Roger Boylan Die Killoyle-Trilogie / Killoyle

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Killoyle-Trilogie / Killoyle“ von Roger Boylan

In Killoyle geschieht Unbeschreibliches, aber weil es in Irland geschieht, wird es natürlich doch beschrieben: Möchtegerndichter Milo Rogers macht Kathy Hickman, früher Pin-up-Girl für Herrenmagazine, heute Kolumnistin für ein Frauenmagazin, den Hof und wird zum Oberkellner befördert. Milos Kumpel und Konkurrent, der Barkeeper Patrick Murphy, wird gefeuert und verschreibt sich dem Terrorismus. Wolfetone Grey liest nur Bücher von Gott oder über Ihn und will seine Mitbürger zum wahren Glauben bekehren, während Pater Doyle sich mit Alkohol darüber hinwegtröstet, dass er Rom nie wiedersehen wird. Ferner treten auf: Tom »der Grieche« Maher, Miss Ragu Gupta, aller »amigo« Señor Leo Gómez und der Hund Strongbow. Und von vorn bis hinten ist das Werk mit schlechtgelaunten Fußnoten eines namenlosen Anmerkers durchsetzt, dem es nur darum zu tun zu sein scheint, von der Handlung abzulenken, aber die ist – wie Übersetzer Harry Rowohlt kundtut – wie in allen Büchern sowieso ziemlich wurscht. Recht hat er. »Jeder, der zu Irland ein libidinöses Verhältnis hat, wird Roger Boylans Type-Panoptikum goutieren, wird sich beglückt durch das Dickicht literarischer, historischer und mentalitätskundlicher Verweise kämpfen, wird Zoten und Anekdoten, deftige Ausfälle und feinsinnige Anspielungen zu schätzen wissen.« Frankfurter Allgemeine Zeitung »Killoyle gehört zu den eindrucksvollsten Romanen, die in den letzten Jahren von einem Amerikaner geschrieben wurden.« Harvey Pekar (Autor von American Splendor)

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks