Roger N. Walsh Der Geist des Schamanismus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Geist des Schamanismus“ von Roger N. Walsh

Scharlatane, Übermenschen, Heilige:§Eine breite, einführende Darstellung des Schamanismus mit seinen unterschiedlichen Praktiken und Techniken.§Alles über die Welt der Schamanen: schamanische Geisteszustände, Therapien, Heiltechniken etc. Zugang zu religiösen, heilkundlichen und bewusstseinsverändernden Disziplinen, die das körperliche und geistige Wohl fördern.

Überraschend ... Schamanismus als Weg zu einer besseren Welt.

— wakinyan
wakinyan

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schamanismus für eine bessere Welt ...

    Der Geist des Schamanismus
    wakinyan

    wakinyan

    29. November 2015 um 19:42

    Das umfangreiche Werk "Der Geist des Schamanismus" beleuchtet diese alte Heiltradition vorrangig aus der psychologischen Sicht. Der Autor geht auf die Besonderheiten von Schamanen ein. Stellt die Stationen der Initiation und Ausbildung dar. Vergleicht die veränderten Bewusstseinszustände mit anderen Trancezuständen und vieles mehr. Renommierte Schamanismusforscher kommen ebenso zu Wort, wie praktizierende Schamanen aus allen Regionen der Welt. Neben den tiefen Einblicken hat mich aber besonders die Botschaft angesprochen, dass die Tradition des Schamanismus dem modernen Menschen aus seinem Dilemma helfen kann. Die schamanische Arbeit zielt auf das Erkennen des eigenen Selbst ab. Dabei strebt sie "eine Reform der Gefühlswelt" an, d. h. zerstörerische Emotionen wie Ängste, Zorn und Habgier sollen sich in Liebe, Freude und Mitgefühl verwandeln. Die Zustände in der äußeren Welt sind ein Spiegel unseres Innenlebens. Wenn jeder einzelne Mensch sein Innenleben in Ordnung bringt und sich als Teilchen eines großen Netzwerkes begreift, kann die Welt sich wandeln. Der Schamane selbst ist tief in der Natur verwurzelt, weiß sie für Heilzwecke zu nutzen, reist aber gleichzeitig auch in die geistige Welt und erschließt dort ebenfalls heilsame Quellen. In jedem Menschen wohnt diese Fähigkeit, er muss diesen Schatz nur heben. Dazu motiviert das Buch besonders in den letzten Kapiteln. Für mich ein absolut empfehlenswertes Werk, weil es dem Leser eine höhere Perspektive eröffnet.

    Mehr