Senioren-Mord in Bensersiel

von Rolf Uliczka 
4,3 Sterne bei8 Bewertungen
Senioren-Mord in Bensersiel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Naseweiss avatar

Endlich mal wieder ein Krimi der der flott daher kommt

Taluzis avatar

Die Probleme der Tourismusbranche und der Senioren mit ihrem Altenteil, sind informativ und spannend in den Krimi eingebaut.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781973485957
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:315 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:14.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Naseweiss avatar
    Naseweisvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Endlich mal wieder ein Krimi der der flott daher kommt
    Könnte glatt ein Drehbuch sein ....

    Schon zu Beginn gibt es genügend Tote und was am Anfang etwas schwierig war ( das Buch liest sich wie ein Drehbuch - ohne viele Beschreibungen der Gegenden und Personen) halt Dialog-lastig, entpuppt sich bei längeren Lesen als sehr gutes Kopfkino und bleibt, bis auf eines, auch immer flüssig.
    Der Zeitraum zwischen den ersten Morden und der weiteren Abhandlungen sind mir mit 1 1/2 Jahren zu lang. Hier bricht das Buch etwas ab. Man startet sozusagen wieder neu im Film.
    Trotzdem sind die Ideen - hier der Generationskonflikt und warum sind die "alten" Nordlichter so stur? Gibt es eine gute, akzeptable, selbstbestimmende Alternative für Senioren? - und auch die Morde gut durchdacht. Auch wenn man zu Anfang schon glaubt: ich weiss wer die/der Täter ist/sind, so gibt es noch eine Überraschung.
    Das Ermittlerteam, Nina Jürgens und Bert Linnig, hat es nicht einfach. Ist es Mord oder Zufall oder vielleicht doch ein Fluch?

    Im Ganzen hat es mir gut gefallen, dafür gibt es 4 Sterne. Ich bin gespannt auf einen weiteren Fall der beiden Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig!


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    tigerbeas avatar
    tigerbeavor 7 Monaten
    Wunderbarer Ostfriesland-Krimi

    Als auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Bensersiel ein Gasunglück passiert, sterben 5 Menschen. Darunter die komplette Eigentümerfamilie. Das Unglück konnte nie geklärt werden. Der Bruder des Hofbesitzets beschließt, das Grundstück an einen niederländischen Investor zu verkaufen, der aus diesem und den angrenzenden Höfen eine Golfanlage machen will. Die Jungbauern sind bereit zu verksufen. Doch auf den Höfen leben noch die Senioren auf ihrem Altenteil. Und diese wollen auf ihren Höfen bleiben. Als plötzlich 3 der Senioren kurz hintereinander an Herzversagen sterben, drängt sich die Frage auf, ob dies wirklich noch Zufall sein kann...


    Dieser Krimi ist einfach toll. Rolf Uliczka hat es hier wieder geschafft einen Krimi zu schreiben, der sich hinter den "ganz großen Namen" der ostfriesischen Krimiwelt nicht verstecken muß. Dieses Buch gehört in die erste Garde! Es ist sehr spannend von Beginn an und diese Spannung wird bis zum Schluß aufrecht gehalten. Denn man gelangt immer wieder auf falsche Spuren und die Lösung wird erst zum Schluß klar. Dazu hat der Autor einen einfach wunderbaren Schreibstil, der sich ebenfalls nicht zu verstecken braucht. Man fliegt nur so durch den Text. Die Charaktere sind perfekt dargestellt, so daß man ein gutes Bild von jeder einzelnen Person bekommt. Besonders gefallen hat mir der regionale Bezug. Ich konnte mich richtig nach Ostfriesland versetzen und so einiges wiedererkennen. Hier wird Ostfriesland dargestellt, wie es ist: eine wunderschöne Landschaft und Bewohner, die ihre Ecken und Kanten haben, aber jeden, der es freundlich mit ihnen meint, in ihrer Mitte aufnimmt. Und genau so ist für mich ein guter Regionalkrimi gestrickt.


    Dieser Krimi hat wirklich alles: Spannung, regionales, Herz und Tiefsinn. Denn man stellt sich zum Schluß die Frage: was ist der Fortschritt und Geld wert?

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    sille72s avatar
    sille72vor 8 Monaten
    Geld regiert die Welt

    Senioren-Mord in Bensersiel: Ostfrieslandkrimi 

    von Rolf Uliczka  

    Ein neues Ferienkonzept könnte in den ostfriesischen Küstenurlaubsort Esens-Bensersiel zusätzlichen Schwung und einen erheblichen Zuwachs an Feriengästen bringen. Das Konzept soll von einer internationalen Investorengruppe gesponsert werden. Und zwar über eine Fondsgesellschaft der Niederlande, die solche Konzepte in anderen Küstenorten schon mehrfach erfolgreich platziert hat.
    Allerdings stehen bei der Realisierung einige Senioren auf ihrem Altenteil im Weg. Die besondere Herausforderung ist dabei die ostfriesische Mentalität. Diese lässt sich, selbst mit viel Geld, nicht so einfach knacken.
    Für das Ermittlerteam, Bert Linnig und Nina Jürgens, von der Kripo Wittmund, stellt sich die Frage, ist ein Giftgasunglück mit fünf Toten, eine Folge der zufälligen Verkettung tragischer Umstände, oder die inszenierte Ouvertüre zu einer rätselhaften Häufung, von eigentlich ganz natürlich erscheinenden Todesfällen. 
    Wurde dabei vielleicht nachgeholfen? Oder ist es der uralte Fluch einer Hebamme? Oder ist es doch nur Zufall, dass es sich bei den Verstorbenen, genau um die Menschen handelt, die bestimmten Planungen im Wege standen? 
    Tauchen Sie ein in eine – sicher nicht nur für ostfriesische Senioren – geltende Empfindungswelt. Der Wunsch nach einem ruhigen Lebensabend auf der eigenen Scholle, kann auch in anderen Regionen durchaus zu einem Generationskonflikt werden.


    Produktinformation

    Format: Kindle Edition

    Dateigröße: 1697.0 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 204 Seiten

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B077THX2VB

    Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert 

    X-Ray:Aktiviert 

    Word Wise: Nicht aktiviert

    Screenreader: Unterstützt 

    Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert 



    Ich konnte sehr gut in die Geschichte einsteigen und habe mich trotz der morde und der langen zeit in der diese Geschichte spielt sehr wohl gefühlt.

    Die Protagonisten sind sehr Bildhaft und die Beschreibung der örtlichen Begebenheiten lassen einen die Natur und die Höfe der Geschichte regelrecht sehen. Ich habe sehr lange gebraucht um die wahren schuldigen zu erkennen aber das hat der Autor ja so gewollt.

    Ich habe wirklich Lust diesen Sommer in die Region zu reisen in der die Geschichte spielt. Sehr Tourismus fördernd.

    Das Buch ist sehr gut zu lesen und zieht einen regelrecht in die Geschichte hinein. Die Personen sind in ihrer Einfachheit gut ausgearbeitet und sprechen jeder für sich die Leserschaft an.

    Vielen dank an lovelybooks und Rolf Uliczka das ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Die Informationen habe ich bei Amazon bekommen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Taluzis avatar
    Taluzivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Die Probleme der Tourismusbranche und der Senioren mit ihrem Altenteil, sind informativ und spannend in den Krimi eingebaut.
    Hof oder Golfplatz

    An der ostfriesischen Küste könnte mehr los sein. In Bensersiel fehlen die Feriengäste. Ein neues Ferienkonzept einer niederländischen Tourismusbranche könnte mehr Schwung und mehr Touristen in die kleinen Orte bringen.

    Allerdings stehen bei der Realisierung eines Golfplatzes einige Senioren im Weg, die ihre Höfe nicht verlassen wollen und auf ihren Altenteil beharren. Typisch ostfriesische Mentalität!

    Kurz hinter einander sterben drei der betroffenen Senioren an Herzversagen.

    Zufall?

    Für das Ermittlerteam Bert Linning und Nina Jürgens stellt sich die Frage, ob die Todesfälle etwas mit dem Giftgasunglück vor 1 ½ Jahren zusammen hängen. Damals gab es 5 Tote auf einem Hof, der nun zur Realisierung des Ferienkonzeptes an die Niederländer verkauft werden soll. Der Grund für das damalige Unglück konnte nicht geklärt werden.

    Standen die Toten, den Plänen des Ferienkonzeptes im Weg?


    Das 1. Kapitel ist sehr dialoglastig, das ist erstmal sehr eigentümlich. Danach lässt sich der Krimi flüssig, spannend und leicht lesen.

    Die Spannung baut sich kontinuierlich auf und steigert sich auf den letzen Seiten noch mal. Lange bleibt der Leser im Dunkeln über die Motive und wandelt auf so mancher falschen Fährte.

    Der Autor schafft es in diesen Regionalenkrimi Land und Leute lebendig werden zu lassen. Gerade die ostfriesischen Eigenarten werden gut in der Geschichte dargestellt. Auch die Probleme der Tourismusbranche und der Senioren mit ihrem Altenteil, der die Altersversorgung nach Abgabe des Hofbetriebes regelt, sind informativ in den Krimi eingebaut.

    Für das Ermittlerteam Bert und Nina ist es der 3. gemeinsame Fall. Sie ermittelten schon in „Trainermord in Carolinensiel“ und in „Fischermord in Neuharlingersiel“. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, da sie jeweils einen eigenen abgeschlossenen Fall beinhalten.

    Auf jeden Fall sind alle 3 Bücher lesenswert.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Krimi mit aktueller Problematik!
    Mord oder Unfall?

    „...Hallo, wir reden hier über die Gefühle, Ziele und Wünsche eines Menschen, der es verdient hat, würdig seinen Ruhestand zu genießen. Damit wird er ja quasi zu einer Sache, einem Hindernis, herabgewürdigt!...“


    Der Architekt Gerrit Dirksen erhält einen Anruf von seinem Freund Nils Sanders. Auf dem Hof seines Bruders gab es einen Unfall. Aus der Biogasanlage ist Schwefelwasserstoff ausgetreten. Zu den fünf Toten gehört Gerrits Bruder, dessen Frau und dessen Sohn. Für die Polizei stellt sich die Frage, ob es ein Unglück, Selbstverschulden oder raffiniert geplanter Mord war. Der Fall landet bei Kriminalhauptkommissar Bert Linnig und seiner Partnerin Nina.

    Währenddessen muss sich Gerrit überlegen, was mit dem Hof wird. Er selbst kann und will ihn nicht übernehmen. Da bietet eine niederländische Firma an, das Grundstück zu kaufen, um dort einen Golfplatz einzurichten. Sie hätten gern auch die drei benachbarten Höfe. Auf denen aber haben sich die Eltern der heutigen Besitzer einen Nießbrauch für ihr Altenteil gesichert.

    Der Autor hat einen spannenden Krimi geschrieben. Das Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen.

    Der Schriftstil lässt sich flott lesen und passt sich den Gegebenheiten an. Das erste Kapitel besteht fast nur aus einem Dialog zwischen Gerrit und Nils. Dadurch wird Gerrits Betroffenheit besonders deutlich. Er hat nun seine ganze Familie verloren. Seinen inneren Zustand bringt das folgende Zitat auf den Punkt.


    „...Ihm traten die Tränen in die Augen. Er fühlte sich auf einmal ganz einsam und verlassen. Eine unheimliche Leere senkte sich in sein -Herz und seine Seele...“


    Die Ermittlungen kommen nicht so recht voran. Zwar gibt es einen Verdächtigen, doch sein Staranwalt lässt die Kriminalisten auflaufen. Deutlich wird deren Frust herausgearbeitet.

    Gerrit besucht zusammen mit Vertretern der niederländischen Firma seine Nachbarn. Die sind gegenüber eines Verkaufs nicht abgeneigt. Nun müssen sie das aber ihren Eltern beibringen. Zwar klingen die Angebote gut und sind sogar auf die einzelnen Bedürfnisse zugeschnitten, aber der Ostfriese verlässt seine Scholle nur, wenn er muss. Sehr schön bringt der Autor die Ostfriesische Mentalität zum Ausdruck. Auch hier dienen ausgezeichnet formulierte Dialoge als Mittel zum Zweck.

    Doch dann kommt es zur Häufung von Todesfällen durch Herzstillstand. Ein Bestatter glaubt nicht an Zufälle. Das bringt neuen Schwung in die Ermittlungen. Wieder führen die Spuren in die Niederlande. War der Biogasunfall nur der Beginn einer Mordserie mit dem Ziel, Zugriff auf das Land zu bekommen? Die älteren Einheimischen allerdings glauben an die Wirkung eines alten Fluchs.

    Das Eingangszitat stammt von Nina. Sie macht damit auf die menschliche Seite des Problems aufmerksam.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Der Autor versteht es, nicht nur eine fesselnde Handlung zu kreieren, sondern Land und Leute mit ihren Eigenheiten gekonnt mit einzubeziehen.

    Kommentare: 5
    55
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, hintergründig und mit sympathischen Protagonisten. Aber auch eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.
    Wer steckt dahinter??

    Zum Inhalt:

    Ein neues Ferienkonzept könnte in den ostfriesischen Küstenurlaubsort Esens-Bensersiel zusätzlichen Schwung und einen erheblichen Zuwachs an Feriengästen bringen. Und zwar über eine Fondsgesellschaft der Niederlande, die solche Konzepte in anderen Küstenorten schon mehrfach erfolgreich platziert hat.

    Allerdings stehen bei der Realisierung einige Senioren auf ihrem Altenteil im Weg. Die besondere Herausforderung ist dabei die ostfriesische Mentalität. Diese lässt sich, selbst mit viel Geld, nicht so einfach knacken.
    Für das Ermittlerteam, Bert Linnig und Nina Jürgens, von der Kripo Wittmund, stellt sich die Frage, ist ein Giftgasunglück mit fünf Toten, eine Folge der zufälligen Verkettung tragischer Umstände?

    Der Autor, Rolf Ulizcka, hat hier sehr einfühlsam einen Roman geschrieben, der den Leser zum Nachdenken anregt.
    Obwohl es sich hier um eine fiktive Geschichte handelt, könnte sie so oder etwas abgewandelt jederzeit und an jedem Ort passieren. Und das ist erschreckend. Vorkommnisse, die vordergründig auf einen Unfall mit tragischer Todesfolge schließen lassen, erweisen sich im Nachhinein als ein perfides Spiel um Gier und Geld, Beweggründe, die mehrere Personen in die Handlung involvieren, und den Leser gekonnt auf falsche Fährten führen.
    Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut und der Spannungsbogen nimmt stetig zu. Sind es wirklich die Mitglieder einer holländischen Motorradgang, die hier ihre Hand im Spiel haben, oder ist es die holländische Investmentfirma, die unbedingt das gesamte Areal braucht, um ihr Projekt einer Ferienanlage zu realisieren, und die auch vor Mord nicht zurückschreckt?
    Denn bei weiteren Toten handelt es sich um Senioren, die ihr restliches Leben beschaulich auf ihrem heimischen Anwesen genießen wollten und dem Projekt demzufolge im Weg stehen.
    Ein Zufall führt auf eine heiße Spur, nachdem die Ermittlungen eigentlich schon abgeschlossen waren, und Bert Linnig und Nina Jürgens beschließen, diese noch einmal aufzunehmen. Und entdecken im Verlaufe dieser Ungeheuerliches. Mehr möchte ich nicht dazu schreiben, um die Spannung nicht zu nehmen.

    Eine spannende Geschichte mit sehr authentisch und glaubhaft agierenden Charakteren, die uns der Autor hier präsentiert und die man schnell und zügig lesen kann, nicht zuletzt deshalb, weil man unbedingt wissen möchte, wer oder was nun letztendlich dahintersteckt.

    Mir hat dieser Roman einige unterhaltsame Lesestunden beschert und ich vergebe hier gerne 4 Sterne.



    Kommentare: 1
    18
    Teilen
    werderaners avatar
    werderanervor 8 Monaten
    Shanna1512s avatar
    Shanna1512vor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    RoRaBos avatar

    Liebe Leserinnen und Leser,

     

    endlich(!), nach einer „schöpferischen Pause“ im Jahr 2016, ist im Dezember 2017 mein dritter Ostfrieslandkrimi "Senioren-Mord in Bensersiel" erschienen. Der 3. Fall für das Ermittlerteam aus Wittmund, Bert Linnig und Nina Jürgens. Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr das Buch mit mir gemeinsam lesen und besprechen würdet.


    15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten - selbstverständlich kostenlos - Leseexemplare als E-Book. Als besonderes Special erhaltet Ihr zusätzlich, die zweite, überarbeitete Auflage meiner ersten beiden Ostfrieslandkrimis „Trainer-Mord in Carolinensiel“ und „Fischer-Mord in Neuharlingersiel“ als Gratis-Exemplare mit dazu!


    Sofern ein E-Book-Reader nicht verfügbar ist, werden wir eine individuelle Lösung finden.

     

    Meine Frage an Euch zur Teilnahme an der Verlosung:

    Im Allgemeinen gilt der Grundsatz: Gemeinwohl vor Eigenwohl.

    Im Buch geht es darum, dass einige Senioren „stur“ auf ihr Nießbrauchrecht auf Lebzeiten bestehen, obwohl ihr Altenteil zum Teil noch nicht einmal seniorengerecht ausgestattet ist. Selbst großzügige Abfindungsangebote und sogar eine Optimierung der persönlichen Wohn- und Pflegebedingungen, können sie nicht umstimmen. Wodurch sie nicht nur die Interessen ihrer Kinder und Erben, sondern auch finanzielle Interessen einer ganzen Region und großzügiger Investoren, ignorieren.

    Hier sind es die Senioren, woanders sind es die Mieter, die sich nicht aus ihre Wohnungen vertreiben lassen wollen.

    Was meint Ihr zu diesem Thema?

     

    Bewerbt euch mit der Antwort auf diese Frage für die Leserunde* zu "Senioren-Mord in Bensersiel".


    Die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen kostenlosen Gutschein für das Downloaden eines Leseexemplars als E-Book bei Amazon (inklusive der beiden ersten Ostfrieslandkrimis).

     

    Bis dann herzliche Grüße aus dem Saterland

    Euer Rolf Uliczka

    www.rolf-uliczka.de

    *Es gelten die üblichen Bedingungen von LovelyBooks.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks