Roger Strub

 3.8 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Kalter Abschied, Waches Auge und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Roger Strub

Sortieren:
Buchformat:
Roger StrubKalter Abschied
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kalter Abschied
Kalter Abschied
 (3)
Erschienen am 01.03.2008
Roger StrubWaches Auge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Waches Auge
Waches Auge
 (2)
Erschienen am 16.04.2011
Roger StrubVerfalldatum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verfalldatum
Verfalldatum
 (1)
Erschienen am 04.02.2015
Roger StrubFlüchtiges Geld
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flüchtiges Geld
Flüchtiges Geld
 (1)
Erschienen am 16.07.2012
Roger StrubHand angelegt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hand angelegt
Hand angelegt
 (1)
Erschienen am 01.06.2008
Roger StrubGierige Tage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gierige Tage
Gierige Tage
 (1)
Erschienen am 13.07.2010
Roger StrubTessin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tessin
Tessin
 (0)
Erschienen am 05.07.2017
Roger StrubKalter Abschied. Krimi.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kalter Abschied. Krimi.
Kalter Abschied. Krimi.
 (0)
Erschienen am 01.01.2006

Neue Rezensionen zu Roger Strub

Neu
gaby2707s avatar

Rezension zu "Verfalldatum" von Roger Strub

Die angebliche Schuld eines Autors
gaby2707vor 3 Jahren

Tobias Landauer, 52, Erfolgsautor zahlreicher blutrünstiger Krimis, in denen Kinder auf verschiedenste Weise umkommen, geht im Rahmen der Kampagne "Schwarzer Herbst" auf Lesetour. Da bekommt er eine Nachricht von Rumpelstilzchen, mit der Drohung, dass seine Zeit abgelaufen sei und er die Tournee abbrechen soll. Landauer weigert sich. Seine Verlegerin und seine Verlagsassistentin stehen voll hinter ihm. Doch es kommt wirklich zum Showdown und Rumpelstilzchen macht Ernst...

Roger Strub nimmt mich in diesem Krimi mit nach Bern und in die Welt des Erfolgsautors Tobias Landauer. Farbig und detailliert beschriebene Protagonisten machen es mir leicht, sie sich mir vorzustellen. Eine Geschichte, die genau so in unserer heutigen Zeit passiert sein könnte, lässt mir manches Mal die Haare zu Berge stehen. Und doch habe ich keine Ahnung, wer hier seine Rachegelüste an dem Autor ausleben will. In einem Verwirrspiel lenkt mich der Autor auf immer neue Wege, die aber nicht zielführend sind und am Schluss bin ich bass erstaunt, wer sich hier als Täter heraus stellt.

Ein gut gemachter, leicht und locker, immer spannend erzählter Kriminalroman, den ich gerne weiter empfehle.

 

Kommentare: 2
207
Teilen
maggy17s avatar

Rezension zu "Waches Auge" von Roger Strub

Waches Auge
maggy17vor 5 Jahren

***Klappentext*** 

Die Kommissarin Lena Bellmann wird zu einer Leiche bei einer Schießanlage gerufen. Der Tote ist ein Rechtsanwalt. Eine Abrechnung im Milieu des organisierten Verbrechens? Ein zweiter Toter aus der rechten Szene scheint diesen Verdacht zu bestätigen. Doch als weitere Morde folgen, ergibt sich nach und nach ein ganz anderes Bild. Hier scheint jemand das Recht in die eigenen Hände zu nehmen und zu korrigieren, was die Gerichte seiner Ansicht nach versäumt haben. 



Ein spannender Fall, der den Leser in den gesamten Ermittlungsvorgang samt Teamsitzungen, Verhöraktionen, etc. mit einbezieht. 
Jeder Ermittler hat seine eigene, ganz spezielle und gut ausgearbeitete Persönlichkeit. So zum Beispiel verzieht sich der eine, nach einem Verhör mit einer Prostituierten, direkt mit dieser auf ein Zimmer, während ein anderer mit einem Burn-out-Syndrom zusammenbricht. 

Die Protagonistin Kommissarin Lena Bellmann war, durch ihre offene und freundliche Art, mir von Anfang an sympathisch. 


Am Ende ist nichts so wie es am Anfang schien. 


Ich vergebe 4 von 5 Punkte für diesen kurzen und unterhaltsamen Krimi mit überraschender Wendung.

Kommentieren0
14
Teilen
Ekas avatar

Rezension zu "Flüchtiges Geld" von Roger Strub

Rezension zu "Flüchtiges Geld" von Roger Strub
Ekavor 6 Jahren

Lena Bellmann ist Privatermittlerin. Sie betreibt eine Agentur mit 2 Angestellten und steht nun vor der Lösung ihres 6.Falls.
Robert Stocker ist spurlos verschwunden. Er war Börsenmakler bei einer angesehenen Schweizer Bank und hat während seiner Tätigkeit Millionen von Kundengeldern unterschlagen.
Alles deutet darauf hin, daß er Selbstmord begangen hat. Angeblich soll er sich in die Aareschlucht gestürzt haben. Doch seine Leiche wurde nie gefunden und die Polizei hat die Akte abgeschlossen.
Seine Frau glaubt nicht an Selbstmord und beauftragt Lena Bellmann, ihn zu suchen, egal was es kostet.
Bei ihren Recherchen zeigt sich nach und nach das wahre Gesicht von Robert Stocker und sie erfährt von einem ehemaligen Kollegen Stockers, daß dieser kurz vor seinem Verschwinden eine CD mit Bankdaten deutscher Kunden an das Ministerium für Finanzen in Stuttgart verkauft hat.
Zusammen mit dem Journalisten Jan Niklaus nimmt Lena nun die Ermittlungen auf.

Dies war für mich das erste Buch des Autors aus der gesamten Krimireihe, aber es ist eine abgeschlossene Geschichte, die sich ohne Kenntnis der vorherigen Bände flott lesen lässt.
Der Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen, die Charaktere sind sehr gut beschrieben, aber ich hätte mir ein wenig mehr Spannung gewünscht, denn das Ende ist schon fast voraussehbar. Sehr gut ist die Einteilung der Kapitel.
Ein durchaus lesenswerter Kriminalroman.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks