Roman Hocke , Patrick Hocke Die unendliche Geschichte – Das Phantásien-Lexikon

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die unendliche Geschichte – Das Phantásien-Lexikon“ von Roman Hocke

"Die unendliche Geschichte" - ein Welterfolg, der noch heute die Leser begeistert und in ihnen die Sehnsucht weckt, selbst ins Reich der Phantasie zu reisen. Wie aber sich orientieren in einem Land ohne Grenzen? Ist es möglich, seine Geheimnisse zu ergründen, herauszufinden, was das Bergwerk der Bilder oder das Südliche Orakel für Michael Ende bedeuteten? Dieses Buch öffnet die Tür nach Phantásien. Es versammelt die Wesen und Landschaften der "Unendlichen Geschichte" ebenso wie die Quellen, aus denen Michael Ende schöpfte. Roman und Patrick Hocke haben sich lesend und forschend der Welt Michael Endes genähert, Archive durchforstet und zahlreiche Originalzitate zusammengetragen. Die Autoren laden ein zu einer Reise: zu liebgewonnenen und unbekannten Wesen, an schöne und unheimliche Orte. Mit einem Buch, das man nicht nur von vorne nach hinten lesen kann, sondern auch quer und verkehrt herum - wie man eben in Phantásien zu reisen pflegt. Das Lexikon zur "Unendlichen Geschiche". Mit vielen, z.T. erstmals veröffentlichten Texten aus den Werken Michael Endes. Ab 13 Jahren

Insbesondere als Begleitung zu Originalgeschichte eine wunderbare Verdeutlichung und Erklärung der Ideen Endes und eine Lesen-Liebeserklärun

— Yuyun
Yuyun

KINDHEITs Buch einfach schön

— Grinsekatze94
Grinsekatze94

Personen, Orte, Gegenstände – alles Wichtige aus dem Roman »Die unendliche Geschichte« von Michael Ende wird hier eingängig erklärt.

— Ralf_Isau
Ralf_Isau

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Blick hinter die Kulissen des großen Werkes

    Die unendliche Geschichte – Das Phantásien-Lexikon
    LimitLess

    LimitLess

    03. January 2015 um 13:19

    Was passt besser, als nach der Lektüre von der Unendlichen Geschichte, das Lexikon davon zu lesen? Die Figuren und Begriffe waren mir zwar noch frisch in Erinnerung, aber umso besser, da ich dann gleich einen persönlichen Bezug zu dem Ganzen hatte. Das Buch eignet sich aber auch besonders, wenn es schon etwas länger her ist, dass man Die unendliche Geschichte gelesen hat und man einfach etwas nachlesen will. Man bekommt auch wieder eine gute Ahnung, was in der Geschichte alles passiert, da Ereignisse genauso vorkommen, wie Erklärungen dazu. Viele Beschreibungen wurden eins zu eins aus der Unendlichen Geschichte übernommen, was mir jetzt besonders auffällt, da es noch nicht so lange her ist, seit ich das Hauptbuch gelesen habe. Aber vor allem geht es darum, die Hintergedanken von Michael Ende zu verstehen und für was das eine oder andere steht oder stehen könnte. Nicht nur altbekanntes Wissen und zusätzliche Fakten beherbergt dieses Buch, sondern auch Mythen und Theorien rund um die Geschichte. Dieses Zusatzwissen war für mich persönlich eine große Bereicherung und macht Die unendliche Geschichte nochmal um einiges interessanter (wenn das überhaupt möglich ist).  Aufgebaut ist das Buch mit vielen Stichwörtern, die im Hauptbuch vorkommen, aber auch mit Begriffen, die für Michael Endes "poetisches Konzept" wichtig waren, jedenfalls, und so steht es ebenfalls im Vorwort vom Buch, sind sie "bunt gemischt und nur alphabetisch geordnet - denn für Phantásien sind sie alle von gleicher Bedeutung" (vgl. S. 7). Die Stichwörter, zu denen es einen eigenen Eintrag gibt, werden beim ersten mal Nennen in einem Eintrag mit einem Pfeil --> gekennzeichnet, so dass man weiß, dass es dazu noch eine genauere Erklärung gibt. Es ist anfangs etwas mühsam zu lesen, wenn fast bei jedem zweiten Wort ein Pfeil dabei ist, aber man gewöhnt sich dran und bei längeren Texten werden sie ja dann auch weniger. Fazit Für mich war dieses Buch eine schöne Bereicherung und ich kann es nur jedem Phantásien-Reisenden ans Herz legen. Es ist ein Versuch, Michael Endes Genialität ein bisschen zu verstehen und selbst hinter die Kulissen der Unendlichen Geschichte zu blicken.

    Mehr