Roland Hoffmann

 3,4 Sterne bei 92 Bewertungen

Lebenslauf

Der Autor ist einer der Pioniere in dem Bereich der Textilfassaden. Er beschäftigt sich mit der Forschung und Weiterentwicklung neuartiger Methoden und Materialien für die Textil-Architektur. Er referiert über seine Arbeiten an Hochschulen und Universitäten.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Reise Know-How Sprachführer Dänisch - Wort für Wort (ISBN: 9783831765881)

Reise Know-How Sprachführer Dänisch - Wort für Wort

Neu erschienen am 15.04.2024 als Taschenbuch bei Reise Know-How.
Cover des Buches Der Nachtläufer (ISBN: 9783987500473)

Der Nachtläufer

 (41)
Neu erschienen am 12.03.2024 als Taschenbuch bei Saga Egmont Bücher.

Alle Bücher von Roland Hoffmann

Neue Rezensionen zu Roland Hoffmann

Cover des Buches Der Nachtläufer (ISBN: 9783987500473)
Gluexklauss avatar

Rezension zu "Der Nachtläufer" von Karin Fossum

Spannende Grundidee, etwas verwirrend erzählt
Gluexklausvor 8 Stunden

„Die Waffe veränderte etwas in ihm. Es war, als wäre ein Schleier zur Seite gezogen worden. Plötzlich sah er mit neuen Augen auf die kommenden dreißig Tage.“


Kommissar Eddie Feber ermittelt in einem besonderen Fall. Ein Verbrecher, genannt „der  Nachtläufer“, überfällt und bedroht nachts Menschen und hinterlässt am Tatort mysteriöse Zahlen auf gelbem Zetteln. Bisher haben alle Opfer überlebt, aber Eddie ist sich sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis jemand ermordet wird. Daher muss er den Täter dringend überführen. Ob Eddie den Kampf gegen die Zeit gewinnt?


Autorin Karin Fossum schreibt aus unterschiedlichen Perspektiven, so schildert sie Eddies Fortschritte bei den Ermittlungen, lässt aber auch an den Gedanken des Täters teilhaben. Der unkomplizierte, klare Sprachstil liest sich eigentlich ohne Probleme. Dass nicht durchgehend chronologisch erzählt wird, hat mich allerdings manchmal irritiert. 


Den durchaus interessanten Figuren kommt man als Leser kaum nahe. Ermittler Eddie Feber ist von Verbrechen und Verbrechern fasziniert, was ihm selbst nicht ganz geheuer ist. Er ist es als Vater von acht Kindern gewohnt, andere zu beschützen. Auch bei viel Trubel behält er meist die Nerven. Eddie wirkt alles in allem nicht unsympathisch, aber richtig gut kennen lernte ich ihn nicht. Auch der Nachtläufer war für mich nicht recht greifbar. Obwohl er seine Gedanken ausführlich schildert und auch sein familiärer Hintergrund gründlich dargelegt wird, kam ich nicht genau dahinter, was ihn eigentlich antreibt. 


Eine gruselige Vorstellung, dem Nachtläufer schutzlos ausgeliefert zu sein und nicht zu wissen, was als Nächstes passiert. Eddie Feber bringt auf den Punkt, was den Nachtläufer so gefährlich macht: Er ist ein Dieb und „stiehlt Sicherheit“. Das ist wirklich eine spannende Grundidee mit Gänsehautfaktor.  
Trotz der eigentlich klaren, atmosphärischen Sprache, hat mich der Krimi aber oft etwas verwirrt. Ich ging häufig von für mich eigentlich eindeutigen Tatsachen aus, die sich aber dann doch ganz anders gestalteten. Das verunsicherte mich. Die Autorin legt bewusst falsche Spuren, erzählt nicht durchgehend stringent, um mit unterschiedlichen Wendungen zu überraschen. Für mich ging das Konzept allerdings nicht immer auf. Durchgehende Spannung wollte sich nicht aufbauen und auch der Rätselfaktor fehlt komplett, da von Anfang an klar ist, wer der Nachtläufer wirklich ist. Für mich unterm Strich ein interessantes, aber nicht hundertprozent gelungenes Krimiexperiment.


Cover des Buches Der Nachtläufer (ISBN: 9783987500473)
raschke64s avatar

Rezension zu "Der Nachtläufer" von Karin Fossum

Nicht meins
raschke64vor 8 Tagen

In einer norwegischen Kleinstadt werden vor allem ältere Menschen überfallen. Nachts steht plötzlich ein Mensch an ihrem Bett und bedroht sie mit einer Waffe. Bisher bleibt es bei den Drohungen, denn der Nachtläufer - wie er genannt wird- unternimmt nichts weiter und erschreckt nur die Menschen. Doch dann wird eine junge Frau getötet...

 

Das Buch hat mich ziemlich enttäuscht. Ja, es ist eine Art Kriminalfall. Aber es ist komplett spannungslos. Anfangs hatte ich mit dem Täter noch Mitgefühl, doch mir erklärte es sich nicht wirklich, warum er viele seiner Sachen machte. Für mich erschien vieles ziemlich schwer und grundlos. Auch die Ermittlungen und der Ermittler waren für mich eigenartig. Alles wurde immer nur angedeutet oder quasi ausgedacht und ich konnte mich nicht in den Fall hineinversetzen und habe mich über weite Strecken direkt gelangweilt. Von daher möchte ich keine Leseempfehlung aussprechen.

Cover des Buches Der Nachtläufer (ISBN: 9783987500473)
mareike91s avatar

Rezension zu "Der Nachtläufer" von Karin Fossum

Erfrischend anders
mareike91vor 8 Tagen

Inhalt:
In einer norwegischen Kleinstadt geht ein Einbrecher um, der seine Opfer im Schlaf überrascht und sie mit einer Waffe bedroht. Bislang gab es noch keine Toten, doch dies könnte nur eine Frage der Zeit sein. Kommissar Eddie Feber ist davon überzeugt, dass die mysteriösen Zahlenkombinationen, die der Täter am Tartort zurücklässt, wichtige Informationen liefern und versucht sie zu entschlüsseln.

Meine Meinung:
"Nachtläufer" ist nicht nur der erste Band der neuen Krimireihe von Bestsellerautorin, sondern auch mein erstes Buch der Autorin Karin Fossum. Der Schreibstil der Autorin ist eher unaufgeregt, aber angenehm zu lesen.

Die Charaktere des Buches sind allesamt speziell. Protagonist Eddie Feber ist Kommissar bei der Kripo. Er hat eine eher unkonventionelle Arbeitsweise, dies zeigt sich bspw. im Umgang mit Verdächtigen. Mit acht Kindern und einer Schriftstellerin als Frau, die sich gedanklich viel in ihren eigenen, fiktiven Welten aufhält, ist zudem auch zuhause immer was los. Ich fand Eddie als Charakter sehr erfrischend und sympatisch.

Neben Eddie kommt dem 18-jährigen Meidel eine größere Rolle im Buch zu. Er hat gerade erst seinen Großvater verloren, nun steht die Rückkehr seines Vaters aus dem Gefängnis kurz bevor, der er voller Angst entgegenblickt. Meidel hatte keine einfache Kindheit und tut einem als Leser daher im Laufe des Buches auch

Der Plot des Buches ist - trotz der gerade mal gut 300 Seiten - komplex und gut konstruiert. Auch wenn die Identität des Täters dem Leser recht schnell bekannt ist und ich mir stellenweise ein wenig mehr Dramatik gewünscht hätte, bleibt es dennoch durchweg spannend und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Das tragische Ende bildet einen gelungenen Abschluss und macht zugleich Lust auf weitere Bücher der Reihe.

Fazit:
Eher unaufgeregter, aber trotzdem spannender und komplexer Krimi, der sich nicht nur durch seine speziellen Charaktere von der breiten Masse absetzt.

Gespräche aus der Community

Ihr liebt spannende Krimis mit einer guten Portion Humor? Dann ist der zweite Band der Hygge-Krimi-Reihe rund um Hobby-Spürnase Anne-Maj Mortensen genau das Richtige für Euch.

Wir verlosen 40 x 'Mord im Kurhotel' (20x Print, 10x E-Book, 10x Hörbuch-Download; bitte schreibt in eure Bewerbung, welche Formate ihr bevorzugt). Wir freuen uns auf Eure Rezensionen bei Lovelybooks/Thalia/etc.

Viel Glück!




253 BeiträgeVerlosung beendet
_dines avatar
Letzter Beitrag von  _dinevor einem Jahr

Vielen Dank für das Buch & das ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Grue/Mord-im-Kurhotel-5266688614-w/rezension/8202962641/

Community-Statistik

in 112 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks