Roland Barraux Die Geschichte der Dalai-Lamas

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte der Dalai-Lamas“ von Roland Barraux

Seit dem 15. Jahrhundert hat sich in Tibet, auf der Basis von schamanistischen und buddhistischen Vorstellungen, die Idee durchgesetzt, daß Avalokiteshvara, das Mitgefühl Gottes, in der Gestalt eines Menschen gegenwärtig ist. Daß der Lama, der dieses Mitleid verkörpert, im Lauf der Jahrhunderte über die religiöse Bedeutung hinaus auch immer mehr an politischer Autorität gewonnen hat, ist ein einmaliges tibetisches Phänomen. Roland Barraux, von 1985 bis 1990 Botschafter Frankreichs in Nepal, schreibt über den jetzigen Dalai Lama und über seine dreizehn Vorgänger.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen