Roman Rausch

(281)

Lovelybooks Bewertung

  • 278 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 1 Leser
  • 133 Rezensionen
(116)
(113)
(42)
(7)
(3)

Lebenslauf von Roman Rausch

Studium der Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkte: Marketing und Medienwirtschaft. Wechselnde Tätigkeiten in Hörfunk, TV-Produktion und Verlag. Ab 1999 erste Veröffentlichung - "Tiepolos Fehler" (erster Teil der Kommissar-Kilian-Reihe). Seitdem freier Autor und Schriftsteller. Mehr unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Roman_Rausch bzw. http://www.rowohlt.de/autor/Roman_Rausch.22677.html oder http://roman-rausch.de
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Roman Rausch
  • Rezension: "Bombennacht" von Roman Rausch

    Bombennacht
    Anchesenamun

    Anchesenamun

    28. November 2016 um 16:16 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Als Würzburgerin ist mir natürlich die Geschichte der verhängnisvollen Bombennacht bekannt, ich stand schon oft vor dem Denkmal im Rathaus, das ein Modell des zerstörten Würzburgs zeigt, und kenne auch ein paar Augenzeugenberichte. Wer heute durch diese wunderschöne Stadt läuft, kann sich kaum vorstellen, dass damals ein Hölleninferno die historische Altstadt zu 90% zerstörte und unzählige Menschenleben forderte. Roman Rausch, der vor allem als Autor historischer Romane und Krimis/Thriller bekannt ist, hat sich nun dieses ...

    Mehr
  • 16. März 1945: Der dunkelste Tag in der langen Geschichte Würzburgs

    Bombennacht
    Julia_liest

    Julia_liest

    14. November 2016 um 19:55 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    16. März 1945, der Krieg ist verloren, der deutsche Widerstand gebrochen. Das fränkische Würzburg ist zu einem riesigen Lazarett und zum Zufluchtsort für tausende Menschen geworden, deren Heimat längst zerstört ist.In der wunderschönen Stadt am Main mit über 1000-jähriger Geschichte und äußerst wertvollen Kulturgütern beginnt ein sonniger Frühlingstag und die Menschen blicken voller Hoffnung in die Zukunft. Die Alliierten würden sie nun sicher verschonen, zumal Churchill hier studiert hat.Fanny, eine junge Krankenschwester, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Bombennacht
    Wildpony

    Wildpony

    zu Buchtitel "Bombennacht" von Roman Rausch

    Es ist da!Das neue Buch von Roman Rausch!Bombennacht: Die letzten 24 Stunden des alten WürzburgBeschreibung:16. März 1945: Ein friedlicher und sonniger Frühlingstag bricht in Würzburg an. Tausende Flüchtlinge haben in der Stadt am Main Zuflucht gefunden, unter ihnen Eugen, ein deutsch-russischer Junge, der sich vor der SS hüten muss. In der Nervenheilanstalt in der Füchsleinstraße kümmert sich Professor Werner um die vielen Kriegsverletzten. Da taucht ein totgeglaubtes Mädchen auf, das seine menschenverachtenden Praktiken ...

    Mehr
    • 268
  • Der Himmel war feuerrot, er schien zu glühen.

    Bombennacht
    evafl

    evafl

    14. November 2016 um 10:28 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Würzburg, 16. März 1945. Ein schöner Frühlingstag, sonnig, vermeintlich friedlich. Viele Flüchtlinge haben hier Zuflucht gesucht, denn Würzburg schein ein sicherer Ort zu sein. Schutz sucht hier auch Eugen, ein junger Mann deutsch-russischer Abstammung, der sich vor der SS verstecken muss. Außerdem ist da Professor Werner in der Nervenklinik in Grombühl, der plötzlich mit dem Auftauchen eines totgeglaubten Mädchens konfrontiert wird, welches seine menschenunwürdigen Praktiken offenlegen kann. In seiner Villa wird gerade der ...

    Mehr
    • 2
  • Zerstörung der Stadt Würzburg

    Bombennacht
    gusaca

    gusaca

    06. November 2016 um 11:58 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Der LEser erlebt in diesem Buch hautnah die letzten 24 Stunden der BEwohner der Stadt Würzburg bevor sie am Ende des zweiten Weltkrieges vollkommen zerstört wird.DAbei werden die unterschiedlichsten Schicksale aus Sicht der BEtroffenen sehr realistisch und auch beklemmend dargestellt.Reale Personen werden in fiktive Handlungen mit einbezogen, die es aber so oder ähnlich gegeben hat.Man bekommt in diesem Buch sehr deutlich vor Augen gestellt , was der Krieg und die Nazis mit den Leuten gemacht haben und wie die unterschiedlichen ...

    Mehr
  • Hexen müssen Brennen

    Die Kinderhexe
    werderaner

    werderaner

    05. November 2016 um 12:08 Rezension zu "Die Kinderhexe" von Roman Rausch

    Würzburg zur zeit des Dreißigjährigen Krieges. Die Stadt ist in Hexenwahn und die Scheiterhaufen lodern.Als die alte Hebamme Babette sterben muss schwört die zehnjährige Kathi Rache und verdächtigt mit einer Freundin angesehene Bürger beim Hexensabbat gesehen zu haben. Man glaubt ihnen und niemand ist mehr vor ihren Urteil sicher..Am ende sind sie aber auch nicht mehr sicher und werden beschuldigt.Das Buch zeigt eindrucksvoll wie schnell man in der zeit als Hexe beschuldigt und Verbrannt wurde , eine Anklage genügte und unter ...

    Mehr
  • Das Protokoll der letzten 24 Stunden des vergehenden, alten Würzburg im Roman „Bombennacht“.

    Bombennacht
    Christoph_Pitz

    Christoph_Pitz

    04. November 2016 um 00:04 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Wenn man in Würzburg oder der unterfränkischen Region lebt, so ist der 16. März ein fester Bestandteil des Kalenders. Wenn man als Besucher in die Stadt kommt, so hat man von diesem Datum zumindest gehört oder erfährt nun davon. Damals, als die Bomben fielen und der sich anschliessende Feuersturm noch in Frankfurt am Himmel zu sehen war. Jahr für Jahr läuten am 16. März um 21:20 Uhr die Glocken der Stadt. Der Zeitpunkt, als die Bomben fielen. Ein beklemmendes Gefühl. Am Grafeneckart hängt die Fahne mit den Namen der Opfer; es ...

    Mehr
    • 2
  • Bombennacht von Roman Rausch

    Bombennacht
    Schalkefan

    Schalkefan

    03. November 2016 um 12:20 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Selten habe ich ein so aufwühlendes und tief gehendes Buch wie Bombennacht von Roman Rausch gelesen. Das Buch nimmt den Leser mit nach Würzburg im Jahr 1945. Kurz vor Kriegsende hofft die Stadt auf eine Verschonung der Bombardements, da ja angeblich Churchill seine schützende Hand über die Stadt am Main halten würde.Und so beginnt der 16. März auch wie ein schöner Vorfrühlingstag und mit der Hoffnung der Würzburger, das es der Stadt und den Menschen bald wieder besser gehen würde und der schlimme Krieg nun seinem Ende zusteuern ...

    Mehr
  • Bombennacht von Roman Rausch

    Bombennacht
    Helli

    Helli

    02. November 2016 um 22:40 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Bombennacht von Roman RauschBuch:     16. März 1945: Ein friedlicher und sonniger Frühlingstag bricht in Würzburg an. Tausende Flüchtlinge haben in der Stadt am Main Zuflucht gefunden, unter ihnen Eugen, ein deutsch-russischer Junge, der sich vor der SS hüten muss. In der Nervenheilanstalt in der Füchsleinstraße kümmert sich Professor Werner um die vielen Kriegsverletzten. Da taucht ein totgeglaubtes Mädchen auf, das seine menschenverachtenden Praktiken offenlegen kann. Krankenschwester Fanny erkennt in ihr eine ehemalige ...

    Mehr
  • Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Bombennacht
    dorli

    dorli

    02. November 2016 um 22:08 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Würzburg. Der 16. März 1945 beginnt für die meisten Würzburger ähnlich wie auch die vergangenen Kriegstage. Die Stadt ist bisher von größeren Angriffen verschont geblieben und die Einwohner sind voller Hoffnung, dass es auch so bleibt. Dass sich an diesem Tag im englischen Morton Hall die Bomberstaffel Nr. 5 der Royal Air Force auf einen tödlichen Flächenangriff vorbereitet, ahnt an dem ruhigen Frühlingsmorgen in Würzburg niemand…In „Bombennacht“ katapultiert Roman Rausch den Leser direkt in das Jahr 1945 und schildert sehr ...

    Mehr
    • 2
  • weitere