Roland Kirsch Kartoffelblues

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(0)
(7)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kartoffelblues“ von Roland Kirsch

In der Nacht von Samstag auf Sonntag überschlagen sich die Ereignisse in Südhessen: Eine Massenschlägerei auf dem Weinfest erfordert massiven Polizeieinsatz. Genau zur gleichen Zeit geschieht ein Raubüberfall mit Geiselnahme. Der gesamte Werksverkauf der Firma Shortneck wird ausgeräumt – Tiefkühlpizza und Speiseeis. Als wäre das nicht genug, trifft eine Polizeistreife auf zwei betrunkene Männer, die offensichtlich versuchen, eine Leiche verschwinden zu lassen. Am Wiegehäuschen, in dem nur wenige Kilometer entfernten Städtchen Bärheim, dort, wo auch die Kartoffeln sichergestellt werden. Keine leichte Aufgabe für Kriminalhauptkommissar Robert Krump und Polizeimeister Florian Hartwig. Zumal Krump bei den Ermittlungen mit einer früheren Freundin kollidiert, die ihm seine alte Gitarre vor die Füße wirft. Sie könnte genauso in den Mord verwickelt sein, wie Florians Onkel, der im Hintergrund viele Fäden zieht. »Kartoffelblues« wurde im Oktober 2014 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet.

Manches kommt erst ans Licht, wenn man neue Saiten aufzieht

— biancaneve66
biancaneve66

Gelungene und solide Krimikost - ein Todesfall, bei dem am Tatort aufgefundene Kartoffeln eine entscheidende Rolle spielen

— Julitraum
Julitraum

Ein solider Regiokrimi, der sich ein wenig in dem Herr von Protagonisten und in den Nebenhandlungen verläuft.

— Patno
Patno

Cooler, kurzweiliger Provinzkrimi, der es in sich hat :)

— dreamlady66
dreamlady66

Kompliziert mit kleinen Längen - aber als Serienauftakt muss das vielleicht so sein

— Huschdegutzel
Huschdegutzel

Der Kriminalfall an sich war aber gut, aber vielleicht hätten es ein paar weniger Beteiligte oder Handlungsstränge hier auch getan.

— hasirasi2
hasirasi2

Mir zu langatmig - fast langweilig.

— WolfAlbert
WolfAlbert

solider Krimi mit interessanten Ermittlern

— janaka
janaka
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Leiche am Wiegehäusle

    Kartoffelblues
    Lesemama

    Lesemama

    04. July 2016 um 08:35

    Inhalt:In einem kleinen Dorf in Südhessen wurde in einer verregneten Sommernacht eine Leiche am Wiegehäusle gefunde, umgeben von verschiedenen Kartoffeln. In der gleichen Nacht wurde bei der Firma Shortneck eingebrochen und auf dem Weinmarkt gab es eine Massenschlägerei. Hatte das alles miteinander zu tun? Kriminalhauptkommissar Krump, der in dieser Nacht seine neue Stelle antritt, und Polizeimeister Florian Hartwig haben alle Hände voll zu tun...Meine Meinung:Ein Krimi dem es ein wenig an Spannung fehlt. Dann aber sind immer wieder private Verwicklungen der Hauptprotagonisten, die das ganze etwas auflockern. Alles in allem ein gut zu lesender Krimi, der auch ohne großes Blutvergießen auskommt.Fazit:Es war zumindest keine vertane Zeit, dieses Buch zu lesen. Die meiste Zeit war es sehr unterhaltsam. Auf das Ende hin ging es dann doch etwas hopplahopp. Aber es ist trotzdem zu empfehlen.Ich danke LB und dem Autor für das Buch und die nette Leserunde.

    Mehr
  • Ab aufs Land, Herr Kommissar

    Kartoffelblues
    biancaneve66

    biancaneve66

    12. June 2016 um 18:06

    Kartoffeln als Indizien für einen Mord – das muss ja interessant werden! Und man wird in diesem Krimi tatsächlich nicht enttäuscht. Sehr unterhaltsam und recht kurzweilig erzählt, bringt die Geschichte dem Leser so manchen Verdächtigen – aber auch Polizisten - und dessen Lebensumstände näher. Der humorvoll-ironische Schreibstil wird von Beginn bis Ende des Buches beibehalten, die bekannten zitierten Lieder setzen sich als Ohrwürmer fest, geben der ganzen Geschichte eine schwungvolle Note und lockern die Krimihandlung auf recht sympathische Weise auf. Kartoffelwette oder Fahrradwerferin sind nur einige der Begriffe, die das Buch so lesenswert machen, alle Charaktere sind lebensnah gezeichnet. Die verschiedenen Erzählstränge lösen sich am Ende des Buches sinnvoll auf. Das Ermittlerteam Krump und Hartwig schlägt sich tapfer, und man darf einen weiteren Regionalkrimi gespannt sein! 

    Mehr
  • Leserunde zu "Kartoffelblues" von Roland Kirsch

    Kartoffelblues
    RolandKirsch

    RolandKirsch

    Eine Leiche liegt am Wiegehäuschen, in der kleinen Stadt in Südhessen, in der Nacht vom Samstag auf Sonntag. Kein einfacher Fall für Kriminalhauptkommissar Krump und seinen hochmotivierten Kollegen, Polizeimeister Florian Hartwig  – und eine anspruchsvolle Aufgabe für den Leser. Er schaut den beiden Ermittlern über die Schulter, beobachtet sie am Tatort und begegnet mit ihnen den Menschen im Umfeld des Mordopfers. Der Weg zur Auflösung des Falls führt zum Bahnhofskiosk, am Holzkohlengrill vorbei und auf das harte Kopfsteinpflaster in der Kirchgasse. Ein Liegesitz wird strapaziert und ein Krankenhausaufenthalt lässt sich nicht vermeiden. Ebensowenig wie der Absturz an der Auffahrt zur B 47. KARTOFFELBLUES ist ein Regionalkrimi aus dem tiefen Südhessen, mitten aus dem Leben gegriffen. Der Autor hat auf die Darstellung von Brutalität und Gewalt verzichtet und ist gespannt auf den Dialog mit interessierten Leserinnen und Lesern.

    Mehr
    • 192
  • Gelungene und solide Krimikost

    Kartoffelblues
    Julitraum

    Julitraum

    04. June 2016 um 10:37

    Kriminalhauptkommissar Robert Krump wird von Frankfurt ins beschaulichere südhessische Heppenheim versetzt, was ihm eigentlich so gar nicht gefällt . Die Fahrt von seiner bisherigen Wohnung dauert lange, er ist gezwungen umzuziehen. Doch der Umzug muß erst einmal warten, denn schon bei Dienstantritt ist einiges los an seiner neuen Wirkungsstätte. Eine Massenschlägerei auf einem Weinfest erfordert Polizeinsatz, zur gleichen Zeit gibt es einen Raubüberfall auf die Firma Shortneck, bei dem zwar nur Tiefkühlpizza und Speiseeis erbeutet werden, aber zu guter letzt wird an einem Wiegehäuschen in dern Nähe des Örtchens Bärheim, eine männliche Leiche aufgefunden. Desweiteren entdeckt man am Tatort auch noch eine Handvoll Kartoffeln, die lange Rätsel aufgeben. Krump soll diesen Fall übernehmen. Unterstützt wird er dabei von dem sehr aufgeweckten jungen Polizeimeister Florian Hartwig, der Krump mehr als nütztlich ist. Hartwig kennt den Ort und seine Bewohner und verschafft Krump einen guten Zugang bei den Ermittlungen, die sich jedoch äußerst schwierig gestalten. Hinzu kommt noch, daß Krump bei den Nachforschungen auf eine alte Bekannte trifft mit der einmal eine kurze aber leider nicht so erfreuliche Liaison hatte. Dementsprechend fällt das Wiedersehen der Beiden auch nicht so freundlich aus. Dumm ist nur, daß Krumps alte Bekannte auch noch mit einem der Mordverdächtigen allzu bekannt ist, was Krump nicht immer obejektiv an den Fall herangehen lässt. Doch während der Ermittlungen tauchen noch genügend andere Verdachtsmomente auf, die auch Florian Hartwig persönlich betreffen.Dieser Krimi hat mir gut gefallen und ich könnte mir allzu gut einen weiteren Fall mit den sehr gut gezeichneten Protagonisten vorstellen. Der Schreibstil des Autors war flüssig und las sich dementsprechend gut, auch für interessante Wendungen war in diesem Krimi gesorgt. Zudem wurde das beschaulichere, ländliche Kleinstadt-Leben gut getroffen, ebenso fanden ein wenig Humor und auch rasantere Action den Weg in diesen Krimi. Ich wurde gut unterhalten.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. June 2016 um 19:37
  • Rin in de Kartoffeln, rut ut de Kartoffeln

