Roland Lange

 4.4 Sterne bei 60 Bewertungen
Autor von Stöberhai, Der letzte Sprung und weiteren Büchern.
Roland Lange

Lebenslauf von Roland Lange

Roland Lange wurde 1954 in Förste am Harz geboren. 1973 machte er am Gymnasium in Osterode am Harz sein Abitur. Nach dem Studium der Vermessungskunde in Hamburg arbeitete er in den Katasterämtern in Göttingen und Osterode am Harz. Seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Vermessungsdienst arbeitet Roland Lange ausschließlich als Schriftsteller. Langes aktueller Wohnort ist Katlenburg, ein Dorf in der Nähe seines Geburtsortes. Seine Bücher veröffentlichte er beim Johannis-Verlag in Lahr, beim Kosmos-Verlag und im Verlag Jörg Mitzkat. Aktuell veröffentlicht er im Prolibris-Verlag in Kassel und arbeitet an Regio-Krimis, die - natürlich - im Raum Osterode spielen. Neben dem Verfassen von Büchern schreibt Lange auch Liedtexte, die auch auf CD veröffentlicht wurden. Darüber hinaus hat er in Zusammenarbeit mit dem Musiker, Komponisten und Arrangeur Wolfgang Kahl einige Kinder- und Jugendmusicals geschrieben, die im deutschsprachigen Raum mit viel Erfolg erarbeitet und gespielt wurden. Bisher veröffentlichte Bücher (ohne Gewähr auf Vollständigkeit): Stöberhai: Harz Krimi, Der letzte Sprung: Harz Krimi; Brockendämmerung: Harz Krimi; Die Goldregen-Intrige: Harz Krimi; Todesstreifen: Harz Krimi; Höhlenopfer: Harz Krimi; Ein Islandpferd kommt selten allein; Der Nachfahre: Ein Leben im Schatten des Lichtensteins; Das Kanzelkomplott: Stories; Nebeltage; Wo liegt Bethlehem?: Weihnachtsgeschichten; Faxi - im vierten Gang durch Dick und Dünn: Ein Mädchenroman; Schatzsuche; Grosser Traum und kleine Lügen; Der Weideunfall; Kleine Fische; Ein wünschenswerter Tod; Kein bißchen tote Hose.

Alle Bücher von Roland Lange

Sortieren:
Buchformat:
Stöberhai

Stöberhai

 (13)
Erschienen am 17.06.2016
Der letzte Sprung

Der letzte Sprung

 (11)
Erschienen am 05.05.2015
Drei freundliche Tage und ein Todesfall

Drei freundliche Tage und ein Todesfall

 (10)
Erschienen am 30.04.2018
Brockendämmerung

Brockendämmerung

 (8)
Erschienen am 27.09.2013
Todesstreifen

Todesstreifen

 (3)
Erschienen am 16.09.2011
Höhlenopfer

Höhlenopfer

 (3)
Erschienen am 22.11.2012
Die Goldregen-Intrige

Die Goldregen-Intrige

 (3)
Erschienen am 15.11.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Roland Lange

Neu
borgis avatar

Rezension zu "Drei freundliche Tage und ein Todesfall" von Roland Lange

Sex, Drugs & Rock'n Roll
borgivor 3 Monaten

Von Anfang an ist es der Journalist Holger Diekmann der die Vorkommnisse rund um ein Rockkonzert in Osterode sonderbar findet und den Ungereimtheiten nachgeht. Zuerst verschwindet die junge Carina, die in dem Bassisten Torsten Dreyer ihren vermeintlichen Vater ausgemacht hat. Kurz darauf wird dieser Torsten Dreyer tot aufgefunden, es sieht nach Selbstmord aus.

Anders als man erwarten würde, scheint Diekmann aber nicht auf die große Story oder Schlagzeile aus zu sein. Im Gegenteil, es ist immer eher persönliches Interesse, das ihn auf die Fährte des Verbrechens bringt. Durch seine Fragen und Gespräche bringt er die Sache immer wieder voran, während sein Freund Kommissar Ingo Behrends sich lieber dahinter verstecken würde, nicht zuständig zu sein. Und so ergibt sich dem Leser öfter das Bild, dass Holger Diekmann fast der bessere Polizist bzw. Ermittler wäre.

Für mich fehlten dem eigentlichen Fall ein bißchen die überraschenden Wendungen. Aber insgesamt ist dieser Harz-Krimi flüssig und angenehm zu lesen. Man merkt, dass der Autor ein Herz für Rockmusik hat und gerne mal diese Geschichte rund um eine Band schreiben wollte.

Kommentieren0
3
Teilen
P

Rezension zu "Drei freundliche Tage und ein Todesfall" von Roland Lange

Drei freundliche Tage und ein Todesfall
Pixibuchvor 6 Monaten

Ein tolles Cover, es zeigt eine Rockband bei ihrem Auftritt, das Licht ist diffus Organe/Gelb/Rot. Ich höre schon beim Hinschauen Status Quo in einem fetzigen Gitarrensound. Carina wächst bei Pflegeltern auf, da ihre Mutter bereits tot ist. Ihren Vater kennt sie nicht, sie weiß nur, dass er Musiker in einer Band war. Und jetzt tritt diese Band in Harz zu einem Abschlußkonzert auf und die junge Frau will endlich ihren Vater kennenlernen. Sie telefonieren noch miteinander und machen ein Treffen aus, Zu dem Treffen kommt es aber nicht, denn man findet Torsten erhängt in einem Schuppen. Bald danach wird eine zweite Leiche gefunden. Der Journalist Diekmann, der Torsten auch gekannt hat, glaubt an keinen Selbstmord und fängt eigenmächtig zu recherchieren an und gerät dabei in einen Strudel von Prostitution und Mädchenhandel und bringt sich in Lebensgefahr. Ein wirklich interessant geschriebener Krimi, der mit der Suche eines Mädchens nach ihrem Vater beginnt und dann sehr dramatisch endet. Der Autor beschreibt die einzelnen Situationen derart realistisch und interessant, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Man wird bezüglich der Morde immer wieder auf eine Fährte hingeführt, die sich dann aber letztendlich als falsch erweist und man sich neue Verdächtige suchen muß. Ganz toll ist auch die Stimmung bei dem Rockkonzert wiedergegeben, man selbst fühlt sich in die frühen 80iger zurückversetzt. Ein Buch, das sich zu lesen lohnt.

Kommentare: 1
4
Teilen
Adlerauges avatar

Rezension zu "Drei freundliche Tage und ein Todesfall" von Roland Lange

Ein spannender Krimi ,der im Harz spielt
Adleraugevor 6 Monaten

Zuerst muss ich ein großes Lob an diesem Autor (Roland Lange ) aussprechen ,da es sich hier um einen recht guten und spannenden Harz-Krimi handelt ! (auch der Humor kommt nicht zu kurz ! )

Der Schreibstil ist recht angenehm und es lässt sich recht flüssig lesen (Habe diesen Roman an einen We durchgelesen ! )
Recht gut fand ich die Eskapaden des Hundewelpen ,der diese Geschichte recht humorvoll aufgelockert hatte .Auch der Spannungsbogen war ziemlich durchgehend und am Ende der Geschichte gab es eine noch unerwartete Überraschung !
Fazit : Ein rundum gut gelungener Krimi , der spannungsgeladen ,aber auch teilweise recht humorvoll gestaltet wurde .
Jedenfalls kann ich diesen Roman bedenkenlos weiterempfehlen !

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Prolibris_Verlags avatar
Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

für unseren neuen Harz-Krimi von Roland Lange "Drei freundliche Tage und ein Todesfall" suchen wir Leser/innen, die gemeinsam mit Kommissar Ingo Behrends und Journalist Holger Diekmann ermitteln wollen. Der Autor wird ebenfalls an der Leserunde teilnehmen, so könnt ihr nicht nur Fragen zum Buch stellen, sondern erhaltet auch einen tollen Einblick in die Arbeitsweise von Roland Lange.

Das Buch
Es ist eigentlich unmöglich, und doch entdeckt der Journalist Holger Diekmann in Osterode die junge Frau, in die er sich vor über zwanzig Jahren während der Drei freundlichen Tage verliebt hat! Leider wurde sie nach dem letzten Konzert der Rockband „Paper Plane“ von einem Bandmitglied abgeschleppt. Und nun sitzt sie auf dem Marktplatz vor der Eisdiele und ist keinen Tag gealtert! Tatsächlich ist es aber ihre Tochter, die im Harz auftaucht, gerade als die alten Herren von „Paper Plane“ ihr Comeback feiern wollen. Sie sucht ihren Vater, den Bassisten der Band! Doch deren neuen Auftritt erleben Vater und Tochter nicht …
Ein Fall für Kommissar Behrends, der einerseits in die Welt des Rock ’n’ Rolls entführt, anderseits in die Abgründe der Zwangsprostitution blicken lässt.

Leseprobe

Der Autor
Roland Lange, Jahrgang 1954, studierte in Hamburg Geodäsie und arbeitete als Vermessungsingenieur im Katasteramt in Osterode am Harz. Nebenher begann er zu schreiben: Romane, Liedtexte und Theaterstücke, seit 2010 auch Kriminalromane. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben und ist so etwas wie ein krimineller Botschafter des Harzes, denn auf seine Initiative fand 2011 das erste Mordsharz-Festival statt. Seither gehört er zu den Organisatoren, die in jedem September hochkarätige europäische Krimi-Autorinnen und -Autoren in den Harz einladen. Im Prolibris Verlag erschienen bislang sieben Harz Krimis: Höhlenopfer, Todesstreifen, Die Goldregen-Intrige, Brockendämmerung, Der letzte Sprung, Stöberhai und Drei freundliche Tage und ein Todesfall.
Roland Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS), der 42er Autoren und im Syndikat (Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur).

Die Leserunde
Verratet uns bis einschließlich 22. Mai 2018 welche Band/welcher Sänger euch ganz besonders fasziniert und erhaltet mit etwas Glück eines von zehn Exemplaren des neuen Harz-Krimis.*


*Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr an der Leserunde wirklich teilnehmen wollt. Wir freuen uns auf eure Meinung zum Buch.
abetterways avatar
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 5 Monaten
Zur Leserunde
Prolibris_Verlags avatar
Liebe Krimifreundinnen und –freunde,

Hauptkommissar Behrends ist zurück! Zu diesem Anlass starten wir eine neue Leserunde und suchen spannungsliebende Spürnasen, die dem Geheimnis des Stöberhais auf die Spur kommen wollen.

Wir verlosen unter allen Bewerberinnen und Bewerbern zehn Exemplare des neuen Harz Krimis Stöberhai von Roland Lange.

Das Buch
Hauptkommissar Ingo Behrends kuriert die Folgen einer Schussverletzung aus. Doch die Verbrecher nehmen auf seine Reha keine Rücksicht. Als ein russischer Restaurant-Besitzer in Bad Sachsa ermordet wird, hält es Behrends kaum in der Klinik. Die junge Kommissarin, die ihn in Northeim vertritt, geht die Ermittlungen völlig falsch an, davon ist er überzeugt. Das »Gagarin« soll ein Drogenumschlagplatz gewesen sein? Zusammen mit dem Journalisten Holger Diekmann verfolgt Behrends eine andere Spur. Die führt zurück in die Zeit, als die DDR in Auflösung begriffen war und einige Funktionäre von der unkontrollierbaren Situation profitieren wollten. Zu dumm nur, dass ein Mitarbeiter im NATO-Aufklärungsturm auf dem Stöberhai eine Nachricht abgefangen hatte, in der ein Offizier der NVA einen illegalen Waffendeal mit russischen Soldaten verabredete …

Leseprobe

Der Autor
Roland Lange, Jahrgang 1954, studierte in Hamburg Geodäsie. Er arbeitete im Katasteramt in Osterode am Harz. Seit 2014 widmet er sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen, Liedtexten und Theaterstücken. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Krimi. Stöberhai ist nach Brockendämmerung, Die Goldregen-Intrige, Todesstreifen, Höhlenopfer und Der letzte Sprung sein sechster Harz Krimi im Prolibris Verlag. Roland Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und im Syndikat, der Vereinigung deutsch-sprachiger Krimiautoren. Mehr zum Autor auf seiner Homepage: www.autor-rolandlange.de Roland Lange und Hauptkommissar Ingo Behrends finden Sie auch bei Facebook.

Die Leserunde
Verratet uns bis um 22. Juni 2016, wie euch die Leseprobe gefallen hat und ihr habt die Chance eines von zehn Exemplaren des Stöberhais zu gewinnen.*

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension zu "Stöberhai" verpflichtet.
rolypolys avatar
Letzter Beitrag von  rolypolyvor 2 Jahren
Danke schön!
Zur Leserunde
Prolibris_Verlags avatar
Liebe Krimifreunde und –freundinnen,

es ist wieder soweit. Wir starten eine neue Leserunde zu Roland Langes neuen Kriminalroman „Der letzte Sprung“. Für die Leserunde suchen wir zehn Krimiliebhaber/innen, die nicht nur in die Welt des Reitsports eintauchen wollen, sondern auch einen spannenden Krimi lesen und diesen rezensieren möchten. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

Das Buch
Nur noch wenige Tage bis zum Burgturnier in Nörten-Hardenberg. Da explodieren auf dem Gelände Molotowcocktails. Verbergen sich hinter dem Brandanschlag radikale Tierschützer, die mit gewaltsamen Mitteln auf ihr Anliegen aufmerksam machen wollen? Oder steckt noch mehr dahinter? Ist vielleicht sogar das Leben von Menschen in Gefahr? Die Veranstalter sind alarmiert.
Der Star des Turniers hingegen, der international gefeierte Spring­reiter Clément, zieht sich in sein Ferienhaus im Südharz zurück. Denn gerade erst ist seine Freundin in den Serpentinen hinunter nach Osterode tödlich verunglückt. Und es gibt immer mehr Hin­weise, dass sich hinter dem Unfall ein Mord verbergen könnte. Was ist los in der Reitsportszene?
Kommissar Behrends von der Northeimer Kripo wird eingeschaltet. Es trifft sich gut, dass seine Frau VIP-Tickets für das Burgturnier gewonnen hat. So hat er Gelegenheit, unbemerkt zu ermitteln. Mit Entsetzen begreift er, in welcher Gefahr Reiter und Publikum schweben. Wird er mit seinem Team die Katastrophe verhindern können?

Leseprobe

Der Autor
Roland Lange, Jahrgang 1954, studierte in Hamburg Geodäsie. Er arbeitete im Katasteramt in Osterode am Harz. Seit 2014 widmet er sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen, Liedtexten und Theaterstücken. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Krimi.
Der letzte Sprung ist nach Brockendämmerung, Die Goldregen-Intrige, Todesstreifen und Höhlenopfer sein fünfter Harz Krimi im Prolibris Verlag. Roland Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und im Syndikat, der Vereinigung deutsch-sprachiger Krimiautoren.
Mehr zum Autor auf seiner Homepage: www.autor-rolandlange.de
Roland Lange und Hauptkommissar Ingo Behrends finden Sie auch bei Facebook.

Die Leserunde
Wer uns bis zum 18. Juni folgende Frage beantwortet, kann eines von zehn Exemplaren des Romans gewinnen*:

Wie würdest du in einer solchen Situation reagieren, in der sich die Person aus der Leseprobe befindet?


*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension zu "Der letzte Sprung" verpflichtet.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Roland Lange wurde am 20. Oktober 1954 in Förste am Harz (Deutschland) geboren.

Roland Lange im Netz:

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks