Rolf von Siebenthal Lange Schatten

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lange Schatten“ von Rolf von Siebenthal

Ein Leibwächter stirbt, eine Bundesrätin überlebt. Auf den ersten Blick sieht es wie ein missglückter Anschlag aus, doch Bundeskriminalpolizist Alex Vanzetti hat Zweifel. Ein weiterer Mord geschieht, das Opfer arbeitete als Arzt am Inselspital. Während Vanzetti und seine Sonderkommission im Dunkeln tappen, bekommt die junge Journalistin Zoe Zwygart mysteriöse Botschaften, die auf einen Serientäter hinweisen …

100 Prozent Krimi - 100 Prozent genial!

— DanielaAlge
DanielaAlge

Genialer Krimi! Unbedingte Leseempfehlung!!!

— Leserin71
Leserin71

Tolle Charaktere, spannende Handlung und sehr guter Schreibstil, bitte mehr davon !!

— kriminudel
kriminudel

Interessanter Krimi mit viel Action und einem spannenden und überraschenden Plot!

— Mira20
Mira20

Stöbern in Krimi & Thriller

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ein Krimi ohne Mord, dem ein wenig die Spannung fehlte, trotz den den überaus guten Ansätzen.

claudi-1963

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 100 Prozent Krimi - 100 Prozent genial

    Lange Schatten
    DanielaAlge

    DanielaAlge

    08. August 2017 um 09:13

    Ich bin begeistert. So geht Krimi. Herrliche Figuren: einzigartig, unverwechselbar, authentisch, unkonventionell, sympathisch und originell. Dazu eine dichte Geschichte, in der alles zusammenhängt, der Leser ahnungslos bleibt und  am Schluss trotzdem alles logisch zusammenpasst. Der Sprachstil ist rund. Einfach schön, mit einem herrlichen Schweizer Flair. Der gefiel mir schon in den Bollag Büchern von Rolf von Siebenthal. Geschichte, Politik, Sozialmilieu, Privatleben,... von allem etwas dabei, kein Thema zu sehr im Vordergrund sondern eine absolut ansprechende Mischung. Ganz klar Fünf Sterne von mir und eine klare Leseempfehlung für alle Freunde und Freundinnen des Krimis.

    Mehr
  • Genialer Krimi

    Lange Schatten
    Leserin71

    Leserin71

    10. January 2017 um 10:04

    Bisher kannte ich von Rolf von Siebenthal die Krimis um Max Bollag und Petra Mangold, die ich regelrecht verschlungen habe und so war  "Lange Schatten" für mich ein "Must Read". Soviel vorweg: Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt!Zum Inhalt:In Bern ereignen sich innerhalb kurzer Zeit mehrere Morde. Die Bundespolizei mit Alessandro Vanzetti vermutet einen Zusammenhang mit der bevorstehenden Wahl während die Journalistin Zoe Zwygart anderen Hinweisen nachgeht und so der Polizei immer einen Schritt voraus ist. Eine große Hilfe ist auch Zoes "Grosi" Lucy Eicher, die als ehemalige Journalistin die entscheidende Verbindung sieht, was aber sie und ihre Enkelin in große Gefahr bringt.Meine Meinung:Bei diesem Krimi passt einfach alles. Die Protagonisten finde ich sympatisch, v. a. Zoe hat es mir angetan, aber auch Lucy finde ich klasse. Wie die auf sich aufmerksam macht, als sie einfach ignoriert wird, hat schon etwas. Vanzetti hatte es nicht einfach im Privatleben wie auch im Beruf, aber setzt sich ein und hat den richtigen Riecher.Der Plot ist von Anfang an spannend und steigert sich zu einem fulminanten Ende, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe. Rolf von Siebenthal spielt gekonnt mit dem Leser!Da das Buch in Bern spielt, dürfen natürlich die Beschreibungen Berns und auch gewisse Schweizerdeutsche Ausdrücke nicht fehlen. Aus dem Zusammenhang werden z. B. das "Znüni" oder die "Grosi" klar. Mein Fazit:Eine klare Leseempfehlung an alle Krimileser für diesen genialen Krimi!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
  • Tolle Charaktere, spannende Handlung und sehr guter Schreibstil, bitte mehr davon !!

    Lange Schatten
    kriminudel

    kriminudel

    26. December 2016 um 14:53

    Das Buch: Ein Leibwächter stirbt, eine Bundesrätin überlebt. Auf den ersten Blick sieht es wie ein missglückter Anschlag aus, doch Bundeskriminalpolizist Alex Vanzetti hat Zweifel. Ein weiterer Mord geschieht, das Opfer arbeitete als Arzt am Inselspital. Während Vanzetti und seine Sonderkommission im Dunkeln tappen, bekommt die junge Journalistin Zoe Zwygart mysteriöse Botschaften, die auf einen Serientäter hinweisen. Auf der Jagd nach einer Exklusivgeschichte sucht sie den Absender. Doch je tiefer Zwygart und Vanzetti in der Vergangenheit graben, desto mehr geraten sie selbst in Gefahr. Denn jemand will mit allen Mitteln verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Der Autor: Rolf von Siebenthal, 1961 geboren, ist ausgebildeter Sprachlehrer. Er arbeitete viele Jahre bei einer Tageszeitung und in der Bundesverwaltung, heute ist er selbstständiger Journalist und Texter. Nach seinen erfolgreichen Baselland-Krimis mit dem Journalisten Max Bollag legt er mit «Lange Schatten» den ersten Berner Krimi vor, mit dem eine neue Serie beginnt. Meine Meinung: Der Autor hat mich bereits in der Vergangenheit mit der Figur des Journalisten Max Bollag begeistert, aufgrund eines Verlagswechsels musste er sich nun von ihm trennen und neue Personen für seinen Berner Krimi erschaffen. Zunächst war ich spektisch ob ich mich mit den „Neuen“ anfreunden kann. Jedoch bereits nach ein paar Seiten war meine Skepsis verflogen und ich war restlos begeistert. Mit den Figuren Alex Vanzetti, Zoe Zwygart und Lucy Eicher hat der Autor ein Team geschaffen von dem ich bitte noch viele Fälle lesen möchte. Rolf von Siebenthal ist ein wunderbarer Krimi gelungen, der von Anfang bis Ende spannend ist. Sein Schreibstil ist hervorragend, die einzelnen Figuren sind so gut geschrieben, dass ich sie mir bildlich vorstellen kann und auch die verschiedenen Handlungsorte sind sehr plastisch beschrieben. Indem er hin und wieder schweizer Begriffe einfließen lässt wird immer wieder klar wo der Krimi spielt, auch das hat mir sehr gut gefallen. Was macht einen guten Krimi aus ? Für mich ist es die richtige Mischung aus spannenden und interessanten Personen, einer packenden Geschichte und das Ganze gepaart mit einem hervorragenden Schreibstil. Diese Mischung ist Rolf von Siebenthal genial geglückt. Mein Fazit: Uneingeschränkte Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne. Der einzige Wermutstropfen ist, dass ich mich nun gedulden muss bis Rolf von Siebenthal wieder ein Buch herausbringt.

    Mehr
  • spannender Politkrimi mit Schweizer Flair

    Lange Schatten
    tweedledee

    tweedledee

    06. December 2016 um 12:09

    Schauplatz Bern: Der Wahlkampf um die Ständeräte ist in vollem Gange, als bei einem Anschlag auf eine Bundesrätin ihr Bodyguard sein Leben lassen muss. Wer war der Todesschütze und hat er wirklich versehentlich den Personenschützer getroffen? Es bleibt nicht bei einem Mord. Alex Vanzetti ermittelt in den Fällen, zu lästig dass ihm die Journalistin Zoë Zwygart immer wieder dazwischen funkt. Zoë erhält Nachrichten von dem Täter und ist besser informiert als Alex Vanzetti. Wird es gelingen, den Mörder rechtzeitig zu stoppen, bevor es weitere Tote gibt? Der Druck der Öffentlichkeit ist groß... Rolf von Siebenthal schickt in "Lange Schatten" ein interessantes und vielversprechendes Team ins Rennen. Journalistin Zoë ist eine interessante Person, sie ist tough, mutig und und durch ihre Ausbildung bei der Militärpolizei auch fähig, sich selbst zu verteidigen. Zudem hält sie mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg, sondern sagt was sie denkt, was sie sehr sympathisch macht. Ihre Großmutter Lucy Eicher, bei der Zoë aufgewachsen ist, war bis zu ihrem Ruhestand  selbst erfolgreiche Journalistin. Von ihr hat Zoë einige Kniffe gelernt. Lucy engagiert sich im Wahlkampf für den unabhängigen Kandidaten Oliver Schenk. Alex Vanzetti hat mir als Protagonist sehr gut gefallen, er hängt sich in seinen Fall rein, intern werden ihm jedoch Steine in den Weg gelegt. Letztlich lässt er sich auf einen Deal mit Zoë ein, um zusammen mit ihr dem Mörder auf die Spur zu kommen. Ich habe die Max Bollag Reihe von  Rolf von Siebenthal gelesen, schätze seinen Schreibstil sehr, dem er auch in diesem Krimi treu geblieben ist. Er schreibt locker, zeitgemäß und bringt lebendige Dialoge, zudem versteht er es Spannung aufzubauen. Die eingestreuten Begriffe in schweizerisch sorgen für das richtige Flair. Man verfolgt als Leser die Ermittlungen und taucht dabei immer tiefer in die Vergangenheit ein, wo das Motiv für die Taten zu suchen ist. In wechselnden Sichtweisen begleitet man mal Zoë, Lucy oder Alex. Dadurch entsteht eine eigene Dynamik, so dass es beim lesen nie langweilig wird. Der Fall an sich ist nicht einfach gestrickt, sondern dicht gewebt und nicht zu durchschauen. Ich fand es wahnsinnig interessant zu verfolgen, wie jede neue Information  ein Puzzlestück zum großen Ganzen ist und am Ende die überraschende Auflösung ans Licht kommt. Fazit: Fesselnder Politkrimi mit Schweizer Flair und einem interessanten sowie spannenden Plot.  Ich hoffe sehr dass es einen weiteren Fall für das sympathische Team geben wird. Verdiente 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung.

    Mehr
  • Sehr zu empfehlen...

    Lange Schatten
    unclethom

    unclethom

    06. November 2016 um 14:17

    Drei Hauptfiguren, zum einen die junge Journalistin Zoe Zwygart und ihre Großmutter Lucy eine ehemalige journalistin, und auf der anderen Seite der Ermittler Alex Vanzetti, sind die wichtigsten Zutaten für einen großartigen Krimi aus der Feder von Rolf von Siebenthal.Wie man es schon von seiner Krimireihe um den Journalisten Max Bollag kennt, ist auch diese Reihe nicht der gewöhnliche Krimi in dem es den Ermittler gibt, viel Polizeiarbeit und Drumherum nicht viel mehr.Hier ist es vielmehr so, dass die Journalistin Zoe die Hauptfigur ist und der Ermittler eher eine tragende Nebenfigur.Das Buch spielt in verschiedenen Handlungsebenen und man überlegt lange wie das zusammengeführt werden kann. Doch keine Sorge, die Story findet dann doch schlüssig zusammen.Sehr Bildhaft sind die Figuren und Schauplätze beschrieben und so fiel es nicht schwer in die Story hineinzufinden und sich die Figuren und Schauplätze vorzustellen.Es ist nicht nur ein spannender Krimi, sondern auch eine Liebeserklärung an die Heimat des Autoren, die Schweiz und das eher doch beschauliche Leben dort. Beschaulich ja, aber definitiv nicht langweilig, ganz im Gegenteil, denn einmal begonnen zu lesen, kommt irgendwann der „Point of no Return“ wo man nicht mehr aufhören kann zu lesen und man unbedingt wissen muss wie es denn weitergeht.Sehr gut gelingt ihm auch dieses Mal den Leser immer wieder in die Irre zu führen, denn es ist nahezu unmöglich den oder die Täter vorher zu ermitteln. Wie man es von Rolf von Siebenthal gewohnt ist fügt er geschickt immer wieder neue Wendungen ein, die die Ermittlungen des Lesers ins Leere laufen lassen. Das ist großes Kino und so muss ein moderner Kriminalroman geschrieben sein. Chapeau! Es ist dem Autor wiederholt gelungen mein Kopfkino zum Rattern zu bringen, und das ließ nicht nach vor dem wirklich grandiosen Finale.Ich würde mich sehr freuen, wenn es hier eine Fortsetzung mit diesen Figuren geben könnte.Ich meine, das war ganz großes Kino und so vergebe ich hier hochverdiente 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Wieder super gelungen

    Lange Schatten
    Talitha

    Talitha

    06. November 2016 um 13:38

    In Bern ist die Hölle los: Ein Anschlag auf eine Schweizer Bundesrätin, ein toter Personenschützer, der mit allen Methoden geführte Wahlkampf zum Ständerat, ein Serienmörder mit mysteriösem Motiv, der weitere Leichen hinterlässt, eine Exsoldatin, ein engagierter Journalist und mittendrin Ermittler Alex Vanzetti,... eine ungewöhnliche, unterhaltsame und spannende Mischung für einen gelungenen Regional- und Politikkrimi. Der Erzählstil ist dabei wie gewohnt passend zum Inhalt: Man kann als Leser sofort in die Geschichte eintauchen und mitfiebern. Es gab einige überraschende Wendungen und den Schluss hätte ich so auch nicht vorhergesehen, es hat aber Spaß gemacht, mitzurätseln. Die Erzählstränge zu den einzelnen Figuren wechseln sich ab, was die Spannung noch einmal erhöht. Die Figuren fand ich interessant, besonders Alex war als Identifikationsfigur gut geeignet. Mein Fazit: Der Krimi ist wieder einmal sehr gut gelungen und hat mir sehr gefallen. Von mir daher eine volle Leseempfehlung!

    Mehr
  • Lebendiger und spannender Politkrimi!

    Lange Schatten
    Mira20

    Mira20

    21. October 2016 um 13:33

    Eine interessante Geschichte mit viel Action und einem spannenden und überraschenden Plot erwartet den Leser! Als kurz vor den Wahlen ein Mann des Sicherheitsdienstes vor den Augen der betreffenden Bundesrätin erschossen wird, ist zuerst nicht klar, ob der tödliche Anschlag der Bundesrätin gegolten hat.   Als der jungen Journalistin Zoë Zwygart Informationen zugespielt werden und sie so der Ermittlung Alex Vanzettis immer eine Nasenlänge voraus ist, ist der Hype um den Serienmörder bald perfekt. Denn bereits gibt es ein nächstes Opfer, und wieder ist das Opfer eine Angestellte des Bundeshauses. Der Druck, der auf den Ermittlungen lastet, ist enorm.Handlung und Nachforschungen gehen Hand in Hand. Alles ist interessant zusammengefügt, so dass auch der Leser den Ermittlungsfortschritten gut folgen kann. Szenenschnitte machen die Geschichte spannend und alle Handlungsstränge bleiben in der Gegenwart. Die übersichtliche Anzahl an Protagonisten macht das Lesen leicht.Zoë Zwygart ist vielleicht etwas überzeichnet. Ich mag das allerdings, denn sie gibt der Ermittlung die Farbe, das Unerwartete. Alex Vanzetti – der Leiter der Ermittlung – muss sich auf einige Überraschungen in der Zusammenarbeit mit Zoë gefasst machen. Sie hat gelernt, sich durchzusetzen und scheint keine Furcht zu kennen.  Alex Vanzetti hat es eher schwer. Er kann es niemandem recht machen und bald steht seine Ermittlung auf der Abschussliste. So fand ich es auch eher schwierig seine Persönlichkeit richtig zu erfassen. Ich hoffe, dass er in einem neuen Roman wieder eine Rolle erhält, wo auch er noch etwas mehr Farbe bekennen muss.Ein besonders schön ausgedachtes Detail ist die Rolle von Zoë Grosis. Hier erfährt der Leser, dass man auch mit 70 noch eine sehr wichtige Rolle im Leben einnehmen kann.Dieser Politkrimi inmitten der Bundeshauptstadt Bern ist gut durchdacht. Sprachlichen Lokalkolorit hab ich wenig gefunden und ihn auch nicht vermisst. Trotzdem ist der Krimi richtig schweizerisch, denn die Wahlen stehen vor der Tür. Aber wer nicht weiss, was ein Ständerat ist, kann ja heute alles im Internet nachschlagen. Dieser Krimi erhält von mir eine unbedingte Leseempfehlung!

    Mehr