Roman Schatz Gebrauchsanweisung für Finnland

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(12)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gebrauchsanweisung für Finnland“ von Roman Schatz

'Wenn Schnaps, Teer und Sauna nicht helfen, dann ist die Krankheit tödlich', so ein finnisches Sprichwort. Die Sauna ist Finnlands bekanntestes Exportgut – gefolgt von Nokia-Handys und den Leningrad Cowboys. Finnland ist vor allem eins: intakte Natur; ein Paradies für Kanuten, Langläufer, Fliegenfischer und Hundeschlittenfahrer. Der Deutsche Roman Schatz, in Finnland ein Star, erklärt uns ein Land, das zu siebzig Prozent aus Wald besteht und dessen Bildungssystem Weltspitze ist. Ein Volk, das als wortkarg, skurril und dauermelancholisch gilt. Eine Sprache, die neben 'Honigpfote' noch elf Wörter für 'Bär' kennt, aber keins für 'bitte'. Und eine Kultur, deren erste eigene Filmproduktion 'Die Schwarzbrenner' hieß.

Amüsant, anekdotenreich und kennerhaft werden die Finnen beschrieben. Das eine oder andere Klischee ist dabei wohl unvermeidlich.

— DanielaN
DanielaN
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Finnland für Finnland-Liebhaber und die es werden wollen

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    DanielaN

    DanielaN

    30. October 2015 um 15:47

    Roman Schatz lebt seit 1986 in Finnland und hat sich dort einen Namen als Journalist, Buchautor, Moderator gemacht (ich glaube, für die Finnen ist er der Deutsche schlechthin). In seiner Gebrauchsanweisung beschreibt er seine Wahlheimat kenntnisreich, mit Augenzwinkern und vergnüglichen Anekdoten. Das Buch ist mehr als eine "Gebrauchsanweisung", denn der Leser erfährt auch viel über die Geschichte und die Natur Finnlands. So werden einem das Land, seine Einwohner und ihre Eigenheiten verständlicher. Besonders gut fand ich interkulturelle Themen wie "Kommunizieren mit Finnen". Denn dabei kann man schon ins Fettnäpfchen treten, wenn man sich über bestimmte "Sprechregeln" nicht bewusst ist. Gern hätte ich mehr von solchen Themen gelesen. Leider - und es ist wohl unvermeidlich, wenn man "die" Finnen beschreiben will - werden auch bestimmte Klischees hervorgeholt und zementiert. Zum Beispiel das Thema Alkohol: Zwar stellt Roman Schatz fest, dass die Finnen nicht mehr als andere Europäer trinken. Dann aber beschreibt er seitenlang, wie die Finnen sich dem Suff hingeben, wie sie  gern mal aggressiv dabei werden usw. Schade, dass es hier nicht zu differenzierterer Betrachtung gereicht hat. Ich selbst habe auch in Finnland gelebt und kenne nur Leute, die keinen oder kaum Alkohol trinken. Die gibt´s also auch.

    Mehr
  • interessante und aktuelle Informationen. Klärt auf und hilft Stolpersteine zu vermeiden.

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    wikiauslandde

    wikiauslandde

    17. September 2014 um 08:45

    Gebrauchsanweisung für Finnland gibt alle wichtige Information um Finnland und die Finnen kennenzulernen. Der Autor Roman Schatz lebt schon über dreißig Jahre in Finnland und zeigt in diesem Buch Finnland: Die Geschichte und Kultur (Schriftsteller, Regisseure, Bands) sowie die Wirtschaft (geschichtliche Entwicklung, Nokia, Krise), die finnischen Spezialitäten (Kaffee, Kaugummi, Essen), die populären Sportarten, die Regionen (Helsinki, Tampere, Turku, Österbotten, Lappland), Immigranten. Dazu vermittelt er mit mehreren Kapiteln einen tiefen Einblick in die besondere Art der Finnen. Die andere Art der Kommunikation, die Rolle Mann- Frau, die negativen Seiten (Dunkelheit, Depression, Alkohol und Gewalt, Feuerwaffen), die schwierige finnische Sprache. Fazit: interessante und aktuelle Informationen. Klärt auf und hilft Stolpersteine zu vermeiden.

    Mehr
  • 'Am wohlsten fühlt sich ein Finne, wenn er alleine in der dunklen Sauna sitzt [...].'

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    sabatayn76

    sabatayn76

    01. September 2014 um 22:13

    'Am wohlsten fühlt sich ein Finne, wenn er alleine in der dunklen Sauna sitzt und über den Tod nachdenkt.' Inhalt: Der Wahlfinne Roman Schatz berichtet in seiner 'Gebrauchsanweisung für Finnland' von Geschichte und Politik, Alkohol und Drogen, Essen und Wohnen, Kunst und Kultur, Sauna und Tango, Depression und Suizidalität, Sprache und den feinen Nuancen der Kommunikation, Wirtschaft und Geschlechterrollen. Mein Eindruck: Ich war noch nie in Finnland und habe mich bislang kaum mit dem Land beschäftigt. Roman Schatz hat es geschafft, mir Finnland und die Finnen nahe zu bringen, meine Neugier zu wecken und mir jede Menge Wissen zu vermitteln. Dass der Autor fasziniert von Land und Leuten ist, ist deutlich zu merken, obwohl er nicht nur auf positive Facetten eingeht, sondern auch viele Schattenseiten anspricht und sich positive und negative Aspekte Finnlands hier die Waage halten. Gerade dies hat mir sehr gut gefallen, denn so entsteht ein komplexes Bild des Landes, keine geschönte und verklärte Darstellung, die naiv ist und keineswegs der Realität entsprechen kann. Auch Roman Schatz' Erzählstil hat mir gefallen: sympathisch und humorvoll berichtet er von großen Ereignissen der Geschichte und erzählt kleine, persönliche Anekdoten. Durch den unterhaltsamen Schreibstil sowie die knappen und gut gegliederten Kapitel liest sich das Buch sehr schnell und flüssig, und bei mir kam an keiner Stelle Langeweile auf. Sehr schön fand ich auch, wie aktuell das Buch ist: es wird sogar die aktuelle Krise in der Ukraine erwähnt. Mein Resümee: Der Autor hat mich mit seiner Begeisterung für das Land angesteckt. 'Gebrauchsanweisung für Finnland' macht große Lust auf eine Finnland-Reise (und ein bisschen auch auf radikales Auswandern).

    Mehr
  • Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Finnland" von Roman Schatz

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    30. September 2011 um 14:41

    Die Reihe „Gebrauchsanweisung für…“ aus dem Piper Verlags ist eine seit einigen Jahren eine immer erfolgreicher werdende Serie von Reiseführern der ganz besonderen Art. Autoren, die das jeweilige Land oder die jeweilige Stadt oft seit Jahrzehnten wie aus der Westentasche kennen, beschreiben nicht nur die Geschichte und Kulturgeschichte, sondern geben auch wertvolle Hinweise und Hintergrundinformationen für Menschen, die dorthin reisen wollen. Dabei unterscheiden sie sich von anderen Reiseführern durch die Qualität, vor allem die sprachliche Qualität, die stellenweise zu richtig guter Literatur wird. Hier in dem vorliegenden Buch über Finnland, das schon in die zweite Auflage gegangen ist, obwohl Finnland ja nun nicht gerade zu den stark gebuchten Reisezielen der Deutschen zählt, gibt der 1986 nach eine Eheschließung mit einer Finnin nach Finnland ausgewanderte in Überlingen am Bodensee geborenen Roman Schatz seine ganz eigene Darstellung eines Landes mit viel Landschaft und wenig Menschen. Das Buch eignet sich hervorragend als anspruchsvolle Vorbereitung für eine Finnlandreise , aber auch als kulturgeschichtliche Hintergrundinformation etwa für Menschen, die gerne Krimis oder andere Literatur aus Finnland lesen, die in den letzten 10 Jahren bei uns zu einer großen Beliebtheit gelangt ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Finnland" von Roman Schatz

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    christiane

    christiane

    17. September 2010 um 07:55

    Eine kurze Reise nach Finnland will vorbereitet sein u. womit geht das besser als mit einem Exemplar aus der Reihe der Gebrauchsanweisungen, dachte ich und wurde nicht enttäuscht. Der Leser merkt sofort, dass hier jemand berichtet der mehr als 20 Jahre im Land lebt u. sich eingelebt, akklimatisiert hat u. in der Kultur des Gastlandes aufgeht. Schatz gibt nicht nur historischen Hintergrund, sondern greift jedes Thema auf, dass einem in den Sinn kommt, wenn man an Finnland an denkt. Er berichtet uns über das Saunieren in Finnland, den persönlichen Kampf der Menschen mit den dunklen Wintermonaten, dem Stolz der Finnen auf Ihr Land und Kunst, Kultur, Sport etc pp. Er schreibt mit Humor und so ist die Gebrauchsanweisung für Finnland kurzweilig, unterhaltsam u. über weite Strecke sehr amüsant zu lesen, sodass ich währenddessen schon überlegt habe, dass es auch ein Buch für Menschen ist, die nicht schon in der Planung für die nächste Finnlandreise stecken. Wer sich selbst ein paar Gedanken über interkulturelles Miteinander gemacht hat, wird beim Lesen merken, dass auch Schatz sich in diesem Bereich sehr gut auskennt u. nicht zuletzt wird der Leser u. Reisende nach der Lektüre merken, dass ihm vieles, was Schatz beschreibt vor Ort wieder begegnet. Ich war in jedem Fall sehr froh, meinen Mitreisenden den Sinn u. Zweck der in allen finnischen Toiletten befindlichen Duschschläuchen nach der Lektüre erläutern zu können...

    Mehr
  • Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Finnland" von Roman Schatz

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. August 2010 um 08:52

    Das Ganze ist kein Reiseführer, sondern eine Mischung aus landeskundlichem Werk und Anekdotensammlung. Roman Schatz ist selbst Deutscher und lebt schon seit mehr als 20 Jahren in Finnland. Er erzählt hier, was für die Finnen speziell ist, gibt ein paar Informationen zu Geschichte und Politik und berichtet, was ihm so alles Lustiges passiert ist. Manchmal war mir das Ganze ein wenig zu selbstdarstellerisch, zu sehr in die Richtung „Jetzt erzähl ich mal, was ich alles Tolles gemacht habe!“, aber die meiste Zeit habe ich mich durchaus amüsiert beim Lesen. Klar, solche Sachen wie die überaus komische Sprache, die Leidenschaft der Finnen fürs Saunieren und für den ausschweifenden Alkoholkonsum sind allseits bekannt, aber er geht auch auf weniger bekannte Fakten ein, genauso wie auf (bisher vielleicht weniger bekannte) geschichtliche Entwicklungen und die finnische Alltagskultur. Es ist also ein Rundumschlag und somit eine schöne Vorbereitung auf einen Urlaub oder auch auf einen längeren Aufenthalt dort (wobei sich in letzterem Falle die Vorbereitung nicht darauf beschränken sollte, aber das ist ja klar), und mir persönlich sind die Finnen dadurch noch sympathischer geworden.

    Mehr
  • Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Finnland" von Roman Schatz

    Gebrauchsanweisung für Finnland
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2010 um 18:19

    Roman Schatz ist mir als selbsternannter "König von Helsinki" nicht gerade angenehm im Gedächtnis. Mit diesem Buch kann er mich allerdings überzeugen. Mit einem Sinn für Humor schreibt er ausfühlich über Land, Leute, Gewohnheiten, Vorurteile und Tatsachen. Mancher Absatz lässt mich als Leserin und bekennende Finnlandreisende schmunzeln, vieles erkenne ich wieder und beschreibt herrlich die Eigenart des Volkes. Aber nicht nur komisches finde man in dem Buch, auch ernsthafte Themen werden angeschnitten. Das Buch ist ein Volltreffer, einziges Manko, ich wäre über ein paar Fotos im Buch erfreut gewesen.

    Mehr