Roland Rauter Von Christstollen bis Zimtstern

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von Christstollen bis Zimtstern“ von Roland Rauter

Roland Rauter zeigt, welch köstliche Weihnachtsleckereien sich ohne Ei, Butter und andere tierische Produkte zaubern lassen. In diesen Rezepten präsentiert er Klassiker wie Christstollen oder Pfefferkuchen, aber auch moderne Varianten wie Vanille-Limetten-Kipferl. So zieht der verführerische Plätzchenduft zur Vorweihnachtszeit auch durch die vegane Küche. Selbst Oma und Opa werden diese himmlischen Plätzchen lieben.

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lese- und Backrunde zu "La Veganista backt" von Nicole Just

    La Veganista backt
    DieSchwarzeKathatze

    DieSchwarzeKathatze

    Vegan backen, ein Ding der Unmöglichkeit? So ein Blödsinn, es ist leichter denn je! Butter, Eier, Milch - fast jedes Gebäck enthält eine dieser Zutaten und lässt veganes Backen ganz schön aufwändig erscheinen. Dabei kann es eigentlich so einfach sein! Die "Veganista" Nicole Just macht es vor und stellt in ihrem Buch "La Veganista backt" über 90 Rezepte vor, mit denen man von süß bis herzhaft, fruchtig bis schokoladig und von Kuchen bis Brot seine Küche in eine kleine Backstube verwandeln kann. Gemeinsam mit dem Gräfe und Unzer Verlag laden wir euch ein, bei einer Lese- und Kochrunde mitzumachen, bei der wir die vielen Facetten des veganen Backens ausprobieren wollen. Es läuft euch das Wasser im Mund zusammen? Hier gibt es noch ein paar Infos zum Buch: Schon gehört? La Veganista backt jetzt auch! Und beweist in ihrem neuen Buch einmal mehr: Vegan ja, Verzicht nein! Denn auch in der Backstube lässt es sich ganz wunderbar ohne Eier, Milch und Butter zaubern: Zutatentausch heißt der ebenso einfache wie geniale Trick, und schon gibt es saftigen Schokokuchen, üppige Cremetorte, fancy Cakepops oder knusprige Brötchen. Und keine Sorge, niemand muss dafür tagelang auf Suche nach seltenen Spezialzutaten gehen, denn bei La Veganista geht es wie immer wunderbar unkompliziert und alltagstauglich zu: Tierische Produkte werden durch ganz alltägliche vegane Produkte aus dem Bioladen oder Supermarkt um die Ecke ersetzt. Die Veganista-Garantie: Alles gelingt perfekt und schmeckt genial gut. Da vermisst keiner das Tier im Teig, versprochen! Wer schon mal stöbern möchte, kommt hier zu einer kleinen Auswahl von Rezepten! Nicole Just, die Päpstin der veganen Küche, wird euch in dieser Kochrunde zur Seite stehen. Fragen rund um das Buch und die vegane Ernährung könnt ihr hier an die Veganista stellen. Ihr schmeckt doch sicher schon längst die feine, süße Kuchenglasur und habt den Duft von knusprigem, frischem Brot in der Nase! Dann nichts wie los: bewerbt euch ab sofort als Tester für "La Veganista backt". Wir vergeben insgesamt 35 Exemplare des Buches. Beantwortet uns einfach die folgende Frage: Was ist euer Lieblingsgebäck und warum schmeckt es so unwiderstehlich gut? Wenn ihr Glück habt und eines der Bücher gewinnt, sichert ihr damit eine Teilnahme am Austausch in dieser Lese- und Kochrunde zu. Ihr solltet bereit sein, aus jedem Bereich mindestens ein Rezept nachzukochen, hier darüber zu berichten und Fotos vom Ergebnis mit uns zu teilen. Damit ihr auch einen kleinen Vorgeschmack bekommt, stellen wir euch hier bereits 4 leckere Rezepte aus dem Buch zur Verfügung: 1. Erdnussbiscotti 2. Cranberry-Streuselkuchen 3. Pancake-Torte 4. Tomaten-Mandel-Tarte Wir wünschen ganz viel Spaß beim Backen und Ausprobieren!

    Mehr
    • 925
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    16. November 2014 um 20:02
    roterrabe schreibt Darf man hier schon einen Wunsch loswerden? Wenn ja, dann wünsche ich mir vegane Nussecken, mit möglichst wenig Zutaten.. Die Zutatenliste der "normalen" Nussecken ist nämlich auch schon etwas ...

    Ein tolles Florentiner-Rezept und viele andere Weihnachts-Backideen findest du im Rauter-Büchlein "Von Christstollen bis Zimtstern". Kann ich sehr empfehlen, daraus habe ich im letzten Jahr ganz ...

  • Rezension zu "Von Christstollen bis Zimtstern" von Roland Rauter

    Von Christstollen bis Zimtstern
    Kassandra-Venus

    Kassandra-Venus

    14. January 2013 um 11:55

    Das "Backbuch" Von Christstollen mit Zimtstern von Roland Rauter stellt eher ein kleines Back-Heftchen dar - schmal und dünn. 6,95 Euro für die vielen schönen Rezepte: ein guter Preis. Es ist schön aufgemacht, mit fast 40 tollen Rezepten rund um die Weihnachtszeit - ganz und gar ohne Tierprodukte (und ohne jedwedes Tierleid). Gut geschrieben und erklärt mit schönen Fotos versehen bietet es schmackhafte Ergebnisse für Veganer, Vegetarier - oder die die es werden wollen. Auch als kleines Geschenk eine nette Idee - stellt ein schönes Mitbringsel dar (vor allem für Hobby-Bäcker und/oder kurz vor der Weihnachtszeit). Mit diesem Weihnachtsbackheftchen/buch kann man kaum etwas falsch machen. Leckere Rezepte!

    Mehr
  • Rezension zu "Von Christstollen bis Zimtstern" von Roland Rauter

    Von Christstollen bis Zimtstern
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    15. October 2012 um 20:51

    "Von Christstollen bis Zimtstern - Vegane Weihnachtsbäckerei" von Roland Rauter, ein kleines Schatzkästchen der veganen Küche für die Vorbereitung aufs Fest! Bereits die symphatische Einleitung von Herrn Rauter macht mir Lust alle Utensilien parat zu legen und eins ums andere Rezept auszuprobieren. Auf den ersten Blick konnte ich leider, leider keines der Rezepte ausschließen und muss nun befürchten, dass ich mich entweder vom Christstollen (S. 15) bis zum Grundrezept für Mürbeteigplätzchen (S. 107) durch Rauters veganen Festvorbereiter arbeite oder einen unabhängigen Entscheider zur Auswahl hinzuziehe. Dem wünsche ich dann aber viel Glück bei der Auswahl, denn die fällt wohl nur leicht, wenn man Süßes gar nicht mag. Ich sag nur…Mini-Vanille-Zimtschnecken, Schokoravioli mit Pflaumenmusfüllung, Orangenwölkchen, Polo nero, Schoko-Mandel-Ingwer-Splitter, Kaffeekipferl, Haselnusstropfen, Florentiner, Engelsküsschen, Dinkelbärchen, Marillen-Mandel-Plätzchen, Mohnkipferl….oahhhhh Edit nach Weihnachten 2012: Hausfreunde, Linzer Augen, Vanillekipferl, Orangentaler, Polo Nero, Mohnkipferl, Mandelherzen wurden im Weihnachts-Back-Programm getestet. Alle Rezepte waren sehr exakt und konnten leicht umgesetzt werden. Höchster Yummifaktor! Edit nach Weihnachten 2013 und 2014: Alle oben genannten und Haselnussschnitten sowie Haselnusstropfen erneut gebacken. Die Haselnussschnitten sind meine absoluten Lieblinge aus Rauters Kleinod. Dieses kleine Büchlein hat es in sich und selbst die Nicht-Veganer vermissen rein gar nichts an den Plätzchen.

    Mehr