Robyn Carr Liebeserwachen in Virgin River

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebeserwachen in Virgin River“ von Robyn Carr

Als Hubschrauberpilot in der Army hat Colin Riordan mehr brenzlige Situationen erlebt, als für einen Mann gut sind. Umso mehr genießt er es nun, sich mit seiner Staffelei in die Natur zurückzuziehen und seiner Sehnsucht nach Frieden in seinen Bildern Ausdruck zu verleihen. Manchmal allerdings ist die Einsamkeit, die ihn dabei umgibt, unerträglich. Er hat es aufgegeben, an die Liebe zu glauben. Bis er auf die zurückhaltende Jill trifft. Unter ihren Händen gedeihen die seltensten Blumen und Pflanzen, und auch sein Herz blüht in ihrer Nähe auf. Aber sieht sie in ihm einen Mann, den sie lieben kann, oder nur eine verwundete Seele, die der Heilung bedarf?

Toll wie alle Virgin River-Bücher <3

— Laura_M

Die Virgin River Reihe ist für mich ein Stück heile Welt, zum Träumen. Manchmal ist dort alles so perfekt daß man glatt hinziehen möchte.

— Thrillergirl

Lesevergnügen pur. Diese Love Story hat eine volle Punktzahl absolut verdient!

— Maddie

Stöbern in Romane

Die Kieferninseln

Für japanophile Menschen eine wundervolle literarische Reise zu einem Land am anderen Ende der Welt, welche leicht an Murakami erinnert.

EmanuelvanWeimar

Der Weihnachtswald

So anders und sooooo wunderschön. Kann das Buch nur empfehlen...

zessi79

Kukolka

Erschreckendes Porträt eines Kindes, dessen Seele immer wieder mit Füßen getreten wird.

black_horse

Die Geschichte der getrennten Wege

Lieblingsbücher!! Lieblingsreihe!

Lanna

Dann schlaf auch du

Der große Hype ist fast berechtigt.

NeriFee

Ehemänner

Wie kann man leben, wenn der Partner im Koma liegt? Jarvis sucht den harten Weg zurück.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebeserwachen in Virgin River

    Liebeserwachen in Virgin River

    Aoibheann

    13. October 2014 um 19:06

    Als Hubschrauberpilot in der Army hat Colin Riordan mehr brenzlige Situationen erlebt, als für einen Mann gut sind. Umso mehr genießt er es nun, sich mit seiner Staffelei in die Natur zurückzuziehen und seiner Sehnsucht nach Frieden in seinen Bildern Ausdruck zu verleihen. Manchmal allerdings ist die Einsamkeit, die ihn dabei umgibt, unerträglich. Er hat es aufgegeben, an die Liebe zu glauben. Bis er auf die zurückhaltende Jillian trifft. Unter ihren Händen gedeihen die seltensten Blumen und Pflanzen, und auch sein Herz blüht in ihrer Nähe auf. Aber sieht sie in ihm einen Mann, den sie lieben kann, oder nur eine verwundete Seele, die der Heilung bedarf? Ein wunderbares Buch für einen grauen Sonntag. Die Liebesgeschichte zwischen Jillian und Colin beginnt zart und überrumpelt beide gleichermaßen. Jillians Energie ist sogar aus den Seiten heraus zu spüren und Colin ist ein witziger Typ mit Ecken und Kanten. Beide sind keine jungen Teenies mehr, sondern haben bereits ein Leben vor dem Kennenlernen gehabt, welches ihnen auch einige Probleme in den Weg legte. Im Gegensatz zum vorigen Band steht das eigentliche Paar wieder mehr im Vordergrund. Die Nebenstränge der Geschichte wurden dieses Mal stimmiger zur Hauptgeschichte integriert. So wird der gewohnte Blick auf die weiteren Bewohner des Örtchens nicht vergessen. Für mich könnten die Reihe wohl endlos weitergehen, so bezaubernd und entspannend ist es wieder einmal eine Lesereise hierher zu machen.

    Mehr
  • Diese Love Story hat ihre volle Punktzahl absolut verdient!

    Liebeserwachen in Virgin River

    AusZeit-Mag

    05. February 2014 um 21:10

    ~Inhalt~ Der Workaholic Jillian Matlock muss ihr Leben komplett neu sortieren: Die bis dato respektierte Leiterin einer PR-Abteilung eines sehr erfolgreichen Software-Unternehmens muss beruflich eine schwere Schlappe hinnehmen, als sie aufgrund bösartiger Verleumdungen eines Kollegen die Firma verlassen muss, die sie von Grund auf mit aufgebaut hat. Ihre Wunden leckend, flüchtet sie nach Virgin River, um dort Ruhe und Frieden zu finden. Ähnliche Gedanken hat ein gewisser Colin Riordan, der sich nach einem Horror-Unfall ebenfalls neu aufstellen muss. Und in der heimelig-friedvollen Umgebung von Virgin River finden die beiden verletzten Seelen so viel mehr als nur einen ursprünglich geplanten Sommer-Flirt für einige Monate ... ~Einschätzung~ Mal wieder ein Gastspiel in Virgin River und das auch noch mit einem der Riordan Brüder! Für mich persönlich schon im Vorfeld ein echtes Highlight, denn diese Kerle haben für meine Geschmack nicht nur das gewisse Etwas, sondern mischen dieses beschauliche Örtchen mit ihrem Überschuss an Testosteron immer so herrlich schön auf. Bisher stand der gute Luke ja auf der Liste meiner Lieblings-Riordans unangefochten auf Nummer eins, aber der gute Colin hat da durchaus auch Potenzial. :) Mit unserem jetzigen Hauptprotagonisten Colin gab es ja schon im Vorgänger „Das Glück wartet in Virgin River“ ein Kennenlernen, wo es doch recht heftig zur Sache ging und der arme Kerl ziemlich gebeutelt am Schluss dastand. Ein furchtbarer Unfall mit dessen Folgen der gute Colin im Prinzip körperlich und seelisch immer noch in den Nachwehen liegt und hier sein Schicksal in „Liebeserwachen in Virgin River“ weiter gestrickt wird. Die Autorin zeichnete ja zuvor einen eher unsteten und fast schon getriebenen Abenteurer, der gerne hier und dort mal einen Stunt zum Besten gibt, gerne Risiken eingeht und auch sonst nichts anbrennen lässt. Kurzum: ein Hansdampf in allen Gassen. Aber in diesem Schmöker zeigt uns Robyn Carr auch eine ganz andere Seite Colins', der hier seine künstlerische Ader voll ausleben darf und so ein wunderbarer Gegensatz zu dem entsteht, was wir bisher von ihm kennenlernen durften. An seiner Seite haben wir mit Jillian eine Person, die durchaus ein bisschen anders gestrickt ist als ihr männliches Pendant, aber einen wirklich tollen Part spielt, und das in jeglicher Beziehung. Schon zu Beginn des Schmökers hat sie mich mit ihrer unglaublichen Souveränität für sich eingenommen und daran hat sich bis zum Finale nichts geändert. Sie gibt die eher Bodenständige, die wunderbar ihrem Hobby frönen darf und vom arbeitsbesessenen Bürohengst zur leidenschaftlichen Gärtnerin mutiert. Das tut sie mit unglaublich viel Herzblut, dass man selbst beim Lesen dieses akribische und hingebungsvolle Gärtnern förmlich spüren kann. Da hat Robyn Carr wahrlich nicht mit detailgenauen und liebevollen Beschreibungen gegeizt und gerade mit diesen Szenen zeigt sie einmal mehr, wie intensiv und einfühlsam ihre Schreibe auf uns Leserinnen wirkt. Wie ja schon Usus bei den Vorgängern, gibt’s auch hier wieder einige Gastspiele früherer Hauptakteure, wobei dieses Mal Luke Riordan munter mitmischt oder sollen wir eher sagen: einmischt? Und das sehr zum Leidwesen seines Bruders *schmunzel* Da präsentiert uns Robyn Carr Bruderzwist auf höchstem Niveau. ;) ~Fazit~ Jillian und Colin auf der Suche nach Neuorientierung in ihrem Leben. Und das von Robyn Carr mit so viel Sensibilität und Feingefühl in Szene gesetzt, dass diese Love Story ihre volle Punktzahl absolut verdient hat. Der nächste Lesetrip nach Virgin River ist auch schon fest gebucht, wenn es dann Jillians Schwester Kelly in dieses berühmt-berüchtigte Örtchen verschlägt. (AK)

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeserwachen in Virgin River" von Robyn Carr

    Liebeserwachen in Virgin River

    Danny

    09. November 2013 um 22:56

    Nach seinem schweren Flugzeugabsturz und der sechsmonatigen Reha/Entzeihungskur sucht Colin Riordan nach neuen Zielen in seinem Leben. Er reist nach Virgin River, um dort eine Zeit zu malen und Zeit mit seinem Bruder Luke und dessen kleiner Familie zu verbringen. Doch er hat schon weitere Pläne. Am Ende des Sommers plant Colin nach Afrika zu reisen. ZU tierf sitzt seine Liebe zum Fliegen. Da er aber nach seiner Medikamentenunabhängigkeit in Amerika als Pilot keine Chance hat, will er sein Glück in Afrika versuchen. Doch in Virgin River trifft er auf die junge Jillian, die nach einem derben Vertrauensbruch die Ruhe und Abgeschiedenheit von Virgin River nutzt, um wieder zu sich selbst zu finden und ihr Leben neu zu ordnen. Sie mietet das Haus von Hope McCrea und beginnt dort die Gärten zu bepflanzen. Unter ihren Händen wachsen alle Pflanzen zu einer wahren Pracht heran. Colin und Jillian beginnen  eine leidenschaftliche Beziehung miteinander, in dem Wissen, dass im September alles enden wird, denn ihre Zeit in Virgin River ist begrenzt. Doch kann man dem Herzen befehlen, jemanden nur für eine gewisse Zeit zu lieben? ... *** "Liebeserwachen in Virgin River" ist der inzwischen zwölfte Band der irgin River-Serien und noch lange ist kein ENde in Sicht. EIn Glück, kann ich da nur sagen. Denn allen Fans von Robyn Carr ist das beschauliche Virgin River mit seinen sympathischen Bewohnern ans Herz gewachsen. Es ist wie die Rückkehr an einen geliebten Ort und wie ein Wiedersehen mit guten und geliebten Freunden. Diesmal geht es wieder um einen der Riordans. Colins Flugzeugabsturz und seine Medikamentenabhängigkeit hat ja bereits im letzten Roman eine Rolle gespielt. Auch Jillian wurde dort dem Leser bereits vorgestellt. Es ist eine bittersüße Liebesgeschichte. Beide passen wunderbar zusammen und man fiebert all die Zeit mit, dass beide noch zur Vernunft kommen und erkennen, dass sie füreinander geschaffen sind. Das BUch ist sehr romantisch und für mich ist die Liebesgeschichte zwischen Jill und Colin einer der schönsten der gesamten Reihe. Auch wenn Colin im vergangenen Band als der mürrische Riordan auftrat, der vor allem durch Undankbarkeit und Schroffheit glänzte, sieht man jetzt eine ganz andere Seite von ihm - eine liebevolle, ausgelassene und fürsorgliche. Natürlich kommen auch die anderen nicht zu kurz, obwohl hier vor allem Jack und Denny im Vordergrund stehen. Sonst hat sich Robyn Carr sehr zurückgenommen und diesmal nicht dutzende von Nebenhandlungen miteinander verwoben. Aber ich fand es auch schade, dass man von einigen anderen Pärchen deswegen so wenig hört. Alles in allem ist das Buch wieder ein Highlight und gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern aus der Virgin River-Reihe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks