Neuer Beitrag

Prolibris_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Krimifreundinnen und –freunde,

Hauptkommissar Behrends ist zurück! Zu diesem Anlass starten wir eine neue Leserunde und suchen spannungsliebende Spürnasen, die dem Geheimnis des Stöberhais auf die Spur kommen wollen.

Wir verlosen unter allen Bewerberinnen und Bewerbern zehn Exemplare des neuen Harz Krimis Stöberhai von Roland Lange.

Das Buch
Hauptkommissar Ingo Behrends kuriert die Folgen einer Schussverletzung aus. Doch die Verbrecher nehmen auf seine Reha keine Rücksicht. Als ein russischer Restaurant-Besitzer in Bad Sachsa ermordet wird, hält es Behrends kaum in der Klinik. Die junge Kommissarin, die ihn in Northeim vertritt, geht die Ermittlungen völlig falsch an, davon ist er überzeugt. Das »Gagarin« soll ein Drogenumschlagplatz gewesen sein? Zusammen mit dem Journalisten Holger Diekmann verfolgt Behrends eine andere Spur. Die führt zurück in die Zeit, als die DDR in Auflösung begriffen war und einige Funktionäre von der unkontrollierbaren Situation profitieren wollten. Zu dumm nur, dass ein Mitarbeiter im NATO-Aufklärungsturm auf dem Stöberhai eine Nachricht abgefangen hatte, in der ein Offizier der NVA einen illegalen Waffendeal mit russischen Soldaten verabredete …

Leseprobe

Der Autor
Roland Lange, Jahrgang 1954, studierte in Hamburg Geodäsie. Er arbeitete im Katasteramt in Osterode am Harz. Seit 2014 widmet er sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen, Liedtexten und Theaterstücken. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Krimi. Stöberhai ist nach Brockendämmerung, Die Goldregen-Intrige, Todesstreifen, Höhlenopfer und Der letzte Sprung sein sechster Harz Krimi im Prolibris Verlag. Roland Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und im Syndikat, der Vereinigung deutsch-sprachiger Krimiautoren. Mehr zum Autor auf seiner Homepage: www.autor-rolandlange.de Roland Lange und Hauptkommissar Ingo Behrends finden Sie auch bei Facebook.

Die Leserunde
Verratet uns bis um 22. Juni 2016, wie euch die Leseprobe gefallen hat und ihr habt die Chance eines von zehn Exemplaren des Stöberhais zu gewinnen.*

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension zu "Stöberhai" verpflichtet.

Autor: Roland Lange
Buch: Stöberhai

Alaska111

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Mir hat die Leseprobe relativ gut gefallen und es hört sich nach einem tollen, spannenden Krimi aus der Region des Harzes an und somit hoffe ich einfach, eines dieser Exemplare zu gewinnen.

wampy

vor 1 Jahr

Die Leseprobe war düster und spannend. Ich bin gespannt, wie die Verbindung zur Jetzt-Zeit hergestellt wird. Krimimäßig ist der Harz Neuland für mich, aber vielleicht nicht mehr lange!

Beiträge danach
180 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smberge

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2 (S. 43-89)
Beitrag einblenden

Jana hat sich im 2. Abschnitt ganz schönen Ärger eingehandelt. Sie ist gehen worden, wie sie mit ihrem Motorrad Adams Grundstück verlassen hat. Gut, dass die Zeugin ihr Kennzeichen nicht erkannt hat, aber die Polizei ist jetzt sensibilisiert auf eine Motorradfahrerin.

Behrens scheint sich auch nicht auf seine Kur konzentrieren zu können. Ihn läßt seine Vertreterin keine Ruhe und kein Wunder, dass sie ihm nichts recht machen kann. Aber sie schein ja auch wirklich auf einer falschen Spur zu sein, wie wir aus der Einleitung wissen.

Janas Einbruch in Grischkes Hütte hätte auch böse ausgehen können, aber jetzt hat sie den geheimnisvollen Zettel und es bleibt spannend, welche Informationen sie von diesem ableiten kann.

Die Spur schein aber auf jeden Fall in die Vergangenheit zu führen, in die Zeit zum Ende der DDR, wo es noch einige dunkle Geschäfte gab, die bisher unentdeckt geblieben sind.

Es bleibt spannend und ich bin neugierig wie es weitergeht.

Smberge

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3 (S. 89-136)
Beitrag einblenden

In diesem Abschnitt ging es ja ganz schön rund.
Jana sollte wohl langsam klar werden, dass sie sich in heißes Fahrwasser begeben hat und sich mit harten Gegnern angelegt hat. Jetzt ist sie ihren Verfolgern zwar erstmal entkommen, aber leider hat sie auch ihren Rucksach verloren mit all ihren Papieren, Geldbörse etc. Ihr Motorrad kann sie auch nicht mehr benutzen, das es verwanzt ist. Ich bin mal gespannt, wie sie jetzt weitermacht.

Grischke setzt eine richtigen inoffiziellen Ermittlungsapparat auf. Diekmann scheint ja eine große Hilfe zu sein, auch wenn er nicht so ganz aus uneigennützigen Beweggründen handelt. Langsam kommt aber Licht in die Ereignisse von 1990. Ist schon spannend, was damals da so passiert ist.

Frau Azzouri scheint ja auch einer vollkommen falsche Fährte zu sein. Ihr Verhalten Grischke gegenüber ist nicht so richtig kollegial, aber man kann es auch verstehen, weil sie ihn nicht kennt und er sich ohne Erlaubnis in ihre Ermittlungen einmischt, da ware wohl niemand froh drüber.

So, jetzt bin ich mal gespannt wie es weitergeht.

Smberge

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 4 (S. 137-181)
Beitrag einblenden

Es bleibt spannend hier.
Grischke ist schon ein netter Kerl, auch wenn er sich in seiner Gutmütigkeit in eine nicht unerhebliche Gefahr begibt. Steht er einfach mitten in der Nacht auf, weil Jana ihn angerufen hat. Wenn ich es richtig verstanden habe, kennt er sie gar nicht so richtig und trotzdem ist er sofort bereit ihr zu helfen.

Die beiden werden jetzt also von der Polizei, den Gangstern und von Behrens verfolgt, das kann ja eine lustige Verfolgungsjagd werden. Grischkes Familie macht sich auch noch große Sorgen, grade weil er einen Zettel hinterläßt, eine ganz schöne Verwirrung hat er da angerichtet.

Die "furchtbare" Ärztin, die mit Karin befreundet ist, wird jetzt sogar noch zu seiner Verbündeten, so kann man sich in Menschen täuschen.

Die Ereignisse rund um die alten Morden finde ich sehr verwirrend. Ich bin mir nicht sicher, ob ich da alle Zusammenhänge richtig eingeordnet habe.

Ich bin jetzt mal gespannt, wie die Verfolgungsjagd weitergeht......!!!!

Smberge

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 5 (S. 181-231)
Beitrag einblenden

Jetzt habe ich die vergangenen Stunden genutzt und noch einen Abschnitt gelesen.

Jana und Grischke hatten aber ein Riesenglück, dass Behrends und Diekmann sie gerettet haben. Das hätte auch schlimm ausgehen können, denn wär hätte ansonsten nach den beiden gesucht? Uns selbst befreien sähe wahrscheinlich auch schlecht aus.

Die Azzouri zeigt ja eine menschliche Seite. Ich hatte eigentlich auch vermutet, dass die Behrends vernehmen will, aber die beiden führen ein ganz vernünftiges Gespräch und arbeiten beinahe zusammen. Das sind ja ganz neue Seiten, aber sicherlich ist das so die bessere Lösung, um den Fall aufzuklären.

Leider ist Jana noch immer die Hauptverdächtige und wenn die Fakten objektiv anschaut, klingt das auch logisch. Wir wissen ja, was passiert ist, aber ansonsten wäre sie in meinen Augen auch sehr verdächtig. Wohin sind eigentlich die Verfolger verschwunden, nachdem Jana und Grischke gesprungen sind? Ich habe die beiden dann aus den Augen verloren. Haben sie gemerkt, dass sie Jana und Grischke nicht befreien können?

Jetzt geht es ins Finale, ich bin schon sehr gespannt!

Smberge

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 6 (S. 232-Ende)
Beitrag einblenden

So, jetzt bin ich auch mit dem letzten Abschnitt durch und ich muß sagen, der Krimi hat mir insgesamt sehr gut gefallen.

Da sah es erst so aus, als ob Presslack ungeschoren davon kommt wegen seiner Immunität etc.. Janas Selbstjustiz ist vielleicht auch nicht der feine Ansatz, aber eine Form der Gerechtigkeit zeigt sich hier doch. Etwas verwirrt war ich mit den Kassetten. Die Kassette war also nicht in dem Bündel, dass Jana zur Übergaben hinterlegt hatte sondern in dem Auto. Wie kann sie dahin? Hat Jana sie dort deponiert? Ich könnte mir das gut vorstellen, so käme dann doch die alte Geschichte noch ans Licht und wir hätten auch gleich einen Grund für den Selbstmord.

Interessant fand ich auch das Nachwort. Der ganze Fall schein ja auf wahren Begebenheiten zu basieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass damals noch versucht wurde, illegale Geschäfte zu machen, denn man mußte ja nicht,, was die Zukunft noch bringt.

Die Rezi folgt in den nächsten Tagen.

Smberge

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

Vielen Dank für diese spannend Leserunde. Ein Krimi zu einem wirklich spannenden Thema. Hier meine Rezi.

http://www.lovelybooks.de/autor/Roland-Lange/St%C3%B6berhai-1243161118-w/rezension/1255046155/1255046497

rolypoly

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen
@Smberge

Danke schön!

Neuer Beitrag