Rolf Ersfeld Die Spur der Eiskristalle

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Spur der Eiskristalle“ von Rolf Ersfeld

Die Journalisten Phil und Achim sind ungeklärten Frauenmorden auf der Spur. Obwohl zu anderer Zeit und an unterschiedlichen Orten entdeckt, haben die Opfer signifikante Gemeinsamkeiten: Aussehen, Verletzungen, Stirnzeichen in Form von Eiskristallen. Lange gibt es keine konkreten Anhaltspunkte. Plötzlich verschwindet Lola. Wurde sie Opfer brisanter Wirtschafts-Recherchen oder vom Frauenmörder entführt? Während ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, ereignet sich der nächste Mord mit derselben brutalen Handschrift. Die gefährliche Suche nach dem Täter führt weit in die Vergangenheit zu Ereignissen, die mit den aktuellen nicht in Verbindung zu stehen scheinen und doch der Schlüssel zur unfassbaren Lösung sind. Kann Lola gerettet werden?

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Spur der Eiskristalle

    Die Spur der Eiskristalle
    Thrillertante

    Thrillertante

    16. September 2015 um 07:43

    Mehr als der Klappentext hergibt, möchte ich zur Story nicht sagen. "Die Spur der Eiskristalle" hebt sich von gängigen Thrillern und Krimis insofern ab, dass den Leser hier zwei Romane in einem erwarten. Rolf Ersfeld gelingt es sowohl Liebesroman, als auch knallharten Thriller zu vereinen. Die Sprache, in der der Roman verfasst ist, hat mich sehr überrascht. Spannung. Liebe und Dramatik wechseln sich hier in einem äußerst bildhaften Schreibstil ab. Brutale Morde und einfühlsam gezeichnete Liebesszenen, in denen die Erotik auch nicht zu kurz kommt, haben mich den Roman sehr gerne lesen lassen. Rolf Ersfeld baut geschickt einige Wendungen ein, sodass man möglichst schnell wissen möchte, wie es dem Autoren gelingt, die Story aufzulösen und dann auch nicht enttäuscht wird. Sehr gerne habe ich mitgerätselt und diesen etwas anderen Thriller, der sich vom gängigen Klischee abhebt, gelesen. Auch die Protagonisten sind allesamt sehr gut beschrieben und so war es mir möglich, mich gut in die Figuren hineinzuversetzen. Sehr erfrischend fand ich, dass man mit den Liebesszenen auch mal etwas von den Morden abgelenkt wird. So kam ich zu dem Schluß, dass Rolf Ersfeld wohl ein sehr vielschichtiger Autor ist, von dem ich gerne mehr lesen möchte. So liegt bei mir auch schon "Balthasars Hände" bereit, den ich schnellstmöglich genießen werde. Wer anspruchsvolle Thriller mit Tiefgang mag und sich mit Liebesromanelementen anfreunden kann , sei "Die Spur der Eiskristalle" absolut ans Herz gelegt.

    Mehr