Rolf Arnold

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hinweise zur Persönlichkeitsbildung

    Wie man wird, wer man sein kann

    michael_lehmann-pape

    13. October 2016 um 13:28 Rezension zu "Wie man wird, wer man sein kann" von Rolf Arnold

    Hinweise zur Persönlichkeitsbildung„Dabei rückt eine These in den Vordergrund, welche die Bildung der Persönlichkeit als Ausdruck einer doppelten Spiralbewegung beleuchtet: der Selbstreflexion und der Übung“.Eine Spirale, die Arnold zudem an die Autonomie des Menschen koppelt, gerade in Bezug auf die Persönlichkeitsbildung.„Sich gezielt mit sich selbst und den Formen seines Umgangs mit seiner inneren und äußeren Welt auseinanderzusetzen“.Das ist die Basis, auf der Arnold seine 29 „Regeln zur Persönlichkeitsbildung“ ansiedelt. Und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wie man führt, ohne zu dominieren" von Rolf Arnold

    Wie man führt, ohne zu dominieren

    WinfriedStanzick

    18. April 2012 um 10:59 Rezension zu "Wie man führt, ohne zu dominieren" von Rolf Arnold

    Er mag die Zahl 29, der in Kaiserslautern lehrenden Pädagogikprofessor Rolf Arnold. Im Jahr 2011 hatte er in seinem Buch „Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren“ 29 Regeln für eine kluge Erziehung aufgestellt und , inspiriert und geprägt von der systemisch-konstruktivistischen Theorie und Praxis, einen verständlichen Ratgeber für Eltern und Erzieher geschrieben. Dabei lehnte er das "Lob der Disziplin" ebenso als nicht hilfreich und weiterführend ab, wie die zahlreichen vermeintlichen Erziehungsideale von der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wie man lehrt, ohne zu belehren" von Rolf Arnold

    Wie man lehrt, ohne zu belehren

    WinfriedStanzick

    04. April 2012 um 13:16 Rezension zu "Wie man lehrt, ohne zu belehren" von Rolf Arnold

    Er mag die Zahl 29, der in Kaiserslautern lehrenden Pädagogikprofessor Rolf Arnold. Im Jahr 2011 hatte er in seinem Buch „Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren“ 29 Regeln für eine kluge Erziehung aufgestellt und , inspiriert und geprägt von der systemisch-konstruktivistischen Theorie und Praxis, einen verständlichen Ratgeber für Eltern und Erzieher geschrieben. Dabei lehnte er das "Lob der Disziplin" ebenso als nicht hilfreich und weiterführend ab, wie die zahlreichen vermeintlichen Erziehungsideale von der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren" von Rolf Arnold

    Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren

    WinfriedStanzick

    27. April 2011 um 14:42 Rezension zu "Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren" von Rolf Arnold

    Inspiriert und geprägt von der systemisch-konstruktivistischen Theorie und Praxis, hat der Pädagogikprofessor Rolf Arnold, der 2007 eine vielbeachtete und sachliche Kritik an Bernhard Buebs „Lob der Disziplin“ geschrieben hatte, nun einen verständlichen Ratgeber für Eltern und Erzieher geschrieben. „29 Regeln für eine kluge Erziehung“ listet er auf, erklärt sie und erläutert sie mit anschaulichen Beispielen. Dabei lehnt er das „Lob der Disziplin“ ebenso als nicht hilfreich und weiterführend ab, wie die zahlreichen vermeintlichen ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.