Rosenduft in Thunder Point

von Robyn Carr 
4,1 Sterne bei9 Bewertungen
Rosenduft in Thunder Point
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

laraundlucas avatar

Eine schöne, romantische Geschichte, ein traumhaftes Setting und tolle Charaktere. Leseempfehlung!

Buchgespensts avatar

Wieder eine wunderschöne Geschichte mit Charakteren, die man zu kennen meinte.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rosenduft in Thunder Point"

Mit ihrem Leben in Thunder Point ist Floristin Grace zufrieden, aber ein bisschen aufregender dürfte es schon sein. Vielleicht nicht ganz so wild wie bei Extremsportler Troy. Als er anbietet, ihr neue Horizonte zu eröffnen, überlegt sie nicht lange. Während ihrer Ausflüge entdeckt Grace, dass sie mehr als Freundschaft für Troy empfindet. Allerdings hat sie dem ganzen Küstenstädtchen verschwiegen, wer sie wirklich ist. Und auf Lügen kann man doch keine Zukunft aufbauen, oder?

"Niemand schreibt so anrührend über das Kleinstadtleben wie Robyn Carr"
Romantic Times Book Reviews

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956497070
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:09.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    nblogts avatar
    nblogtvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Für Fans der Reihe ein Lesemuss!
    Für Fans der Thunder Point - Reihe ein Lesemuss!

    "Rosenduft in Thunder Point" handelt es sich um den 7. Band der Thunder Point - Reihe. Erneut entführt Robyn Carr die Leser in das kleine Küstenstädtchen Thunder Point, in dem die Bewohner immer füreinander da sind.Im Mittelpunkt des Romans stehen dieses Mal vor allem die Floristin Grace, die nicht so ganz die ist, die sie vorzugeben scheint, und dem Lehrer und Extremsportler Troy. Als die beiden aufeinander treffen sprühen natürlich sofort Funken. Die beiden spielten bereits im Vorgängerroman eine kleine Rolle und vor allem Grace überzeugt in diesem Band mit ihrer charmant liebreizenden Art. Sie hat ein überaus großes Herz, welches jedoch gleichzeitig in der Vergangenheit viel zu oft verletzt wurde und sie nun unsicher gemacht hat. Man fiebert und leidet mit ihr. Während ich mich leicht in Grace hineinversetzen konnte, hatte ich mit Troy ein paar leichte Schwierigkeiten. Irgendwie erschien er mir ein wenig zu undurchsichtig, wobei man auch sehr schnell spürt, dass er ein ziemlich sozialer und mitfühlender Mensch ist.
    Rund um die Haupthandlung um Grace und Troy schafft es die Autorin erneut den Charme der Stadt und seiner Bewohner mit einzuweben. Man erfährt durch kleine Einwürfe, wie es den anderen Figuren in der Stadt so ergeht, wodurch die Liebe zu der kleinen Stadt weiter wachsen kann.Die Handlung kann immer wieder mit überraschenden Wendungen aufwarten, wodurch der Spannungsbogen konstant aufrecht gehalten wird.In diesem Roman kommt die Liebe eher auf leisen Sohlen daher und wächst dann immer weiter an, bis aus einem Knistern eine loderndes Feuer wird. Grace und Troy mögen vielleicht nicht von Anfang an direkt das züngelnde Liebespaar sein. Aber genau das lässt sie real erscheinen.
    Fazit:Auch wenn "Rosenduft in Thunder Point" eher ruhig daher kommt und auch durchaus etwas vorhersehbar ist, kann er immer wieder mit Überraschungen aufwarten und überzeugt vor allem durch seine leisen unterschwelligen Tönen.Wer die "Thunder Point" - Reihe mag, wird von diesem Band gefesselt sein. Ich für meinen Teil habe ihn ziemlich genossen. Daher eine Leseempfehlung!
    Note: 2 (💗💗💗💗)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    JasminWinters avatar
    JasminWintervor 8 Monaten
    So schön erzählt ...

    Cover
    Hach was soll ich sagen, das Cover von «Rosenduft in Thunder Point» ist einfach zum Verlieben schön und lädt den Leser zum Träumen ein.

    Schreibstil
    Da dies mein erstes Buch der Autorin war, wusste ich nicht genau, was da auf mich zu kommt, durch Ihren wundervollen, locker leichten Schreibstil hat sie mir den Einstieg in die Geschichte sehr leicht gemacht.

    Mein Fazit
    Eins steht fest, nach dem ich diese Geschichte beendet hatte, werden die anderen werke der Autorin, auf jeden Fall noch folgen.

