Roland Kopp-Wichmann Frauen wollen erwachsene Männer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frauen wollen erwachsene Männer“ von Roland Kopp-Wichmann

Die mangelnde Ablösung des Mannes von seinen Eltern zeigt sich oft in Kleinigkeiten. Hat der dem Lebensalter nach erwachsene Mann diese Ablösung nicht vollzogen, kann das die Paarbeziehung empfindlich stören. Der Autor erläutert die psychologischen Hintergründe dieser Problematik und lädt Mann und Frau dazu ein, mutig Neues auszuprobieren: damit er endlich erwachsen fühlen und lieben kann.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Frauen wollen erwachsene Männer" von Roland Kopp-Wichmann

    Frauen wollen erwachsene Männer
    Sokrates

    Sokrates

    19. April 2012 um 12:48

    Ein wirklich gutes Buch: es beschäftigt sich vornehmlich mit Männern, die es nicht geschafft haben, erwachsen, also selbständig zu werden. Dieses Problem tragen sie in ihre Partnerschaften hinein, was nicht selten zu Trennungen oder ständigem Ärger führt. Eine dominierende Rolle der Frau im Übrigen auch, die einerseits geduldet (weil ja auch erwünscht), nach außen dann aber wieder aktiv bekämpft wird, weil es das eigene Ego untergräbt, wenn das Gefälle zwischen den Partnern für Dritte offen zu Tage tritt. Roland Kopp-Wichmann will beiden helfen, den Männern genauso wie den Frauen. Denn der Umgang mit diesem Defizit in der eigenen Persönlichkeitsentwicklung ist schwierig und muss - soweit möglich - im Rahmen der eigentlich gleichberechtigten Partnerschaft nachgeholt werden. Für die Frau und die Partnerschaft als solcher eine wahre Herausforderung! Kopp-Wichmann schreibt sehr realitätsnah, frisch, verständnisvoll, versteigt sich nicht in abstrusen, weltfremden Beispielen, sondern argumentiert am "Normalfall". Man kann sich daher leicht wiederfinden. Seine Tipps sind ebenso realistisch. Empfehlenswert nicht nur zum Lesen sondern auch als Anleitung zur Verbesserung der eigenen Persönlichkeit unmittelbar Betroffener.

    Mehr