Roddy Doyle

 3.9 Sterne bei 306 Bewertungen
Autor von Wildnis, Henry der Held und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Roddy Doyle

Der wichtigste irische Vertreter des zeitgenössischen Comic Writungs: Roddy Doyle, geboren am 8. Mai 1958 in Dublin, ist ein irischer Drehbuchautor und Schriftsteller. Er studierte Englisch und Geographie und fing nach seinem Abschluss an als Lehrer zu arbeiten. 

Sein Debüt als Autor gab er mit seinem Roman „The Commitments“. Dieser und seine folgenden Romane wurden zu großen Erfolgen und machten den irischen Schriftsteller schlagartig bekannt. Trotz seines Erfolges lehrte er noch viele Jahre weiter und gab 1999 schließlich seine Anstellung auf, um sich auf das Schreiben zu konzentrieren. 

Für sein Werk „Paddy Clarke, Ha Ha, Ha“ wurde Roddy mit dem Booker Prize ausgezeichnet und machte sich so einen Namen als der wichtigste irische Vertreter des zeitgenössischen Comic Writings.

Heute lebt er zusammen mit seiner Familie in Dublin.

Alle Bücher von Roddy Doyle

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Henry der Held9783596151462

Henry der Held

 (35)
Erschienen am 01.11.2001
Cover des Buches Wildnis9783641149413

Wildnis

 (35)
Erschienen am 16.07.2014
Cover des Buches Mary, Tansey und die Reise durch die Nacht9783570154717

Mary, Tansey und die Reise durch die Nacht

 (30)
Erschienen am 26.11.2012
Cover des Buches Das große Giggler-Geheimnis9783570212943

Das große Giggler-Geheimnis

 (23)
Erschienen am 01.07.2003
Cover des Buches Paula Spencer9783596185092

Paula Spencer

 (15)
Erschienen am 01.05.2010
Cover des Buches Die Frau, die gegen Türen rannte9783596159208

Die Frau, die gegen Türen rannte

 (14)
Erschienen am 01.05.2003
Cover des Buches Rover rettet Weihnachten9783641175238

Rover rettet Weihnachten

 (11)
Erschienen am 28.05.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Roddy Doyle

Neu

Rezension zu "Das große Giggler-Geheimnis" von Roddy Doyle

Durchgeknallter Lesespaß
Die-Glimmerfeenvor 9 Monaten

Inhalt: Mister Mack ist Kekstester und guter Vater. Doch eines abends schickt er seine Kinder ohne Abendbrot zu Bett. Das hat Konsequenzen, denn die Giggler haben ihn dabei belauscht und die stehen immer auf Seiten der Kinder. So wartet auf Mister Mack am nächsten Tag das große Giggler Geheimnis. 
 
Art des Buches: Durchgeknalltes Kinderbuch

Wie fand ich das Buch? Das Buch ist allein schon durch die Illustrationen von Brian Ajhar lustig und sehenswert. Die Story ist völlig abgedreht, es hat mir aber sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen. besonders den Hund Rover mit seinen Geheimnissen und Abkürzungen habe ich ins Herz geschlossen. Das Buch ist eine kleine Warnung an Erwachsene, gemein zu Kindern zu sein. Was das große Giggler Geheimnis ist? Tja, das verrate ich nicht. Es hat aber mit Hunden zu tun.
 
3 passende Wörter zum Buch? Völlig verrückt - Strafe - Hund
 
Wem empfehlen? Allen kleinen und großen Lesern, die Freude an Illustrationen und völlig absurden Geschichten haben. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Henry der Held" von Roddy Doyle

Deutsche Fassung verliert leider viel ursprünglichen Charme...
EisAmazonevor 3 Jahren

Ich habe "A Star Called Henry" von Roddy Doyle zu Schulzeiten "lesen müssen" und muss sagen, ich habe es sehr, sehr gerne gelesen. Allerdings auf Englisch.
Wo das original durch Charme und Wortwitz besticht, fehlt der deutschen Version leider jeglicher Charme.

Wir begleiten Henry quasi von Geburt an, wie er in den Slums aufwächst, in einer zerrütteten Familie, die Mutter Alkoholkrank und der Vater, Auftragsmörder, selten da und mit fünf Jahren anfängt, sich mit seinem Bruder zusammen irgendwie so durch zu mauscheln und letztlich sogar manchmal zur Schule gehen, in der er seine große Liebe trifft, die er später, irgendwann, nachdem man sich aus den Augen verlor, wieder findet und heiratet.
Nachdem sein Bruder Victor noch im Jugendalter stirbt zieht er allein weiter und tritt schließlich dem Wiederstand bei und ist mitten drin statt nur dabei. Irgendwann jedoch muss er feststellen, dass, egal was er getan hat, nie gereicht hat und nie reichen würde und so flüchtet er vor der Justiz und vor sich selbst und seiner Familie in die USA um ein neues Leben zu beginnen.


Doyle schafft es, den Leser mit zu nehmen in die Atmosphäre Irlands zur Zeit des Unabhängigkeitskampf der Iren zu Anfang des 20. Jahrhunderts.
Mich hat das englische Buch mitgerissen und fasziniert, die Sprache war anfangs gewöhnungsbedürftig, es ist eben ein Irisches Buch und kein Parade Englisch, aber das macht irgendwie auch des Buches Charme aus. Es ist bisweilen romantisch, elektrisierend, erotisch, von Verzweiflung getrieben und durch und durch fesselnd und spannend, gar aufreibend.


Die Deutsche Fassung konnte da leider nicht wirklich mithalten, da in der Übersetzung vieles vom Ambiente, dass durch bestimmte Worte und Sätze geschaffen wurde verloren gegangen ist. Die Geschichte bleibt die gleiche gute Story, nur die Worte, die dafür gesucht worden sind können nicht so sehr packen, wie die originären, das ging mir bei wenigen Büchern so stark wie hier.

Ich kann, wenn man interessiert ist, wirklich nur die Originalausgabe empfehlen, das deutsche Werk ist geeignet, wenn man meint, es zum besseren Verständnis ebenfalls lesen zu wollen, eigenständig kann ich dafür aber keine Empfehlung aussprechen.


(Also wer "Poor me" mit "Ich warmes Wurm" Übersetzt hat gehört für mich in einen anderen Job :P)

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "A Star Called Henry" von Roddy Doyle

In der Originalfassung einfach Unschlagbar!
EisAmazonevor 3 Jahren


Ich habe "A Star Called Henry" von Roddy Doyle zu Schulzeiten "lesen müssen" und muss sagen, ich habe es sehr, sehr gerne gelesen.
Wo der deutschen Fassung leider der Charme häufig in der Übersetzung verloren gegangen ist, findet er sich im Original deutlich wieder.
Wir begleiten Henry quasi von Geburt an, wie er in den Slums aufwächst, in einer zerrütteten Familie, die Mutter Alkoholkrank und der Vater, Auftragsmörder, selten da und mit fünf Jahren anfängt, sich mit seinem Bruder zusammen irgendwie so durch zu mauscheln und letztlich sogar manchmal zur Schule gehen, in der er seine große Liebe trifft, die er später, irgendwann, nachdem man sich aus den Augen verlor, wieder findet und heiratet. Nachdem sein Bruder Victor noch im Jugendalter stirbt zieht er allein weiter und tritt schließlich dem Wiederstand bei und ist mitten drin statt nur dabei. Irgendwann jedoch muss er feststellen, dass, egal was er getan hat, nie gereicht hat und nie reichen würde und so flüchtet er vor der Justiz und vor sich selbst und seiner Familie in die USA um ein neues Leben zu beginnen. Doyle schafft es, den Leser mit zu nehmen in die Atmosphäre Irlands zur Zeit des Unabhängigkeitskampf der Iren zu Anfang des 20. Jahrhunderts.
Mich hat das Buch mitgerissen und fasziniert, die Sprache war anfangs gewöhnungsbedürftig, es ist eben ein Irisches Buch und kein Parade Englisch, aber das macht irgendwie auch des Buches Charme aus. Es ist bisweilen romantisch, elektrisierend, erotisch, von Verzweiflung getrieben und durch und durch fesselnd und spannend, gar aufreibend.
Ich kann, wenn man interessiert ist, wirklich nur die Originalausgabe empfehlen, das deutsche Werk ist geeignet, wenn man meint, es zum besseren Verständnis ebenfalls lesen zu wollen, eigenständig kann ich dafür aber keine Empfehlung aussprechen.


Also wer "Poor me" mit "Ich warmes Wurm" Übersetzt hat gehört für mich in einen anderen Job :P)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Punk is Dadundefined
Hallo ihr Lieben,

bei uns gibt es im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude"  oben genanntes Buch zu gewinnen:

http://www.booknerds.de/2015/04/blogger-schenken-lesefreude-und-booknerds-de-ebenso-unser-grosses-gewinnspiel/

Außerdem liegen auf dem Gewinntisch noch 19 weitere Bücher!

Viel Glück!

P.S.: Bitte ausschließlich auf booknerds.de kommentieren, nicht hier.
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Roddy Doyle wurde am 08. Mai 1958 in Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 408 Bibliotheken

auf 41 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks