Roman Rausch

(307)

Lovelybooks Bewertung

  • 294 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 3 Leser
  • 139 Rezensionen
(126)
(122)
(47)
(9)
(3)

Lebenslauf von Roman Rausch

Studium der Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkte: Marketing und Medienwirtschaft. Wechselnde Tätigkeiten in Hörfunk, TV-Produktion und Verlag. Ab 1999 erste Veröffentlichung - "Tiepolos Fehler" (erster Teil der Kommissar-Kilian-Reihe). Seitdem freier Autor und Schriftsteller. Mehr unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Roman_Rausch bzw. http://www.rowohlt.de/autor/Roman_Rausch.22677.html oder http://roman-rausch.de

Bekannteste Bücher

Die Brücke über den Main

Bei diesen Partnern bestellen:

Bombennacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Der falsche Prophet

Bei diesen Partnern bestellen:

Die letzte Jüdin von Würzburg

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kinder des Teufels

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kinderhexe

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Seilschaft

Bei diesen Partnern bestellen:

Meet the Monster

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Caffeehaus

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Mordkreuz

Bei diesen Partnern bestellen:

No Surrender

Bei diesen Partnern bestellen:

Weiß wie der Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Gesang der Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Roman Rausch
  • Brückenbauerei

    Die Brücke über den Main
    schreibwasueber

    schreibwasueber

    10. June 2017 um 22:14 Rezension zu "Die Brücke über den Main" von Roman Rausch

    Zugegeben, besonders fasziniert hat mich der Titel "Die Brücke über den Main" von Roman Rausch, erschienen bei Rowohlt, erst einmal nicht. Als ich angefangen habe zu lesen, hat mich die Mainbrücke bei Würzburg dann doch in ihren Bann gezogen. Roman Rausch beginnt seine "Brückengeschichte" in der keltischen Zeit und endet, wie so viele, in der Zeit des zweiten Weltkrieges. Schade eigentlich, dass immer alles beim zweiten Weltkrieg endet. Danach gab es noch das Thema der Wiedervereinigung 1989. Ist da nichts erzählenswertes ...

    Mehr
  • Würzburgs Alte Mainbrücke hat viel zu erzählen

    Die Brücke über den Main
    Julia_liest

    Julia_liest

    22. May 2017 um 21:43 Rezension zu "Die Brücke über den Main" von Roman Rausch

    Im Roman "Die Brücke über den Main" von Roman Rausch steht die Alte Mainbrücke im unterfränkischen Würzburg im Mittelpunkt einer 3000 Jahre umfassenden Geschichte - von der ersten Besiedelung des Maintals, bis hin zur Sprengung der Brücke 1945 durch die Nazis.Das damals sensationelle Bauwerk aus Stein leitet die glorreichen Zeiten Würzburgs ein und begleitet die Stadt bis zu ihrem Niedergang am Ende des Zweiten Weltkriegs.Die Brücke hat viele Bischöfe kommen  und gehen sehen, unzählige Kaufleute haben sie mit ihren Karren ...

    Mehr
  • Ein Stück deutsche Geschichte

    Die Brücke über den Main
    buchbaron69

    buchbaron69

    04. May 2017 um 03:23 Rezension zu "Die Brücke über den Main" von Roman Rausch

    KlappentextEine Brücke für alle ZeitenDie Alte Mainbrücke in Würzburg blickt auf eine fast tausendjährige Geschichte zurück. Das wechselvolle Schicksal dieses Bauwerks erzählt Roman Rausch in einem großen, Jahrhunderte überwölbenden Roman. Von ihrem sagenhaften Bau über Zeiten von Bruderzwist, Not und Wohlstand, Hexenwahn und Bauernkrieg, bis zur Sprengung durch die Nazis vor den anrückenden Amerikanern wird hier die Geschichte einer Stadt und einer Landschaft zum Leben erweckt. Ein historischer Roman wie ein Gemälde der ZeitDer ...

    Mehr
  • Bombennacht...

    Bombennacht
    clary999

    clary999

    Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Die letzten 24 Stunden des alten Würzburg   „…Der Krieg war entschieden, alle Truppenteile waren im Rückzug oder in Auflösung begriffen. Man feuerte auf einem am Boden liegenden Feind…“ Zitat aus dem Buch, Seite 68 Zum Inhalt: Würzburg, 16. März 1945: Am Morgen eines sonnigen Frühlingstag. Die junge Krankenschwester Fanny arbeitet in der Nervenheilanstalt in der Füchsleinstraße, ein SS- Lazarett für Kopfverletzte. Immer mehr Verletzte werden eingeliefert. An diesem Tag taucht ein junges Mädchen auf. Fanny versucht mehr über sie ...

    Mehr
    • 10
    mabuerele

    mabuerele

    19. February 2017 um 21:12
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    zu Buchtitel "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" von Anna McPartlin

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert ...

    Mehr
    • 2535
  • Die letzten 24 Stunden der "Perle am Main"

    Bombennacht
    Brixia

    Brixia

    14. February 2017 um 21:18 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    "Im dunklen Krankensaal roch es nach Urin und flüchtigem Desinfektionsmittel."(S.11, erster Satz aus "Bombennacht" von Roman Rausch) Meine Meinung Roman Rausch nimmt sich mit seinem Roman "Bombennacht" einem schweren, historischen Thema an. Da er bisher bereits mit seinen Büchern vorwiegend aus dem Bereich Krimi/Thriller bekannt ist, ist dies eine ganz neue Seite des Autors. Mir persönlich gefallen die Werke eben jener Autoren die historische Fakten und Augenzeugenberichte für den Leser zusammenfassen und damit ein ...

    Mehr
  • Roman Rausch Bombennacht

    Bombennacht
    FabAusten

    FabAusten

    03. February 2017 um 21:47 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Der 16. März 1945 wird einer der ersten sonnigen, wärmenden Frühlingstage des Jahres werden. Würzburg ist voller Flüchtlinge, die ebenso wie die Einwohner auf das Ende des Kriegs hoffen. In der Stadt fühlen sie sich sicher. Die Alliierten werden doch nicht die Stadt bombardieren, in der Churchill studiert hat. An diesem Tag wird Julius die Schule schwänzen und in dem deutsch-russischen Eugen einen neuen Freund finden. Schwesternschülerin Fanny wird erkennen, was in den letzten Jahren in der Nervenheilanstalt vor sich ging und ...

    Mehr
  • Lesechallenge im Dezember: Ein Monat voller Rezensionen und Lesestunden - der LoReSchreMa

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Lesechallenge im Dezember: Ein Monat voller Rezensionen und Lesestunden - der LoReSchreMa! Zum Ende des Jahres widmen wir uns dieses Mal bei der LovelyBooks Lesechallenge nicht einem einzelnen Buch, sondern drehen die Spieß um und schreiben selber! Rezensionen nämlich! Nachdem wir das ganze Jahr über so viel gelesen haben, nutzen wir die besinnliche Zeit, um all die Rezensionen zu schreiben, die während des Jahres liegengeblieben sind!Beim großen LovelyBooks-Rezensions-Schreib-Marathon wollen wir dafür sorgen, dass der Stapel der ...

    Mehr
    • 2165
  • Rezension: "Bombennacht" von Roman Rausch

    Bombennacht
    Anchesenamun

    Anchesenamun

    28. November 2016 um 16:16 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    Als Würzburgerin ist mir natürlich die Geschichte der verhängnisvollen Bombennacht bekannt, ich stand schon oft vor dem Denkmal im Rathaus, das ein Modell des zerstörten Würzburgs zeigt, und kenne auch ein paar Augenzeugenberichte. Wer heute durch diese wunderschöne Stadt läuft, kann sich kaum vorstellen, dass damals ein Hölleninferno die historische Altstadt zu 90% zerstörte und unzählige Menschenleben forderte. Roman Rausch, der vor allem als Autor historischer Romane und Krimis/Thriller bekannt ist, hat sich nun dieses ...

    Mehr
  • 16. März 1945: Der dunkelste Tag in der langen Geschichte Würzburgs

    Bombennacht
    Julia_liest

    Julia_liest

    14. November 2016 um 19:55 Rezension zu "Bombennacht" von Roman Rausch

    16. März 1945, der Krieg ist verloren, der deutsche Widerstand gebrochen. Das fränkische Würzburg ist zu einem riesigen Lazarett und zum Zufluchtsort für tausende Menschen geworden, deren Heimat längst zerstört ist.In der wunderschönen Stadt am Main mit über 1000-jähriger Geschichte und äußerst wertvollen Kulturgütern beginnt ein sonniger Frühlingstag und die Menschen blicken voller Hoffnung in die Zukunft. Die Alliierten würden sie nun sicher verschonen, zumal Churchill hier studiert hat.Fanny, eine junge Krankenschwester, ...

    Mehr
  • weitere