Rolf Uliczka Senioren-Mord in Bensersiel

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Senioren-Mord in Bensersiel“ von Rolf Uliczka

Ein neues Ferienkonzept könnte in den ostfriesischen Küstenurlaubsort Esens-Bensersiel zusätzlichen Schwung und einen erheblichen Zuwachs an Feriengästen bringen. Das Konzept soll von einer internationalen Investorengruppe gesponsert werden. Und zwar über eine Fondsgesellschaft der Niederlande, die solche Konzepte in anderen Küstenorten schon mehrfach erfolgreich platziert hat.
Allerdings stehen bei der Realisierung einige Senioren auf ihrem Altenteil im Weg. Die besondere Herausforderung ist dabei die ostfriesische Mentalität. Diese lässt sich, selbst mit viel Geld, nicht so einfach knacken.
Für das Ermittlerteam, Bert Linnig und Nina Jürgens, von der Kripo Wittmund, stellt sich die Frage, ist ein Giftgasunglück mit fünf Toten, eine Folge der zufälligen Verkettung tragischer Umstände, oder die inszenierte Ouvertüre zu einer rätselhaften Häufung, von eigentlich ganz natürlich erscheinenden Todesfällen.
Wurde dabei vielleicht nachgeholfen? Oder ist es der uralte Fluch einer Hebamme? Oder ist es doch nur Zufall, dass es sich bei den Verstorbenen, genau um die Menschen handelt, die bestimmten Planungen im Wege standen?
Tauchen Sie ein in eine – sicher nicht nur für ostfriesische Senioren – geltende Empfindungswelt. Der Wunsch nach einem ruhigen Lebensabend auf der eigenen Scholle, kann auch in anderen Regionen durchaus zu einem Generationskonflikt werden. (Quelle:'E-Buch Text/28.11.2017')

Krimi mit aktueller Problematik!

— mabuerele

Spannend, hintergründig und mit sympathischen Protagonisten. Aber auch eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

— Ladybella911
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord oder Unfall?

    Senioren-Mord in Bensersiel

    mabuerele

    22. February 2018 um 21:32

    „...Hallo, wir reden hier über die Gefühle, Ziele und Wünsche eines Menschen, der es verdient hat, würdig seinen Ruhestand zu genießen. Damit wird er ja quasi zu einer Sache, einem Hindernis, herabgewürdigt!...“ Der Architekt Gerrit Dirksen erhält einen Anruf von seinem Freund Nils Sanders. Auf dem Hof seines Bruders gab es einen Unfall. Aus der Biogasanlage ist Schwefelwasserstoff ausgetreten. Zu den fünf Toten gehört Gerrits Bruder, dessen Frau und dessen Sohn. Für die Polizei stellt sich die Frage, ob es ein Unglück, Selbstverschulden oder raffiniert geplanter Mord war. Der Fall landet bei Kriminalhauptkommissar Bert Linnig und seiner Partnerin Nina. Währenddessen muss sich Gerrit überlegen, was mit dem Hof wird. Er selbst kann und will ihn nicht übernehmen. Da bietet eine niederländische Firma an, das Grundstück zu kaufen, um dort einen Golfplatz einzurichten. Sie hätten gern auch die drei benachbarten Höfe. Auf denen aber haben sich die Eltern der heutigen Besitzer einen Nießbrauch für ihr Altenteil gesichert. Der Autor hat einen spannenden Krimi geschrieben. Das Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Der Schriftstil lässt sich flott lesen und passt sich den Gegebenheiten an. Das erste Kapitel besteht fast nur aus einem Dialog zwischen Gerrit und Nils. Dadurch wird Gerrits Betroffenheit besonders deutlich. Er hat nun seine ganze Familie verloren. Seinen inneren Zustand bringt das folgende Zitat auf den Punkt. „...Ihm traten die Tränen in die Augen. Er fühlte sich auf einmal ganz einsam und verlassen. Eine unheimliche Leere senkte sich in sein -Herz und seine Seele...“ Die Ermittlungen kommen nicht so recht voran. Zwar gibt es einen Verdächtigen, doch sein Staranwalt lässt die Kriminalisten auflaufen. Deutlich wird deren Frust herausgearbeitet. Gerrit besucht zusammen mit Vertretern der niederländischen Firma seine Nachbarn. Die sind gegenüber eines Verkaufs nicht abgeneigt. Nun müssen sie das aber ihren Eltern beibringen. Zwar klingen die Angebote gut und sind sogar auf die einzelnen Bedürfnisse zugeschnitten, aber der Ostfriese verlässt seine Scholle nur, wenn er muss. Sehr schön bringt der Autor die Ostfriesische Mentalität zum Ausdruck. Auch hier dienen ausgezeichnet formulierte Dialoge als Mittel zum Zweck. Doch dann kommt es zur Häufung von Todesfällen durch Herzstillstand. Ein Bestatter glaubt nicht an Zufälle. Das bringt neuen Schwung in die Ermittlungen. Wieder führen die Spuren in die Niederlande. War der Biogasunfall nur der Beginn einer Mordserie mit dem Ziel, Zugriff auf das Land zu bekommen? Die älteren Einheimischen allerdings glauben an die Wirkung eines alten Fluchs. Das Eingangszitat stammt von Nina. Sie macht damit auf die menschliche Seite des Problems aufmerksam. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Der Autor versteht es, nicht nur eine fesselnde Handlung zu kreieren, sondern Land und Leute mit ihren Eigenheiten gekonnt mit einzubeziehen.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Senioren-Mord in Bensersiel" von Rolf Uliczka

    Senioren-Mord in Bensersiel

    RoRaBo

    Liebe Leserinnen und Leser,   endlich(!), nach einer „schöpferischen Pause“ im Jahr 2016, ist im Dezember 2017 mein dritter Ostfrieslandkrimi "Senioren-Mord in Bensersiel" erschienen. Der 3. Fall für das Ermittlerteam aus Wittmund, Bert Linnig und Nina Jürgens. Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr das Buch mit mir gemeinsam lesen und besprechen würdet. 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten - selbstverständlich kostenlos - Leseexemplare als E-Book. Als besonderes Special erhaltet Ihr zusätzlich, die zweite, überarbeitete Auflage meiner ersten beiden Ostfrieslandkrimis „Trainer-Mord in Carolinensiel“ und „Fischer-Mord in Neuharlingersiel“ als Gratis-Exemplare mit dazu! Sofern ein E-Book-Reader nicht verfügbar ist, werden wir eine individuelle Lösung finden.   Meine Frage an Euch zur Teilnahme an der Verlosung: Im Allgemeinen gilt der Grundsatz: Gemeinwohl vor Eigenwohl. Im Buch geht es darum, dass einige Senioren „stur“ auf ihr Nießbrauchrecht auf Lebzeiten bestehen, obwohl ihr Altenteil zum Teil noch nicht einmal seniorengerecht ausgestattet ist. Selbst großzügige Abfindungsangebote und sogar eine Optimierung der persönlichen Wohn- und Pflegebedingungen, können sie nicht umstimmen. Wodurch sie nicht nur die Interessen ihrer Kinder und Erben, sondern auch finanzielle Interessen einer ganzen Region und großzügiger Investoren, ignorieren. Hier sind es die Senioren, woanders sind es die Mieter, die sich nicht aus ihre Wohnungen vertreiben lassen wollen. Was meint Ihr zu diesem Thema?   Bewerbt euch mit der Antwort auf diese Frage für die Leserunde* zu "Senioren-Mord in Bensersiel". Die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen kostenlosen Gutschein für das Downloaden eines Leseexemplars als E-Book bei Amazon (inklusive der beiden ersten Ostfrieslandkrimis).   Bis dann herzliche Grüße aus dem Saterland Euer Rolf Uliczka www.rolf-uliczka.de *Es gelten die üblichen Bedingungen von LovelyBooks.

    Mehr
    • 76
  • Wer steckt dahinter??

    Senioren-Mord in Bensersiel

    Ladybella911

    19. February 2018 um 18:54

    Zum Inhalt: Ein neues Ferienkonzept könnte in den ostfriesischen Küstenurlaubsort Esens-Bensersiel zusätzlichen Schwung und einen erheblichen Zuwachs an Feriengästen bringen. Und zwar über eine Fondsgesellschaft der Niederlande, die solche Konzepte in anderen Küstenorten schon mehrfach erfolgreich platziert hat. Allerdings stehen bei der Realisierung einige Senioren auf ihrem Altenteil im Weg. Die besondere Herausforderung ist dabei die ostfriesische Mentalität. Diese lässt sich, selbst mit viel Geld, nicht so einfach knacken.Für das Ermittlerteam, Bert Linnig und Nina Jürgens, von der Kripo Wittmund, stellt sich die Frage, ist ein Giftgasunglück mit fünf Toten, eine Folge der zufälligen Verkettung tragischer Umstände? Der Autor, Rolf Ulizcka, hat hier sehr einfühlsam einen Roman geschrieben, der den Leser zum Nachdenken anregt. Obwohl es sich hier um eine fiktive Geschichte handelt, könnte sie so oder etwas abgewandelt jederzeit und an jedem Ort passieren. Und das ist erschreckend. Vorkommnisse, die vordergründig auf einen Unfall mit tragischer Todesfolge schließen lassen, erweisen sich im Nachhinein als ein perfides Spiel um Gier und Geld, Beweggründe, die mehrere Personen in die Handlung involvieren, und den Leser gekonnt auf falsche Fährten führen. Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut und der Spannungsbogen nimmt stetig zu. Sind es wirklich die Mitglieder einer holländischen Motorradgang, die hier ihre Hand im Spiel haben, oder ist es die holländische Investmentfirma, die unbedingt das gesamte Areal braucht, um ihr Projekt einer Ferienanlage zu realisieren, und die auch vor Mord nicht zurückschreckt? Denn bei weiteren Toten handelt es sich um Senioren, die ihr restliches Leben beschaulich auf ihrem heimischen Anwesen genießen wollten und dem Projekt demzufolge im Weg stehen. Ein Zufall führt auf eine heiße Spur, nachdem die Ermittlungen eigentlich schon abgeschlossen waren, und Bert Linnig und Nina Jürgens beschließen, diese noch einmal aufzunehmen. Und entdecken im Verlaufe dieser Ungeheuerliches. Mehr möchte ich nicht dazu schreiben, um die Spannung nicht zu nehmen. Eine spannende Geschichte mit sehr authentisch und glaubhaft agierenden Charakteren, die uns der Autor hier präsentiert und die man schnell und zügig lesen kann, nicht zuletzt deshalb, weil man unbedingt wissen möchte, wer oder was nun letztendlich dahintersteckt. Mir hat dieser Roman einige unterhaltsame Lesestunden beschert und ich vergebe hier gerne 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks