Roland Spranger

 4,1 Sterne bei 41 Bewertungen
Autor von Kriegsgebiete, A Kind Of Blue und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Roland Spranger

Neben seiner Autorentätigkeit arbeitet Roland Spranger als Betreuer in Wohnprojekten für geistig behinderte Menschen. Außerdem moderiert er regelmäßig die Live-Talkshow „Gwaaf zur Nacht« und ist Mitinitiator des Podcasts „Kunstverächter“. Seit der Einladung zu den Autorentheatertagen am Staatstheater Hannover 1998 wurden Sprangers Stücke auf zahlreichen Bühnen in Deutschland aufgeführt (zuletzt „Der Rest“, Uraufführung Februar 2020 am Theater Hof). 2002 wurde sein Debütroman »ThRAX« veröffentlicht. Für seinen Thriller »Kriegsgebiete« erhielt der Autor den Friedrich-Glauser-Preis 2013 in der Sparte »Bester Kriminalroman«. Danach erschienen der Roman »Elementarschaden« und eine Reihe von Short-Stories in Krimi-Anthologien. Für seine Kurzgeschichte „C“ wurde der Autor in der Kategorie „Bester Kurzkrimi“ im Jahr 2016 erneut für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Sein Kriminalroman „Tiefenscharf“ schaffte es im April 2018 auf die Krimibestenliste.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Roland Spranger

Cover des Buches Kriegsgebiete (ISBN: 9783937357546)

Kriegsgebiete

 (16)
Erschienen am 01.04.2012
Cover des Buches A Kind Of Blue (ISBN: 9783948887131)

A Kind Of Blue

 (11)
Erschienen am 30.01.2021
Cover des Buches Elementarschaden (ISBN: 9783937357966)

Elementarschaden

 (9)
Erschienen am 20.11.2013
Cover des Buches Tiefenscharf (ISBN: 9783945133590)

Tiefenscharf

 (4)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Vogtländisches Blut(bad) (ISBN: 9783954281725)

Vogtländisches Blut(bad)

 (1)
Erschienen am 30.09.2015
Cover des Buches ThRAX (ISBN: 9783931476373)

ThRAX

 (1)

Neue Rezensionen zu Roland Spranger

Cover des Buches A Kind Of Blue (ISBN: 9783948887131)Maddinliests avatar

Rezension zu "A Kind Of Blue" von Roland Spranger

Kurz aber oho
Maddinliestvor 7 Monaten

Der Autor Roland Spranger hat mit "A kind of blue" eine spannende Anthologie nachdenklich machender Kurzgeschichten veröffentlicht. Es ist für mich immer wieder faszinierend, wie es einem Autor gelingt, mich auf wenigen Seiten gefangen zu nehmen und Gedanken in meinem Kopf setzt, die noch lange nachwirken. So ist es mir mit den Geschichten von Roland Spranger ergangen. 


Er erzählt von sehr schrägen Charakteren wie Pizzaboten, die den Glauben an Pizza verloren haben und spätestens die abschließende Frage im Klappentext, ob Baukräne eigentlich Sex haben können, sollte klarmachen, dass sich der Leser auf Ungewöhnliches einstellen sollte. Gerade dies sorgt aber auch für den Nachhall in den Geschichten. Mehrmals saß ich ratlos mit dem Buch in der Hand und wusste zunächst nicht, was Roland Spranger mir nun mitteilen wollte, aber die Worte haben mir keine Ruhe gelassen. Dies führte dazu, dass ich das Buch nicht in einem weglesen konnte, denn das wäre auch viel zu schade gewesen. Ich musste den Short stories schon ihren raum geben und das hat sich im Nachhinein auch gelohnt.


Hervorheben möchte ich hier zwei Geschichten, die mir besonders gut gefallen haben. Zum einen "Im Feuerring" und zum anderen "C", für die der Autor im Jahre 2016 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert wurde. Es gelingt ihm hier, mit wenigen, präzisen und treffenden Worten mehr Atmosphäre und Spannung zu schaffen, als es manch einem Autor auf hunderten von Seiten nicht vermag.


Insgesamt war für mich die Anthologie "A kind of blue" eine Bereicherung, da ich nicht so häufig Kurzgeschichten lese und so zwischen anderen Büchern immer wieder eine gelungene Ergänzung fand. Der Schreibstil und die Geschichten an sich verlangen schon die volle Konzentration und sind daher auch nicht mal eben für zwischendurch geeignet, aber genau das macht sie auch aus. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches A Kind Of Blue (ISBN: 9783948887131)echs avatar

Rezension zu "A Kind Of Blue" von Roland Spranger

Unterhaltsame Sammlung mit einer großen Bandbreite an unterschiedlichen Geschichten
echvor 7 Monaten

Mit dieser sehr abwechslungsreichen Storysammlung gibt der Autor Roland Spranger einen guten Überblick über die große Bandbreite an Geschichten, die er erzählen kann. So lässt sich dieses Buch auch in kein bestimmtes Genre pressen, sondern bedient unterschiedlichste Aspekte der Literatur. Was die Geschichten aber verbindet, ist die Liebe zu leicht schrägen Protagonisten, die durchgehend gut gezeichnet und vielschichtig angelegt sind, und zu skurrilen Situationen, in die der Autor seine Figuren mit Wonne stürzt. 

Mit vielen bildhaften Beschreibungen kurbelt er das Kopfkino dabei ordentlich an und bietet so nicht nur einen hohen Unterhaltungswert, sondern oftmals auch reichlich Stoff zum Nachdenken, der noch über das Ende der Geschichte hinauswirkt. 

Wie in solchen Anthologien üblich, kann nicht jeder Beitrag den persönlichen Lesegeschmack treffen. Dennoch sollte hier jeder Fan von Kurzgeschichten den einen oder anderen Beitrag ganz nach seinem Geschmack finden. 

Mein persönliches Highlight war dabei die Geschichte „Im Feuerring“, in der sich der Protagonist auf einen abgedrehten Rachetrip begibt, der eng an den Klassiker „Ring of Fire“ von Johnny Cash angelegt ist.    

Insgesamt konnten mich die Geschichten aber nicht nur gut unterhalten, sondern auch auf die weiteren Werke des Autoren neugierig machen.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches A Kind Of Blue (ISBN: 9783948887131)rewarenis avatar

Rezension zu "A Kind Of Blue" von Roland Spranger

Kurzgeschichten
rewarenivor 7 Monaten

14 Short Stories findet man in dem Buch von Roland Spranger mit dem bezeichnenden Titel ,,A Kind of Blue“. Seine Protagonisten sind oftmals Opfer ihrer besonderen Lebensumstände oder sogar Täter, wenn sie meinen vom Leben ungerecht behandelt worden zu sein.

Die Geschichten haben sehr oft einen traurigen Hintergrund wenn es um Einsamkeit geht oder wenn eine Familie versucht mit dem Tod ihres Babys fertig zu werden. Es gibt aber auch Kurzgeschichten, die einen humorvollen und bisweilen auch schon zynischen Ansatz aufweisen, wenn ein Pizzabote seine eigene Vorstellung davon hat, wie er seine Pizzen bei den Menschen ausliefern wird.

Bei manchen Geschichten kann man einfach nur Mitleid mit den Protagonisten haben, wenn sie mit ihrem Leben nicht mehr zurecht kommen. Der Autor beschreibt dabei immer wieder in einer berührenden Sprache die Gefühle und Gedanken der Personen.

Die Mischung der Kurzgeschichten ist vielfältig und es haben mich die meisten berührt oder nachdenklich gemacht. Aber es gibt auch Geschichten, mit denen ich leider überhaupt nichts anfangen konnte, wie z.B ob oder wie Kräne Sex haben. Manche Gedanken des Autors sind mir dabei unergründlich geblieben.

Wer Kurzgeschichten mag, wird sich hierbei sicher seine Favoriten herauspicken können und so manche bietet dann ein überraschendes Ende.

Kommentare: 2
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Herzlich willkommen zur neuen Leserunde der "Edition Outbird". Diesmal mit verstiegenen, schräghumorigen Short Stories und der ein oder anderen schier unvermeidbaren Leiche. 

Roland Spranger gibt Einblicke in sein Innenleben als preisgekrönter Krimiautor und gibt sich hier der Disziplin packender und desöfteren zu Lachanfällen neigender Kurzgeschichten hin.

Liebe Leser und Leserinnen, herzlich willkommen zur neuen Leserunde der Edition Outbird!

Hier gibt es verstiegene, obskure Short Stories, die die Abgründe aus der Spur geraten(d)er Typen aufzeigen. Zitat: 

"Lakonische Verlierer, die es mit dem Gesetz und der Realität nicht so genau nehmen. Pizza-Lieferanten, die den Glauben an Pizza verloren haben. Typen, die vom Leben zermatscht wurden, und nichts wollen als ein bisschen Würde – oder noch besser: Rache. Die schrägen Charaktere in Roland Sprangers Short Stories könnten unsere merkwürdigen Nachbarn sein, wie sie absurde Saufgespräche führen, schwer verkatert ins Stockholm-Syndrom reinschliddern, auf Crystal durchdrehen oder dagegen ankämpfen, verloren zu gehen. Der ein oder andere Mord ist nur konsequent. Und können Baukräne eigentlich Sex haben?"

Wir sind gespannt auf Euer Feedback :)

Du willst kein neues Buch, keine Leserunde unseres Herzblutverlages mehr verpassen? Wir freuen uns über neue FreundInnen :): https://www.lovelybooks.de/mitglied/Outbird/

84 BeiträgeVerlosung beendet
Maddinliests avatar
Letzter Beitrag von  Maddinliestvor 6 Monaten

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks