Rolf Vollmann Die wunderbaren Falschmünzer

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(21)
(5)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die wunderbaren Falschmünzer“ von Rolf Vollmann

Eine Gartenparty der Weltliteratur, bei der jeder auf seine Kosten kommt. Eine fesselnde Chronik der Romanliteratur, mit über 300 biographischen Skizzen, unterbrochen von Warnhinweisen vor Langweilern und überschätzten Romanciers: Vergessen sie alles, was sie über Literaturwissenschaft, Nachschlagewerke und Deutschunterricht wissen. "Der Roman-Verführer" von Rolf Vollmann ist eine herrlich freche, frappierend kluge und ungemein unterhaltsame Widerrede gegen falsches Pathos, blinde Dichterverehrung und einfallsloses Gelehrtentum. Vollmann öffnet die Schatztruhe europäischer und amerikanischer Romane aus der Zeit von 1800 bis 1930. Tausende Romane hat er für uns gelesen. Und nun erzählt er von ihnen - überzeugt davon, daß große Romane bis heute von der Mund-zu-Mund-Propaganda ihrer Liebhaber leben.

ein Buch, in dem man sich herrlich verlieren kann, wenn man Klassiker des 19. und frühen 20. Jahrhunderts schätzt. Eine große Leistung!

— Lysander
Lysander

Wie viel von unseren Romanen der letzten Jahrhunderte gehen auf den ersten Romanschreiber zurück und wer war es?

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein unbedingtes Nachschlagewerk!

    Die wunderbaren Falschmünzer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. May 2014 um 09:48

    Ich besitze dieses Buch schon einige Jahre und nehme es immer mal wieder zur Hand. Vermutlich werde ich es nicht schaffen, von allen beschriebenen Romanschreibern etwas zu lesen aber  Rolf Vollmann gibt mir einen Einblick in den Menschen hinter den Texten, die Intentionen und was ihn geprägt hat. Kurze Ausschnitte sind gut gewählt und verführen mich oft den ein oder anderen Schriftsteller kennen lernen zu wollen. Leider gibt es viele Bücher nur noch in Antiquariaten... Rolf Vollmann schreibt angenehmbar zu lesen, schmunzelhaft und jederzeit höchst interessant. Wer hier trockene "Kost" erwartet liegt falsch. Er durchleuchtet die Texte auf ihre Wertigkeit und bringt mich als Leser dazu, mir eine eigene Meinung bilden zu wollen - unabhängig von der Gängigen.

    Mehr
  • Was soll das?

    Die wunderbaren Falschmünzer
    sKnaerzle

    sKnaerzle

    22. February 2014 um 23:39

    Nun gut, Rolf Vollmann kann wunderbar plaudern und ist sehr belesen. Aber was er schreibt ist trotz aller Plauderei und Angeberei mit seiner umfangreichen Lektüre ein Romanführer, nicht weniger und nicht mehr. Zugegeben, Vollmann hat unglaublich viel gelesen, aber - wir sind ja alle Menschen - eben auch viel vergessen. Was fange ich jetzt mit der Information an, dass er leider nicht mehr recht weiß, um was es bei diesem oder jenem Roman geht. Und wenn er Romane lobt und tadelt nutzt mir das auch nichts, ich bin ja nicht Vollmann und habe einen anderen Geschmack. Wenn ich etwas über Bücher wissen will, schaue ich lieber im "Kindler" nach oder von mir aus auch in der Wikipedia. Vollmann bietet da nicht viel. Man kann das Buch sicher auch am Stück lesen, wie gesagt, der Stil ist unterhaltsam, aber ich habe mir etwas anderes erwartet

    Mehr
  • Rezension zu "Die wunderbaren Falschmünzer" von Rolf Vollmann

    Die wunderbaren Falschmünzer
    Sokrates

    Sokrates

    23. February 2012 um 17:19

    Wer nach Leselektüre sucht, der wird hier sicher fündig: "Die wunderbaren Falschmünzer" widmet sich den besten Werken der Weltliteratur, stellt sie vor, kommentiert sie, interpretiert sie. Ziel ist die dialektische Verknüpfung der Werke im Rahmen ihrer Zeit mit gegenseitiger Verknüpfung und Bezugnahme. - Am Besten eignet sich das Buch allerdings zum Nachschlagen, immer dann, wenn man wieder auf der Suche ist nach Weltliteratur, die man noch nicht gelesen hat. Um grob über den Inhalt bescheid zu wissen, eignen sich die "Falschmünzer" bestens.

    Mehr
  • Rezension zu "Die wunderbaren Falschmünzer" von Rolf Vollmann

    Die wunderbaren Falschmünzer
    StevenOmen

    StevenOmen

    30. September 2010 um 14:00

    Kann man ein Buch über 1.000 Romane schreiben? Man kann. Im kompetenten Plauderton erzählt Vollmann hier sowohl über die Autoren als auch über die Romane. Man erfährt Details, die man bisher noch nicht kannte. Oder wer mit wem oder nicht. So waren Flaubert und Turgenjew dicke Freunde. Für alle Romanliebhaber ein Muss!

  • Ich bin ein Fan russischer und französischer Literatur des 19. Jah...

    StevenOmen

    StevenOmen

    Ich bin ein Fan russischer und französischer Literatur des 19. Jahrhunderts. Die bekannten Werke von Dostojewski, Tolstoi, Gogol, Balzac, Stendhal, Flaubert oder Proust kenne ich schon. Hat Jemand einen speziellen Tipp?

    • 22
  • Rezension zu "Die wunderbaren Falschmünzer" von Rolf Vollmann

    Die wunderbaren Falschmünzer
    chrisab2007

    chrisab2007

    27. April 2007 um 23:11

    Hat mir schon sehr viele sehr gute Tipps gegeben: ein Roman(ver)führer im gehobensten Plauderton. Der Autor hat sehr viele Lieblingsautoren, darunter auch meine zwei, deshalb mag ich seine Empfehlungen also.