Rolf Dobelli

 3,8 Sterne bei 461 Bewertungen
Autor*in von Die Kunst des klaren Denkens, Die Kunst des klugen Handelns und weiteren Büchern.
Autorenbild von Rolf Dobelli (©Luca Senoner / Quelle: Piper Verlag)

Lebenslauf

Rolf Dobelli ist studierter Betriebswirt und hat in Philosophie promoviert. Auch ist er Gründer und Intendant von WORLD.MINDS - einer Community für die führenden Köpfe in Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft. Der 1966 geborene Autor verbrachte einige Zeit seines Lebens im Ausland mit Stationen in Hongkong, Australien, England und den USA. Heute lebt er mit seiner Familie in Bern. Mit seinen klugen Texten begeistert er Millionen von Lesern.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Not-To-Do-Liste (ISBN: 9783492073158)

Die Not-To-Do-Liste

Erscheint am 09.10.2024 als Gebundenes Buch bei Piper.

Alle Bücher von Rolf Dobelli

Cover des Buches Die Kunst des klaren Denkens (ISBN: 9783423348263)

Die Kunst des klaren Denkens

 (181)
Erschienen am 01.05.2014
Cover des Buches Die Kunst des klugen Handelns (ISBN: 9783423348287)

Die Kunst des klugen Handelns

 (82)
Erschienen am 01.11.2014
Cover des Buches Die Kunst des guten Lebens (ISBN: 9783492314459)

Die Kunst des guten Lebens

 (33)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Massimo Marini (ISBN: 9783257600827)

Massimo Marini

 (28)
Erschienen am 27.05.2013
Cover des Buches Wer bin ich? (ISBN: 9783257243628)

Wer bin ich?

 (25)
Erschienen am 21.02.2017
Cover des Buches Himmelreich (ISBN: 9783257606072)

Himmelreich

 (17)
Erschienen am 28.10.2014
Cover des Buches Fünfunddreißig (ISBN: 9783257606065)

Fünfunddreißig

 (17)
Erschienen am 28.10.2014
Cover des Buches Die Kunst des digitalen Lebens (ISBN: 9783492316965)

Die Kunst des digitalen Lebens

 (12)
Erschienen am 30.08.2020

Neue Rezensionen zu Rolf Dobelli

Cover des Buches Die Kunst des klaren Denkens (ISBN: 9783423348263)
A

Rezension zu "Die Kunst des klaren Denkens" von Rolf Dobelli

Ein klarer Fall von Selbstüberschätzung
adur_fortevor 7 Monaten

Er hat den Effekt sogar beschrieben: Overconfidence-Effekt! Das trifft auch eindeutig auf den Autor zu. 

Bei den Denkfehlern werden großteils Äpfeln mit Birnen verglichen. Außerdem kommt sehr oft die Meinung des Autors durch, welche sich als statische Denkweise entpuppt. Aus meiner Sicht nicht empfehlenswert. 

Cover des Buches Die Kunst des klugen Handelns (ISBN: 9783423348287)
sansols avatar

Rezension zu "Die Kunst des klugen Handelns" von Rolf Dobelli

Gut geschrieben aber vieles ist nicht neu
sansolvor 10 Monaten

Ein Buch das durchaus zum Nachdenken anregt und den ein oder anderen Tipp bereit hält aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

Mir haben die kurzen Kapitel gefallen und der Schreibstil, die Art und Weise wie der Autor seine Ratschläge an konkreten Beispielen fest macht. Allerdings konnte ich nicht allen Kapiteln zustimmen (besonders die Sache mit der Freiwilligenarbeit sehe ich ganz anders) und viele Aspekte sind nicht neu wenn man einige Bücher aus dieser Materie gelesen hat.

Ach ja, ich gehöre wohl auch zu denen die den Gorilla gesehen haben.

Cover des Buches Die Kunst des guten Lebens (ISBN: 9783492314459)
ScriptumFeliciss avatar

Rezension zu "Die Kunst des guten Lebens" von Rolf Dobelli

Der Ratgeber traf so gar nicht meinen Geschmack.
ScriptumFelicisvor einem Jahr

Allgemeines:

"Die Kunst des guten Lebens" ist ein Ratgeber des Autors Rolf Dobelli und ist im Jahr 2017 beim Piper Verlag erschienen. 

Klappentext:

Was macht ein gutes Leben aus? Anstatt eine Pauschalantwort zu geben, stellt »Die Kunst des guten Lebens« einen unverzichtbaren Werkzeugkasten für den Alltag zusammen. 

Die Welt ist kompliziert – und wird immer komplizierter. Warum sollte es also nur einen Weg zum Glück geben? Der Schweizer Philosoph Rolf Dobelli hat mit seinem Millionen-Bestseller »Die Kunst des guten Lebens« einen ultimativen und kurzweiligen Denkanstoß für mehr Selbstvertrauen ins eigene Handeln geschrieben. 

Seine Werkzeuge und Gedankenmodelle sind vollkommen ergebnisoffen, führen jedoch seine Leserinnen und Leser mit klarem Fokus zu ihrem eigenen Ziel – wie auch immer dies am Ende aussieht. 

Meinung:

Hmm… Das Buch hat zwar einige gute Ansätze aber auch wahnsinnig vieles, mit dem ich nicht übereinstimmen kann.  

Es ist ein Buch voller widersprüchlicher Aussagen und eine Aneinanderreihung von irgendwelchen Pseudoweisheiten, die kaum jemandem weiterhelfen oder die man auch bereits kennt. Die Aussagen und Tipps sind teilweise egozentrisch und rücksichtslos (bspw.: Lehne jede Bitte und Anfrage ab, wenn du keinen eigenen Vorteil davon hast). Dieses Buch steckt voller Behauptungen und anmaßender Überzeugungen, von denen ich einige gerne aufgreife:

  • Behauptung: Die Gene entscheiden, ob man in seinem Leben erfolgreich ist oder nicht. Dies sei nicht beeinflussbar. 

Wie bitte? Ja, es gibt Menschen, die eine bessere Ausgangslage haben als andere. Das ist Fakt. Aber scheinbar hat der Autor noch nie davon gehört, dass man mit Fleiß, Hingabe, Mut und Ehrgeiz Großartiges erreichen kann.

  • Tipp: Man sollte nicht authentisch sein. 

Die Authentizität wird im Buch völlig überspitzt dargestellt und dermaßen ins lächerliche gezogen, dass ich mich frage, in welcher Welt dieser Autor eigentlich lebt. Wer will denn bitteschön nicht authentisch sein? Ich möchte niemals jemand anderes darstellen, als ich bin. Ich will meinen Charakter nicht verbiegen, um anderen zu gefallen. Ich will ich selber sein und keine Figur.

  • Behauptung: Studien würden zeigen, dass harte Schicksalsschläge in der Kindheit (unter anderem wird hier explizit Missbrauch aufgeführt) kaum Einfluss auf die Zufriedenheit im Erwachsenenalter hat.

An diesem Punkt habe ich das Buch erstmal beiseitegelegt. Wie herablassen und übergriffig sich der Autor gegenüber Menschen, die enorm Schlimmes erlebt und meist noch ein Trauma davongetragen haben, verhält, ist ekelhaft und herablassend. 

Dies und viele weitere solcher Behauptungen finden sich in diesem Buch zuhauf. Zudem wirkt der Ratgeber wahnsinnig arrogant, allwissend und selbstverherrlichend. Mir fehlt es hier eindeutig an Fingerspitzengefühl und Empathie. Und ja, es gibt einige wenige gute Ansätze und Denkanstöße aber größtenteils konnte ich dem Buch leider nicht viel abgewinnen.

Fazit/Empfehlung:

Ich würde tatsächlich von diesem Ratgeber abraten, denn ich bin überzeugt, dass es deutlich bessere Ratgeber da draußen gibt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks