Rolf Freiberger Ich muss mal telefonieren: Eine wahre Geschichte über Alzheimer

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich muss mal telefonieren: Eine wahre Geschichte über Alzheimer“ von Rolf Freiberger

Zwei Wochen habe ich in einem Krankenzimmer mit einem Alzheimer-Patienten verbracht. In der autobiografischen Erzählung versuche ich meine Empfindungen und Gedanken über die wahrge- nommene Gefühlswelt des Kranken zu beschreiben. Leben diese Personen wirklich in einer Paral- lelwelt, zu der Außenstehende keinen Zutritt haben? Was empfindet der Kranke in seinen dementen Phasen? Leidet er, hat er Ängste. Entwickelt er neue Verhaltensmuster oder werden latente Eigenschaften offenbar, die von der Sozialisierung verdeckt waren. Viele Fragen blieben unbeantwortet, nur eine nicht, ob Alzheimer-Patienten von allem nichts mitbekommen. Ich bin mir sicher, sie leiden in den für sie ungewohnten Situationen genauso wie Gesunde. Auf der anderen Seite hat der Patient immer wieder erstaunliche Hirnleistungen vollbracht, die an der Krankheit zweifeln ließen. Zwei Wochen geprägt von emotionalen Überraschungen, die ich nie vergessen werde.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen