Robyn Carr Neubeginn in Virgin River

(111)

Lovelybooks Bewertung

  • 131 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 25 Rezensionen
(55)
(42)
(11)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neubeginn in Virgin River“ von Robyn Carr

Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen! Nach dem Tod ihres Mannes kann sich das Leben in der Großstadt nicht mehr ertragen – zu viele Erinnerungen. Da kommt das Jobangebot in dem beschaulichen Virgin River gerade recht. Allerdings beginnt ihr Neubeginn mehr als holprig: Mieses Wetter, ihr Haus eine Ruine. Schnell stellt sie fest, dass das Landleben nicht so idyllisch ist wie gedacht – doch der attraktive Barbesitzer Jack setzt alles daran, sie vom Gegenteil zu überzeugen … „Die Virgin-River-Romane sind so mitreißend – ich habe mich auf Anhieb mit den Charakteren verbunden gefühlt.“ SPIEGEL ONLINE-Bestsellerautorin Debbie Macomber

Hab es abgebrochen, weil es mir zu banal war.

— Linker_Mops
Linker_Mops

Konnte mich nicht überzeugen das Buch

— LenasLektuere
LenasLektuere

Eine herrliche Geschichte, gefühlt sitze ich auf der Veranda des Hauses auf dem Cover und trinke eine Kaffee mit Mel und Jack...:))

— Hopeandlive
Hopeandlive

Grandioses Buch!Viel Witz und Emotionen❤👌

— Mimabano
Mimabano

Beim Lesen des Buches kam es mir vor als ob ich selber durch die Strassen Virgin Rivers spazieren würde. Die Personen werden zu Freunden.

— Lehnistina
Lehnistina

Macht Lust auf mehr

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

Gott, hilf dem Kind

Der Vierte Teil rettet das gesamte Buch.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neubeginn in Virgin River

    Neubeginn in Virgin River
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    03. August 2017 um 16:37

    Inhalt Raus aus der Hektik der Großstadt – rein in die Natur. Das Angebot, als Arzthelferin und Hebamme in dem kleinen Örtchen Virgin River zu arbeiten, kommt der Krankenschwester Mel gerade recht. Vielleicht kann sie hier die Schicksalsschläge der letzten Monate überwinden. Allerdings stellt sie gleich bei ihrer Ankunft fest, dass die Realität des einfachen Landlebens nicht dem idyllischen Bild entspricht, was sie sich gemacht hatte. Doch ein auf den Stufen der Arztpraxis ausgesetzter Säugling macht ihr einen Strich durch die Abreisepläne. Und als der attraktive Barbesitzer Jack sich dann noch alle Mühe gibt, ihr die Schönheit der Landschaft und die Menschen des Ortes nahe zu bringen, ist Mel beinahe versucht, Virgin River noch eine Chance zu geben.(Quelle: Klappentext)  Meine Meinung Mel ist eine Frau, die ihren Job über alles liebt und darin vollkommen aufgeht. Sie hat als Krankenschwester angefangen und sich dann immer weitergebildet, bis sie schließlich Hebamme geworden ist. Zusammen mit ihrem Mann Mark, der Oberarzt war, hat sie ein schönes Leben geführt, das leider ein paar Schattenseiten hatte. Die Arbeitszeiten waren eine Herausforderung für gemeinsame Zeit und mit der Familienplanung wollte es nicht funktionieren. Und plötzlich stirbt Mark bei einen Raubüberfall und für Mel bricht eine Welt zusammen. Sie gerät eine Abwärtsspirale aus Trauer und verlässt schließlich die Großstadt, um als Arzthelferin in Vrigin River zu arbeiten. Als sie ankommt ist sie entsetzt: das Ferienhaus ist eine Ruine, der alte Doc möchte sie nicht als helfende Hand haben und die Auftraggeberin hat sie mit haufenweise Falschinformationen in die kleine Stadt gelockt. Mel möchte schnellst möglichst wieder weg, aber plötzlich liegt ein Baby vor ihren Füßen und sie ist die einzige, die dem kleinen Mädchen helfen kann…also ist Mel plötzlich an die Kleinstadt gebunden…Mel fand ich sehr sympathisch, weil sie so unglaublich authentisch war. Sie ist eine Stadtpflanze und verhält sich auch so. BMW-Cabrio, teure Kleidung und hohe Ansprüche an die Arbeitsgeräte. Die junge Frau tut sich schwer mit der Eingliederung und versteht viele Ansichten des Arztes nicht, vieles muss sie sich selbst erarbeiten – außer das Vertrauen der schwangeren Frauen. Auch der Verlust von Mark, der sie hin und wieder aus der Bahn wirft, ist für mich verständlich und normal. Jeder Mensch würde nach dem Verlust einer wichtigen Person so reagieren. Jack ist Barbesitzer und arbeitet zusammen mit Preacher (Koch) und Ricky (Kellner, der noch zur Schule geht) und ist der Mittelpunkt der Kleinstadt. Dort treffen sich alle zum Essen, Trinken und zusammensitzen. Um seine sexuellen Bedürfnisse zu stillen, fährt er in den Nachbarort – bis Mel ankommt. Jack fühlt sich gleich zu ihr hingezogen und versucht sie für sich zu gewinnen. Erst als Freund und dann als Partner. Er steht ihr immer helfend zu Seite und kümmert sich rührend um ihr Wohlbefinden.Ich mochte Jack, auch wenn man zu Beginn nicht wirklich schlau aus ihm wird. Wenn man seine Vergangenheit kennt, versteht man ihn besser und weiß, wie wichtig im das Leben in Vrigin River ist und warum er länger keine feste Beziehung wollte. Bis er Mel kennenlernt. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Nur die Zeitsprünge haben mich an einigen Stellen etwas irritiert – man hätte diese durch Absätze oder Zwischenabschnitten etwas besser erkenntlich machen können.Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Mel und Jack, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Mir wurde schnell klar, das ich mit dieser Geschichte eine Hassliebe entwickeln werde. Einerseits fand ich sie an vielen Stellen todlangweilig und unnötig in die Länge gezogen, aber anderseits konnte sie mich mit dem Kleinstadtflair, dem alten Doc und vielen kleinen Nebengeschichte von sich überzeugen. Ich verstehe alle ein Sternbewertungen und ich verstehe die Fans, die von dieser Reihe schwärmen. Momentan befinde ich mich eher auf Seiten der Fans und möchte die Reihe unbedingt weiterlesen.„Neubeginn in Vrigin River“ ist eine nette Liebesgeschichte, die man sich auf jeden Fall mal genauer anschauen sollte. Was mir leider negativ aufgefallen ist, ist die Rechtschreibung und Zeichensetzung. Ich bemängle diesen Aspekt wirklich sehr selten in meinen Rezensionen, da jedem Fehler passieren. Menschen wie Programmen und ich über kleine Fehler hinwegsehe, aber hier ist es leider erwähnenswert. Sie summieren sich und man kann einfach nur noch mit dem Kopf schütteln. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • 😂❤👍🦋🎒🍁☘️🌿🌲🌳🌻🎣

    Neubeginn in Virgin River
    Mimabano

    Mimabano

    10. January 2017 um 09:36

    Erster Teil der VIRGIN RIVER-REIHE Dieses Buch ist im Original vor genau 10 Jahren erschienen.Vor ein paar Jahren habe ich mir Teile der Reihe (unter anderem dieses Buch) gekauft.Natürlich hat mir die Geschichte die sich durch die ganze Reihe zieht gefallen.Aber ich hätte nicht gedacht das es so viel mehr gibt!Der Klappentext gibt nur einen Bruchteil wieder und die Cover sind zwar schön aber gewöhnlich.Die Protagonisten sind wirklich sehr gelungen und ich möchte jetzt auch nicht mit Einzelheiten langweilen.Humor und Wortwitz gab es mehr als genug und das liebe ich total!Das es aber auch wirklich spannende,actiongeladene Momente gibt hätte ich bei so einem Buch ja nicht gedacht.Da war ich total baff!Der Autorin ist hier wahrhaftig ein Meisterwerk gelungen,denn sie hat Spannung,Humor,Drama und Liebe gekonnt gemixt und zusammen mit einem wirklich tollen Schreibstil ist hier ein Buch entstanden das man sich nicht entgehen lassen sollte.Es gibt sogar Wendungen mit denen ich jedenfalls nicht gerechnet hätte.Von mir gibts dafür die volle Punktzahl und eine unbedingte Leseempfehlung für ein Buch das mich total begeistert hat!P.S Erstaunlicherweise finde ich es ausser ganz zum Schluss nicht kitschig oder schmalzig... Klappentext: 📖 Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen!Nach dem Tod ihres Mannes kann sie das Leben in der Grossstadt nicht mehr ertragen - es gibt zu viele Erinnerungen.Da kommt der Job im beschaulichen Virgin River gerade recht.Allerdings beginnt der Neuanfang mehr als holprig : mieses Wetter ,das Haus eine Ruine.Schnell stellt Mel fest,dass das Landleben nicht so idyllisch ist wie gedacht.Doch der attraktive Barbesitzer Jack setzt alles daran,sie vom Gegenteil zu überzeugen...🌲

    Mehr
    • 6
  • Mein Leseeindruck

    Neubeginn in Virgin River
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    26. September 2016 um 10:15

    Auch dieses Cover strahlt eine besondere Ruhe aus. Der Natursee mit dem kleinen Häuschen. Ich denke, dass viele Menschen gerade von solch einem Idyll träumen. Kurz zum Inhalt: Mel möchte Los Angeles verlassen um endlich etwas Ruhe in ihr Leben zu bringen. So bewirbt sie sich bei einem Dorfarzt im kleinen Dörfchen Virgin River. Ein kleines, schnuckeligem, romantisches, ruhiges Dörfchen... wie es scheint. Als sie in Virgin River ankommt, traut sie ihren Augen kaum. Das zauberhafte Haus, in dem sie wohnen sollte, erwies sich als Bruchbude. Die Fotos vom Ort, die man ihr geschickt hatte, waren entweder uralt oder gefakt. Mels möchte auf der Stelle zurückfahren, jedoch kommt ihr ein Baby dazwischen. Ein Findelkind, das vor der Haustüre des Doktors abgelegt wurde. Und nicht nur deshalb schlägt das Herz der Hebamme höher. Und wieder hat mich die Autorin mit einer Serie in Griff. Ihren unvergleichlichen Schreibstil, der dem Leser bzw. der Leserin oftmals ein Seufzer entlockt. Die Charakteren sind so detailliert und liebevoll beschrieben, dass sie sehr reell wirken. Alles könnte tatsächlich in einer Kleinstadt genau so geschehen. Fazit: Eine Kleinstadt, in der man ebenfalls leben möchte. Ich bin neugierig, was noch alles geschehen wird und werde mir auf jeden Fall den Nachfolgeband besorgen.

    Mehr
  • Für gefühlvolle Stunden zum Abschalten

    Neubeginn in Virgin River
    tinstamp

    tinstamp

    24. January 2015 um 13:37

    Auf diversen Blogs habe ich die letzten Jahre immer wieder Rezensionen zur Virgin River Reihe gesehen und die hohen Bewertungen sind mir ebenfalls nicht entgangen. Bei Liebesgeschichten bin ich immer etwas vorsichtig, denn die meisten sind mir zu kitschig oder zu vorhersehbar. Teilweise empfand ich das leider auch hier, doch der tolle Schreibstil der Autorin macht hier wieder viel wett. Bei Bücher aus dem Mira Taschenbuchverlag, die keine Thriller sind, weiß ich aber auch, was mich meistens erwarten wird: gefühlvolle Liebesgeschichten.  Der Beginn der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Mel, eine toughe Hebamme und Krankenschwester, die einen schweren Schicksalschlag hinter sich hat, möchte neu beginnen. Sie kündigt ihre Wohnung und ihren Job im Unfallkrankenhaus in L.A.und verlässt ihre Freunde um alles zu vergessen. Allerdings wird ihr Neubeginn dann doch krasser als sie wohl selbst wollte. Der neue Job, den sie sich ausgesucht hat, führt sie nach Nordkalifornien. Das kleine Örtchen Virgin River liegt zwar idyllisch in den Bergen, doch die nächste Stadt ist eine Stunde entfernt und außer dem Arzt, einen Shop und einer Bar gibt es dort nichts. Schon auf dem Weg in die Berge landet die markenverliebte Mel mit ihrem kleinen Sportwagen im Straßengraben. Als dann auch noch das Haus, indem sie wohnen soll, einsturzgefährdet und der Arzt, dem sie helfen soll, ein alter Griesgram ist, der  gar keine Hilfe wollte, möchte sie auf der Stelle wieder umkehren. Ein ausgesetztes Baby lässt sie dann noch bleiben. Und als sie nach und nach die Dorfbewohner besser kennenlernt, allen voran der attraktive Jack, verschiebt sie ihre Abreise immer wieder auf's Neue.... Die Geschichte selbst lässt sich wunderbar lesen. Man fliegt nur so durch sie Seiten und hat natürlich auch bald die Gewissheit, dass Mel in Virgin River bleiben wird, denn Mel verliebt sich in die Bewohner des kleinen Ortes und sie sich in Mel. Nach einer Eingewöhnungsphase ist es auch so wie sie es sich erträumt hat: Jeder kennt jeden, alle helfen einander und haben das Herz am rechten Fleck. Und somit komme ich zu meiner Kritik: Ich lebe selber in einem kleinen Ort, wo jeder jeden kennt...meistens aber auch nur mehr vom sehen oder ein paar belanglosen ausgetauschten Worten. Jeder geht seiner Arbeit nach - meistens in einer der umliegenden Städte. Umliegend heißt hier ab 20 km bis hin zu 120 km eine Fahrtstrecke! Kaum jemand ist hier tagsüber zuhause, sondern geht seiner Arbeit nach. Attraktive Männer, die es in Virgin River anscheinend wie Sand am Meer gibt, findet man hier auch kaum....leider! ;).....was gleich bleibt ist das winzige Angebot an Geschäften und die fehlende Infrastruktur. Aber egal...Robyn Carr hat die Landschaft von Virgin River wirklich sehr bildhaft und wunderschön beschrieben. Ich fühlte mich fast wie in einem Dorf hier in Tirol.Und es ist ja auch eine Geschichte...eine romantische und liebevoll erzählte Geschichte. Da darf man dass nicht so eng sehen ;) Was aber doch ein richtiger Kritikpunkt ist, sind die sehr stereotypen Charaktere. Bis auf einen "Lüstling" im Ort, sind alles herzensgute Menschen, zwar teilweise mit kleinen Geheimnissen, aber ohne Ecken und Kanten. Jeder hat das Herz am rechten Fleck, man genießt die Natur und die Einsamkeit. Man sieht richtig die muskelbepackten Männer in ihren karierten Hemden und die süßen Hausfrauen, die überall mit anpacken. Und allen voran: Jack! Der selbstlose Kriegsheld, Fliegenfischer, sexy Barmann, der alles kann und noch dazu der tollste Mann von Virgin River ist. Soviel Kischee auf einen Haufen! Natürlich erwartete ich mir hier jede Menge Kitsch und Romantik, doch leider ist auch die Story etwas dünn. Denn außer der Wandlung der bildhübschen und zutiefst traurigen Mel zur starken Landfrau, die endlich auch ihre Markenstiefelchen dreckig macht und einigen Babies auf die Welt hilft, sowie einigen Drogensüchtigen, die sich im Wald verstecken und ihr Marihuana selbst anbauen, passiert nicht wirklich viel. Ganz so negativ, wie es sich jetzt anhört, fand ich das Buch auch nicht, denn ich fühlte mich gut unterhalten und habe einige unterhaltsame undromantische Stunden damit verbracht. Ob ich mich allerdings allen fünfzehn oder sechzehn (!) Virgin River Büchern widmen werde, kann ich nicht sagen.... Fazit: Leichte romantische Story mit stereotypischen Charakteren und leider auch sehr vorhersehbar. Der flüssige Schreibstil lässt einem ein Auge zudrücken. Für gefühlvolle Stunden zum Abschalten am Sonntagnachmittag.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Neubeginn brauch jeder

    Neubeginn in Virgin River
    Reneesemee

    Reneesemee

    WOW ich liebe solche Geschichten. Ab und an brauch man solche Bücher einfach.  Inhalt: Raus aus der Hektik der Großstadt, rein in die Natur. Das Angebot, als Arzthelferin und Hebamme in dem kleinen Örtchen Virgin River zu arbeiten, kommt der Krankenschwester Mel gerade recht. Vielleicht kann sie hier die Schicksalsschläge der letzten Monate überwinden. Allerdings stellt sie gleich bei ihrer Ankunft fest, dass die Realität des einfachen Landlebens nicht dem idyllischen Bild entspricht, was sie sich gemacht hatte. Doch ein auf den Stufen der Arztpraxis ausgesetzter Säugling macht ihr einen Strich durch die Abreisepläne. Und als der attraktive Barbesitzer Jack sich dann noch alle Mühe gibt, ihr die Schönheit der Landschaft und die Menschen des Ortes nahe zu bringen, ist Mel beinahe versucht, Virgin River noch eine Chance zu geben.   Mel ihr Mann ist gestorben und sie hat keine Nerven mehr für ihren stressigen Job als Krankenschwester in der Notfallstation in einem  Krankenhauses in L.A. Aus diesem Grund brauch sie einen Neuanfang am besten auf dem Land. Darum nimmt den Job als Hebamme und Krankenschwester in Virgin River an. Sie ist als Unterstützung eines älteren Landarztes da, aber vom ersten Moment an läuft alles anders als sie gedacht hatte. In dem Haus das sie bewohnen soll ist eine Bruchbude total runtergekommen. Naja und der Arzt will auf keinen fall Hilfe, doch dann findet man ein Baby vor Doc´s Tür. Ist das Schicksal? So das Mel Virgin River auf keinen Fall verlässt?   Es ist eine schöne Geschichte über eine heile Welt die doch so gut erzählt wird das man nicht genug davon bekommt. Ich finde ab und an brauch man solche Geschichten. Ich kann sie nur empfehlen.  

    Mehr
    • 10
  • Die Empfehlungen hatten Recht

    Neubeginn in Virgin River
    Schaefche85

    Schaefche85

    Mel arbeitet in LA als Krankenschwester und Hebamme und hat es satt, dass ihre Patienten oft bei der Behandlung Handschellen tragen oder zumindest die Polizei anwesend ist. Als sie die Chance bekommt, nach Virgin River zu kommen, stellt sie sich darunter ein idyllisches kleines Dorf vor, in dem sie zur Ruhe kommen und mit  ihren eigenen Problemen abschließen kann. Doch schon auf dem Weg dorthin bleibt sie mit ihrem Auto im Schlamm stecken und kann nur von einem Mann, der zufällig vorbeikommt, gerettet werden. Doch als wäre das noch nicht genug, entpuppt sich dann auch das Haus, in dem sie wohnen soll, als renovierungsbedürftig. Doch am nächsten Morgen entdeckt sie auf den Stufen zur Arztpraxis einen ausgesetzten Säugling - und beschließt, wenigstens so lange zu bleiben, bis entweder die Mutter oder eine Pflegefamilie für die Kleine gefunden ist. Ich weiß gar nicht mehr, warum das Buch so lange auf meinem SuB lag. Es liest sich sehr flüssig, man lebt mit den Protagonisten. Diese haben ihre Ecken und Kanten, sind dadurch aber sehr sympathisch. Vor allem Mel hätte ich am Anfang nicht wirklich zugetraut, dass sie sich so gegen den mürrischen alten Doc durchsetzen kann oder ihm sofort so antwortet, wie sie es tut. Sie lebt für ihren Beruf, genießt es aber auch, nun auf dem Dorf ihre Patientinnen besser kennen zu lernen und generell stressfreier zu leben. Dass sie dafür den Preis eines Dorflebens zahlen muss, nämlich, dass man kaum ein Geheimnis haben kann, damit lernt sie umzugehen. Gleichzeitig lernt sie, dass auch das Dorfleben nicht nur einfach ist. An manchen Stellen springt das Buch, so dass ich mir gewünscht hätte, dass manche Kapitel vielleicht nur halb so lang sind, damit die Brüche logischer sind, weil manchmal durch einen Seitenwechsel ohne erkennbaren Absatz kaum klar war, dass nun auch das Thema wechseln würde. Das Ende ist relativ offen, wobei ich hoffe, dass in den Folgebänden auch Mel noch mal als Nebenfigur eine Rolle spielen wird. Fazit: Toller Einstieg in eine Reihe über ein amerikanisches Dorf! Reihenfolge: 1. Neubeginn in Virgin River 2. Wiedersehen in Virgin River 3. Happy End in Virgin River 4. Wintermärchen in Virgin River 5. Verliebt in Virgin River 6. Endlich bei dir in Virgin River 7. Das Glück wartet in Virgin River 8. Herzklopfen in Virgin River 9. Liebeserwachen in Virgin River 10. Hand in Hand in Virgin River 11. Winterträume in Virgin River (ab Oktober 2014)

    Mehr
    • 6
    Floh

    Floh

    08. August 2014 um 03:42
  • Jederzeit zu empfehlen

    Neubeginn in Virgin River
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    30. June 2014 um 21:25

    Mel lebt eigentlich in Los Angeles und ist  Arzthelferin und Hebamme mit Leib und Seele. Als ihr Mann Mark bei einem Raubüberfall als Zufallsopfer getötet wird, kommt ihr das Angebot, als Arzthelferin und Hebamme in Virgin River  zu arbeiten gerade recht. Ihre Euphorie wird jedoch schnell gedämpft, als siein Virgin River ankommt. Das ihr zugesagte Haus ist total runtergekommen, nichts funktioniert und außerdem liegt es sogar etwas ausserhalb des eigentlichen Ortes. Mel ist drauf und dran, sofort wieder ihre Koffer zu packen und abzureissen, wovon sie anfangs auch nicht der sympatische Jack abhalten kann. Als sie - zusammen mit Jack - einen ausgesetzen Säugling auf den Treppenstufen zur Arztpraxis findet, in welcher sie eigentlich arbeiten sollte, ändern sich ihre Pläne jedoch vorerst.  Als Hemma und Arzthelferin kann sie dieses Kind unmöglich dem Schicksal überlassen. Als sich Jack dann auch noch alle Mühe gibt, ihr die Landschaft und das Leben in Virgin River so schmackhaft wie möglich zu machen, gerät nicht nur Mels Entschluss, Virgin River zu verlassen, gehörig ins Wanken. Dieses Mal beginnt das Buch mit Mel und ihrer Autofahrt in Richtung Virgin River. Nach dem Tod ihres Mannes will sie einfach nur weg, einfach nur ein wenig auf andere Gedanken kommen und da kommt ihr das Angebot in Virgin River zu arbeiten, gerade recht. Doch bereits auf dem Weg dahin schläft ihre Euphorie in Frust um, bleibt sie doch mit ihrem Wagen stecken, noch bevor sie überhaupt ihr Ziel erreicht hat. Anfangs hat Mel wirklich Schwierigkeiten, sich in Virgin River zurechtzufinden. Alles ist so ganz anders als in Los Angeles und gerade, dass ihr die anderen Dorfbewohner, allen vorran Jack, von Anfang an vollgesonnen sind, macht es Mel nicht gerade einfach. Wird sie es schaffen, sich ihrer Trauer um ihren Mann zu stellen oder wird sie sich ganz auf Virgin River einlassen können, auf Jack?   Jack und Mel ergänzen sich oftmals unbewusst und gerade das macht sie beide so sympatisch. Mel kann sich anfangs kaum auf etwas einlassen und doch schafft es Jack mit seiner sympatischen Art und viel Charme, Mel für diese Gegend, in der er lebt zu begeistern.. und auch für sich. Der Charakter, welcher mir jedoch am besten gefallen hat, war der alte Doc. Er ist gar nicht davon begeistert, Mel an seine Seite gestellt zu bekommen und äußert das ihr gegenüber auch oft genug. Nur langsam taut er etwas auf, auch wenn er seine ruppige Art nie ganz ablegen kann und das ist auch wirklich gut so.  Der Schreibstil hat mir wirklich wieder sehr gut gefallen und die Orte, die Robyn Carr in ihren Roman beschreibt, laden zum Träumen ein. In Virgin River ist die Welt noch in Ordnung, manchmal zumindest und oftmals hatte ich einfach das Gefühl, mich inmitten all dieser Persönlichkeiten zu befinden. Wer einfach mal Lust darauf hat, sich ein wenig treiben zu lassen, sich ein wenig der Langidylle hingeben möchte, der sollte zu den Romanen von Robyn Carr greifen. Mir persönlich sind sie inzwischen sehr ans Herz gewachsen und ich kann sie euch nur empfehlen. 

    Mehr
  • Rezension "Neubeginn in Virgin River"

    Neubeginn in Virgin River
    Suleika

    Suleika

    Meine Meinung Es gab schon einige Bücher wo ich mir dachte das diese jetzt nicht so wirklich mein Ding sind. Doch dieses Buch hat mir gezeigt wie sehr ich dieses mal mit meinen Erwartungen daneben lag. Bereits auf einigen Blogs habe ich super Rezensionen über die „Virgin River -Reihe“ gelesen und habe mir immer nur gedacht, dass ist doch bestimmt so ein schnulziger Liebesroman...falsch gedacht! Diese Geschichte ist tiefgründiger und abenteuer- reicher als so manch anderer Roman von Susan Mallery und Co. Robyn Carr hat einen faszinierend leichten Schreibstil. Dadurch kann man sich von der ersten Seite an so leicht in dieses wunderschöne kleine Dorf hinein versetzen, es ist wie ein Urlaub für die Gedanken. Dieses Gefühl „hautnah“ dabei zu sein, verdankt man vor allem den detaillierten und liebevollen Beschreibungen der Autorin, ich war teilweise echt mitgerissen und konnte lachen und weinen zugleich. Mit Mel und Jack, aber auch den anderen Charakteren in dieser Dorfidylle, hat man gut ausgearbeitete Persönlichkeiten die mit jeder Seite über sich hinaus wachsen. Besonders Mel, aber auch der ruppige kleine Dorfarzt „Doc“ habe ich verdammt schnell in mein Herz geschlossen. Besonders dieser typische „ Klatsch und Tratsch“ in so einer kleinen Gemeinschaft fand ich einfach herzergreifend lustig – und überhaupt kann man hier über viele Szenen einfach nur herzlichst lachen . Die Geschichte wird hierbei einmal aus der Sicht von Mel erzählt und zwischendurch aber auch mal von Jack, dadurch konnte ich Jack´s Taten ein wenig besser nachvollziehen und es macht das ganze noch ein wenig spannender. Die Geschichte beginnt damit das Mel Ihrem alten Leben in LA entfliehen will und unbedingt ein neues Leben als Hebamme beginnen möchte. Deswegen entschließt sie sich nach Virgin River zu ziehen und gibt Ihr Leben bis dato komplett auf, damit sie keinen Grund mehr hat zurück zu kehren. Ihre Ankunft beginnt allerdings katastrophal, wie man es keinem wünscht. Das kleine Ferienhaus in dem sie Wohnen sollte fällt beinahe auseinander und Ihr BMW Cabrio bleibt im Schlamm stecken. Der Höhepunkt ist ein Nest im Backofen. Mel beginnt an Ihrem Entschluss zu zweifeln und will direkt wieder umkehren, wäre da nicht der gutaussehende Barkeeper Jack der nun alles daran setzt die ohne Zweifel, sehr attraktive Mel, in Virgin River zu halten. Mel sieht sich nun in einer Entscheidung die Ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird, wäre da nicht das plötzlich ausgesetzte Baby und Ihr dunkles Geheimnis dem sie hoffte, hier zu entfliehen. Von Anfang bis Ende habe ich mit Mel mitgefühlt und mit gezittert. Dieses Buch hat einen großen Spannungsfaktor der nicht außer acht gelassen werden sollte. Am Ende dachte ich einfach nur das es echt Schade ist, dass es schon vorbei ist...allerdings gibt es ein wunderschönes Happy End das mich echt gerührt hat ;) Fazit: Dieses Buch ist einfach nur zum mitfühlen, eine leichte Leselektüre die keine komplizierten und verschachtelten Ereignisse beinhaltet. Es ist für schöne Lesestunden zwischen dem ganzen Alltagsstress wunderbar geeignet und lädt einfach dazu ein ein wenig die Gedanken schweifen zu lassen. Dieses Buch hat alles was ein Roman braucht: Liebe, Abenteuer und eine Portion Humor. Ich werden mir direkt den nächsten Band schnappen und weiter lesen.... Eine absolute Leseempfehlung! Reihenfolge: Neubeginn in Virgin River , Wiedersehen in Virgin River , Happy End in Virgin River , Wintermärchen in Virgin River , Ein neuer Tag in Virgin River , Verliebt in Virgin River , Zurück in Virgin River , Gemeinsam Stark in Virgin

    Mehr
    • 2
  • romantisch

    Neubeginn in Virgin River
    kira35

    kira35

    16. April 2014 um 14:36

    Kurzbeschreibung: Mel will nach dem Tod ihres Mannes heraus aus der Großstadt. Sie nimmt ein Angebot aus dem kleinen Ort Virgin River an, um dort als Arzthelferin und Hebamme zu arbeiten. Doch bereits bei ihrer Ankunft überkommen sie Zweifel.... Meinung / Fazit:  Mel wird bereits zu Beginn mit der Realität konfrontiert, die so gar nicht zu ihrem Bild von einer idyllischen Kleinstadt passt. Die Unterkunft, die ihr zur Verfügung gestellt wird ist baufällig und dreckig, mit dem Arzt, den sie entlasten soll, gibt es auch Schwierigkeiten. Einzig der Barbesitzer Jack, der sich viel Mühe gibt sie von der Schönheit des kleinen Städtchens zu überzeugen, ist ein Lichtblick in Mels Augen. In flüssigem Schreibstil bringt die Autorin die Bewohner und das Städtchen Virgin River dem Leser nahe.  Höhen und Tiefen erlebt man mit Mel und alles kommt letzendlich zu einem guten Ende. Eine leichte, lesenswerte  Lektüre für Herz und Seele.

    Mehr
  • Genau das Richtige für ein paar unterhaltsame Stunden

    Neubeginn in Virgin River
    Nirena

    Nirena

    05. April 2014 um 10:19

    "Neubeginn in Virgin River" ist der erste Teil um das Örtchen Virgin River und seine Bewohner. Mittlerweile gibt es bereits sechzehn ins Deutsche übersetzte Bände. Mel hat einiges durchgemacht und will das hektische und gefährliche Leben in der Großstadt hinter sich lassen - so nimmt sie ohne groß nachzudenken eine Stelle in Virgin River an und erlebt erst einmal einen Kulturschock! Denn so wirklich darüber nachgedacht, was es bedeutet in einem einsam gelegenen Örtchen ohne den gewohnten Komfort zu leben, hat sie vorher nicht. Ich kam problemlos in die Geschichte hinein, die flüssig geschrieben ist. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und bei vielen kann man sich gar nicht dagegen wehren, sie ins Herz zu schließen, auch wenn sie mitunter ziemlich egozentrisch sind. Ich habe mir von diesem Buch keine tiefgreifende Literatur versprochen, sondern unterhaltsame Stunden - und genau die habe ich bekommen. Auch wenn durchaus einige Klischees ihren Einzug in Virgin River gehalten haben, ist es Robyn Carr dennoch gelungen, genug Tiefgang in die Handlung einzuflechten, dass sie nicht allzu sehr in Kitsch und Nippes versinkt. Wer einen Leseausflug in unangestrengter Atmosphäre sucht, sollte sich einmal auf nach Virgin River machen! http://ninis-kleine-fluchten.blogspot.de/2014/04/robyn-carr-neubeginn-in-virgin-river.html

    Mehr
  • Tatsächlich Liebe in Virgin River 01

    Neubeginn in Virgin River
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    20. March 2014 um 21:16

    Nach dem Tod ihres Mannes will Krankenschwester Mel Monroe nur noch weg aus L.A. Der Zielort für ihre Flucht ist ziemlich radikal: Virgin River - ein 600 Seelen Dorf mitten im Nirgendwo. Nicht nur, dass Mel bereits bei der Anreise mit ihrem Auto stecken bleibt, das versprochene romantische, liebevoll hergerichtete Domizil ist entgegen der erhaltenen Fotos dann auch eine Katastrophe. Verstaubt, baufällig und unbewohnbar. Mel will so schnell wie möglich abreisen, doch da findet sie ein ausgesetztes Neugeborenes. Und dann ist da auch noch Jack, der Barbesitzer von Gegenüber...  Aus der Vogelperspektive begleitet die Leserin die Protagonisten durch den Alltag des Landlebens, das nicht immer so idyllisch ist wie es der Erste Eindruck vermitteln möchte. Jack und Mel haben beide ihre Probleme zu lösen, doch es ist wunderschön mitzuerleben, wie sich die Beiden langsam näher kommen, und vor allem die Nähe des jeweils anderen endlich zulassen. Außerdem versucht Jack alles, um Mel das Landleben doch noch schmackhaft zu machen und scheut dabei keinerlei Mühen.  Die Protagonisten sind liebevoll und sympathisch gestaltet und schnell ins Herz geschlossen, auch wenn das bei manch einem etwas länger dauert. Doch selbst der miesepetrige Doc zeigt noch sein weiches Herz.  Robyn Carr bringt diese Geschichte den Lesern mit einer wunderbar detailreichen und flüssigen Schreibe näher, was das Kopfkino schön ankurbelt. Die Autorin sorgt zudem immer wieder für ein paar Irrungen und Wirrungen, die für eine konstant hohe Spannung sorgen.  Toll fand ich auch, dass viele Nebendarsteller sehr gut herausstechen und nicht nur blass im Hintergrund agieren.  Fazit: Ein gelungener Serienauftakt! Ich freue mich schon auf weitere (Liebes-) Abenteuer aus Virgin River! Absolute Leseempfehlung von mir!  Reihenfolge:  01. Neubeginn in Virgin River  02. Wiedersehen in Virgin River  03. Happy End in Virgin River  04. Wintermärchen in Virgin River  05. Ein neuer Tag in Virgin River  06. Verliebt in Virgin River  07. Zurück in Virgin River  08. Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River  09. Gemeinsam Stark in Virgin River  10. Endlich bei dir in Virgin River  11. Herzklopfen in Virgin River  12. Happy New Year in Virgin River  13. Das Glück wartet in Virgin River  14. Liebeserwachen in Virgin River  15. Hand in Hand in Virgin River 

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Geschichte einer sehr engagierten Hebamme

    Neubeginn in Virgin River
    78sunny

    78sunny

    22. July 2013 um 13:26

    5 von 5 Sternen *Wie kam das Buch zu mir* Ich habe von der Virgin River Reihe bisher nur Band 11 also „Herzklopfen in Virgin River“ gelesen. Das Buch bekam von mir 4,4 Sterne und machte mich neugierig auf den Rest der Reihe. Also fragte ich beim Verlag nach, ob es möglich sei auch den ersten Teil als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt zu bekommen. Der Mira Taschenbuch Verlag stellte mir das Buch tatsächlich zur Verfügung und ich muss sagen der erste Teil der Reihe ist einfach grandios. Aber dazu später mehr. *Aufmachung/Qualität* Das Taschenbuch fühlt sich eher wie ein altes Taschenbuch an - also in Richtung Karton und ziemlich dicke Seiten. Umso überraschter war ich, dass keine Leserillen entstanden sind. Ich sammle ja die Bücher, die mir gut gefallen und versuche daher immer sehr vorsichtig zu lesen. Trotzdem hatte ich hier eigentlich erwartet Leserillen zu bekommen, da dies bei manchen Taschenbücher eben nicht vermeidbar ist. Aber wie gesagt ist der Einband so flexibel, dass ich nun ein zwar gelesenes, aber unbeschadetes Buch in meiner Regal stehen habe. Das Cover passt sehr gut zur eher traditionellen, rustikalen Geschichte und gefällt mir sehr gut. Man kann sich bereits durch das Cover auf das einstellen was einen erwartet. *Meinung:* Hier handelt es sich nicht um ein Chicklit Buch was auf locker leichten Humor setzt, sondern um traditionelle Frauenliteratur mit unheimlichen Wohlfühlcharakter. Die Grundgeschichte handelt von Mel, einer Frau mittleren Alters, die erst kürzlichen ihren geliebten Mann bei einem Gewaltverbrechen verloren hat. Hals über Kopf entscheidet sie sich der Großstadt und ihren Gefahren, aber auch den Leuten die einfach zu gut wissen was in ihr vorgeht, den Rücken zu kehren und ganz woanders neu anzufangen. Es verschlägt sie in das abgelegene Örtchen Virgin River. Hier will sie dem alten Landarzt als Krankenschwester und Hebamme unter die Arme greifen. Zu dumm nur, dass dieser nichts davon wusste und auch sonst nicht sonderlich begeistert davon ist. Schnell merkt Mel, dass das Landleben etwas ganz anderes ist, als sie es sich vorgestellt hat. Viele Hindernisse gibt es zu überwinden und auch hier gibt es Gefahren mit denen sie und auch ich als Leser nie gerechnet hätten. So hat sie nicht nur mit wilden Tieren sondern auch mit Drogengeschäften zu tun. Aber auch positives kann sie an Virgin River finden. Vor allem das Kleinstadtfeeling, der Nachbarschaftzusammenhalt und natürlich Jack, der nette und äußerst attraktive Barbesitzer. Dem Leser wird hier eine herrlich Kleinstadtidylle geboten, ohne das es bieder wirkt oder gar langweilig wird. Wie oben schon erwähnt kommt es zu allerhand spannenden Szenen, die sich einfach aus der Gegend/Nachbarschaft ergeben oder ihrem Job. Mir war es auf den gesamten 444 Seiten nie langweilig. Außerdem wird Freundschaft, Nachbarschaftshilfe/Zusammenhalt, Drogenanbau und -konsum, jugendliche Liebe, Militär, Ideenreichtum in ländlicher Umgebung und vieles mehr thematisiert. Das alles sorgt für viel Abwechslung. Gepaart mit individuellen und interessanten Charakteren, überzeugenden Emotionen und einer richtig tollen Liebesgeschichte wurde das Buch für mich zu einem wahren Lesevergnügen. Der Schreibstil ist fließend, bildhaft und sehr ausschmückend. Mich konnte das begeistern, wer einen langsamen Storyaufbau und ausschmückende Schreibweise nicht mag, sollte aber lieber die Finger von dieser Reihe lassen. Ich konnte mir die Szenen wirklich so bildlich vorstellen, als würde ein Film in meine Kopf ablaufen. Nicht nur die Umgebung war deutlich für mich, sondern auch die Charaktere wurde so gut und individuell beschrieben, dass ich trotz der Vielfalt an Charakteren kein Problem hatte mir zu jedem einzelnen ein genaues Bild im Kopf zu formen. Ich hatte das Gefühl diese Charaktere wirklich zu kennen. Das Buch konnte mich emotional voll überzeugen und das ist für mich persönlich immer das wichtigste beim Lesen. Auch wenn es streckenweise schon ein Friede-Freude-Eierkuchenland war, fühlte ich mich herrlich wohl beim lesen - oder vielleicht gerade deshalb. Das mag nicht jedem liegen und man muss schon ein wenig Kitsch vertragen können. Aber auch die negativen Gefühle wurden unglaublich gut herüber gebracht. Mel hat es wirklich nicht leicht nach dem Tod ihres geliebten Mannes und das merkt man ihr an. In ihrem Job als Hebamme geht sie aber voll auf und das wirkt so überzeugende, dass man sich fragt ob an der Autorin nicht ein Hebamme verloren gegangen ist. Ich habe im Berufsleben mit Hebammen zu tun und ich musste oft schmunzeln, weil diese mit dem selben unerschütterlichen Elan und Überzeugung ans Werk gehen. Es gibt hier im Buch eine Situation, wo ich nie im Leben Mels Entscheidung getroffen hätte, aber ich bin mir hundertprozentig sicher, dass die Hebammen mit denen ich zusammenarbeite es genau wie Mel entschieden hätten. Ich habe großen Respekt vor diesen Frauen und ich finde dieses Buch wird ihnen absolut gerecht. Das Buch hat immer wieder Spannungsmomente über die ganze Geschichte verteilt und am Ende gibt es eine ziemlich spannendes Kapitel, aber grundsätzlich ist es ein eher ruhiger Buch. Es erzählt einfach das leben einer sehr engagierten Hebamme und Krankenschwester, die ihr Leben auf dem Land völlig neu aufbaut. Die Spannungsmomente ergeben sich aus den Situationen, in die man eben bei diesem Job gerät. Nicht gerechnet hätte ich allerdings mit der ganzen Drogengeschichte. Genau wie Mel war ich geschockt, dass es solche Drogencamps in den Wäldern um Virgin River 'gab'. Ich finde das wurde gut in die Geschichte eingebaut. Die Charaktere sind einfach toll – so individuell und gut ausgearbeitet. Man hat das Gefühl sie wirklich zu kennen und hat absolut keine Schwierigkeiten sie auseinanderzuhalten. Manchmal was es etwas zu moralisch umgesetzt, aber es war noch okay und passte zu dem Kleinstadtfeeling. Jeder Charakter bekam eine kleine Story und das war alles so interessant, dass man nicht genervt war soviel nebensächliches zu erfahren. Außerdem ging die Autorin sehr behutsam vor und hatte ein gutes Timing wann wieder ein neuer Charakter eingeführt werden konnte oder wann man mal wieder eine Erinnerung an einen schon bekannten Charakter brauchte. Die beiden Hauptcharaktere sind großartig beschrieben und sehr sympathisch. Mel, ist eine so engagierte und hilfsbereite Frau, dass man sie einfach lieben muss. Jack ist ebenfalls ein wahrer Engel und zu gut für diese Welt. Vor allem die Männer dieser Reihe sind zu perfekt, aber meine Güte, ich lese ein Buch um mich wohlzufühlen und auch mal ein wenig unrealistisch zu träumen. Mir gefiel daher dieser Perfektionismus der Männer, aber ich wollte es hier mal warnend erwähnen für all die Leser unter euch, die das eher kritisch sehen. Die Liebesgeschichte ist extrem romantisch. Jack ist der überperfekte, extremst bemühte Mann und Mel ist die vorbelastete, aber trotzdem selbstbewusste Frau. Die beiden passen toll zusammen und man spürte schon beim ersten Treffen dieses Knistern zwischen ihnen. Die Beziehung entwickelt sich sehr langsam, obwohl von Jacks Seite aus sehr schnell deutlich wird wie bemüht er ist. Hier wird kräftig übertrieben und das wird auf einige Leser kitschig wirken, aber mir gefiel es. Mel mag sich erst nicht so recht an Jack binden, da sie immer noch ihren toten Ehemann liebt. Ich fand das war gut nachvollziehbar und auch ihre Unsicherheit als sich dann doch mehr entwickelte. Das moralistische Dilemma in dem sie steckte konnte ich verstehen. Trotzdem war absolut klar das die beiden sich brauchen und sich gut tun. Die Erotik kommt hier nicht zu kurz, auch wenn es erst ab etwas der Mitte des Buches zur Sache geht. Die erotischen Szenen kommen ohne Obszönitäten aus und sind sehr schön geschrieben. Die Betonung liegt hier eindeutig auf Romantik und Story. Auch im Bett ist Jack zu perfekt aber auch hier gilt, zumindest für mich, dass ich in einem Buch nicht die Realität liebe sondern eben das was man im wahren Leben nicht unbedingt erreichen kann. Das Buch ist ein wahres Wohlfühlbuch für Romantiker. Das Ende ist schön abgerundet, aber ich habe die Charaktere so lieb gewonnen, dass ich unbedingt wieder nach Virgin River zurückkehren möchte, um das Leben im Dorf und die Charaktere weiter auf ihrem Weg zu begleiten. Ich werde daher diese Reihe weiterlesen. Grundidee 4/5 Schreibstil 5/5 Emotionen 5/5 Spannung 4,5/5 Charaktere 5+/5 Liebesgeschichte 5+/5 Erotik 5/5 *Fazit:* 5 von 5 Sternen Das Buch hat mich voll und ganz begeistern können. Ich liebte vor allem Mels engagierte und hilfsbereite Art. Aber auch die anderen Charaktere waren herrlich individuell und interessant. Die Story konnte mich mit einigen Sachen überraschen und das hatte ich nun wirklich nicht erwartet. Die Emotionen waren für mich nachvollziehbar und die Liebesgeschichte zum dahinschmelzen. Ich empfehle diese Geschichte oder Reihe jedem, der mit etwas zu perfekten Charakteren und einer langsamen Handlung gut leben kann. Bekommen tut man dafür einzigartige Charaktere, eine Hebamme, die mit Leib und Seele ihren Beruf ausübt und eine herrlich romantische Liebesgeschichte. Reihe: Neubeginn in Virgin River Wiedersehen in Virgin RIver Happy End in Virgin River Wintermärchen in Virgin River Ein neuer Tag in Virgin River Verliebt in Virgin River Zurück in Virgin River Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River Gemeinsam stark in Virgin River Endlich bei dir in Virgin River Herzklopfen in Virgin River Happy New Year in Virgin River Das Glück wartet in Virgin River (erscheint am 1. September 2013)

    Mehr
  • Neubeginn in Virgin River - Robyn Carr

    Neubeginn in Virgin River
    NiCi

    NiCi

    28. May 2013 um 11:56

    „Neubeginn in Virgin River“, erzählt die Geschichte von Jack und Melinda, genannt Mel. Mel, die vor den Trümmern ihres Lebens stand und dringend einen Neuanfang braucht, zieht in das kleine Örtchen Virgin River. Es ist ein kleines Örtchen, das dringend einen Anstrich braucht und gerade erst aus dem Winterschlaf erwacht. Die ersten Tage sind schrecklich. Wurde doch das Häuschen falsch beschrieben und ist total heruntergekommen. Ist doch der Arzt alles andere als erfreut, sie an die Seite gestellt zu bekommen. Eigentlich möchte sie sofort wieder daheim, doch da ist dann dieses kleine Baby, das ausgesetzt wurde und so kann sie nicht einfach gehen. Als das Baby wieder gut untergebracht ist, stände es ihr natürlich sehr frei zu gehen doch wäre da nicht Jack, der smarte und gut aussehende Besitzer der kleinen Bar in diesen Ort. Und wären da nicht die freundlichen Nachbarn, die sie so herzlich aufgenommen haben, dass sie einfach nicht mehr gehen kann. Und so entwickeln sich zarte Bande der Liebe zwischen Mel und Jack. Sie verliert ihre Ängste vor der Einsamkeit der Wälder und gewinnt Leidenschaften für Bier und Angeln zu entwickeln. Wären da nicht ihre Vergangenheit und ihr toter Ehemann, der immer noch in ihrem Kopf herumgeistert. Aber Jack ist gewillt auch dieses Hindernis zu überwinden. Robyn Carr hat mit „Neubeginn in Virgin River“ einen klassischen Romance Roman geschrieben. Umgeben von viel Herzschmerz dreht sich der Roman hauptsächlich die Entwicklung der Liebe zwischen Jack und Mel. Die sehr schöne Schreibweise, die tolle Gegend und die besonderen Charaktere geben diesen Roman aber auch etwas Eigenständigkeit. Der Roman ist wie es für Romance üblich ist aus der Leser Perspektive geschrieben. Die Protagonisten selbst sind klar aus ihren Vorgeschichten entstanden. Jack, der knallharte Marine, hat eine sanfte und hilfreiche Ader. Ab und an leidet er unter Attacken der Erinnerung. Mel ist in der Stadt groß geworden mit den Annehmlichkeiten des Lebens aber bei Weitem nicht den größten Reichtum. Als Krankenschwester und später Hebamme hat sie im größten Krankenhaus von L.A. nicht nur Freude, sondern auch Leid erlebt. So kennen Jack und Mel beide die schönen Seiten des Lebens aber auch die Schattenseiten. Das hat sie zu den Protagonisten gemacht, die sie sind und die perfekt harmonieren. Das Genre Romance ist meines Erachtens recht unflexibel. Für den Leser leichte Kost, denn er hat ja immer die gleiche Grunderwartung. Für den Autor ist es immer auch ein bisschen Herausforderung. Muss doch das gleiche Grundgerüst immer in eine andere Geschichte verpackt werden, dass es dem Leser nicht langweilig wird. Das ist Robyn Carr sehr gut gelungen. Mit ihrem Roman macht sie zudem sehr neugierig wie es in Virgin River weiter geht. Ich werde den nächsten Band sehr bald lesen. Fazit: „Neubeginn in Virgin River“ ist eine wunderbare Lektüre für alle Romantiker und die, die es werden wollen. Für Fans von Susan Mallery und Rachel Gibson ist er eine wunderbare Ergänzung und absolute Leseempfehlung. 

    Mehr
  • weitere