    Grace ist ein liebenswerter Mensch, der einem ein bisschen leidtut, sie hatte es bisher nicht wirklich einfach und der Druck, der auf ihr lastete, war erheblich. Grade in schwierigen Momenten braucht man die Menschen an seiner Seite, die man liebt, doch, wenn man eine Mutter hat, der der Erfolg wichtiger war als ihre Tochter. Fühlt man sich schnell allein in dieser großen lauten Welt. Weshalb ich mich umso mehr gefreut habe das sie den Absprung geschafft und sich somit ein eigenes Leben aufbauen konnte.

    dann ist da plötzlich Troy und alles ändert sich …

    Im Verlauf der Geschichte gab es viele unvorhersehbare Ereignisse und Wendungen, die so eine gewisse Spannung aufbauten. Die Autorin hat diese Geschichte mehr als gut umgesetzt, die Entwicklung der Charaktere, der Gefühle und der Hoffnung sind genau richtig und bringen einen zum Nachdenken.

    Doch wird es ein Happy End geben … ist Troy der (eine) Mann, der Gentleman den sie sucht?

    Eine schöne langsam beginnende Liebe, bei der es nur so knistert und deshalb gibt es hier eine klare Leseempfehlung von mir.

    Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal ganz lieb beim MIRA Taschenbuch und dem Verlag HarperCollins bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Die Rezension wurde davon natürlich nicht beeinflusst



    Kommentieren0
    20
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne, romantische Geschichte, ein traumhaftes Setting und tolle Charaktere. Leseempfehlung!
    Rosenduft in Thunder Point

    Inhalt:


    Mit ihrem Leben in Thunder Point ist Floristin Grace zufrieden, aber ein bisschen aufregender dürfte es schon sein. Vielleicht nicht ganz so wild wie bei Extremsportler Troy. Als er anbietet, ihr neue Horizonte zu eröffnen, überlegt sie nicht lange. Während ihrer Ausflüge entdeckt Grace, dass sie mehr als Freundschaft für Troy empfindet. Allerdings hat sie dem ganzen Küstenstädtchen verschwiegen, wer sie wirklich ist. Und auf Lügen kann man doch keine Zukunft aufbauen, oder? 


    Meine Meinung:


    Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, leicht, locker und schnell zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

    Dies ist das 3. Mal, dass ich in Thunder Point zu Besuch bin. Das beschauliche Städtchen und seine Bewohner sind mir sehr ans Herz gewachsen. 

    Dieser Teil der Reihe hat mir sehr viel besser gefallen als der 3. Die Handlung schritt angemessen fort, war nachvollziehbar und unterhaltsam. Die Emotionen waren greifbar. Vor allem konnte die Figuren und die Beziehungen zueinander viel besser zuordnen als zuvor. Daher würde ich jedem raten, die Reihe in der entsprechende Reihenfolge zu lesen, da man sonst schnell durcheinander kommt und bei den vielen Personen durcheinander gerät.

    Schön fand ich, dass die Pärchen, die in den vorherigen Geschichten die Hauptrollen gespielt haben, auch hier ihren Platz bekommen haben, so dass man erfahren hat, wie es mit ihnen weiter gegangen ist.

    Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Sie war zwar ruhig, aber nie langatmig oder langweilig. Viele Wendungen und unvorhersehbare Ereignisse haben für spannende und emotionale Situationen gesorgt und die Handlung in andere Richtungen gelenkt. Auch der Humor kam nicht zu kurz. Für Abwechslung haben auch die Einblicke in Ray Annes Leben und die kurzen Handlungsepisoden ihrer Nichte gesorgt. Der Fokus lag zwar auf Grace und Troy, aber auch andere Personen erhielten ihren Raum.

    Die Charaktere waren sehr liebevoll gezeichnet. Auch die Nebencharaktere waren voller Leben.

    Grace tat mir ein bisschen leid. Ihre Vergangenheit als Eislaufstar, der Druck, die negativen Seiten waren schon erheblich. Und dann noch eine Mutter, der der Erfolg wichtiger war als die Tochter selbst. Doch sie hat den Absprung geschafft, sich ein eigenes Leben aufgebaut, abseits des Eises. Und als Troy in ihr Leben tritt, ändert sich plötzlich erneut alles.

    Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mir eine schöne, angenehme und romantische Lesezeit beschert. Ich habe mich in Thunder Point sehr wohl gefühlt. Eintauchen, abschalten und genießen!

    Fazit:

    Eine schöne, romantische Geschichte, ein traumhaftes Setting und tolle Charaktere. Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder eine wunderschöne Geschichte mit Charakteren, die man zu kennen meinte.
    Kommentieren0
    LilaLuna88s avatar
    LilaLuna88vor 4 Monaten
    Katjess avatar
    Katjesvor 7 Monaten
    F
    flyingalmavor 8 Monaten
    Anlus avatar
    Anluvor 10 Monaten
    S
    Stella3011vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks