Robyn Young Die Blutschrift

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Blutschrift“ von Robyn Young

London - Paris - Outremer, um 1260: Unter der strengen Zucht seiner Meister läßt sich der junge Will Campell zum Tempelritter ausbilden, um im Heiligen Land als Kämpfer zu dienen. Doch bevor es dazu kommt, erhält er den Auftrag der "anima templi", einem Geheimbund innerhalb des Templer-Ordens, ein gestohlenes Buch zurückzubringen. Eine gefährliche Mission.

Stöbern in Historische Romane

Das Lied des Nordwinds

Wieder ein gelungener Roman von Christine Kabus. Zwei junge Frauen, jede mit ihrer eigenen Geschichte und einem eigenen Ziel.

Lulu2305

Winter eines Lebens

Herzzerreißendes Finale, das jedoch an manchen Ecken den Fokus auf die Hauptcharaktere verliert.

howaboutlife

Das Haus der Seidenblüten

Historischer Ausflug in die Welt der Seidenweberei im London des Jahres 1760 - lesenswert, aber nicht so stark wie die zwei Vorgänger 3,5*

SigiLovesBooks

Revolution im Herzen

Eine berührende Art durch "Lehnchen" dem großen Karl Marx näher zu kommen. Einmalig!

Mamaofhannah07

Im Schatten von San Marco

Facettenreich, spannend, romantisch, Spionage und viel Action

Arietta

Zigeunermädchen

Ein Roman mit großen Gefühlen, viel Spannung aber auch sehr traurigen Schicksalen

MissLila

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Blutschrift" von Robyn Young

    Die Blutschrift

    AllesSchwarz

    20. April 2010 um 18:37

    Hörbuch, 6 CDs gelesen von Johannes Steck Vor längerem habe ich es in Buchform versucht, aber recht schnell aufgegeben. Zu langatmig und fast schon langweilig. Nun bekam ich es als HB und dachte, okay, versuchs nochmal. Bei HB lasse ich es eher mal laufen :) Ich hoffte einfach, dass es wenigstens so ab der Mitte ein bisschen interessant wird..... Der junge William Campbell wird zum Ritter ausgebildet. Naja, nichts wirklich neues, und auch als HB in gekürzter Version recht langatmig. Man wird Zeuge wie sich jemand zum Sultan aufschwingt, hasserfüllt gegen die Franken kämpft, Wills Vater wird von ihm ermordet etcpp. So geht es eigentlich die ganze Zeit. Den Figuren fehlt das leben und der Glanz, sie bekommen einfach keine Tiefe. Der ganze Roman ist eher oberflächlich gestrickt. Am Ende kommt die ganze GEschichte ein bisschen in Schwung, aber die Fortsetzung davon werde ich mir ersparen. Definitiv!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks