Rocko Schamoni

(578)

Lovelybooks Bewertung

  • 695 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 22 Leser
  • 71 Rezensionen
(152)
(205)
(168)
(38)
(15)

Lebenslauf von Rocko Schamoni

Rocko Schamoni wird am 5. Mai 1966 in Lütjenburg in Schleswig Holstein geboren. Im Alter von 15 Jahren beginnt er seine Karriere als Rockmusiker und ist in den Jahren danach Mitglied in verschiedenen Bands. Er bringt nicht nur zahlreiche Singles und Alben heraus, sondern ist auch als Entertainer und Schauspieler tätig. Im Jahr 2000 veröffentlicht er seinen Debütroman "Risiko des Ruhms" und tritt ab diesem Zeitpunkt auch als Autor in Erscheinung. Es folgen weitere Bücher, unter anderem sein Bestseller "Dorfpunks", dessen Verfilmung im April 2009 in den deutschen Kinos zu sehen ist. Ab Oktober 2014 erscheint sein aktueller Roman "Fünf Löcher im Himmel" beim Piper Verlag.

Bekannteste Bücher

Fünf Löcher im Himmel

Bei diesen Partnern bestellen:

Tag der geschlossenen Tür

Bei diesen Partnern bestellen:

Sternstunden der Bedeutungslosigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Risiko des Ruhms

Bei diesen Partnern bestellen:

Dorfpunks

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herr Sonntag - meine große Liebe

    Sternstunden der Bedeutungslosigkeit
    Givebooksahome

    Givebooksahome

    29. March 2016 um 16:30 Rezension zu "Sternstunden der Bedeutungslosigkeit" von Rocko Schamoni

    Michael Sonntag ist ein Anti-Held im klassischen Sinne. Eigentlich kriegt er nichts auf die Kette. Studium, Frauen - ein Versagen jagt das nächste. Schamoni aber beherrscht die Kunst: Nie ist das Buch humorlos, oft sarkastisch, voll schwarzen Humors und zwischen den Zeilen so oft tiefgründig, philosophisch, bedeutsam. Es gehört wirklich zu meinen Lieblingsbüchern. Lesen!

  • Dorfpunks

    Dorfpunks
    ErinaSchnabu

    ErinaSchnabu

    31. July 2015 um 23:43 Rezension zu "Dorfpunks" von Rocko Schamoni

    Wer ist eigentlich Rocko Schamoni? Rocko Schamoni war mir nur bekannt als Betreiber des „Golden Pudel Clubs“ in der Hafenstraße in Hamburg, ein Club, den ich vor ein paar Jahren auch ab und zu mal besuchte. Dass er schreibt und darüber hinaus noch musiziert, schauspielert und so weiter und so fort, war mir bis vor kurzem nicht bekannt. Auf das Buch wurde ich vor allem aufmerksam, weil ich Schamonis Namen als Clubbetreiber kannte. Außerdem habe ich ein kleines Faible für autobiografische Bücher, die den Lebensabschnitt der Jugend ...

    Mehr
  • Kauzig bis zum Geht-Nicht-Mehr

    Tag der geschlossenen Tür
    Ingrid-Konrad

    Ingrid-Konrad

    01. May 2015 um 10:00 Rezension zu "Tag der geschlossenen Tür" von Rocko Schamoni

    Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Toll geschrieben und die Inhalte nichtig, aber im höchsten Maße kurzweilig und heiter. Mit Potenzial zum Schlapplachen. Kurzgeschichtenartig geht es durch das Leben des vermeintlichen Anti-Helden. Aber ist er das wirklich? Der Leser vermutet, dass hinter der spröden Anti-Haltung doch noch mehr stecken könnte. Die Sympathien sind ganz klar auf der Seite von Michael Sonntag und seinen schrägen Erlebnissen. Klasse Buch. Und Daumen hoch.

  • Gibt es so etwas wie Schicksal?

    Fünf Löcher im Himmel
    Federchen

    Federchen

    02. February 2015 um 12:55 Rezension zu "Fünf Löcher im Himmel" von Rocko Schamoni

    Paul Zechs Leben ist eigentlich vorbei, gelaufen, ohne dass er es je richtig hätte nutzen oder genießen können. Er ist ein alter, gezeichneter Mann und dennoch möchte auch er noch etwas von dem kleinen Rest, was er Leben nennt, erleben. Paul ist Meister darin, sich durch die Tage und Wochen zu schnorren. Bei einer dieser Touren lernt er den Kneipenwirt Pocke kennen, der sich fern von daheim ein schönes Leben machen will, in dem er verschiedene Länder bereisen will. Kurzerhand überlässt Pocke Paul seinen geliebten alten ...

    Mehr
  • Paul, Pocke und Wellensittich Wolfgang - ein norddeutsches Roadmovie

    Fünf Löcher im Himmel
    Buchstabenliebhaberin

    Buchstabenliebhaberin

    Rezension zu "Fünf Löcher im Himmel" von Rocko Schamoni

    Rocko Schamoni erzählt in "Fünf Löcher im Himmel" die Geschichte von Paul und Katharina, Pocke und Wellensittich Wolfgang. Er erzählt von verpassten Chancen, von Wut und Frust und Wehmut. Das Buch hat alles: erste Liebe, Verrat, Gewalt, Überfälle, Freundschaft, Ebbe und Flut, ein Bienenstock. Es ist sein melancholischstes Buch, und dennoch voller Witz und Charme. Ein echter Rocko Schamoni eben! Paul ist 67, und in einer auswegslosen Situation. Er hat seine Wohnung verloren und streift umher. Dabei liest er in seinem alten ...

    Mehr
    • 4
    Buchstabenliebhaberin

    Buchstabenliebhaberin

    17. January 2015 um 18:21
  • Rocko Schamoni macht ernst

    Fünf Löcher im Himmel
    schoensa

    schoensa

    30. November 2014 um 17:55 Rezension zu "Fünf Löcher im Himmel" von Rocko Schamoni

    Ein Seesack voller Klamotten, eine Pistole und sein Tagebuch aus Jugendzeiten sind alles, was Paul nach 67 Lebensjahren noch bleibt, als er seine Wohnung verliert. Er wird ein wenig durch Hamburg gespült, landet schliesslich in Pockes Kneipe, der ihm Wellensittich Wolfgang und Auto anvertraut, weil er auf Weltreise gehen will. Die Weltreise dauert kürzer als geplant und so gehen Paul und Pocke gemeinsam auf (ziemlich ereignisreiche) Tour.Schwierig, Rocko Schamonis ersten “ernsten” Roman einzuordnen. Ein bisschen ist er ein ...

    Mehr
  • Gescheiterte Existenz

    Fünf Löcher im Himmel
    AnnaChi

    AnnaChi

    15. November 2014 um 15:01 Rezension zu "Fünf Löcher im Himmel" von Rocko Schamoni

    Rocko Schamoni, einer meiner Helden der absurd-komischen Literatur, kann also auch anders. Bis ich das Buch gelesen habe, dachte ich, die Ankündigung, es handle sich um ein "ernsthaftes" Buch, sei ein Werbegag. Weit gefehlt! Paul, ein Mann unbestimmten, aber höheren Alters, verliert seine Wohnung, tingelt durch den Norden der Republik, leiht sich einen alten Sportwagen samt Wellensittich Wolfgang im Käfig, fährt nach Dänemark und haust in leerstehenden Ferienhäusern.... Das könnte ja noch lustig sein, ist es aber nicht, zu ...

    Mehr
  • Die ganz neuen Leiden des Jungen W.

    Fünf Löcher im Himmel
    bfhighlander

    bfhighlander

    29. October 2014 um 22:30 Rezension zu "Fünf Löcher im Himmel" von Rocko Schamoni

    Rocko Schamoni hatte immer ein Händchen für tragische Helden. Hier übertrifft er sich selbst. Bisher waren seine Romane prima Unterhaltung für zwischendurch, nun ist ihm aber ein Meisterwerk gelungen. Zum Schmunzeln gibt es nicht viel, dafür eine Geschichte auf zwei Ebenen. Der gescheiterte Protagonist durchlebt ein nordisches Roadmovie und erliest sich in einem Tagebuch seine Vergangenheit. Dabei wird das ganze auch noch mit Goethes Werther verknüpft. Zwei Tragödien in einem Buch. Dazu kommt auch noch ein überraschender ...

    Mehr
  • Sternstunden der Bedeutungslosigkeit

    Sternstunden der Bedeutungslosigkeit
    freakyricky

    freakyricky

    30. June 2014 um 18:10 Rezension zu "Sternstunden der Bedeutungslosigkeit" von Rocko Schamoni

    Michael Sonntag, nichtstudierender Kunststudent (denn eigentlich hasst er Kunst), verließ seinen Heimatort Kaffhausen um in die weite Welt hinaus zu gehen und um sie anschließend zu erobern. Doch Michael Sonntag fällt auf die Schnauze, denn was seine jugendliche Naivität damals noch nicht wusste: Die Welt war bereits erobert. Hart getroffen von dieser Tatsache und von Magenproblemen begleitet treibt er vor sich hin, in einem Leben das er sich so nicht vorgestellt hat. Umgeben von Normalos und Freaks, gefangen in einem Hamsterrad ...

    Mehr
  • Willkommen in Absurdistan!

    Risiko des Ruhms
    AnnaChi

    AnnaChi

    Rezension zu "Risiko des Ruhms" von Rocko Schamoni

    Von vielen LB-Lesern geschmäht, von mir geliebt! Wer aber das Schräge zu schätzen weiß, sei eingeladen zu dieser außergewöhnlichen Autobiographie, die in Saleika, dem Dorf mit der größten Kirmes am Unterlauf der Donau, beginnt und mehr oder weniger um die ganze Welt führt. Nach dem Vorwort, das die revolutionäre Erfindung des "visuellen Hörbuchs" erklärt, kam ich aus dem Dauergrinsen nicht mehr heraus. Das Werk steckt so voller sprachlicher Feuerwerke und inhaltlicher Phantasieblüten, dass mir jetzt und hier die Worte fehlen. ...

    Mehr
    • 2
  • weitere