Robyn Peterman A Fashionably Dead Christmas: Hot Damned Series, Book 5

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Fashionably Dead Christmas: Hot Damned Series, Book 5“ von Robyn Peterman

This is holiday paranormal romantic comedy novella for your reading pleasure! It’s Christmas at the Cressida House and all Hell is breaking loose. Tree? Decorated and lit. Elf on a Shelf? Seated with style. Baby Jesus on the mantle? Fourteen neatly in a row. Life sized Nutcracker? Creepy, but standing proud. Invitations sent to entire immortal family to celebrate the holiday? Possibly the stupidest damn thing I’ve ever done. Mixing Heaven and Hell on my cousin’s famous birthday seemed like such a brilliant idea. I wanted my baby’s first Christmas to be special—memorable. I’d like chalk my heinous idea up to having been fallen down drunk, but that won’t fly as it’s insanely difficult for a Vampyre to tie one on. So instead I’ll deal with obscene gifts from relatives, kidnapped rock stars and catering by Mother Nature.   To complicate matters, our new family pet thinks the whole house is his toilet. Ethan and I can’t even find a room with working lock on the door to spread a little holiday cheer. Never, never again. Christmas from now on will be at a freakin’ spa for the undead—no poles for dancing and no slumber parties with the Devil.   I just have to make it through the next twenty-four hours without beheading a beloved one. Merry freakin’ Christmas—and Happy New Year.

Herrlich schräge und witzig!

— Asbeah
Asbeah
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein durchgeknalltes Weihnachtsfest

    A Fashionably Dead Christmas: Hot Damned Series, Book 5
    Asbeah

    Asbeah

    29. June 2016 um 21:43

    Herrlich, ich liebe diese Reihe. Robyn Peterman gestaltet ihre Charaktere so liebenswert und komisch, dass man selbst die Bösen liebhaben muss. In dieser Novella lädt Astrid, ein Halbdämon und Vampir ihre ganze Familie zu Weihnachten ein. Ein schwerer Fehler. Oma und Onkel Satan kommen einen Tag zu früh und schaffen es, das Haus quasi in Schutt und Asche zu legen. Der 1. Stock ist wegen Brandschaden unbewohnbar geworden, Astrids Kleiderschrank ist abgebrannt und sie muss die Gäste statt in Prada in den Boxershorts ihres Mannes begrüßen. Ein Pavian pupt sich durchs Haus, Oma gibt Sextipps die alle incl. Leser lieber nicht gehört hätten und in der Nacht müssen alle zusammen im Wohnzimmer schlafen. Bis am nächsten Tag die restlichen Gäste erscheinen, ist auch der Tannenbaum erlegt, die Deko und Geschenke explodiert. Astrid nimmt es mit ihrer gewohnten Mega-Fluch-Serie gelassen. Da kann bei ihrer anstehenden Hochzeit ja eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder? Auch dieser 5. Teil der Fashionably Dead Serie ist wieder ein Brüller in Sachen Komik und Wortwitz, ich freue mich auf die nächsten Teile!

    Mehr