    Kartoffelblues
    Patno

    Patno

    01. June 2016 um 14:40

    "Kartoffelblues" ist das Werk des Autors Roland Kirsch, erschienen im Dezember 2015 bei Amazon Publishing. Tatort : Südhessen, in der kleinen Stadt Bärheim, am Wiegehäuschen - Zwei angetrunkenen Männer fallen einer Polizeistreife auf, während sie versuchen, eine Leiche beiseite zu schaffen. In dieser Nacht hat die örtliche Polizei alle Hände voll zu tun, denn es kommt auf dem Weinfest zu einer Massenschlägerei und auf dem Firmengelände eines Herstellers von Tiefkühlpizza und Speiseeis wird eingebrochen und der ganze Werksverkauf entwendet. Kriminalhauptkommissar Robert Krump kommt ins Spiel und erhält Unterstützung von Polizeimeister Florian Hartwig. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, zumal beide Herren aufgrund privater Beziehungen schon ein wenig befangen sind. Dann muss auch noch das Rätsel um die Kartoffeln geklärt werden, welche man bei der Leiche am Wiegehäuschen gefunden hat. Trotz des angenehm-flüssigen, bisweilen auch ironisch-witzigen Schreibstils, habe ich mich mit dem Buch am Anfang echt schwer getan. Die große Anzahl von Akteuren und Nebenhandlungen wirkten auf mich verworren und unübersichtlich. Es dauerte eine Weile, bis ich da durchgestiegen bin. Allerdings lähmte dies auch meinen Lesefluss ein wenig. Die Grundidee ist super, ganz nach klassischer Krimiart, aber für mich wäre hier weniger mehr gewesen, d.h. weniger Nebendarsteller und Schauplätze, dafür mehr Haupthandlung und Hintergründe. Der Diebstahl der Tiefkühlkost und die Schlägerei auf dem Weinfest schien mir irgendwie überflüssig. Stattdessen hätte ich gern mehr von dem skrupellosen Onkel Hartwig und seinen Intrigen erfahren. Besonders gut hat mir die Einbindung der hessischen Regionalität gefallen. Klasse inszeniert fand ich auch die beiden Ermittler Florian und Krump, sowie die Sekretärin. Ihre Dialoge waren sehr unterhaltsam. Interessant fand ich außerdem Florians persönliche Familiengeschichte. In der zweiten Hälfte des Buches kam dann bei mir die Spannung auf und ab da wurde es mehr Lesevergnügen. Das Ende ist rund und schlüssig, alle offenen Fragen wurden beantwortet. Alles in allem ist "Kartoffelblues" für mich ein solider Krimi mit einer etwas verzwickten Inszenierung, der durchaus weiterzuempfehlen ist. In meiner Bewertung schwankte ich zwischen drei und vier Sternen und vergebe daher 3,5 Sterne.

    Mehr
  • KartoffelBlues...rockt!

    Kartoffelblues
    dreamlady66

    dreamlady66

    30. May 2016 um 23:09

    (Inhalt übernommen) In der Nacht von Samstag auf Sonntag überschlagen sich die Ereignisse in Südhessen: Eine Massenschlägerei auf dem Weinfest erfordert massiven Polizeieinsatz. Genau zur gleichen Zeit geschieht ein Raubüberfall mit Geiselnahme. Der gesamte Werksverkauf der Firma Shortneck wird ausgeräumt – Tiefkühlpizza und Speiseeis. Als wäre das nicht genug, trifft eine Polizeistreife auf zwei betrunkene Männer, die offensichtlich versuchen, eine Leiche verschwinden zu lassen. Am Wiegehäuschen, in dem nur wenige Kilometer entfernten Städtchen Bärheim, dort, wo auch die Kartoffeln sichergestellt werden. Keine leichte Aufgabe für Kriminalhauptkommissar Robert Krump und Polizeimeister Florian Hartwig. Zumal Krump bei den Ermittlungen mit einer früheren Freundin kollidiert, die ihm seine alte Gitarre vor die Füße wirft. Sie könnte genauso in den Mord verwickelt sein, wie Florians Onkel, der im Hintergrund viele Fäden zieht. »Kartoffelblues« wurde im Oktober 2014 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet. Autor Roland Kirsch Jahrgang 1950. Lebt in Bürstadt, Kreis Bergstraße Preisträger beim Schreibwettbewerb "Mörderisches Zwingenberg" ... und immer den Blues Weitere Informationen gerne im persönlichen Kontakt. FACEBOOK: http://on.fb.me/1WeNA2O MAIL: roland.kirsch@kirschkrimi.de WEB: www.kirschkrimi.de ********************************************* Allgemeines DANKE an Roland Kirsch bzw. amazon publishing für Eure Zusage und superschnelle Belieferung. Ich freute mich s e h r über die Teilnahme an dieser Leserunde als quasi NEUzugang...just wow! Mitgeliefert wurde dazu passend ein Lesezeichen und eine Inhaltskarte - sehr professionell! Handliches, recht angenehmes Format - mit nicht überfrachteten hellen Textseiten & einer gut lesbaren Schrift! Das auch farblich sehr schön abgestimmte Cover ist gar passend gewählt & für mich eindeutig ein Hingucker, ohne viel Firlefanz! Binnen 2 Tagen war ich durch :) ich verschlag Dein Werk regelrecht! Schreibstil/Fazit Die 262 Seiten mit insgesamt 13 Kapiteln, die in sich auch noch mehrmals unterteilt wurden, lassen sich gut lesen & verarbeiten, sind kurzweilig, gar lustig & voller Lokalkolorit (ok bzw. als Südhessin, wo der Krimi ja auch spielt hätte ich ggfs. etwas mehr Hessendialekt erwartet, aber das ist & bleibt natürlich Ansichtssache). Recht viele interessante, gar skurile Protagonisten bzw. Charaktere, die es zu verabeiten galt, glaub ich hab den Überblick nicht ganz verloren...fühlte mich prächtig unterhalten - auch mit stets wechselnden Schauplätzen. ich bin einfach begeistert von Deiner Variations - & Ideenvielfalt. Mach' weiter so...Du bist auf einem guten Weg. Ganz viel Glück & Erfolg dafür!!!

    Mehr
  • Kompliziert mit kleinen Längen - aber als Serienauftakt muss das vielleicht so sein

    Kartoffelblues
    Huschdegutzel

    Huschdegutzel

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag überschlagen sich die Ereignisse in Südhessen: Eine Massenschlägerei auf dem Weinfest erfordert massiven Polizeieinsatz. Genau zur gleichen Zeit geschieht ein Raubüberfall mit Geiselnahme. Der gesamte Werksverkauf der Firma Shortneck wird ausgeräumt – Tiefkühlpizza und Speiseeis. Als wäre das nicht genug, trifft eine Polizeistreife auf zwei betrunkene Männer, die offensichtlich versuchen, eine Leiche verschwinden zu lassen. Am Wiegehäuschen, in dem nur wenige Kilometer entfernten Städtchen Bärheim, dort, wo auch die Kartoffeln sichergestellt werden. Keine leichte Aufgabe für Kriminalhauptkommissar Robert Krump und Polizeimeister Florian Hartwig. Zumal Krump bei den Ermittlungen mit einer früheren Freundin kollidiert, die ihm seine alte Gitarre vor die Füße wirft. Sie könnte genauso in den Mord verwickelt sein, wie Florians Onkel, der im Hintergrund viele Fäden zieht....So besagt es die Inhaltsangabe, und da ich aus der Ecke Deutschlands stamme, in der dieser Krimi spielt, griff ich hier gern zu.Und muss sagen, dass gerade der Lokalkolorit  sehr gut rüber kommt - auch mit den vielen vorhandenen Vorurteilen wird hier sehr gekonnt gespielt.Leider konnte mich der "Kartoffelblues" dennoch nicht vollends überzeugen.Zwar ist der "Hauptfall" sehr gut durchdacht und auch vorstellbar, allerdings hat es mir hier eindeutig zu viele Nebenhandlungen, die die Sache für mich unnötig komplizierten.Irritierend waren auch die vielen gleichklingenden Namen - bzw durch die familiären Verflechtungen gleichen Nachnamen, so dass ich oft nicht sofort einordnen konnte, von wem nun eigentlich die Rede ist, wer genau mit wem und vor allem warum irgendwie verbandelt ist.Sicher kennt in solchen Dörfern jeder jeden und es ist auch jeder mit jedem irgendwie verwandt - aber das grenzte für mich schon fast an Satire.Und machte das Lesen für mich schwerer, weil ich mich gerade deshalb unheimlich konzentrieren musste, um nicht vollends den Faden zu verlieren.Auch Kommissar Krumps Vorgesetzter und der Staatsanwalt sind so provinziell trottelig ( und faul.. ), dass ich diese nicht ganz ernst nehmen konnte.Wahrscheinlich ist das allerdings so gewollt, denn über die Beiden konnte ich desöfteren wirklich nur schmunzelnd den Kopf schütteln.Positiv sind die liebevoll heraus gearbeiteten Ermittler Florian und Krump zu sehen.Die Beiden sind einfach so "echt", dass ich ihnen nahezu jede (Kurzschluss-) Handlung abnehmen konnte.Dieser Krimi ist nichts zum "einfach mal drüber" lesen - man muss schon sehr genau hingucken, um den Überblick zu behalten.Auch manche Handlungsstränge zogen das Geschehen für mich zu sehr in die Länge.Da dies aber der Auftakt zu einer Serie ist, kommt da in Band 2 vielleicht einiges auf mich zu, das diese Stränge nochmal miteinander verwebt.Leseempfehlung daher für alle, die das nötige Durchhaltevermögen aufbringen wollen.

    Mehr
    • 2
    RolandKirsch

    RolandKirsch

    26. May 2016 um 09:29
  • Gemütlicher Regiokrimi

    Kartoffelblues
    tweedledee

    tweedledee

    23. May 2016 um 14:22

    Kommissar Robert Krump, der von allen nur Krump genannt wird, wird von Frankfurt nach Südhessen versetzt. Begeistert ist er nicht gerade, in die Provinz zu müssen und ausgerechnet sein erster Fall ist auch gleich ein Mordfall. In Bärheim wird ein Toter beim Wiegehäuschen gefunden. Seine zwei betrunkenen Kumpane erst mal einkassiert. Doch was auf den ersten Blick wie ein klarer Fall scheint, entwickelt sich zu einem Rätselraten. Und wie passen die Kartoffeln ins Bild, die sich am Tatort befinden? Krump bekommt den fähigen Polizeimeister Florian Hartwig zur Seite gestellt, der einen Blick für's Details hat. "Kartoffelblues" ist ein gemütlicher Regionalkrimi, bei dem viele Personen mitspielen. Ich habe ein Weilchen gebraucht, um alle einzusortieren, nach kurzen Startschwierigkeiten ließen sich die Seiten flott lesen. Krump ist ein typischer Eigenbrötler, der lieber für sich ist und nicht viel redet. Das lässt ihn in den Augen seiner Mitmenschen interessant erscheinen, manchmal ist er stoffelig und eckt auch an. Krump hat aber auch das Talent sich durchzulavieren, so kann er z. B. keinen Computer bedienen, gilt bei seinen Kollegen und Vorgesetzten aber nach kurzer Zeit als Koryphäe auf diesem Gebiet und soll sogar Key-User werden. Florian hat mir als Charakter sehr gut gefallen, er hat das Herz am rechten Fleck, ist pfiffig, ein Kollege wie man ihn sich wünschen kann. Der Fall ist für ihn eine Herausforderung, er findet die Zusammenhänge schneller als Krump. Denn Krump ist abgelenkt als er ausgerechnet hier auf seine alte Flamme trifft, die er vor vielen Jahren einfach abserviert hat, sich sang- und klanglos aus dem Staub gemacht hat. Auch die anderen Personen sind gut beschrieben, sie sind alle eigen, unverwechselbare Charaktere. Klasse fand ich die teils schrulligen Leute aus dem Dorf, ein jeder kennt jeden, es wird getratscht und jeder steht in irgendeiner Beziehung zum anderen. Ganz wie man sich das Leben in einem kleineren Dorf vorstellt. Fazit: Humorvoller Regiokrimi mit viel Flair und Lokalkolorit.

    Mehr
  • Leider etwas zu verworren

    Kartoffelblues
    hasirasi2

    hasirasi2

    Kriminalhauptkommissar Krump (Einzelgänger, geschieden, bei den ehemaligen Kollegen deshalb nicht besonders beliebt) wurde gerade erst nach Heppenheim versetzt, als er schon seinen ersten Mordfall bearbeiten muss. Drei Männer werden nachts bei einem Streit beobachtet und als Polizeimeister Florian Hartwig dort eintrifft, ist einer der Männer, Alfred Eberling, tot. Gleichzeitig passieren auch ein Raubüberfall mit Geiselnahme in einer Eisfabrik und eine Schlägerei auf einem Volksfest – hängt das alles irgendwie zusammen? Spätestens, als im Zuge der Ermittlungen dann noch ein Familienunglück (ein Brand der vor vielen Jahren passierte) aufgedeckt wird, hatte ich den Überblick verloren.   Wie schon angedeutet, ist der Fall recht verworren. Mögliche Verdächtige gibt es viele. Da ist zum einen der Bruder des Toten, der von ihm jahrelang um Geld betrogen wurde. Zudem hatte Alfred diverse Frauenbekanntschaften, wollte sich aber nie binden und hat sich die Frauen bzw. deren Ex-Freunde zum Feind gemacht. Und zu guter Letzt scheint er auch in einen Grundstücksskandal verwickelt gewesen zu sein.   Als wäre das nicht schon chaotisch genug, muss sich Krump auch noch mit seiner Ex-Freundin Angelika rumschlagen, die in den Fall involviert ist, und sein Chef hält ihn für einen IT-Spezialisten, dabei weiß Krump nicht mal, wo man den PC anschaltet ...   Es gibt in dem Buch extrem viele Personen und Handlungsstränge, sodass ich auch mit Notizen immer wieder überlegen musste, wer nun eigentlich wer ist und wie und mit wem verbandelt. Zu den wichtigsten gehört aber auf jeden Fall Krump, der hier als gescheiterte Existenz mit Hang zum Blues und Technikphobie sehr gut dargestellt ist. Polizeimeister Florian Hartwig ist extrem engagiert und entpuppt sich für Krump als unentbehrlich, kommt aber leider ab und an sehr oberlehrerhaft und aufgesetzt rüber. Krumps Chef ist typisch – „Ich mach mir die Welt ... wie sie mir gefällt“. Er hört seinen Untergeben kaum zu; geht etwas schief, sind sie Schuld, läuft es gut, heimst er natürlich die Lorbeeren ein. Dadurch kommt es zu ein paar witzigen Szenen, vor allem mit seiner Sekretärin Janine, die seine Schwächen geschickt auszunutzen weiß.   Personell war ich bei dem Fall leicht überfordert, zu viele Beteiligte und alle verbandelt oder verstritten, das hat mich leider oft verwirrt. Auch der Schreibstil konnte mich nicht richtig überzeugen. Er erinnert mich an ein Protokoll und konnte mich nicht wirklich fesseln. Der Kriminalfall an sich war aber gut, vielleicht hätten es ein paar weniger Beteiligte oder Handlungsstränge hier auch getan. So kann ich leider nur 3 von 5 Sternen vergeben.

    Mehr
    • 9
    hasirasi2

    hasirasi2

    22. May 2016 um 21:59
  • Lesenswerter Regionalkrimi

    Kartoffelblues
    Alex1309

    Alex1309

    22. May 2016 um 08:44

    Der Schreibstil von Roland Kirsch ist klasse und ich bin gleich im Buch und in der Geschichte angekommen. Etwas verwirrend fand ich allerdings, dass es relativ viele Personen sind und auch von vielen Kriminalfällen erzählt wird, hier muss man schon aufpassen, dass man nicht den Überblick verliert. Aber die handelnden Personen und die Orte waren gut beschrieben und über die Ermittler erfährt man auch einiges aus dem privaten Umfeld, so dass ich mir alle gut vorstellen konnte. Der Spannungsbogen ist nicht sonderlich hoch, aber trotzdem handelt es sich um einen spannenden Regionalkrimi mit einigen Überraschungen. Für mich ein durchaus lesenswertes Buch.

    Mehr
  • humorvoller Krimi

    Kartoffelblues
    janaka

    janaka

    24. January 2016 um 15:14

    Was für eine Nacht in Südhessen… ein Raubüberfall mit Geiselnahme, eine Schlägerei unter Jugendlichen auf dem Weinfest und dann noch ein Leichenfund am Wiegehäuschen von Bärheim. Kein leichter Einstieg für Kriminalhauptkommissar Robert Krump, Unterstützung bekommt er von Polizeimeister Florian Hartwig. Ihnen wird der ominöse Fall der Leiche aufgetragen. Zwei betrunkene Männer wollten offensichtlich eine Leiche verschwinden lassen und werden von einer Polizeistreife überrascht. Was haben die Kartoffeln am Tatort mit dem Mord zu tun? Bei den Nachforschungen trifft Krump auf eine verflossene Freundin, ist sie in diesem Fall involviert? Und was hat Florians Onkel mit der ganzen Sache zu tun? "Kartoffelblues" von Roland Kirsch ist ein humorvoller und solider Krimi mit mehreren Handlungssträngen, die sich zum Schluss gut zusammenfügen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, witzige Dialoge sorgen für ein Schmunzeln aber auch zu einem Kopfschütteln. Ich sag nur IT-Spezialist. :-) Die Charaktere sind vielschichtig und lange nicht alle sympathisch. Der liebste von allen ist für mich Florian. Er ist sehr engagiert und wissbegierig, auch wenn er mir manchmal zu viele Alleingänge macht. Aus Krump werde ich nicht ganz schlau, seine Ermittlungen sind zwar ganz gut, aber warum schmückt er sich mit fremden Federn. Zum Glück konnte Janine Krautmann die Sache noch retten… Sie entwickelt sich richtig gut in dieser Geschichte, erst finde ich sie sehr zickig, dann wird sie immer zugänglicher und zum Schluss habe ich sie auch in mein Herz geschlossen. Die Ermittlungsarbeiten sind sehr anschaulich beschrieben worden, so langsam wird sich an die Lösung ran gearbeitet, auch wenn es einige Sackgassen gibt. Und auch die Erklärung, was die Kartoffeln mit diesem Fall zu tun haben, integriert sich gut in die Geschichte. Fazit: Ein solider Krimi, den man gut an einem verregneten Nachmittag lesen kann. Ab und zu fehlte mir etwas die Spannung, deshalb bekommt er 4 Sterne.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392