Rolf Reinlassöder , Ben Furman Jetzt geht's!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jetzt geht's!“ von Rolf Reinlassöder

Wie oft haben wir uns vorgenommen, selbstbewusster auf die Kollegen zu reagieren, den alltäglichen Wahnsinn der Familie leichter zu nehmen, unser Verhältnis zu den Eltern zu ändern oder endlich mit dem Führerschein anzufangen. Jetzt gehts, denn dieses Buch hilft Ihnen, ihre eigenen Lösungswege zu entdecken, die passgenau auf Ihren individuellen Alltag und ihre spezielle Lebenssituation zugeschnitten sind. Und es gibt Ihnen die Leichtigkeit, die Kraft, die Zuversicht und die Motivation, Veränderung dauerhaft zu erreichen. Mit dem 12-Schritte-Programm des lösungsorientierten Selbstcoachings werden Sie angeleitet, Ihre Ziele so zu definieren und sich so zu motivieren, dass Sie schon bald erste Erfolge feiern können. Denn es ist leichter, das Lernen von Fähigkeiten ins Auge zu fassen, als an der Überwindung von Problemen zu arbeiten.Das Programm ist schlüssig aufgebaut, gut nachvollziehbar und flüssig zu lesen und – ganz wichtig – leicht umzusetzen. So leicht, dass die Autoren ausdrücklich davor warnen: „Überlegen Sie sich gut, ob Sie etwas ändern und Ihrem Ziel ein Stück näher sein wollen – denn es hat Konsequenzen für Sie und für alle anderen!“

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Kein Ratgeber, aber unterhaltsam

anna-lee21

Buchstabenzauber - Handlettering

Tolle Ideen rund um die Schriftarten und Handlettering!

nuean

Marx und wir

Lockerer Schreibstil und ein Interview, welches es nie gab.

StMoonlight

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jetzt geht's!" von Rolf Reinlaßöder

    Jetzt geht's!

    michael_lehmann-pape

    03. September 2011 um 15:29

    Selbstcoaching statt Grübeln Veränderungen herbeizuführen ist nicht einfach. Selbst Veränderungen in Kleinen bieten oft Hürden, an denen man letztlich scheitert. Gute Vorsätze sind Legion, wirklich vollzogene Änderungen von Gewohnheiten sind dagegen eine Promille-Seltenheit. Auf der Basis des Grundsatzes der lösungsorientierten Beratung, dass die Entwicklung und Entfaltung vorhandener Ressourcen leichter ist, als die Arbeit an der Überwindung von Problemen, haben nun Reinlassöder und Furman in ihrem schmalen Buch eine Anleitung zum lösungsorientierten Selbstcoaching vorgelegt, die mit einfachen Worten und klaren Ansagen zumindest dem Leser ein grundlegendes Handwerkszeug an die Hand gibt auf dem Weg, gewünschte und wichtige Fähigkeiten zu erwerben. Stringent zielorientiert bauen die Autoren ihren inneren Trainingsweg auf. Was bedarf es, um die eigenen Ziele zu erreichen? welche Veränderungen dienen dem gewünschten Weg? Welche Ressourcen (mit den Worten des Buches: welcher „Rückenwind“) sollte gesucht (und gefunden werden), um die innewohnende „Kraft zum Leben“ mitsamt dem „Mut zur Veränderung“ für den eigenen Weg zu entfalten und zu nutzen? Probleme sind eben nicht Defizite, sondern sollten begriffen werden als „noch nicht entwickelte Fähigkeiten“. Durch die konsequente Einbindung der eigenen Intuition lässt sich hierzu ein „Innerer Coach“ entwickeln, der hilfreich Wege und Möglichkeiten eröffnet. 12 Schritte eröffnen die Autoren im Weiteren für den Weg des Selbstcoachings. Trotz aller spielerischen Elemente und trotz aller griffiger Beispiele, die sch im Buch finden, ein „einfach so Heilsversprechen“ legen die Autoren (zu Recht) nicht vor. Arbeit bedeutet es schon, sich intensiv mit sich selbst und seinen Zielen und Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Gut gelungen aber ist die Darstellung (und die Umsetzung) des lösungsorientierten Ansatzes für den „Selbstzweck“. Notwendige Grundlagen des Ansatzes werden kurz, aber ausreichend erläutert. Das Training selber leicht verständlich Schritt für Schritt erläutert. Von der Findung der eigenen „Vision“ zu Beginn über das Finden von Helfern, die Fixierung auf den Nutzen, Zwischenfortschritte würdigen, sich selber ein Versprechen geben bis zum Umgang mit (nicht ausbleibenden) Rückschlägen bietet das Buch eine konstruktive und jederzeit Mutmachende Anleitung, die Erkenntnisse der lösungsorientierten Arbeit auch „im Kleinen“, im Alltag Schritt für Schritt umzusetzen. Sicher wird nicht jeder gleichermaßen mit einem „Selbstcoaching“ seine Zufriedenheit finden, nicht alle Probleme und Veränderungswünsche an sich selber können mittels der vorliegenden 12 Schritte alleine gelöst werden. Aber einen guten Anfang, den kann man durchaus mit dem schmalen Buch in den Raum setzen. Und wichtige Eigenschaften wie Hartnäckigkeit, Geduld, den Umgang mit Rückschlägen und die Formulierung konkreter Ziele als Ressource entdecken und entwickeln. In klarer und flüssiger Sprache bieten Reinlassöder und Furman eine gut strukturierte Anleitung, den Umgang mit lösungsorientierten Instrumenten in Eigenregie in das eigene Leben zu integrieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt geht's!" von Rolf Reinlaßöder

    Jetzt geht's!

    WinfriedStanzick

    28. April 2011 um 11:16

    Dieser kleine Ratgeber verspricht seinem Nutzer und Anwender „Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching“. Seit einiger Zeit häufen sich die Veröffentlichung aus dem Bereich der Therapie und des Coachings, die es Menschen ermöglichen, auf einer bestimmten Stufe auch ohne Therapeuten und Coach ihre Probleme zu erkennen und zu bearbeiten. Mancher Therapeut mag darüber ernsthaft die Stirn runzeln, aber man braucht wahrhaftig nicht für jedes Problem gleich einen Professionellen. Denen sollen die wirklich neurotischen Probleme vorbehalten bleiben, unter denen immer mehr Menschen leiden und mit denen sie allein nicht zurechtkommen. Sich aber selbst zu coachen, sein Leben zu organisieren und es auf die Reihe zu bekommen, das ist eine Aufgabe, die man durchaus mit einiger professioneller Anleitung jedem Einzelnen zutrauen und zumuten kann, der über ein Mindestmaß an Bildung und Selbstreflexivität verfügt. Der lösungsorientierte Ansatz, den Ben Furman schon in anderen Büchern vorgeführt hat, und der auch in der systemischen Therapie in ihren vielfältigen Ausprägungen angewandt wird, verspricht hier schnelle Hilfe mit konkreten und nachprüfbaren Ergebnissen. In zwölf Schritten (nicht zu verwechseln mit dem Zwölf-Schritte-Programm der AA und anderen Selbsthilfegruppen) führen die beiden Autoren ihren Leser zu einem lösungsorientierten Selbstcoaching: 1. Beschreiben Sie Ihre Vision 2. Legen Sie ein Ziel fest 3. Suchen Sie sich Helfer 4. Schauen Sie auf den Nutzen 5. Achten Sie auf bisherige Fortschritte 6. Planen Sie künftige Fortschritte 7. Stellen Sie sich Herausforderungen 8. Machen Sie sich selbst Mut 9. Geben Sie ein Versprechen 10. Führen Sie ein Fortschrittstagebuch 11. Bereiten Sie sich auf Rückschläge vor. 12. Feiern Sie Ihren Erfolg und danken Sie Ihren Helfern Das Programm ist gut und schlüssig aufgebaut, doch bevor Sie es beginnen, denken Sie zunächst über die Warnung der Autoren nach: „Überlegen Sie sich gut, ob Sie etwas ändern und Ihrem Ziel ein Stück näher sein wollen – denn es hat Konsequenzen für Sie und für alle anderen!“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks