Rolf Hammel-Kiesow Die Hanse

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hanse“ von Rolf Hammel-Kiesow

Die Hanse war ein einzigartiges Phänomen der europäischen Geschichte. Niederdeutsche Kaufleute aus rund 200 Städten zwischen IJsselmeer und Peipussee dominierten vom 13. bis zum 16. Jahrhundert fast 300 Jahre den europäischen Handel von Nordwestrussland bis England und verhandelten ihre Waren von Skandinavien bis Portugal, Italien und Lemberg (Lwów). Das Ende dieser überterritorialen, ›international operierenden‹ Organisation war mit der Verfestigung des europäischen Staatensystems gegen Ende des 17. Jahrhunderts gekommen. Die Autoren entwerfen ein facettenreiches, anschauliches Bild von Handelswegen, Handelswaren, Schifffahrt und Politik, von der Zusammenarbeit mit und dem Kampf gegen Territoralfürsten, von Seeräubern und dem langen Nachleben der Hanse bis heute. Bedeutende Hansestädte werden in dem reich mit Abbildungen ausgestatten Buch in Exkursdoppelseiten mit eigens für den Band aufgenommenen aktuellen Farbfotos vorgestellt.

Stöbern in Sachbuch

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Nur wenn du allein kommst

Eine mutige Frau lässt uns einen Blick hinter die Kulissen werfen und wirft zeitgemäßige Fragen auf.

leucoryx

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Sex Story

Ein wirklich pfiffig gemachtes "Geschichtsbuch" im Comicstil - lehrreich und informativ!

chaosbaerchen

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

Hygge

Ein tolles Buch zum verschenken

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Hanse" von Rolf Hammel-Kiesow

    Die Hanse

    Sokrates

    19. October 2011 um 09:24

    Kurze und knappe, auf das Wesentliche reduzierte Darstellung aller relevanten historischen Eckpunkte der aktuellen Hanse-Forschung. Der Autor - Rolf Hammel-Kiesow - ist Leiter der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraumes in Lübeck. Nach einer einleitenden Begriffsbestimmung, die auch auf die massive Verklärung des Hansebildes im Historismus und der Geschichtswissenschaft des 19. Jahrhunderts eingeht, widmet sich Hammel-Kiesow den Entstehungsvoraussetzungen und der eigentlichen "Hanse-Geschichte". Es gelingt ihm, deutlich zu machen, dass wir es hier - wie immer in der Geschichte - um kein Kontinuum an Entwicklungen vorliegt, keine berechenbare, kausale Entwicklung, sondern um Zufälligkeiten und unverhofft positive oder negative Tendenzen, die insbesondere nicht zu einer generellen Geschichte verallgemeinert werden können. Die Kaufleute der Hanse waren eben nicht alle reich und erfolgreich; die Masse der zur Hanse gehörenden fahrenden Händler war vielmehr vielgestaltig und überhaupt nicht verlässlich "erfolgreich". Das bislang verallgemeinernde Geschichtsbild greift Hammel-Kiesow insoweit massiv an. An anderen Stellen moniert er richtigerweise die noch vielen offenen Forschungslücken und mahnt weitere intensive Forschung an. Osteuropäische Quellen wären nun - lange nach dem Fall der Mauer - für alle zugänglich. . An manchen Stellen schreibt Hammel-Kiesow etwas schwerfällig; grundsätzlich jedoch halte ich das Buch für Laien lesbar. Dem Historiker dient es jedoch aufgrund seines beschränkten Rahmens lediglich als oberflächliche Einführung. Aber auch das kann mitunter gut sein: ein rascher und leichter Zugang in ein "weites Feld" ist gewährleistet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks