Roman Libbertz Triebjagd

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Triebjagd“ von Roman Libbertz

Mega

— Nana67
Nana67

Stöbern in Romane

Britt-Marie war hier

Ein Buch mit einer Protagonistin zum Verrücktwerden....

Bosni

Und Marx stand still in Darwins Garten

Wissenswert, spannend und zum Nachdenken anregend

junia

Das Glück meines Bruders

Eine Geschichte um zwei Brüder und die Bewältigung der Vergangeheit

Ay73

Der Dichter der Familie

Keine leichte Sommerlektüre. Aber von der Sprache her ein typischer Delacourt!

Isador

Heimkehren

Ein beeindruckender Roman, der ein realistisch ehrliches Bild der schwarzen Bevölkerung in den USA und Afrika liefert.

Buchina

Der Sommer der Inselschwestern

Sehr viel Drama, aber trotzdem eine schöne Geschichte um drei starke Frauen, die sich selbst wiederfinden müssen

JuliB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ganz toll

    Triebjagd
    Nana67

    Nana67

    30. September 2015 um 16:18

    Das Buch hat mir ganz toll gefallen.

  • Rezension zu "Triebjagd" von Roman Libbertz

    Triebjagd
    Kaiser

    Kaiser

    21. January 2008 um 15:30

    Nachts schlagen Uhren und Herzen gerne anders. Jeder der sich in die Dunkelheit des Tages gestürzt hat weiß das dort andere Gesetze Anwendung finden als am Lichte. Roman weiß das, denn Roman beobachtet die Nacht und derer die dort leben. Darüber berichtet er in regelmäßigen Abständen auf seiner Webseite. Seit kurzem liegt eine Auswahl seiner Werke in einem schlanken Büchlein vor. Kein Roman, keine klassischen Erzählungen sondern einfach nur Fragmente seiner Eindrücke zu den erlebten Momenten aus seinem Leben. Wer einen kurzen prüfenden Blick über Romans Werke gleiten lässt, wird sicherlich enttäuscht sein. Enttäuscht, weil das Buch mehr ist als nur eine Interpretation diverse Nächte. Es ist viel mehr: Es ist vielmehr ein Abzug der dem Leser es selbst überlässt darüber zu urteilen was sich wirklich dahinter verbrigt. Nicht jede der 31 Geschichten erschließt sich einem direkt: Manche müssen einfach mehrmals gelesen werden, bis man ihren sinn versteht. Doch wer kann schon sagen, das er innerhalb einer einzigen Nacht weiß was die Nacht an sich ausmacht? Wer mag, sich mit einem Text auseinanderzusetzen wird nicht enttäuscht und gelegentlich findet man sich selbst in einigen Stellen des Buches wieder. Ich selbst habe es genossen Nacht für Nacht immer einen kleinen Abschnitt aus dem Buch zu lesen und meine Gedanken darüber schweifen zu lassen und kann den Kauf soweit nur empfehlen. Wer lieber Geschichten a la Dieter Bohlens Biographie oder “einfache” Lesekost erwartet sollte ein Bogen drum machen, denn es ist ein Buch über die Nacht für die Nacht.

    Mehr