Robyn Carr Vereint in Thunder Point

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vereint in Thunder Point“ von Robyn Carr

Nach einer bitteren Enttäuschung braucht Peyton Lacoumette vor allem eins: einen Tapetenwechsel. Da kommt die Stelle in einer Arztpraxis im beschaulichen Küstenstädtchen Thunder Point gerade recht. Drei Monate will Peyton hier bei Dr. Scott Grant aushelfen und wieder zu sich selbst finden. Mit jedem Tag verblasst der Schmerz mehr, was auch an ihrem attraktiven Chef Scott liegt. Aber kann sie ausgerechnet mit diesem Mann einen Neubeginn wagen? "Für großartig erzählte Geschichten und wunderbar gezeichnete Charaktere tauchen Sie ein in Robyn Carrs Welt.“ New York Times-Bestsellerautorin Susan Elizabeth Phillips „Der neuste Carr Roman ist eine fesselnde Mischung aus idyllischem Kleinstadtleben und einer herzererwärmenden, prickelnden Liebesgeschichte.“ Romantic Times Book Reviews

Erneut findet ein Liebespaar in Thunder Point trotz Hindernissen zueinander! Das Buch bietet nette und unterhaltsame Kurzweil!

— nblogt

Ich liebe den fünften Teil der Reihe und ist mein absoluter Liebling dieser Reihe. Für mich ein wahrer Pageturner. Freue mich auf mehr. :-)

— sabbel0487

Stöbern in Romane

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Sehr schönes Buch

karin66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thunder Point: Scott & Peyton

    Vereint in Thunder Point

    sabbel0487

    31. August 2017 um 11:02

    Nach einer bitteren Enttäuschung braucht Peyton Lacoumette vor allem eins: einen Tapetenwechsel. Da kommt die Stelle in einer Arztpraxis im beschaulichen Küstenstädtchen Thunder Point gerade recht. Drei Monate will Peyton hier bei Dr. Scott Grant aushelfen und wieder zu sich selbst finden. Mit jedem Tag verblasst der Schmerz mehr, was auch an ihrem attraktiven Chef Scott liegt. Aber kann sie ausgerechnet mit diesem Mann einen Neubeginn wagen? [Lesemonat]August 2017[Cover & Schreibstil]Auch das Cover zum fünften Band der Reihe gefällt mir sehr gut. Und auch der Schreibstil ist hier wieder großartig. An einigen Stellen war das Buch für mich auch ein wahrer Pageturner.[Perspektive & Protagonisten]Robyn Carr bleibt den wechselnden Perspektiven auch im fünften Band der Reihe treu. Aber in erster Linie wird diese dennoch von Peytons und Scotts Sicht beschrieben. Was mir auch hier wieder sehr gefallen hat.Peyton kommt nach Thunder Point nach einer schmerzvollen Erfahrung in ihrem Leben. Durch Zufall entdeckt sie eine Stellenanzeige als Arztassistentin für die Praxis des Dr. Scott Grant. Sie verpflichtet sich für einige Monate um herauszufinden, was sie aus ihrem Leben machen möchte. Ohne vorher zu wissen, dass das Schicksal bereits ihr Leben in die Hand genommen haben. Scott Grant ist vor einigen Monaten nach Thunder Point gezogen, mit seinen beiden kleinen Kindern und hat eine eigene Praxis eröffnet. Neben der Praxis und seinen Kindern, versucht er auch in den umliegenden Städten seine Hilfe anzubieten. Er ist auf der Suche nach einer Hilfe und lernt dadurch Peyton kennen. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Frau, fühlt er sich wieder zu einer Frau hingezogen. Doch was ist wenn die Verpflichtung von ein paar Monaten abgelaufen ist?[Mein Fazit]„Vereint in Thunder Point“ ist für mich bisher der absolute Lieblingsteil der Reihe. Ich liebe die Story rund um Peyton und Scott. An einigen Stellen wurde das Buch für mich zu einem wahren Pageturner. Je weiter die Geschichte vorangegangen ist, umso mehr sind mir Peyton und Scott ans Herz gewachsen, wobei Scott mir als Protagonist schon in den vorherigen Bänden ans Herz gewachsen ist.Doch auch Peytons Familie die man in diesem Band kennenlernt ist großartig und hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es geliebt die Szenen mit denen zu lesen. Besonders weil Peyton und ihr Vater gar nicht so unähnlich sind. Neben Peytons Familie lernt man auch Peytons Ex-Freund und seine Familie kennen, in Form von Rückblicken bzw. auch später aktuelle Ereignisse, wo man die noch besser kennen lernt. Denn da lernt man noch eine weitere Seite von Peyton kennen und auch eine griesgrämige Seite von Scott.In erster Linie ist es eine absolute liebevolle Geschichte, doch auch die humoristischen Faktoren sind vorhanden. Besonders eine Szene hat mich ziemlich zum Lachen gebracht. Und die Ereignisse rund um die Bewohner gingen mir auch hier wieder als Leser ans Herz.Neben Peytons und Scotts Geschichte, erfährt man in Form von Nebengeschichten wie es mit Gina, Carrie und Co. weitergeht, was mir auch hier wieder sehr gefallen hat. Und ich bin schon gespannt was mich im nächsten Band der Reihe erwartet.An einigen Szenen beschreibt Robyn Carr diese sehr genau. Aber auch nicht so extrem, dass man von Details überhäuft wird. Was mir sehr gut gefallen hat, da ich als Leser nicht mit Details erschlagen wurde und den Lesefluss nicht gestört hat. Was mir hier wieder gefallen hat, was mir im letzten Band missfallen hat, dass die beiden Protagonisten nicht direkt zusammen waren, sondern sich Zeit gelassen haben.Ich freue mich jetzt schon auf den sechsten Band der Reihe. Der Protagonist wurde im fünften Band nur kurz erwähnt, wodurch man als Leser ziemlich im Dunklen tappt und sich freuen kann die Geschichte ohne Vorderkenntnisse zu erforschen. :-)

    Mehr
  • Vereint in Thunder Point

    Vereint in Thunder Point

    laraundluca

    29. May 2017 um 07:49

    Inhalt: Nach einer bitteren Enttäuschung braucht Peyton Lacoumette vor allem eins: einen Tapetenwechsel. Da kommt die Stelle in einer Arztpraxis im beschaulichen Küstenstädtchen Thunder Point gerade recht. Drei Monate will Peyton hier bei Dr. Scott Grant aushelfen und wieder zu sich selbst finden. Mit jedem Tag verblasst der Schmerz mehr, was auch an ihrem attraktiven Chef Scott liegt. Aber kann sie ausgerechnet mit diesem Mann einen Neubeginn wagen? Meine Meinung: Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, leicht, locker und schnell zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Dies ist das 2. Mal, dass ich in Thunder Point zu Besuch bin. Das beschauliche Städtchen und seine Bewohner sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich muss sagen, dass mir dieser Teil sehr viel besser gefallen hat. Die Handlung war nicht langatmig und die Emotionen waren viel greifbarer. Vor allem konnte die Figuren und die Beziehungen zueinander viel besser zuordnen als zuvor. Daher würde ich jedem raten, die Reihe in der entsprechende Reihenfolge zu lesen, da man sonst schnell durcheinander kommt und bei den vielen Personen durcheinander gerät. Schön fand ich, dass die Pärchen, die in den vorherigen Geschichten die Hauptrollen gespielt haben, auch hier ihren Platz bekommen haben, so dass man erfahren hat, wie es mit ihnen weiter gegangen ist. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Sie war zwar ruhig, aber nie langatmig oder langweilig. Viele Wendungen und unvorhersehbare Ereignisse haben für spannende und emotionale Situationen gesorgt und die Handlung in andere Richtungen gelenkt. Auch der Humor kam nicht zu kurz. Ich musste oft schmunzeln. Die Charaktere waren sehr liebevoll gezeichnet. Auch die Nebencharaktere waren voller Leben. Scott war mir schon aus dem vorherigen Teil bekannt und ich war auf seine Geschichte sehr gespannt. Ich mochte ihn sehr gerne, genau wie Peyton. Die beiden waren ein tolles Team, sowohl in der Praxis als auch privat. Peytons große Familie ist einfach klasse, laut und man muss aufpassen, dass man von ihnen nicht überrollt wird, aber sie sind unheimlich liebenswert. Auch Scotts Kinder waren einfach nur süß. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mir eine schöne, angenehme und romantische Lesezeit beschert. Ich habe mich in Thunder Point sehr wohl gefühlt. Eintauchen, abschalten und genießen! Fazit: Eine schöne, romantische Geschichte, ein traumhaftes Setting und tolle Charaktere. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks