Roland Enders Wathans Hammer / Der Schwarze Abt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wathans Hammer / Der Schwarze Abt“ von Roland Enders

In den vier Ländern des zerfallenen Alten Königreichs ist Magie eine allgegenwärtige, wenn auch verborgene Kraft. Nur Personen mit besonderem Talent können sie spüren und anwenden. Vor langer Zeit achtete man die Magier hoch. Heute misstraut man ihnen und verfolgt sie, und sie sind gezwungen, ihre Begabung zu verbergen.
Dieses Buch erzählt die Geschichte des jungen Magiers Traigar und seines Gegenspielers, des mächtigen und zwielichtigen Lordmagiers Semanius. Der zettelte vor langer Zeit einen Bürgerkrieg an, der Tausende von Menschen das Leben kostete, und stand kurz davor, die Macht im Alten Königreich an sich zu reißen. Am Ende besiegte ihn eine Allianz aus Magiern, und er beging Selbstmord.
Etwa dreihundert Jahre später kommt Traigars Dienstherr, Lord Gadennyn, der begründete Verdacht, Semanius sei als Reinkarnation in Gestalt des Schwarzen Abts – des Vorstehers eines obskuren Ordens – von den Toten auferstanden und plane Übles. Der Lord beauftragt Traigar, den Schwarzen Abt zu töten, um schlimmes Unheil von der Welt abzuwenden. Der junge Magier macht sich mit einigen Begleitern auf. Doch der Plan läuft völlig aus dem Ruder, und die Geschichte entwickelt sich ganz anders als gedacht. Am Ende weiß Traigar nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist.

Der Schwarze Abt ist der erste Teil einer Fantasy-Trilogie und wird mit den Bänden Die neue Macht und Die Dämonen fortgesetzt.

Fesselnder High-Fantasy-Roman!

— MagieausderFeder

Stöbern in Science-Fiction

Spiegel

Eine gelungene Novelle, die einzig unter ihrer Kürze leidet. Gerne mehr!

killmonotony

Die Mission

Nicht die erhoffte Offenbarung

Chorchill

QualityLand

Zukunftssatire mit erschreckenden Parallelen zur Gegenwart und mit einem Schuss Känguru ;-) Den Stempel "witzig" hat sich das Buch verdient

Fernweh_nach_Zamonien

Die Granden von Pandaros

Ein gelungenes Weltraumabenteuer mit dem Fokus auf den Gefühlswelten der Protagonisten. Für Sci-Fi Fans zu empfehlen!

Nenatie

Die Verlorenen

Science-Fiction-Romane beschreiben nicht nur die Faszination des Unbekannten, manchmal sind es mehr die Charaktere...

einz1975

Enceladus

Geniale Hard Science-Fiction

Brivulet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr gelungener High-Fantasy-Roman!

    Wathans Hammer / Der Schwarze Abt

    MagieausderFeder

    05. September 2017 um 15:16

    Es ist wieder geschehen: Ich ließ mich auf einen fast unbekannten Roman ein und wurde mehr als positiv überrascht. "Der Schwarze Abt" von Roland Enders ist ein High-Fantasy-Abenteuer, das durch seine Story, die Charaktere und den Schreibstil eine wunderbar spannende Geschichte aufweist. Der Leser befindet sich in einer mittelalterähnlichen Welt, in der Magie existiert, aber verrufen ist. Wir begleiten einen jungen, gutgläubigen Mann auf ein Abenteuer, das er selbst nie vermutet hätte. Anfangs zieht er als ein begnadeter Gaukler durchs Land, und hält sich gerade so über Wasser. Eine Begegnung mit einem Ritter wird seine Welt danach auf den Kopf stellen. Traigar ist nämlich magisch begabt und wird auf eine Reise geschickt, die es wirklich in sich hat! Von faszinierenden Wesen zu blutrünstigen Herrschern ist alles dabei und die Spannung wird dadurch stets hochgehalten. Mal ruhig und mal nervenaufreibend ist die Reise von Traigar und seinen Gefährten und sollte unbedingt gelesen werden. Na gut - einige Passagen hätte man kürzen können - aber darüber möchte ich gerne hinwegsehen.Es war sogar ein: Damit hätte ich nie im Leben gerechnet!-Moment für mich dabei, was gar nicht so oft vorkommt. Doch nicht nur die Story, auch die Protagonisten haben mir wirklich gut gefallen! Traigars Reisegefährten sind eine wunderbar heitere Truppe, die zum Schmunzeln, aber auch zum Haare raufen bringen. Es entwickeln sich interessante Freundschaften, aber auch heikle Feindschaften. Die Charaktere, die ganz am Rand vorkommen, sorgen ebenfalls für die ein oder andere Überraschung. Der Schreibstil von Roland Enders hat mir sehr sehr gut gefallen. Die Vergleiche und Beschreibungen, die die Zeilen schmücken, passen ausgezeichnet in die Geschichte und lassen das Geschriebene gleich viel bildlicher erscheinen. Der Schreibstil ist wirklich faszinierend. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!Fazit: "Der Schwarze Abt" von Roland Enders ist ein spannendes High-Fantasy-Abenteuer, das definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient! Die Story, die Charaktere und der Schreibstil ergeben ein wunderbares Gesamtpaket. Der Roman erzählt von einer heiklen Reise in einer mittelalterähnlichen Welt, die die Protagonisten oft in die Knie zwingt. Sehr sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks