Rolf-Bernhard Essig

 4.3 Sterne bei 54 Bewertungen
Autor von Holy Shit!, Da haben wir den Salat! und weiteren Büchern.
Rolf-Bernhard Essig

Lebenslauf von Rolf-Bernhard Essig

Rolf-Bernhard Essig, Jahrgang 1963, wurde in Hamburg geboren, wuchs in Kulmbach auf und lebt in Bamberg. Sein Ziel ist es, ob als mehrfach prämierter Autor, Kritiker, promovierter Literaturwissenschaftler, Historiker oder Entertainer, Lust und Wissen zu verbinden, Philologie und Stil, Ernst und Spiel. Er arbeitete für die wichtigen deutschsprachigen Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und ist seit 1990 als Dozent tätig. Darüber hinaus moderiert er Konzerte sowie literarische Veranstaltungen und bildet Journalisten fort. Seine Bücher und Hörbücher für Erwachsene und Kinder widmen sich eingewanderten Wörtern, Helden und Heldenbildern, Sprichwörtern und Redensarten, dem „Rausch der Meere“, „Schreiberlust und Dichterfrust“, Karl May, Regensburg, Hermann Essig, Film, dem Offenen Brief und Schipfwörtern. Viele Werke entstanden in Zusammenarbeit mit seiner Frau, der Schriftstellerin Gudrun Schury.

Alle Bücher von Rolf-Bernhard Essig

Sortieren:
Buchformat:
Da haben wir den Salat!

Da haben wir den Salat!

 (20)
Erschienen am 23.07.2018
Holy Shit!

Holy Shit!

 (23)
Erschienen am 05.10.2012
Butter bei die Fische

Butter bei die Fische

 (2)
Erschienen am 20.02.2012
Alles für die Katz

Alles für die Katz

 (1)
Erschienen am 26.09.2011
Die Kunst, Wasser zu fegen

Die Kunst, Wasser zu fegen

 (1)
Erschienen am 31.01.2014
Warum die Schweine pfeifen

Warum die Schweine pfeifen

 (1)
Erschienen am 06.03.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rolf-Bernhard Essig

Neu
DaniB83s avatar

Rezension zu "Da haben wir den Salat!" von Rolf-Bernhard Essig

Es gibt ned sovü Tog im Joah, wia da Fux am Schwanz hod Hoah ...
DaniB83vor 3 Monaten

... [es gibt nicht so viele Tage im Jahr, wie ein Fuchs Haare am Schwanz hat], so lautet ein österreichisches Sprichwort und ich lege es jetzt einfach mal um auf dieses wunderbare Sprichwörterbuch von Rolf-Bernhard Essig. Er sammelt in dem Werk 80 Sprichwörter rund um die ganze Welt. Dazu kommen dann auch noch die Geschichten dahinter und die jeweiligen Entsprechungen im Deutschen. Hier muss ich anmerken, dass für mich die Varianten nicht immer ganz treffend waren, was angesichts der Komplexität von Sprichwörtern aus anderen Kulturen und Sprachen sowieso schwierig in der Umsetzung ist.


Was mir besonders gut gefällt, ist die Länge der Geschichten. So kann ich das Büchlein abends hernehmen und mir mal ein, zwei Geschichten durchlesen oder ich lese sie meinen Kindern vor dem Schlafengehen oder einfach mal zwischendurch vor. Auch die Aufmachung ist perfekt. Ich hatte (soweit ich mich erinnern kann) noch nie ein Buch in der Hand, dessen Textpassagen blau und dessen Überschriften in orange gedruckt wurden. Eine schöne Auflockerung. Auch die Bilder waren bestens gewählt beziehungsweise von der Illustratorin Regina Kehn angefertigt. Sie passen super zu den ausgewählten bebilderten Sprichwörtern und geben ihnen ein Gesicht. 

Doch auch ohne Illustrationen kann man sich ein Bild der Erzählungen machen, denn der Autor zieht mit seinem Schreibstil Groß und Klein in seinen Bann. "Da haben wir den Salat" ist definitiv eine Bereicherung für jede Heimbibliothek. 

Kommentieren0
4
Teilen
Mauelas avatar

Rezension zu "Da haben wir den Salat!" von Rolf-Bernhard Essig

Da haben wir den Salat
Mauelavor 4 Monaten

Man kann viel über ein Land, eine Kultur oder ein Volk erfahren, wenn man sich die Sprichwörter und die Geschichten aus denen sie entstanden sind anschaut. Und es ist interessant zu erfahren, daß manche Sprichwörter auf ähnliche Weise weltweit zu existieren scheinen.

Im Buch „Da haben wir den Salat“ führen den Leser Rolf-Bernhard Essig und die Illustratorin Regina Kehn „sprichwörtlich“ einmal um die Welt. Die Reise beginnt in England, führt einmal um die halbe Welt um dann wieder in England zu enden. Eine tolle Idee, die durch die eingedruckte „Reisekarte“, an Hand derer die verschiedenen Stationen zu erkenn sind nochmal detailliert dargestellt wird. Die Abschnitte zu den einzelnen Sprichwörtern sind kurz gehalten, enthalten aber alles Wissenswerte und sind, was ich persönlich toll und vor allem übersichtlich finde, immer gleich aufgebaut. Zuerst das Land, aus dem das Sprichwort kommt, danach eine Umschreibung in wenigen Worten, passende Geschichte über die Herkunft des Sprichwortes, das Sprichwort selber und zum Schluß ein vergleichbares Sprichwort aus Deutschland.

Erwähnenswert ist auch die farbliche Aufmachung des Buches die ungewöhnlich, aber erfrischend anders und fröhlich ist, obwohl sie nur zwei Farben, nämlich blau und orange enthält. Da immer dieselbe Farbe für z.B. die Überschrift gewählt wird, und von diesem Schema auch nicht abgewichen wird und sie Zeichnungen ebenfalls in orange und blau gehalten sind, ist das Ganze nicht zu bunt um überladen zu wirken aber fröhlich und trotzdem farbenfroh und stimmig in der Aufmachung.

Von mir eine Leseempfehlung für alle, Spaß daran haben andere Länder einmal von einer komplett anderen Seite kennen zu lernen und Freude an außergewöhnlichen, nicht alltäglichen Büchern haben.

Kommentare: 1
74
Teilen
kruemelmonster798s avatar

Rezension zu "Da haben wir den Salat!" von Rolf-Bernhard Essig

Da haben wir den Salat! Eine spaßige und informative, aber nicht vegetarische Weltreise
kruemelmonster798vor 4 Monaten

Sommerzeit ist Reisezeit und das Buch ist die perfekte Gelegenheit, eine Weltreise ohne Jetlag, lästiges Kofferpacken und den anderen Strapazen des Reisens zu unternehmen.

Gleich zu Beginn wird anhand einer Weltkarte die Reiseroute veranschaulicht - bereits hier in den Buchfarben blau, orange und weiß. Wunderbar, so weiß man gleich, wohin die Reise geht.

Die Gliederung und optische Aufmachung des Buches verdient das zweite große Lob:
Das Land, aus dem das Sprichwort stammt, wird in orange überschrieben, die Geschichte zum Sprichwort blau und die passende deutsche Entsprechung wieder orange. Ergänzt - nein, besser gekrönt wird das Ganze mit treffenden, niedlichen, witzigen und stets passenden Illustrationen, die das sprichwörtliche I-Tüpfelchen des Buches sind und dem Farbschema folgen.
Hochwertiges Papier und Hardcover machen das Lesen angenehm.

Der Autor hat sich bei jedem Sprichwort auf ein bis zwei Seiten beschränkt, was ich sehr angenehm fand - oder um in der Buchlogik zu bleiben: "In der Kürze liegt die Würze".

Die Sprichwortauswahl war sehr vielseitig, von Finnland bis Südafrika und von Hawaii bis Malaysia, aber auch von alten Sprichwörtern zu ganz aktuellen. Sehr erstaunt hat mich, dass das Halbfinalspiel der WM 2014 Deutschland:Brasilien zu einem brasilianischen Sprichwort geführt hat.

Bei vielen bekannteren Sprichwörtern gab es beim Lesen bei mir ein Aha-Erlebnis, da mir die Herkunft bislang nicht klar war und auch einige deutsche Sprichwörter hatte ich noch nicht gekannt. Noch mehr Sprichwörter aus aller Welt waren mir völlig neu, "Ich warte hier mit dem Bart im Briefkasten" oder "Sie fahren wie ein Hase", um mal zwei Beispiele zu nennen.

Mein Fazit: Das eigentlich in der Kategorie "Kinderbücher" gelistete Buch ist auch oder gerade für Erwachsene ein wunderbarer Sprichwortschatz. Ein Lesegenuss auf hohem Niveau mit ansprechender Illustration und wenn man sich das ein oder andere Sprichwort merken kann, bestimmt auch perfekt für Eindruck-schindenden Small-Talk geeignet...

Kommentieren0
83
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hanser_Verlags avatar
Mit Rolf-Berhard Essig in 80 Sprichwörtern um die Welt! 

Liebe LovelyBooks-Leserinnern und -Leser,  

wir freuen uns über eine ganz besondere Leserunde mit dem "Sprichwörter-Papst" Rolf-Bernhard Essig und laden euch herzlich dazu ein, ihn mit euren Fragen zu internationalen Sprichwörtern und Redewendungen zu löchern oder selbst welche aus aller Welt beizutragen! Denn genau das ist das Thema seines neuen Buches: In "Da haben wir den Salat" erzählt er 80 unterhaltsame Geschichten, die hinter Sprichwörtern aus 60 Sprachen und Ländern stecken.

Zum Inhalt des Buches: 
In Irland heißt es: "Die Napfschnecke ist der gefährlichste Fisch in der See". In Finnland sagt man: "Ich warte hier mit dem Bart im Briefkasten". Und in Palästina: "Es ist eine Ziege, selbst wenn sie fliegt". Woher diese Redewendungen kommen? Was sie wohl bedeuten? Es stecken Geschichten dahinter, aus unterschiedlichsten Gegenden und Sprachen der Welt. Sie vermitteln eine andere Kultur, aber oft ähnliche Weisheiten wie unsere eigenen. Dieses Buch erzählt, was sich hinter Sprichwörtern aus rund 60 Ländern verbirgt. Nur wer die Geschichte hinter der Redensart kennt, versteht sie richtig.


Mehr über die Hintergründe seines Buches und seine Liebe zu Sprichwörtern erzählt euch Rolf-Bernhard Essig in unserem "5 Fragen" Interview >>>   

Außerdem wird Rolf-Bernhard Essig auch selbst an der Leserunde teilnehmen und freut sich darauf, euch all eure Fragen zu seinem Buch und zu Sprichwörtern aus der ganzen Welt gerne direkt zu beantworten! 

Für die Leserunde bewerben:
Für die Leserunde stellen wir 20 Leseexemplare zur Verfügung, die wir unter allen verlosen, die sich über „Da haben wir den Salat“ und über Sprichwörter austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. 

Bitte bewerbt euch bis zum 24. Juli über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und beantwortet uns folgende Frage: Welches Sprichwort magst du am liebsten oder benutzt du besonders gerne?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf eine gemeinsame Leserunde!

Euer Hanser-Team
Zur Leserunde
Rolf-BernhardEssigs avatar
Verdammt schwer, wenn man nicht bewundernswert wie Käpt'n Haddock fluchen kann, liebe Leserunde, die ich hiermit gern initiierte, und doch über ein Fluchbuch schreiben möchte, ja sogar eins geschrieben hat: verflucht langer Satz!
Ich jedenfalls hatte als Autor höllisch Spaß an der Recherche zu "Holy Shit! Alles übers Fluchen und Schimpfen", vor allem wenn antike, mittelalterliche und neumodische Autoren derartig vom Leder zogen, daß man die Luft durch die Zähne zog: "Du verdammter kuttelgesichtiger Halunke!" Wer möchte schon so als Eingeweidefresse beschimpft werden? Ist immerhin Shakespeare. Aber auch im Bereich des Sports, der Politik, des Straßenverkehrs gab es für mich viel zu entdecken, ganz zu schweigen von den psychologischen Hintergründen, den Gangstan (oder Gangstas?), Tourettlern und - tatata! den Dialektschimpfern! Großartig, wie Hessen, Bayern, Sachsen etc. mit Kraftausdrücken kreativ umgehen!
Na, und da dachte ich, vielleicht haben Leserinnen und Leser hier ähnliche Freude dran, vielleicht erfahre ich von Ihnen und Euch mehr über die Schimpfwörter, die gerade so beliebt oder neu oder ungewöhnlich sind, vielleicht hat jemand Lust, ein Buch zu bekommen, denn 25 Stück verlost mein Verlag.
In jedem Fall wäre ich todtraurig, wenn niemand bei dem Mordsspaß mitmachte, sich mal vergnügt über dies - natürlich auch ernste - Thema zu äußern. Shit-Storms und (Cyber)Mobbing, um die es im Buch ebenfalls geht, werden hier hoffentlich nicht die Folge sein.

In diesem Sinne verflucht gespannte Grüße in die hoffentlich große Leserunde!

Ihr und Euer

Rolf-Bernhard Essig 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Rolf-Bernhard Essig im Netz:

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks