Rocio Bonilla

 4.9 Sterne bei 63 Bewertungen
Autor von Der höchste Bücherberg der Welt, Geschwister! und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Max und die Superhelden

Erscheint am 19.07.2019 als Hardcover bei Jumbo.

Langweilst du dich, Minimia?

Erscheint am 19.07.2019 als Hardcover bei Jumbo.

Alle Bücher von Rocio Bonilla

Der höchste Bücherberg der Welt

Der höchste Bücherberg der Welt

 (23)
Erschienen am 20.07.2018
Geschwister!

Geschwister!

 (22)
Erschienen am 31.01.2019
Welche Farbe hat ein Kuss?

Welche Farbe hat ein Kuss?

 (18)
Erschienen am 12.01.2018
Max und die Superhelden

Max und die Superhelden

 (0)
Erscheint am 19.07.2019
Langweilst du dich, Minimia?

Langweilst du dich, Minimia?

 (0)
Erscheint am 19.07.2019

Neue Rezensionen zu Rocio Bonilla

Neu

Rezension zu "Der höchste Bücherberg der Welt" von Rocio Bonilla

der höchste Bücherberg
Claudias-Buecherregalvor einem Monat

Seit dem Lukas ganz klein ist, möchte er von Herzen gerne fliegen. Er bastelt sich Flügel und wünscht sich welche zum Geburtstag und vom Weihnachtsmann. Doch natürlich klappt dieses nie. Eines Tages hat seine Mutter eine Idee. Sie schenkt ihm ein Buch mit den Worten „Man kann auch anders fliegen“ und überlässt den Jungen sich selbst und seiner Fantasie. Tatsächlich klappt das Experiment. Er verliert sich in dem Buch, verschlingt das Nächste, lässt sich in fremde Länder und zu wilden Abenteuern entführen und kann mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören.

 

Es gibt so Bücher, da ist man von Anfang an überzeugt, dass man sie lieben wird – und dann kommt es manchmal doch anders. „Der höchste Bücherberg der Welt“ war so ein Buch für mich. Ich kenne bereits Bücher der spanischen Autorin und Illustratorin Rocio Bonilla und mochte diese. Ich liebe Bücher, in denen es um Bücher geht und die dann noch ein so schönes Cover haben. Eigentlich konnte nichts schief gehen, aber mich hat die Geschichte einfach nicht abgeholt.

 

Ich finde die Grundidee, dass Lukas lernt „anders zu fliegen“ toll, denn ich selbst liebe es auch, mich mit Büchern in fremde Welten, fantastische Abenteuer oder gefährliche Situationen zu versetzen. Lukas entdeckt, dass ihm dieses auch gelingt und so beginnt seine Liebe zu Büchern und zum Lesen. Ich denke nur, dass es zum einen für Kinder schwierig ist diese Botschaft aus diesem Buch selbständig zu verstehen. Zum anderen gefällt mir diese Idee mit dem Bücherberg nicht wirklich. Lukas stapelt alle gelesenen Bücher unter sich, bis der Turm so hoch ist, dass das Fernsehen darüber berichtet, Leute von weit weg kommen, um sich dieses anzuschauen, und er selbst am Ende nicht mehr weiß, wie er herunterkommen soll – bis er die Idee hat, mit Kraft seiner Gedanken noch einmal zu fliegen.

 

Ich kann gar nicht genau sagen, was mich daran so stört. Ich habe dem Buch auch drei Chancen gegeben, es immer mal wieder mit wochenlangem Abstand gelesen, aber es nimmt mich einfach nicht mit – so sehr ich die Idee und das Cover auch liebe.

 

Fazit: Dieses Buch war leider, leider, leider einfach nicht meins. Die Idee fand ich super, aber die Umsetzung hat einfach nicht meinen Geschmack getroffen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der höchste Bücherberg der Welt" von Rocio Bonilla

Wie man mit Büchern fliegen lernt
Osillavor 2 Monaten

Als große Leseratte, mit zwei kleinen Leseratten an meiner Seite stand fest, "Der höchste Bücherberg der Welt" von Rocio Bonilla musste auch bei uns einziehen. Was genau hat es mit diesem Berg auf sich? Der kleine Lukas, der schon immer fliegen wollte, lernt hier, wie er das mit Büchern schaffen kann.

„Auch wenn er selbst nicht fliegen konnte, seine Gedanken konnten es. Ihm wurde klar, dass er so immer weiter geflogen war, seit er sein erstes Buch gelesen hatte.“ (Rocio Bonilla: Der höchste Bücherberg der Welt, 2018)

Die Autorin:
Rocio Bonilla (geboren 1970) ist Illustratorin und Autorin vieler Kinderbücher. Sie studierte Kunst an der Universität Barcelona und arbeitete vor ihrer schriftstellerischen Laufbahn als Malerin, Fotografin und Pädagogin sowie in der Werbebranche. 2010 erschien ihr erstes Kinderbuch, angeregt durch ihre eigene Tochter. Weitere sehenswerte Kinderbücher von ihr sind "Welche Farbe hat ein Kuss?" und "Geschwister!".

Inhalt:
Lukas wollte schon immer fliegen. Er beobachtete schon von seinem Kinderwagen aus alles was fliegt, seien es Luftballons, Vögel oder Flugzeuge. Irgendwann beginnt er, sich selbst Flügel zu bauen, doch keine dieser Flügel erfüllen ihm seinen sehnlichsten Wunsch. Auch der Weihnachtsmann bringt ihm keine richtigen Flügel und selbst der Wunsch zu seinem Geburtstag, wenn er die Kerzen auf seinem Kuchen auspustet, bringt ihn seinem Traum nicht näher. Eines Tages schenkt ihm seine Mutter ein Buch mit den Worten: „Man kann auch anders fliegen, Lukas.“ Unzählige Bücher später und hoch oben auf einem riesigen Bücherberg versteht Lukas endlich, was seine Mutter damit gemeint hat.

Kritik und Fazit:
Die Welt der Bücher ist riesengroß, genau wie der dargestellte Bücherberg, den sich der kleine Lukas Stück für Stück erliest. Die Illustrationen transportieren die Idee der Autorin wunderbar, so werden Klassiker wie "Der kleine Prinz", "Moby Dick", "Das Dschugelbuch" oder "King Kong" in den Bilder aufgegriffen und zeigen, wie vielfältig die Welt der Bücher und somit auch die eigene Fantasie sein kann. Die Liebe zum Lesen und zu Büchern wird deutlich spürbar.

Im Anhang findet sich ein großes Poster in Form einer Messlatte, welches sich die Kinder an die Wand aufhängen können. So können sie nicht nur sich selbst messen, sondern vielleicht auch schon den eigenen kleinen oder großen Bücherberg, den sie selbst schon entdecken konnten.

Rocio Bonilla vermittelt eine wundervolle These, nämlich dass man durch Bücher fliegen kann. Die Gedanken bekommen Flügel, die Fantasie kann sich entwickelt und in die Lüfte erheben. Jedes Buch, das man liest, eröffnet neue Horizonte, bringt Abenteuer mit sich, lässt neue Welten entdecken.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Geschwister!" von Rocio Bonilla

Eine glaubhafte und wunderbar illustrierte Geschichte über Geschwister
Buecherglitzer93vor 2 Monaten

Inhalt:
In dieser Geschichte geht es um zwei Geschwister. Die beiden können sich nicht ausstehen. Die große Schwester ist genervt von ihrem kleinen Bruder, weil sie ständig auf ihn aufpassen muss, anstatt etwas mit ihren Freundinnen machen zu können. Und zum Dank geht er an ihre Sachen und macht alles kaputt. Und wenn sie ihn mal ärgert, dann heult er natürlich sofort rum.
Der kleine Bruder ist von seiner großen Schwester genervt, weil sie immer so bestimmerisch sein muss. Ständig behandelt sie ihn wie ein kleines Baby und geht bei jeder Kleinigkeit an die Decke.
Aber dennoch haben die beiden sich lieb – auch wenn sie es vielleicht nicht immer zugeben wollen. Doch dann…

Meine Meinung:
Der JUMBO Verlag hat mit dem Bilderbuch Geschwister! mal wieder ein wunderbares und besonderes Bilderbuch von Rocio Bonilla, der Autorin und Illustratorin von Welche Farbe hat ein Kuss?, herausgebracht.
Die Bücher von Bonilla sind ja sowieso schon immer sehr besonders. Hier wird das Ganze aber noch einmal getoppt. Denn: Das Bilderbuch lässt sich wenden. Die Geschichte wird so aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt: der Sicht der großen Schwester, für die der kleine Bruder ein Affe ist; und der Sicht des kleinen Bruders, für den die große Schwester ein Nashorn ist. Dadurch sind die Rezipienten gefordert, sich in zwei Perspektiven bzw. Charaktere hineinzuversetzen und deren Ansichten nachzuvollziehen. Außerdem kann dies auch zur Entwicklung von Empathie beitragen – denn oft weiß man als jeweiliger Geschwisterteil ja gar nicht, dass der andere vielleicht auch von einem selbst genervt ist.
Die Geschichten werden beide nach dem gleichen Schema erzählt. Zunächst sagen beide Kinder zu Beginn, dass sie den jeweils anderen nicht mögen. Hierfür werden dann anhand einzelner Beispiele Gründe für diese Gefühle aufgezählt. Diese werden allerdings verallgemeinert dargestellt, weil sie regelmäßig auftreten. Danach werden allerdings auch einige Gründe dafür genannt, warum der jeweils andere vielleicht doch nicht ganz so schlimm ist, wie es zu Beginn den Anschein hatte.
Am Ende treffen die beiden Teile in einer gemeinsamen Szene aufeinander. Hier sind die beiden Geschwister sich dann plötzlich einer Meinung.
Der Text ist einfach zu verstehen und dennoch ansprechend. Durch die vielen relativ kurzen Sätze wirkt es fast poetisch. Pro Seite gibt es höchstens zwei oder drei Sätze, die jeweils in einer gut leserlichen Grundschrift gehalten sind. Daher eignet sich das Bilderbuch auch gut zum eigenständigen Lesen ab etwa Ende der 1. Klasse.
Für Geschwister bietet das Buch hervorragende Identifikationsmöglichkeiten. Denn: Alle Geschwister streiten einmal! Und diese Tatsache wird von Bonilla auf eine wunderbare Weise behandelt.
Nun aber zum eigentlichen Herzstück des Bilderbuchs: Die Bilder!
Ohne die Bilder würde der Geschichte ein wichtiger Teil fehlen. Die Illustrationen sind wunderschön – in Bonillas ganz eigenem Stil. Die Farben sind eher dezent mit vielen kleineren Farbakzenten, die hervorstechen. Es gibt einige kleinformatige Illustrationen auf weißem Hintergrund und großformatige Illustrationen, die eine Doppelseite ausfüllen. Außerdem stellen die Illustrationen zum Teil nur eine einzelne Szene dar oder aber eine Abfolge von mehreren kleinen, zusammenhängenden Ereignissen. Sehr witzig ist, dass man teilweise den einen Teil der Geschichte nur dann ganz versteht, wenn man auch den anderen Teil gelesen und betrachtet hat. Die Bilder sind sehr aussagekräftig und erzählen viel über den Text hinaus. Der Text ist vergleichsweise zurückhaltend, denn erst in den Bildern erfahren wir, was genau passiert. Gerade zum Ende, wo die beiden Teile aufeinanderstoßen, sind die Bilder unabdingbar. Außerdem sind die Illustrationen an die Sicht des jeweilig Erzählenden angepasst. Die Schwester sieht daher in den Erzählungen des Bruders wirklich aus wie ein Nashorn – und der Bruder in den Erzählungen der Schwester wie ein Affe – beides natürlich sehr niedlich!

Fazit:
Erneut ein wahres Meisterwerk von Rocio Bonilla, das eine Geschichte aus dem Alltag vieler Kinder erzählt. Aber auch wenn es hier um Geschwister geht, ist das Bilderbuch auch für Einzelkinder geeignet – meine Tochter liebt es! Text und Illustrationen ergänzen sich hervorragend und machen das Bilderbuch so zu einer sprachlich ansprechenden, lustigen Geschichte mit viel Potenzial. Von mir wohlverdiente 5 Sterne und ein 'sehr zu empfehlen'.

Besondere Einsatzmöglichkeiten:
Das Bilderbuch hat ein großes Potenzial für das literarische Lernen. Die Illustrationen regen die Vorstellungsbildung an und erfordern es gleichzeitig, genau hinzusehen und aufzupassen, um die Geschichte ganz zu verstehen. Dadurch, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird, können Geschwister (ob älter oder jünger) gleichermaßen angesprochen werden und Identifikationsmöglichkeiten finden. Daneben bietet es aber auch die Möglichkeit der Perspektivübernahme und der Ausbildung von Empathie. Die kindlichen Rezipienten können gut in den Vorleseprozess integriert werden – sei es, dass sie Vermutungen anstellen oder über ähnliche Erfahrungen mit ihren Geschwistern sprechen. Für die Grundschule bieten sich im Zusammenhang mit diesem Bilderbuch Rollenspiele und Schreibanlässe an. So kann jeder Schüler/jede Schülerin wählen, aus welcher Perspektive er/sie schreibt. Hier könnten die Geschwister dem jeweils anderen einen Brief schreiben, in dem sie darüber reden, was sie stört. Kinder ohne Geschwister könnten auch einen Brief an einen Freund schreiben, in dem sie erzählen, was sie am Einzelkinddasein gut – oder doof – finden. Dies sollte allerdings von den Kindern selbst gewählt werden, um niemanden auszuschließen!
Außerdem könnten die SuS eine eigene Geschichte in dem Stil erfinden und vielleicht ein ganz anderes Tier wählen. Ihr seht: Vielfältige Möglichkeiten!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Rocio Bonilla: Geschwister!

erscheint am 31. Januar 2019 bei JUMBO

Mein Bruder ist ein Affe, er nimmt meine Sachen, er macht alles kaputt und er ist irgendwie ganz schön verrückt! Allerdings... wenn er nicht da ist, vermisse ich ihn, weil er mich zum Lachen bringt und sich die schönsten Geschichten ausdenken kann. Ist es also vielleicht doch gar nicht so schlimm, die große Schwester zu sein?

Meine Schwester ist ein Nashorn, sie macht, dass ich mich klein fühle, sie wird schnell wütend und ist super langweilig! Allerdings... baut sie die höchsten Türme aus Bauklötzen und hat überhaupt keine Angst vor dem Monster unter meinem Bett. Ist es vielleicht doch ganz schön, eine große Schwester zu haben?

Zwei Geschwister, zwei Perspektiven: Nach dem großen Erfolg von "Welche Farbe hat ein Kuss?" und "Der höchste Bücherberg der Welt" legt Rocio Bonilla  mit "Geschwister!" erneut ein wunderschönes Bilderbuch vor. Mit einem Wendecover und ganzseitigen, bunten Illustrationen lässt sie Bruder und Schwester von ihrem Leben zu zweit erzählen und nimmt ihre LeserInnen mit in eine Gedankenwelt, die sowohl großen als auch kleinen Geschwistern mehr als bekannt vorkommen dürfte.

"Geschwister!" ist ein Buch für alle, die (natürlich nur im Geheimen) ihre Zeit auch am liebsten mit einem kleinen Affen oder einem großen Nashorn verbringen.

Wenn du dich für eines von insgesamt 15 Vorab-Freiexemplaren interessierst, solltest du dich bis Sonntag, den 13. Januar 2019 bei uns melden und uns sagen, warum du das Buch gerne lesen möchtest!

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf unsere dritte Rocio Bonilla-Leserunde!

Euer JUMBO-Team

Letzter Beitrag von  Emibellvor 4 Monaten
Zur Leserunde

Träum dich himmelhoch hinaus mit:

Rocio Bonilla und "Der höchste Bücherberg der Welt"

erscheint am 20. Juli 2018 bei JUMBO

Lukas glaubt fest daran, dass er zum Fliegen geboren ist. Er beobachtet die Flugzeuge und versucht, sich Flügel zu bauen - er hat sich sogar welche zu Weihnachten gewünscht. Aber bislang hat nichts geholfen. Eines Tages legt ihm seine Mutter ein Buch in die Hände. Da erlebt Lukas eine Überraschung ...

Wir starten mit einer neuen Leserunde und freuen uns auf eure Bewerbungen!

Wer sich für eines von insgesamt 15 Vorab-Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Mittwoch, den 11. Juli 2018 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten:

Welche Geschichte gibt euch das Gefühl fliegen zu können?

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf unsere zweite Rocio Bonilla-Leserunde!

Euer JUMBO-Team


Zur Leserunde

Zärtlich, übermütig, nachdenklich: Mias bunte Welt

Rocio Bonilla: Welche Farbe hat ein Kuss?

erscheint am 12. Januar 2018 bei JUMBO


Minimia malt am liebsten in allen Farben des Regenbogens: rote Marienkäfer, strahlend blauen Himmel, leckere gelbe Bananen... Doch einen Kuss hat sie noch nie gemalt. Welche Farbe soll sie nur nehmen? Rot wie Spaghettisoße? Aber rot wird man doch auch vor Wut. Vielleicht blau wie das Meer? Grün wie ein Krokodil? Schwarz? Weiß? Mia begibt sich auf eine kunterbunte Reise durch die Welt der Farben.

Wir starten mit einer neuen Leserunde und freuen uns auf eure Bewerbungen!

Wer sich für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Donnerstag, den 18. Januar 2018 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten:

Welche Farbe hat ein Kuss für euch und warum?


Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf unsere erste Leserunde im neuen Jahr!

Euer JUMBO-Team

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks