Roger Willemsen Unverkäufliche Muster

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(5)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unverkäufliche Muster“ von Roger Willemsen

In Roger Willemsens gesammelten Kurztexten aus den Jahren 1988 bis 2005 ziehen mehr als anderthalb Jahrzehnte noch einmal vorüber – mit ihren großen und kleinen Ereignissen, Stars, Skandalen und Absurditäten, mit all ihrer Komik und Tragik. Willemsens besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Medien und hier vor allem dem Fernsehen auf seinem Weg vom »Testbild zum Reality-TV«. Mit Durchhaltevermögen und Lust an der erkenntnisfördernden Provokation schreitet Willemsen durch die Hölle des Entertainments und das Paradies der Werbung, zwischen denen auch die Politik ihre Claims abgesteckt hat. Ein gemütlicher Fernsehabend gibt ihm Anlass zum »Nachdenken über Dolly Buster«, »Ehen der Volksmusik« und überhaupt »Allerlei Nacktes«. Er weiß, dass der Schnee von gestern auch der von morgen sein wird. Dabei steckt hinter Willemsens Sprachwitz und manchmal atemberaubender Gedankenakrobatik ein durchaus ernster Antrieb: Die Sorge um den Fortbestand einer kritischen und aufgeklärten Gesellschaft in einer Zeit der Mediendemokratie und eines auch kulturellen Wirtschaftsliberalismus.

Gruppe für Willemsen-Fans und solche, die es werden wollen: http://www.lovelybooks.de/gruppe/455033721/roger_willemsen___unser_liebster_intellektueller/

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Gott, hilf dem Kind

Der Vierte Teil rettet das gesamte Buch.

sar89

Mein Leben als Hoffnungsträger

Ein echter Lesegenuß!

Himmelfarb

Rechne immer mit dem Schlimmsten

Das Leben in den Siebzigern in Schweden: Ein überehrgeziger Vater, seine Frau und drei nichtsnutzige Kinder.

killmonotony

Heimkehren

mit Tiefgang

KSteffi1

Der Duft von Honig und Lavendel

Wundervoller Roman über das Leben und die Liebe.

Katzenauge

Underground Railroad

Sklaverei, eines der grausamsten Kapitel der amerikanischren Geschichte, großartig erzählt

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Roger Willemsen

    SusanneUlrikeMariaAlbrecht

    SusanneUlrikeMariaAlbrecht

    20. December 2014 um 16:30

    Die Enden der Welt Emotionale Weitsicht Sie war eine Weitsichtige: Was noch fern war oder schon wieder verabschiedet, das sah sie scharf. Was aber nah war, was sie unmittelbar umgab, das konnte sie nicht genau erkennen und hüllte es deshalb in Stereotype. Ihre Rhetorik war leidenschaftlich in der Erwartung und im Abschied, also bei den Dingen, die noch nicht sind, und bei jenen, die nicht mehr waren. Was tun mit uns? http://delphinpaar.buecherbrett.org/2014/12/20/roger-willemsen/ Zunächst reisten wir aufeinander zu, um die Nähe, die wir in der Ferne empfunden hatten, mit körperlicher Gegenwart zu beleben, aber allmählich wuchs der Verdacht, dass wir am Ende einen Platz leer finden würden. Ja, wir http://delphinpaar.lifestylebloggo.de/197657/Roger-Willemsen/ reisten voller Verlangen, doch verlegen, weil jetzt ein Körper saß, wo ein Phantom gewesen war. Von außen waren wir ein Paar, von innen ein Arrangement. ROGER WILLEMSEN http://susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de

    Mehr
    • 4
  • eBook Kommentar zu Unverkäufliche Muster von Roger Willemsen

    Unverkäufliche Muster
    joerg junker

    joerg junker

    02. September 2014 um 18:09 via eBook 'Unverkäufliche Muster'

    Nur ein Wort:Ausgezeichnet!

  • Rezension zu "Unverkäufliche Muster" von Roger Willemsen

    Unverkäufliche Muster
    Ritja

    Ritja

    08. January 2013 um 20:17

    Roger Willemsen sieht man wenig im Fernsehen, man muss ihn lesen. Und dies macht einfach nur Spaß. Nicht jeder Text trifft den eigenen Nerv oder die eigenen Ansichten, aber ich konnte bei vielen Texten bzw. -passagen lachen, nachdenken und zustimmend nicken. Ich bin immer wieder begeistert von seinen Gedankengängen und der Sprache, die er verwendet. Manchmal ist es nicht ganz so leicht seinen Gedanken zu folgen, aber meistens lohnt es sich. Kein Buch, was man durchgehend lesen muss, da es kleine abgeschlossene Texte sind. Man kann sich Herrn Willemsen also einteilen ;-).

    Mehr