Roger E Allen , Stephen D Allen Pu it yourself

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pu it yourself“ von Roger E Allen

Probleme haben einen entscheidenden Nachteil: Sie lassen sich nicht immer vermeiden. Das muß, schweren Herzens, auch Winnie-der-Pu, der vermeintlich mit geringem Verstand ausgestattete Bär, anerkennen. Und so läßt er sich bereitwillig in die Geheimnisse des Problemlösens einführen. Pu und seine Freunde erfahren, wie sich Probleme benennen, beschreiben und analysieren lassen, und sie lernen, daß nicht jedes Problem für jeden ein Problem ist. Auf diese pädagogisch wertvolle Weise werden sie in drei ausgeklügelten Problemlösungsschritten Meister des Problemlösens. Am Ende trägt Pu ein Problemlösungslied vor und gibt dem sicher dankbaren Leser eine Checkliste der Problembewältigung auf den Weg. Auf viele Ratgeber kann zukünftig verzichtet werden, denn jetzt gilt: Pu it yourself!

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pu it yourself" von Roger E Allen

    Pu it yourself
    Camposolensis

    Camposolensis

    06. December 2007 um 18:54

    Eine ungewöhnliche Idee - den berühmten "Bären von geringem Verstand" als Ratgeber zur Lösung von Problemen zu etablieren - ist aber sehr nett umgesetzt.