Rolf-Dietrich Keil Nikolai W. Gogol

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nikolai W. Gogol“ von Rolf-Dietrich Keil

Gogol - auf der ersten Silbe zu betonen - ist ein typisch ukrainischer Name. Anders als die meisten russischen Namen hat er keine Endung, die ihn als Familiennamen auswiese, sondern besteht nur aus einem Wort, das auch sonst in der Sprache vorkommt. Schon dieser Namenstyp (ursprünglich eine Art Spitzname) wirkt auf Russen leicht komisch, um so mehr natürlich, wenn solch ein Name eine Bedeutung hat, die sich nur schwer mit einem Menschen verbinden läßt. Gogol hat häufig von der komischen Wirkung solcher NamenGebrauch gemacht, etwa wenn er im Revisor einen Beamten Semljanika (= Erdbeere) heißen läßt oder in der Verheiratung einen der Freier Jâtschniza (=Rührei), ganz zu schweigen von den Namenslisten in den Toten Seelen. Sein eigener Name bezeichnet einen Wasservogel, die Schellente. Mit einem so belasteten Vogelnamen war ein russischer Literat schon beinahe zum Komiker prädestiniert.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

Tragisches, aber nie kitschiges Leseerlebnis

RobinBook

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen