm und flüssig lesen, aber…. Was mich enttäuscht hat, war die fehlende Entwicklung der Story und Hayes fand ich zu erwachsen für sein Alter. Mir hat der Tiefgang gefehlt und ich konnte viele Handlungen nicht nachvollziehen. Leider konnte mich die Geschichte nicht komplett packen. Dieses Hin und Her verlangt einem schon eine gewisse Konzentration ab. Nichtsdestotrotz konnte mich das Buch unterhalten.

 

Ich danke Netgalley und dem zuständigen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks