Robyn Carr Herzklopfen in Virgin River

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(17)
(16)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Herzklopfen in Virgin River“ von Robyn Carr

Erin braucht eine Pause von ihrem hektischen Alltag als Anwältin. Sie beschließt, den Sommer in dem idyllischen Örtchen Virgin River zu verbringen. Hier will sie entspannen und wieder zu sich selbst finden.

Aiden Riordan würde ihr dabei zu gerne helfen. Der Arzt hat sich nach seiner gescheiterten Ehe und dem Ausstieg aus der Navy ebenfalls in die Berge zurückgezogen, um sein Leben neu zu ordnen. Trotz ihrer abweisenden Art berührt Erin etwas in ihm, das er lange nicht gespürt hat. Doch gerade, als sie sich näherkommen, holt ihn seine Vergangenheit ein und droht, das zarte Band des Vertrauens, das zwischen ihnen entstanden ist, zu zerstören.

Ein weiterer, wundervoller Teil

— Fabella

Die Virgin River Reihe ist für mich ein Stück heile Welt, zum Träumen. Manchmal ist dort alles so perfekt daß man glatt hinziehen möchte.

— Thrillergirl

Schön zu lesen, kann man drin eintauchen

— rocky75

Ein Buch der Virgin-River-Reihe zu lesen ist wie ein Urlaub an einem traumhaften Ort mit guten Freunden...

— Danny

Wieder mal ein sehr schönes Buch abgetaucht nach Virgin River. Jetzt muss ich wieder warten bis Ende August.

— Anlu

Stöbern in Romane

Winterengel

Alles in allem hat mich dieses Buch einmal mehr von Corina Bomann überzeugt und ich kann es nur weiterempfehlen.

LieLu

Der gefährlichste Ort der Welt

Die Gefahren des Internets in einem Buch verpackt

MimiiiLoveee

Das Licht der Insel

Einfach wunderschön!

Sternenstaubfee

Der Weihnachtswald

Eine schöne Weihnachtsgeschichte

Amber144

Alles wird unsichtbar

Eine tragische und fesselnde Geschichte, auf die man sich jedoch erst einlassen muss.

Prinzesschn

Kirchberg

Kraftvoll und leise, ein inhaltlich und sprachlich gelungenes Buch, abseits des Mainstreams

monerl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Ging gar nicht ....

    Herzklopfen in Virgin River

    Bücherfüllhorn-Blog

    26. October 2015 um 20:11

    Also, ich hatte mich so gefreut, der Klappentext entsprach genau meinem Schema für „Wenn ich was zur Entspannung suche“. Leider wurde ich durch und durch enttäuscht: „Endlich bei dir in Virgin River“ hat mich nicht „gepackt“. Dabei war die Idee soooo guuut. Die Landschaftsbeschreibungen und das Leben der Kleinstadt waren schön beschrieben, aber sobald es mit Gefühlen anfängt, „erkaltet“ der Schreibstil der Autorin. Ich konnte keine der Hauptprotagonisten leiden, die Charaktere blieben mir fern und oberflächlich. Und wenn dann bei amzon die „erotischen Szenen“ eine „5+“ (beste) Bewertung bekommen, tja, da fällt mir nichts mehr ein. Ganz ehrlich – es gibt so viel besseres  aus diesen Genre zum lesen, z.B.  Christine Feehan … Überhaupt, bei amazon hat die Virgin River Reihe überwiegend sehr gute Bewertungen bekommen, das kann ich nicht nachvollziehen, aber – die Geschmäcker sind gott-sei-dank verschieden. Ich habe im ersten Buch noch immerhin 100 Seiten gelesen, dann habe ich es aufgegeben. Nichts desto trotz wollte ich der Autorin eine Chance geben und las dann „Herzklopfen in Virgin River“. Ich gab mir Mühe, es nutzte nichts. Trotz der guten Idee und des Settings war diese Serie aufgrund des Schreibstils nichts für mich. Das sollte euch aber nicht vom Lesen abhalten, denn es gibt ja auch viele gute Bewertungen. Am besten ist immer – selber lesen und sich eine eigene Meinung bilden.

    Mehr
  • Ein weiterer, wundervoller Teil

    Herzklopfen in Virgin River

    Fabella

    19. November 2014 um 05:42

    Inhalt: Erin hat sich in die Berghütte ihrer Schwester zurückgezogen um endlich mal einen Sommer auszuspannen von allen Pflichten und zwängen, die sie hat. Doch so viel Ruhe, wie sie sich wünscht, bekommt sie nicht. Denn wie kann man entspannen, wenn es ein Bär auf ihre Kekse und ein Landstreicher auf ihr Leben abgesehen haben. Doch schon bald muss sie entdecken, dass sich hinter dem Landstreicher ein sympathischer, liebenswerter Mann befindet: Aiden. Er ist selbst auf der Suche nach Ruhe und Entspannung, doch seit er auf Erin gestoßen ist, möchte er seine Zeit viel lieber mit ihr verbringen. Wäre da nur nicht seine durchgedrehte Exfrau, die ihm das Leben zur Hölle macht. Und schneller als er ahnt, gerät er in einen Strudel von Ereignissen, die lebensbedrohlich sind. Meine Meinung: Nun, was soll man noch großartig über den 11. Teil einer Reihe schreiben, die einfach nicht abnimmt in ihrem Reiz und ihrer Großartigkeit. Wieder treffen wir zum einen auf zwei neue Personen, die die Reihe bereichern. Wieder sind es wollte Menschen, die nicht nur umwerfend aussehen und beruflich erfolgreich sind, sondern auch noch so liebenswert und sympathisch, dass man sie sofort in ihr Herz schließt. Überhaupt verbreitet auch dieser Teil - vom Bären mal abgesehen - den Wunsch, sofort in diesen Ort ziehen zu wollen, ein Teil von ihm zu werden. Jaja ich weiß, es gibt diesen Ort und diese Menschen nicht ... aber für die Zeit, wo ich lese, vergesse ich das, tauche ein und werde ein Teil von ihm. Wundervoll! Dabei schafft es die Autorin auch hier wieder, ihre Vielfältigkeit zu zeigen. Es gibt Momente, wo ich schallend lachen kann, viele Augenblicke, in denen ich einfach vor mich hin lächel, Momente, in denen ich die Luft anhalte vor Spannung und Situationen, die mir Tränen in die Augen treiben vor Rührung, Mitgefühl oder einfach nur Ergriffenheit. Ja, man muss diese Art Bücher mögen, um das nachvollziehen zu können. Aber bislang ist wirklich jeder, dem ich die Reihe empfehle, der auch nur irgend einen Zipfel von Interesse an diesem Genre hat, absolut begeistert. Ich weiß nicht, wie diese Autorin es immer und immer wieder schafft. Was die Reihe natürlich auch ausmacht, ist, dass man immer wieder auch den bisherigen Hauptpersonen der vergangenen Bücher begegnet. Gerade in diesem Teil spielen die beiden Protagonisten des ersten Teiles wieder einmal eine sehr große Rolle und nicht nur am Rand mit. Und das ist es glaube ich auch, was die Reihe so lebendig hält. Immer wieder sind kleine Randgeschichten der bisherigen Personen da. Zeigen, wie es bei ihnen weitergeht, wie sie sich weiterentwickeln, wie sie immer festerer Bestandteil des Ortes werden. Und immer wieder werden auch die Figuren der nächsten Teile schon eingewebt, so dass man am liebsten in einem Atemzug weiterlesen möchte .. Teil für Teil für Teil :) Fazit: Ein weiterer, wundervoller Teil der Reihe, der Neues bringt und Altes wieder stärker mit ins Geschehen rückt. Der uns eintauchen lässt in die wundervolle Welt dieses bezaubernden Ortes Virgin River und den Wunsch auslöst, ein Teil von ihm zu werden. Ich kann nur immer wieder empfehlen, beginnt mit der Reihe, lest sie, denn sie ist einfach nur schön!

    Mehr
  • Besuch Nummer elf in Virgin River steht an!

    Herzklopfen in Virgin River

    AusZeit-Mag

    08. July 2013 um 20:26

    ~Inhalt~ Aiden Riordan nimmt sich eine wohlverdiente Auszeit von seinem Job als Militärarzt und macht dabei Station in Virgin River, um sich dort zu sortieren und Zukunftspläne zu schmieden. Erin Foley hat da ähnliches im Sinn, denn die gestresste Rechtsanwältin fühlt sich ausgebrannt und möchte in ihrer abgelegenen Hütte in den Wäldern von Virgin River wieder Kraft schöpfen, um sich nach ihrem Urlaub voll ihrem Job widmen zu können. Doch ihre selbst gewählte Einsamkeit wird jäh gestört, als sie auf Aiden trifft und die beiden nach einigen Startschwierigkeiten zueinanderfinden. Allerdings währt ihr gerade gefundenes Glück nicht sehr lang, denn Aidens Ex-Frau taucht urplötzlich nach acht Jahren auf und behauptet Ungeheuerliches … ~Einschätzung~ Besuch Nummer elf in Virgin River steht an und ein Wiedersehen mit zwei alten Bekannten steht ebenfalls auf dem Programm. Denn sowohl Aiden Riordan als auch Erin Foley kennen die Serien-Junkies unter uns zumindest mal vom Hören-Sagen; Erin speziell aus „Wintermärchen in Virgin River“, wo ihre jüngere Schwester Marcie das Zepter in der Hand hatte – die hat übrigens auch hier an der Seite ihres Göttergatten einige Auftritte, wobei die Gute in einer finalen Szene wirklich für einige Aufregung sorgt ; ) Mit Erin und Aidan stellt uns Robyn Carr zwei Romanfiguren vor, die durchaus einiges gemeinsam haben: berufliche Überlastung und vor allem den Wunsch nach Neuorientierung im Leben. Aiden und Erin lernen sich hier relativ früh kennen und das auf eine wirklich kuriose Art und Weise, was auch wirklich Lust auf mehr macht. Dann gibt’s aber einen ganz kleinen Bruch und Carr stellt einige andere Protagonisten und deren Probleme in den Fokus, sodass sich so ein bisschen bei mir das Gefühl eingestellt hat, unsere beiden Turteltauben müssen nochmal komplett neu ansetzen. Ab da läuft’s dann aber relativ geschmeidig für die beiden und auch mein erster Eindruck, dass wir es hier mit einer zickigen und toughen Rechtsverdreherin in der Hauptrolle zu tun haben, kann man gleich wieder vergessen. Die Autorin hat da wirklich einen ganz besonderen Charakter geschaffen, den man erst auf den zweiten Blick richtig versteht und dann auch noch voller Bewunderung für sie ist. Und was soll man noch viel zu einem männlichen Riordan sagen? Die Kerle kommen irgendwie immer gut – da macht auch der fesche Doktor keine Ausnahme :-) Erwähnenswert auch die erste Liebesszene zwischen Erin und Aidan. Da hat die Autorin unserem Duo einen echt interessanten Matratzentango auf den Leib geschneidert und nur gut, dass unser männlicher Hauptprotagonist Doktor der Gynäkologie ist :-) Ein Highlight für mich waren die Auftritte von Mel und Jack, die immer noch ein super Team abgeben, aber bei denen auch nicht immer eitel Sonnenschein herrscht. Robyn Carr hat diesen beiden doch ein wirklich sensibles und brisantes Thema an die Hand gegeben, das sie doch sehr eindringlich und gerade zum Ende hin ziemlich bewegend erzählt. Da gab es bei mir schon wieder mal leicht erhöhten Wasserstandspegel in den Äuglein :-B Ansonsten mischen auch andere altgediente Romanfiguren kräftig mit, nicht zuletzt einige der Riordan-Sippe, die wieder für jede Menge Jubel, Trubel, Heiterkeit sorgen und richtig nettes Beiwerk abgeben. Dazu gibt’s dann noch den wunderbaren Art, der hier auf Freiersfüßen wandelt und „Ziehvater“ Luke, der alle Hände voll zu tun hat, Arts Hormone zu zügeln und dabei gleichzeitig auch noch das „Lotterleben“ seiner Mutter im Auge zu behalten :-D Dann auch noch Familienzuwachs … Der Mann ist schwer beschäftigt ;-) Den etwas ungemütlichen Part des Geschehens trägt hier Aidans Ex-Frau Annalee, die mit ihren Auftritten dem Ganzen einen Hauch des Bösen verleiht und ihre Sache dabei wirklich ziemlich gut macht. Ich finde ja, dass es ohne die Dame fast schon ein bisschen zu ruhig und friedlich im beschaulichen Virgin River zugegangen wäre und sie durchaus dem Geschehen nochmal richtig Schwung verleiht. ~Fazit~ Gastfreundlich wie eh und je – Virgin River und seine Bewohner präsentieren sich auch beim elften Besuch mal wieder unterhaltsam und großzügig. Von mir gibt’s die volle Punktzahl für den kurzweiligen Lesetrip in das beschauliche Örtchen, und ich löse schon mal das Ticket für September 2013, wenn es heißt „Das Glück wartet in Virgin River“. (AK)

    Mehr
  • Familie und Liebe

    Herzklopfen in Virgin River

    78sunny

    4,4 von 5 Sternen *Inhalt:* Erin braucht dringend Urlaub von ihrem harten Anwaltsdasein und ihrem Dasein als Ersatzmutter für ihre Geschwister. Ihre Mutter ist gestorben als sie 11 Jahre alt war und seitdem musste Erin sich um ihre Geschwister kümmern - Drew war damals noch in den Windeln. Dementsprechend wenig hatte sie von ihrem eigenem Leben und auch später als Anwältin machte sie nie Urlaub. Virgin River soll nun für eine Zeit für ihre erste Entspannungsphase herhalten. Die Blockhütte hat sie kurzerhand modernisieren lassen, aber mit Bären, vermeintlichen Landstreichern und verrückten Frauen hat sie nicht gerechnet. Doch neben dem Traummann an den sie schon lange nicht mehr geglaubt hat, wird ihr all das geboten. *Wie kam das Buch zu mir* Ich habe schon so viel von dieser Reihe gehört und zur Zeit lese ich unglaublich gern Romance bzw. Frauenliteratur. Darum habe ich mich entschieden ein Rezensionsexemplar beim Verlag anzufragen und ich hatte Glück. *Aufmachung/Qualität* Ich finde das Cover sehr passend für den Inhalt bzw. das Genre. Außerdem passt das Cover wunderbar zu den anderen Covern der Reihe und hat somit Wiedererkennungswert. Bei vorsichtigem Lesen sind mir ganz leichte Leserillen im Buchrücken entstanden, aber die Qualität des Buches ist sehr gut. Es ist angenehm flexibel und leicht. *Meinung:* Die Grundidee ist typisch für das Genre und genau das, was ich auch erwarte, wenn ich zu so einem Buch greife. Hier geht es hauptsächlich um die Liebesgeschichte und um die Familien der Hauptprotagonisten. Frau trifft Mann, es gibt so einige Altlasten, die Schwierigkeiten bereiten und zu eine wenig Drama (und somit Würze für die Story) führen und zum Schluss ein Happy End. Alles was ich wollte und dann kommt es nur noch auf die richtige Dosis der einzelnen Zutaten an. Neben der Liebesgeschichte wird allerdings sehr viel Wert auf Wertevermittlung gelegt, nicht zu sehr mit dem Zahnpfahl aber schon deutlich. Themen wie Abtreibung, Behinderung, Hilfsbereitschaft, Glaube... werden angesprochen und man hört eine deutliche Meinung heraus. Obwohl ich zu machen Dingen eine andere Einstellung habe, fühlte ich mich hier nicht angegriffen oder als ob mich jemand belehren will. Das fand ich gut umgesetzt. Ein weiterer Pluspunkt sind die Familien, die hier beschrieben werden. Sie sind unheimlich interessant und sympathisch und halten zusammen. Der Schreibstil bereitete mir erst Probleme. Ich fand die Dialoge gekünstelt humorvoll geschrieben und hatte arge Befürchtungen, dass mir das Buch nicht gefallen wird. Schnell stellte ich heraus, das dieses Problem nur bei den beiden Hauptcharakteren bestand und sich sehr schnell gab. Von dem Moment an las sich das Buch sehr flüssig. Die Umschreibungen waren sehr bildlich und somit konnte ich gänzlich in die Story abtauchen. Es gab Stellen in denen ich sehr konkrete Bilder vor Augen hatte und auch ordentlich schmunzeln musste. Es gibt hier eine Stelle mit einem Bären, bei der ich Tränen gelacht habe. Hervorheben möchte ich noch, dass im Gegensatz zu anderen Büchern dieses Genres in diesem Buch auch die Nebencharaktere eine sehr große Rolle bekommen und manchmal fast ein ganzes Kapitel nur von Nebencharakteren handelt. Das liegt sicher daran, dass dies der 11. Teil einer Reihe ist und die Leser diese Charaktere bereits kennen und lieb gewonnen haben. Ich hatte ja noch kein Buch dieser Reihe gelesen, aber kann mir sehr gut vorstellen, dass es noch sehr viel unterhaltsamer gewesen wäre, wenn ich mit dem ersten Teil begonnen hätte und mich langsam durch die Teile gearbeitet hätte. Ich fand das Buch durchschnittlich emotional. Es gibt Bücher, die mich mehr packen, aber die Gefühle waren durchaus authentisch geschildert. Die Charaktere sind ein wenig zu perfekt und daher wirkt das ganze ein bisschen zu heftig nach Friede-Freude-Eierkuchenland, aber ich mag auch ganz gern mal in dieses Land reisen um abzuschalten. Spannung entsteht hier nur durch die anfänglichen Schwierigkeiten des Pärchens und dann durch das Drama mit der Ex. Auch hier fand ich die Mischung für meinen Geschmack perfekt, da ich ja bekanntlich nicht allzu viel Spannung mag. Ein wenig mehr Drama hätte es noch sein können, aber das ist Erbsenzählerei. Durch die vielen Nebenstranghandlungen, um andere (wahrscheinlich in vorherigen Bänden bereits abgearbeitete) Pärchen gab es für mich keinen dicken roten Faden durch die Story und auch keinen richtigen Spannungsbogen. Allerdings mag ich gerade das bei sehr langen Reihen aus dem Frauenliteratur-Genre. Die Charaktere gefielen mir sehr gut. Selbst auf die Nebencharaktere wurde sehr genau eingegangen und man merkte, dass es sich hier um ein Reihe handelt. Erin kam mir anfangs sehr zickig vor und war mir daher nicht gleich sympathisch. Das änderte sich aber relativ schnell. Man lernt ihre harte Vergangenheit kennen und was sie alles für andere getan hat und schon kann man sie gar nicht mehr unsympathisch finden. Sie hat sich für ihre Geschwister regelrecht aufgeopfert und viel von ihrem eigenen Leben verpasst. Aiden ist natürlich ein Traummann wie er im Buche steht und viel zu perfekt, aber genau das erwarte ich auch von solch einem Buch. Er kümmert sich um Erin und zeigt auch mal seine weiche Seite ohne dabei unmännlich zu wirken. Manche seiner Bemühungen waren schon fast so dick aufgetragen, dass jeden Moment Flügel aus seinem Rücken hätten erscheinen müssen. Also das ist sicher nicht jedermanns Sache. Mit Kitsch und überperfekten Charakteren sollte man schon gut klarkommen, wenn man vorhat dieses Buch zu lesen. Mir gefiel es jedenfalls gut. Die Liebesgeschichte ist das wichtigste hier. Wie ich bereit beim Punkt davor beschrieben habe, ist der männliche Hauptcharaktere viel zu gut um authentisch zu wirken, aber da muss man dann mal den Verstand abschalten und einfach nur genießen. Es gibt nur sehr kleine Aufs und Abs in der Beziehung, da ja auch viel Augenmerk auf die Nebencharaktere gelegt wurde. Alles läuft ziemlich rund, bis auf das 'große' Drama im letzten Viertel, dass ebenfalls zu diesen Büchern gehört. Die beiden passen super zusammen, obwohl dieser engelsgleiche Mann wohl zu jedem gepasst hätte. Allerdings hat Erin nach ihrem aufopferungsvollen Leben diesen Engel auch wirklich verdient. Erotik spielt hier durchaus eine Rolle – ich würde sagen eine mittelschwere Rolle. Die beiden sind Erwachsene und da ist es nun mal normal, dass Sex zum Leben dazugehört. Allerdings steht es nicht zu sehr im Vordergrund. Die erotischen Szenen sind sehr gut geschrieben, allerdings sind Aiden gerade in diesen Szenen die besagten Engelsflügel fast erschienen. Macht euch am besten selbst ein Bild. Die Szenen sind nicht sehr explizit und kommen gänzlich ohne vulgäre Worte aus. Die Bilder entstehen eher im Kopf als das sie einem Wort für Wort in den Mund gelegt werden. Warnungen: erotische Szenen Grundidee 4/5 Schreibstil 4/5 Emotionen 4,5/5 Spannung 3,5/5 Charaktere 5/5 Liebesgeschichte 4,5/5 Erotik 5/5 *Fazit:* 4,4 von 5 Sternen Das Buch hat mich nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut unterhalten. Ich bin zwar nach wie vor der Meinung, dass man das Buch auch ohne das Vorwissen aus den anderen 10 Büchern lesen kann, aber ich persönlich würde es mittlerweile vorziehen die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Es wird so viel Wert auf die Nebencharaktere gelegt, dass es sicher schön gewesen wäre, wenn ich sie bereits 'gekannt' hätte. Mir hat die Mischung aus wenig Spannung, etwas Drama und viel Liebesgeschichte und Familiengeschichte sehr gut gefallen. Ich überlege nun ob ich die Reihe dann doch mal von vorn lesen sollte. Ich kann dieses Buch jedem Leser empfehlen, der gern in eine Kleinstadtatmosphäre mit viel Charme und warmherzigen Charakteren abtauchen möchte. Mit Kitsch und sehr perfekten Charakteren sollte man aber klarkommen, um dieses Buch zu genießen. Reihe: Neubeginn in Virgin River Happy End in Virgin River Wintermärchen in Virgin River Ein neuer Tag in Virgin River Verliebt in Virgin River Zurück in Virgin River Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River Gemeinsam stark in Virgin River Endlich bei dir in Virgin River Herzklopfen in Virgin River  Happy New Year in Virgin River Das Glück wartet in Virgin River (erscheint am 1. September 2013)

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Herzklopfen in Virgin River" von Robyn Carr

    Herzklopfen in Virgin River

    Danny

    22. May 2013 um 10:51

    *Er schaute zu Erin hinüber. Sie hielt die Augen geschlossen und drückte sich die Eispäckchen gegen Stirn und Hinterkopf. Er hätte gerne eine Ehefrau gehabt, die so attraktiv wie Erin war - allerdings sollte sie liebenswerter und weit weniger arrogant sein. Aiden suchte eine zärtliche und fürsorgliche Frau. Man wählte schließlich keinen Kotzbrocken als Mutter für seine Kinder aus, und diese Frau war ein Kotzbrocken. Was hätte man von einer Anwältin auch schon anderes erwarten sollen?* Erin braucht eine Pause von ihrem hektischen Alltag als Anwältin. Sie beschließt, den Sommer in dem idyllischen Örtchen Virgin River zu verbringen. Hier will sie entspannen und wieder zu sich selbst finden. Aiden Riordan würde ihr dabei zu gerne helfen. Der Arzt hat sich nach seiner gescheiterten Ehe und dem Ausstieg aus der Navy ebenfalls in die Berge zurückgezogen, um sein Leben neu zu ordnen. Trotz ihrer abweisenden Art berührt Erin etwas in ihm, das er lange nicht gespürt hat.  Doch gerade, als sie sich näherkommen, holt ihn seine Vergangenheit ein und droht, das zarte Band des Vertrauens, das zwischen ihnen entstanden ist, zu zerstören. *** EInes der Virgin River-Bücher von Robyn Carr zu lesen ist wie die Wiederkehr zu guten Freunden und vertrauten Orten. Und so habe ich mich auch wieder sehr darauf gefreut, einen neuen Band aus der romantischen Reihe von Carr zu lesen. Das Buch hat mich von der ersten Minute an gepackt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. AIdan und Erin kennet der Leser bereits aus vorhergegangenen Bänden. Beide sind wunderbare Charaktere und ihre verbalen Auseinandersetzungen haben mich wirklich herzlich zum Lachen gebracht. Somit habe ich sie schnell ins Herz geschlossen. Erin ist eine wirklich interessante Protagonistin. Die anfänglich kratzige und unfreundliche Anwältin entpuppt sich für den Leser schnell als einfühlsame, ein wenig verletzte und verunsicherte, liebevolle FRrie in Aidan genau den Mann gefunden hat, der über all die Äußerlichkeiten hindurchschauen kann und ihr Leben bereichert. Die Handlung um Aidans Ex-Frau ist wirklich toll eingeflochten und bringt die nötige Portion Spannung in die Geschichte. Neben Erin und Aidans Geschichte gibt es zudem noch einige Nebenstränge - Mels erneuter Kinderwunsch, Maureens und Georges gemeinsame Reise, Lukes Mitbewohner Art, der sich verliebt... Ich freue mich immer wieder, in die Welt von Virgin River einzutauchen...Schade, dass man solchen Männern nicht auch in der Wirklichkeit begegnet ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks