Neuer Beitrag

neobooks

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Journalist Thos vom Planeten Sakaya träumt von einer gerechteren Welt - kann er sich gegen seinen Widersacher, den mächtigen Präsidenten Naron, durchsetzen? Da schlägt die Planetensystemüberwachung Sakayas Alarm und alles wird anders...

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Sakaya" von Roland Simm!

Klappentext
Der Journalist Thos vom Planeten Sakaya träumt von einer gerechteren Welt. Lange hat er gegen Korruption und Machtmissbrauch in seinem Land angeschrieben. Damit hat er sich nun ausgerechnet Naron, seinen Präsidenten, zum Feind gemacht. 

Da verliebt sich Thos in eine Außerirdische vom Planeten T’Va. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Plötzlich ist sie verschwunden, obwohl ihr Körper dringend eine Regeneration benötigt. Hat Präsident Naron damit zu tun? Thos fasst den folgenreichen Entschluss, belastendes Material gegen den Regierungschef zu sammeln...

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Autor: Roland Simm
Buch: Sakaya

Tobias_Gleich

vor 11 Monaten

Cover

Ich finde das Cover zwar einfach gehalten, aber trotzdem strahlt es eine Persönlichkeit aus die mir vermitteln will ich enthalte eine spannende Geschichte, die anderes ist als du denkst. Durch die verschiedenen Augenfarben des Gesichts wirkt es irgendwie anderes.

Tobias_Gleich

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich finde das Buch hört sich spannend an und ist mal etwas anderes als das was ich sonst so lese. Sonst lese ich fast nur Thriller und Fantasybücher, aber irgendwie macht der Klappentext des Buches Lust auf mehr dieser Geschichte.

buecherteufel81

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich lasse mich gern von neuen Büchern verleiten. Außerdem finde ich, dass die Geschichte Parallelen zur heutigen Zeit aufweist.

Roland_Simm

vor 11 Monaten

Cover

@Tobias_Gleich:

Das Cover hat der beauftragte Grafiker geprägt. Ich kam mit der Idee, ein Gesicht mit bläulichem Teint zu zeigen, so, wie ihn viele der Figuren in Sakaya haben. Aber alles sollte hell sein. Der Grafiker machte auch einen Vorschlag mit schwarzem Hintergrund. Weil da das Gesicht so eindrucksvoll wirkte, habe ich es dann doch genommen.

Ich habe mir Mühe gegeben, eine eigenständige Geschichte zu erzählen! Die Augenfarbe spielt auf die beiden Träume am Anfang des Buches an. Es sind Träume, daher haben wir die Corona nur in einem Auge eingesetzt. Außerdem sollte es nicht zu extrem wirken.

Tobias_Gleich

vor 10 Monaten

1. Abschnitt: bis "Rechte und Pflichten"

Obwohl das Buch Sakaya ein Science Fiction Buch ist und ich davor noch nie ein Science Buch gelesen habe, finde ich die Geschichte echt interessant und super. Ich Frage mich was wohl Thos in seinem Albtraum da gesehen hat, es wird zwar nur beschrieben als ein kreisrundes Ding was leuchtet und in 17 Stunden Sakaya treffen soll und sie es nicht zerstören können. Aber es muss wohl noch etwas mit der Geschichte zutun haben, da noch ein Gerszaner namens Abalm diesen Traum hatte, zwar von einer anderen Sicht aus aber er hat das gleiche gesehen wie Thos. Ich finde es super das Thos als Journalist etwas zu der aktuellen Politik in Gerszans schreibt und er sich dafür auch bei den Armen Menschen informiert um den Artikel auch richtig zu schreiben. Er schreibt über ein Leitartikel über Narons Politik und das grundlegende politische Verständnis. Da die Politik gerade über das Weltgrundgesetzt diskutiert, welches alle Länder dazu bringen soll eine Bruttoinlandsproduktsteuer zu Zahlen, damit die Armen Leute Nahrung und Medikamente kostenlos bekommen. Viele Politiker wollen das nicht zahlen oder machen, aber Thos Artikel bewegt die Menschen, die in Gerszans Leben zu demonstrieren. Naron dem Präsident gefällt das ganze nicht und er kontert bei der Pressekonferenz, die ins Fernsehen übertragen wird über den Artikel von Thos. Aus diesem Grund lässt Naron Thos auf höchster Sicherheitsstufe überwachen, damit er genau verfolgen kann was Thos als nächstes plant.

Roland_Simm

vor 10 Monaten

1. Abschnitt: bis "Rechte und Pflichten"

@Tobias_Gleich:

Die Bedeutung des Traumes kann ich lösen. Der Leser sollte dabei etwas rätseln können. Wer es selbst lesen will: nächsten Absatz überspringen!

Bei dem runden Objekt mit der Corona handelt es sich um eine Vorankündigung des Raumschiffes mit den außerirdischen Flüchtlingen. Während Thos noch etwas schwarz sieht und daher seine Vision ein Albtraum wird, hat Abalm Enu keine Ängste und räumt dem Kommenden einfach etwas Platz ein.

Thos wandelt sich aber auch im Laufe der Geschichte und sieht daher später weniger schwarz. Aber ich will nicht zu viel verraten!

Tobias_Gleich

vor 8 Monaten

2. Abschnitt: bis "Der Serverknoten"

Im weiteren Verlauf der Geschichte habe ich erfahren, dass auf dem kleinen Planeten Oxon, welcher außerhalb von dem sakayaischen Sonnensystem liegt, die Wesen namens N’Vabon mit ihrem Raumschiff gelandet sind, weil sie von ihrem Planeten fliehen auf dem Krieg herrscht. 7 Wochen später haben die Sakayaner und die N’Vabon Kontakt zueinander aufgenommen. Thos kann danach L’K-Shi überreden ein Interview mit ihm einen Tag später im Cafè zu führen. Thos erfährt beim Interview, das L’K-Shi eine Frau ist, weil L’K-Shi den Helm abnimmt. Beim nächsten Treffen küssen sich die zwei und sind damit ein Paar. In der Zwischenzeit stimmt Präsident Naron dem Weltgrundgesetzt nicht zu und lässt gleichzeitig ein Gutachten der Regierung erstellen, welches die Sümpfe in Gerszan für N’Vabon schließt. Thos kommt dahinter mithilfe des Professors Idako Mesmerou, dass die Informationen von dem Bericht über die Sümpfe falsch ist, also schreibt Thos einen Artikel darüber. Naron schiebt die Fälschung auf jemand anderen, der von Naron seines Amtes enthoben wird. Lin und Thos sind bei ihm verabredet, aber da Lin nicht kommt und Thos die Nachricht von einem Unbekannten erhält in der steht "Sie wissen, was Sie lassen müssen". Weiß Thos, Lin wurde von Präsident Naron entführt, was sich auch immer mehr bestätigt, weil Lin nicht auftaucht oder sich meldet. Thos setzt alles daran Lin zu befreien und macht illegale Sachen, die er vorher noch nie getan hat. Jetzt Frage ich mich natürlich ob Thos Lin befreien kann, bevor Lin's Versorgung komplett weg ist ? Und ob Thos, der Öffentlichkeit noch beweisen kann, das Präsident Naron ein Schwindler und Betrüger ist ?

Roland_Simm

vor 8 Monaten

2. Abschnitt: bis "Der Serverknoten"

Du hast die Geschichte gut zusammengefasst, nur an einer Stelle muss ich sagen: Thos und L´K-Shi (Lin) treffen sich insgesamt fünfmal, bis sie ein Paar werden.

Die Fragen, die Du Dir stellst, sind wichtige Fragen. Das ist das spannende Moment, das sich im 2. Teil von Sakaya entwickelt. Da die Antworten im dritten Teil stehen, und ich nicht alles verraten will, sag ich einfach: lies weiter - lass die Spannung wirken... :-)

Tobias_Gleich

vor 8 Monaten

3. Abschnitt: bis Ende

Der letzte Teil der Geschichte war ja wirklich nochmal richtig spannend. Thos klaut wieder Daten, aber diesmal von einem Serverknoten und er entkommt wieder ohne gesehen zu werden, denkt er. Da aber Sorot Ern eine Meldung vom Serverknoten bekommt, weil Thos den schrillen Alarm ausgelöst hat und Sorot Ern Thos erkannt hat und genau weiß wo Thos hinfährt. Schickt er seine Männer auch dort hin, die Thos natürlich sofort finden und ihm den Speicherwürfel mit Gewalt abnehmen. Thos denkt als erstes, jetzt ist alles vorbei und er kann Lin nicht mehr retten, aber nachdem Thos geschlafen hat weiß er, seine Kleidungselektronik hat die Daten vom Serverknoten auf seine Arbeitskonsole zuhause übertragen. Also fährt Thos mit dem Shuttle zu sich nach Hause und kopiert die Daten von seiner Arbeitskonsole auf ein altes Videomak. Bol Kuras, der Thos überwacht merkt das Thos zuhause ist und schickt Agenten zu ihm nach Hause. Thos hört an seiner Tür ein Kratzen und packt sofort eine Tasche wo er das Videomak und das Shuttlehack einpackt. In letzter Minute kann Thos aus dem Fenster vor den Agenten fliehen. Er hat ein Shuttle in die Noz Agol-Straße bestellt und läuft jetzt dorthin, weil er zu Oppositionspolitiker Dru Messen fahren will. Die Agenten wissen das auch und fahren in ihrem Auto auch zu der Straße hin, wo Thos das Shuttle hinbestellt hat. Auf dem Weg zu dem Oppositionspolitiker Dru Messen, schickt Thos seinem Freund Seggi eine Nachricht und die geklauten Daten per Synchronisation. Als plötzlich ein Bahnübergang vor Thos liegt, fährt er in letzter Sekunde über den Bahnübergang und bringt damit den Zug und die Agenten zum Stoppen. Thos fährt weiter und sieht einen Park vor sich, ihm kommt eine Idee und er wirft das Videomak in eine Mülltonne im Park. Danach fährt Thos zu dem Haus von dem Oppositionspolitiker Dru Messen. Nachdem Thos bei dem Oppositionspolitiker Dru Messen angekommen ist, sieht er dort in 10 Meter Entfernung von Dru Messens Haus einen Lieferwagen stehen mit Agenten drin. Thos steigt aus seinem Shuttle aus und klingelt bei dem Oppositionspolitiker Dru Messen. In der Zwischenzeit steigen auch die Agenten aus dem Lieferwagen und packen Thos's Arm von hinten. Thos hat keine Chance sich zu wehren. Da geht aufeinmal die Tür
Von Oppositionspolitiker Dru Messen auf und er fragt, wieso Thos verhaftet wird. Die Agenten sagen ihm, Thos wird verhaftet, weil er eine Frau Si Uneka vergewaltigt haben soll. Dru Messen ist schockiert und versichert Thos, dass er ihm einen Anwalt hinterher schickt. Seggi hat in der Zwischenzeit die geklauten Daten von Thos bekommen und ruft bei Chefermittler Terto Dinan Egas an und sagt ihm er hat Informationen über Präsident Naron und das Naron die kommende Wahl manipulieren will. Kurz bevor die Wahl ist kommt ans Licht, das Naron die Wahl manipulieren wollte und dadurch darf er nicht an der Wahl teilnehmen. Nach der Wahl ist es amtlich, Narons Präsidentschaft ist ab jetzt vorbei. Jetzt werden aus den größten Oppositionsparteien Politiker gesucht, die eine Übergangsregierung führen sollen. Da Naron jetzt kein Präsident mehr ist hat Dru Messen Thos's Kaution bezahlt und Thos darf aus dem Gefängnis. Da die geklauten Daten außerdem auch Informationen wo sich die geheimen Gefängnisse aufhalten, geht Thos schon zwei Tage später mit zwei Polizeiteams zu der besagten Stelle, die in Zutu liegt. Die Farm ist eingezäunt und steht auf einem ländlichem Gebiet. Auf der Farm steht ein Gebäude in dem sich die Gefängnisse befinden und am Ende des Ganges findet Thos auch Lin am Boden der Zelle liegen. Da die Leute die Tür von Lins Zelle nicht aufbekommen müssen sie erst auf Verstärkung warten und deswegen kann Lins Zellentür erst nach zwei Stunden geöffnet werden. Lin wird im Notarztwagen zum Raumschiff gefahren, wo sie eine Regeneration bekommt, damit sie überleben kann. Zur gleichen Zeit sitzt Terto Dinan Egas mit einem internationalen Polizeikommando im Auto und sie fahren zu Narons Haus, weil Naron jetzt gesucht wird um ihn festzunehmen, aber sie treffen Naron nicht an. Nach einer Weile treffen sich alle Vertreter der Religionen Sakayas in einem historischen Tagungssaal in der Hauptstadt von Konos. Dort Stimmen sie über das Weltgrundgesetzt ab und tatsächlich sind 351 Staaten Sakayas für das Weltgrundgesetzt.
Lin liegt derzeit in einer Badewanne, die komplett mit Schlamm gefüllt ist auf dem Raumschiff. Außerdem ist der Raum komplett dunkel und Thos ist bei ihr. Zur Heilung hängen die Wurzeln der Pflanze A’Bo-Isan zum Teil in der Wanne. Nach einem Tag
hat sich Lin einen Tag mit der Raumschiffregeneration verbunden und dadurch geht es ihr schon wesentlich besser. Thos hat außerdem erfahren das Naron die Sümpfe von Sazu vergiften wollte und zum Glück konnte es abgebrochen werden. Nach einer ganzen Weile wird über das Weltgrundgesetzt abgestimmt und es hat mit 51,4 % gewonnen. Jetzt wird dadurch den Armen in Sakaya geholfen. Lin lebt jetzt in den Sümpfen von Sazu und Thos besucht sie manchmal dort. Am Ende wurde Thos Anklage fallen gelassen, da sie doch nur gefakt war. Ich finde das Buch war gut, selbst für mich der noch kein einziges Sciene Fiction Buch davor gelesen hat.

Roland_Simm

vor 8 Monaten

3. Abschnitt: bis Ende

Schön, dass dir mein Buch gefallen hat! Ich wollte es auch für viele Leser schreiben, die nicht unbedingt Science-Fiction-Erfahrung benötigen, um es zu verstehen.

In Deiner Zusammenfassung gibt es zwei Kleinigkeiten zu berichtigen:

Nicht nach der Wahl wird Naron abgesetzt , sondern nach einem Misstrauensvotum aufgrund der brisanten Informationen, die Thos aus dem Umweltministerium entwendet hat und die mit den Passwörtern vom Serverknoten entschlüsselt werden konnten.

Eine knappe Mehrheit der 351 Staaten stimmt für das Weltgrundgesetz, was zu seiner Durchsetzung ausreicht. Einmal hast du es richtig erwähnt, einmal mit "tatsächlich sind 351 Staaten Sakayas für das Weltgrundgesetz", was nicht ganz stimmt.

Tobias_Gleich

vor 8 Monaten

Rezensionen

Meine Rezensionen:

Meine Rezension auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Roland-Simm/Sakaya-1479654259-w/

Meine Rezension auf Amazon:
https://www.amazon.de/gp/aw/review/B074CTSR2S/RWQCNZDY685YG/ref=cm_cr_dp_mb_rvw_1?ie=UTF8&cursor=1

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.