Roddy Doyle The Woman Who Walked into Doors

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Woman Who Walked into Doors“ von Roddy Doyle

The story of a woman struggling to reclaim her dignity after a violent, abusive marriage and a worsening drink problem. Paula Spencer recalls her contented childhood, the audacity she learned as a teenager, the exhilaration of her romance with Charlo, and the marriage to him that left her powerless.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Woman Who Walked into Doors" von Roddy Doyle

    The Woman Who Walked into Doors

    natacha_santo

    16. June 2012 um 16:48

    Die Geschichte erzählt von Paula Spencer, wie sie sich verliebte und ihr Glück suchte. Leider kam alles anders - sie rannte gegen Türen, nicht wortwörtlich, sondern so als Ausrede, wie man es leider zu oft von Frauen kennt, die zuhause nicht den Traumprinzen haben den sie sich erhofften. Sie hat ein schweres Leben und viele Sorgen und Probleme, welche dem Leser sehr nahe gelegt werden, da sie aus ihrer Sicht geschildert werden. Das Buch haben wir gemeinsam in der Schule im Englischunterricht auf Englisch gelesen. Und nicht nur die Mädchen nahmen die Gefühle und Emotionen des Buches wahr, auch unsere Jungs waren schwer getroffen von dieser bewegenden Geschichte. Ich empfehle es auch unbedingt weiter, dieses Buch in Englisch zu lesen. Diese manchmal etwas grobe Sprache und Ausdrucksweise (mit Fluchwörtern natürlich) kommt auf Englisch sehr gut! Die Sprache war ein wirkliches Plus dieses Buches, es wird kein Blatt vor den Mund genommen. Ausserdem gibt es Wortspiele in dem Buch, von denen ich nicht weiss, wie sie auf Deutsch umgesetzt wurden. Eben diese Wortspiele machen das Buch besonders und fordern den Leser dazu auf, aufmerksam zu sein und sich nach einigen Sätzen nochmals Gedanken zu machen, was Paula Spencer damit sagen möchte. Ich empfehle jedem dieses Buch, der gerne mal eine eher einfache englische Lektüre sucht und der sich mit dem Thema häusliche Gewalt auseinander setzen möchte. Ich finde auch, dass dieses Buch nicht unbedingt für zu junge Leser geeignet ist.

    Mehr
  • Rezension zu "The Woman Who Walked into Doors" von Roddy Doyle

    The Woman Who Walked into Doors

    sonjastevens

    21. May 2009 um 18:21

    "Ich viel die treppen runter"; "Ich bin gegen eine Tür gelaufen"... typische Ausreden von Frauen, die in der Ehe von ihren Männern misshandelt werden. "Aber er liebt mich doch" deswegen bleiben sie bei ihrem Peiniger. Vielleicht fehlt auch die Hilfe von außen, von Freunden und Familie, die lieber ihre Augen verschließen, als sich mit anderen Problemen zu belasten. Paula Spencer ist eine dieser Frauen, die dem Teufelskreis von Liebe und Gewalt schwer entfliehen können. Paula wählt die Flucht in den Alkohol, auch nachdem sie es geschafft hat ihren Mann zu verlassen, versucht sie mit Alkohol zu vergessen. Sie hat Kinder, einen Job und Probleme. Sie muss die Vergangenheit bewältigen und gegen die Armut kämpfen. Der Alkohol hilft ihr dabei abzuschalten, sie ist süchtig. Paula Spencer erzählt ihr Geschichte in der sie selber versucht sich zu erklären, wie alles kam - ist alles ihre Schuld? Auch der Tod ihres gewaltätigen Mannes? Sie erinnert sich an ihre Kindheit, an die Zeit in der sie Charlos ihren Mann in spe kennen lernt, ihre Hochzeit, an das Glück und an die Schläge. So wie auch Erinnerungen sein können ist auch dieses Buch geschrieben, es besteht aus verschieden Zeitsprüngen, heute, damals, Kindheit, Ehe, Glück und Trauer... Dennoch kann der Leser ihren Gedankensprüngen gut folgen, er wird in das Leben der Paula Spencer mit hineingezogen und leidet mit ihr. Auch wenn dieses Buch ein hartes und schlimmes Thema behandelt gibt es auch eine gewisse Leichtigkeit ab und zu. Roddy Doyle erzählt Paula Spencers Geschichte mit viel Mitgeühl aber auch Humor an einigen Stellen, so wird der Leser auch zwischendurch aufgeheitert, ansonsten wäre das Buch auch zu schwer und zu deprimierend. Wer wissen will, wie es in Paula Spencers Leben weitergeht sollte sich unbedingt Roddy Doyle's Nachfolgebuch "Paula Spencer" besorgen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks