Rolf H. Bay Erfolgreiche Gespräche durch aktives Zuhören

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erfolgreiche Gespräche durch aktives Zuhören“ von Rolf H. Bay

Wer möchte nicht im Beruf und im Privatleben bessere Gespräche führen können! Über die Vervollkommnung der Redefähigkeit gibt es viele Bücher. Dieses Buch dagegen setzt beim aktiven Zuhören an. Es beruht auf neueren Erkenntnissen der Kommunikationspsychologie und zeigt anhand vieler alltagsnaher Beispiele, dass das gekonnte Zuhören im Gespräch schon der halbe Erfolg ist. Zudem erhält der Leser anhand umfangreicher Übungen immer wieder die Möglichkeit, seine Zuhörfähigkeit zu prüfen und weiterzuentwickeln.

Inhalt:
– Kommunikation aus psychologischer Sicht
– Die vier Ebenen der Kommunikation
– Zuhören: Eine vernachlässigte Dimension in Gesprächen
– Die typischen Gesprächsstörer (Eine Anleitung zum Verhindern effektiver Gespräche)
– Die Gesprächsförderer (Was man tun kann, um aktiv zuzuhören)
– Wo kann aktives Zuhören angewandt werden?
– ICH-Botschaften und DU-Botschaften (Über das Beziehungsgerangel in Gesprächen)
– Aktives Zuhören im Überblick
– Anhang: Übung und Auswertung

Stöbern in Sachbuch

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

Atlas Obscura

Ein wunderschöner Bildband

Amber144

Ohne Wenn und Abfall

Ein TOP Buch von einer wahnsinnig beeindruckenden Person!

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empathie öffnet breite Straßen der Kommunikation

    Erfolgreiche Gespräche durch aktives Zuhören

    michael_lehmann-pape

    03. June 2014 um 09:02

    Empathie öffnet breite Straßen der Kommunikation Beim Stichwort „Aktives Zuhören“ schwingt immer ein stückweit die bahnbrechende Arbeit durch Thomas Gordon mit, der die, in ihren äußeren Formen sehr offene, klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers in strukturierte und damit seminargeeignete Formen gebracht hat. Sei es in der „Familienkonferenz“, der „Managerkonferenz“ oder im „Selbstbehauptungstraining für Frauen“, das „Aktive Zuhören“ (das Pendant zur Variable der Empathie bei Rogers) ist und bleibt die Kernkompetenz der konstruktiven Kommunikation und bedeutet weit mehr als nur schweigend mit einem „offenen Ohr“ einem anderen Menschen zuzuhören. Diese grundlegende Arbeit Gordon´s nimmt Bay in weiten Teilen auf. Die „Botschaften des anderen“ emotional zu verstehen und dieses Verstehen ausdrücken zu können. Ander nicht zu „bewerten“, sondern in nicht wertender Weise die eigene Befindlichkeit auszudrücken (Ich-Botschaften statt Du-Botschaften“). Sich einzubringen, aber dies eben auf der Grundlage einer Wertschätzung und eines tiefen Verständnisses des Gesprächspartners zu vollziehen, all dies schwingt beim „aktiven Zuhören“ mit. Und bedarf einerseits der Einsicht in eine bestimmte „Technik“ der Kommunikation (die sich bei Weitem nicht im einfachen Wiederholen oder „Spiegeln“ der Worte des anderen erschöpft) und andererseits einer dem anderen gegenüber inneren, wertfreien, offenen und emotional die „Bedeutung des Gesagten für den anderen“ verstehen zu wollen (und zu können). Nicht immer sich selbst und das, was in einem drängt nach vorne zu rücken im Gespräch. Gefühle anzusprechen und sich ehrlich für den anderen interessieren (ohne sich selbst dabei aufzugeben und eigene Wichtigkeiten ebenso ansprechen zu können), diese Grundlagen des „aktiven Zuhörens“ führt Bay sehr anschaulich an, wie er überhaupt im Gesamten nicht müde wird, die notwendige innere Haltung des Interesses und der Offenheit (auch mit vielfachen praktischen Beispielen und Übungen) im Vordergrund seiner Ausführungen zu halten und daneben vielfach hilfreiche und sehr verständliche Hinweise zur Technik, zur „Methode“ zu geben vermag. Ebenso wichtig und nützlich, die diese konstruktiven Elemente im Buch erweisen sich zudem auch Bay´s Einlassungen zu den „Gesprächsstörern“. Fast noch mehr „Aha-Effekte“ tauchen hier bei der Lektüre auf. Gängige „Fehler“ oder besser, egozentrierte Eigenheiten menschlicher Kommunikation, bei denen umgehend vor Augen fällt, warum dann Gespräche „wie auf Schienen“ in eine nicht sonderlich fördernde, verhärtende Richtung führen. Interpretieren, nur von sich reden, ständig Aussagen des andern bewerten, nur auf Stichworte für die eigenen Anliegen warten, Vorwürfe machen, Befehlen, Bedrohen. Letztlich das „ganz normale Gespräch des Alltages“, das hier in seinen nicht konstruktiven „Verläufen“ klar benannt wird. Eine sehr übersichtliche, sehr verständliche und, durch die vielen Übungen, sehr praktische Darstellung des „aktiven Zuhörens“ und seiner konstruktiven Wirkung, wie es von Thomas Gordon zu Zeiten ausführlich dargelegt wurde und hier wieder neu, gut und durch weitere Erkenntnisse erweitert ins Bewusstsein gerufen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks